close

Contact

Hessen Film and Media Academy (hFMA)
address: Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.Fl
63065 Offenbach am Main
Germany

please find driving directions here

You can reach us from Monday to Friday 10am - 4:30pm

Provisional Managing Director
Lara Nahrwold (Monday to Friday) – nahrwold(at)hfmakademie.de

Employees:
Csongor Dobrotka (Wednesday) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (Monday to Thursday) – schimmer(at)hfmakademie.de

Event

Lecture & Film: Zwei Stadtansichten: Ray und Ghatak

In der Lecture & Film-Reihe „Ein Auge für die Welt: Die Filme von Satyajit Ray" führen namhafte Expert*innen in die vielfältigen Werke von Satyajit Ray ein.

Realisiert im Abstand von drei Jahren erzählen RAYS MAHANAGAR (The Big City, 1963)und RITWIK GHATAKS MEGHE DHAKA TARA (Der Wolkenbedeckte Stern, 1960) beideGeschichten von Frauen im Berufsleben. Die beiden Filme zeigen sich...

Read more

In der Lecture & Film-Reihe „Ein Auge für die Welt: Die Filme von Satyajit Ray" führen namhafte Expert*innen in die vielfältigen Werke von Satyajit Ray ein.

Realisiert im Abstand von drei Jahren erzählen RAYS MAHANAGAR (The Big City, 1963)und RITWIK GHATAKS MEGHE DHAKA TARA (Der Wolkenbedeckte Stern, 1960) beideGeschichten von Frauen im Berufsleben. Die beiden Filme zeigen sich überkreuzende,aber radikal unterschiedliche Sichten Kalkuttas nach der Unabhängigkeit und derAufteilung in Indien und Pakistan. Ghataks Zugang zum Kino und zu Bengalen lässtRays künstlerische Praxis und Weltsicht in einem anderen Licht erscheinen.

Donnerstag, 06.06.2024, 20 Uhr, im Kino des DFF
Ruchir Joshi (Kolkata)
Zwei Stadtansichten: Ray und Ghatak
Film: MAHANAGAR (Die Großstadt), Indien 1963, 128 min.
Film um 18 Uhr: MEGHE DHAKA TARA (Der wolkenbedeckte Stern), Indien 1960, 127 min.

Ruchir Joshi ist Filmemacher, Kolumnist und Schriftsteller in Kolkata.

Satyajit Ray (1922-1992) war der erste Regisseur aus Indien, der globale Anerkennung fand. Als Graphiker, Musiker, Schriftsteller und Regisseur gleichermaßen begabt, schuf Ray ein Werk, das alle Grenzen überschreitet: Die der Gattungen und Künste ebenso wie die der Kulturen. In der Lecture & Film-Reihe „Ein Auge für die Welt. Das Kino von Satyajit Ray“ gehen Kenner:innen dieses Werks der Frage nach, was Ray im Zeitalter nach der Globalisierung weiterhin wegweisend macht.

Vortrag findet in englischer Sprache statt.
Alle Informationen gibt es auf der Webseite.

Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up