close

Contact

Hessen Film and Media Academy (hFMA)
address: Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.Fl
63065 Offenbach am Main
Germany

please find driving directions here

You can reach us from Monday to Friday 10am - 4:30pm

Provisional Managing Director
Lara Nahrwold (Monday to Friday) – nahrwold(at)hfmakademie.de

Employees:
Csongor Dobrotka (Wednesday) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (Monday to Thursday) – schimmer(at)hfmakademie.de

Event

Save the date: Archivpräsentation LIGHTCONE


Das Wochenende vom 25. und 26. Oktober 2014 gehört ganz dem Experimentalfilm: Im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt am Main wird Euch der berühmte Pariser Filmverein LIGHTCONE vorgestellt.
 
Sieben Programme, präsentiert von fünf Gästen, geben Einblick in den vielfältigen und reichen Archivbestand von LIGHTCONE und schaffen Überblick über das internationale Experimentalfilmschaffen der...

Read more

Das Wochenende vom 25. und 26. Oktober 2014 gehört ganz dem Experimentalfilm: Im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt am Main wird Euch der berühmte Pariser Filmverein LIGHTCONE vorgestellt.
 
Sieben Programme, präsentiert von fünf Gästen, geben Einblick in den vielfältigen und reichen Archivbestand von LIGHTCONE und schaffen Überblick über das internationale Experimentalfilmschaffen der letzten Jahrzehnte. Von Kurt Kren über „Zorn’s Lemma“ (Bild) zu Rose Lowder und Giovanni Martedi – Filmkunst-Liebhaber kommen voll auf ihre Kosten!

Zum ersten Programm (Samstag, 25.10., 16 Uhr) wird der Sammlungsleiter des Light Cone-Archivs, Christophe Bichon, in Frankfurt begrüßt. Der profunde Kenner des weltweiten Experimentalfilmschaffens stellt neben Schlüsselwerken der Experimentalfilmgeschichte, die man jedes Mal aufs Neue gerne wiedersieht (MOTHLIGHT von Stan Brakhage, COLOUR FLIGHT von Len Lye), Filme und Filmemacher vor, die wichtig für die Entwicklung des Archivs waren.
Weitere Gäste sind: 


  • der Filmprofessor und langjährige Mitarbeiter der Cinémathèque française, Vincent Deville, der anhand von Paul Sharits' T,O,U,C,H,I,N,G und Hollis Framptons ZORN’S LEMMA über die Montage im Experimentalfilm spricht (Samstag, 25.10., 18 Uhr);

  • Gisèle Rapp-Meichler, Vereinsvorsitzende von Light Cone, die ihr Filmschaffen aus der Zeit der Pariser Experimentalfilm-Kollektive vorstellt (Sonntag, 26.10., 12 Uhr);
  • und 
Karola Gramann und Heide Schlüpmann (Kinothek Asta Nielsen e.V.), die ein Programm (Sonntag, 26.10., 17 Uhr) mit Filmen von Rose Lowder und Cécile Fontaine einführen, zwei Filmemacherinnen, deren farbenprächtige und wirklichkeitsverzaubernde Filme lange nicht gezeigt wurden.

Das vollständige Filmprogramm ist unter www.filmkollektiv-frankfurt.de zu finden.

Zur Veranstaltung erscheint eine Broschüre, die Interviews mit u.a. Christophe Bichon und Aufsätze, etwa von Nicole Brenez und Peter Gidal, über einzelne Filmemacher enthält.
 
Es freut sich auf Euer Kommen
das Filmkollektiv Frankfurt

Filmkollektiv Frankfurt – Projektionsraum für unterrepräsentierte Filmkultur e.V.
www.filmkollektiv-frankfurt.deinfo@filmkollektiv-frankfurt.dewww.facebook.com/FilmkollektivFrankfurt
Unterstützt mit Mitteln der Hessischen Filmförderung

Filmkollektiv-Publikation No. 2: “On the cinema of Karpo Godina or A book in 71 383 words” 


Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up