close

Contact

Hessen Film and Media Academy (hFMA)
address: Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.Fl
63065 Offenbach am Main
Germany

phone +49 (0) 69 830 460 41

please find driving directions here

Managing Director
Anja Henningsmeyer (Monday to Thursday) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Employees:
Csongor Dobrotka (Wednesday) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (Monday, Wednesday, Tuesday) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (Monday, Wednesday, Thursday) – schimmer(at)hfmakademie.de

News

Film, Competition

Call For Entries: Berlinale Talents 2023

Bis zum 1. September 2022 können sich aufstrebende Filmschaffende für Berlinale Talents bewerben. Die Talentförderinitiative bietet 200 Kreativen aus 14 Filmgewerken eine Vielzahl von Think Tanks, Talks, Workshops und Labs. Mit über 9.000 Alumni in mehr als 130 Ländern gehört Berlinale Talents zudem zu den größten Filmcommunitys weltweit.
Erstmals können sich auch Digital Set Designer*innen mit...

Read more

Bis zum 1. September 2022 können sich aufstrebende Filmschaffende für Berlinale Talents bewerben. Die Talentförderinitiative bietet 200 Kreativen aus 14 Filmgewerken eine Vielzahl von Think Tanks, Talks, Workshops und Labs. Mit über 9.000 Alumni in mehr als 130 Ländern gehört Berlinale Talents zudem zu den größten Filmcommunitys weltweit.

Erstmals können sich auch Digital Set Designer*innen mit rund fünf- bis zehnjähriger Berufserfahrung bewerben. Im Produktionsalltag sind die Weltenentwickler*innen aus den Bereichen CGI, VFX und immer mehr auch XR längst etablierte Crewmitglieder, und mit der Pandemie hat das Digitale noch einmal einen Schub bekommen. Mit der Erweiterung werden in den Workshops Brücken zwischen Kreativität und innovativer Technik geschlagen.

Berlinale Talents setzt bei der Projektberatung verstärkt auf Schwarmintelligenz: Talente aus Regie, Drehbuch und Produktion können sich für die neuen „Talents Consultations“ bewerben, um dann methodisch unterstützt zu werden und in kollegialer Beratung miteinander Lösungsansätze zu entwickeln.

Die differenzierte und schrittweise Umsetzung von sozialer, ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit definiert seit mehr als zehn Jahren immer stärker die Arbeit der Berlinale in allen ihren Bereichen. Der Bewerbungsaufruf lädt ein, nachhaltiges Filmemachen bereits in frühen Entwicklungsstadien hinsichtlich z.B. ressourcenfreundlicher Wahl der Drehorte und fairer Arbeitsbedingungen mit zu bedenken. In einem weiteren Segment beschreiben Bewerber*innen ihr eigenes Umfeld mit Blick auf Diversität und Inklusion, damit strukturelle Benachteiligungen bei der Auswahl besser berücksichtigt werden können.

Alle Informationen gibt es auf der Webseite.


Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up