close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags, mittwochs, dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags, mittwochs, donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

News

Tagung, Film, Diskussion, Event

Filmtage Globale Perspektiven: Fachtagung für interkulturelle Filmarbeit

Vom 15.-18. September findet in Frankfurt am Main die Fachtagung für interkulturelle Filmarbeit im Haus am Dom und im Museum für Moderne Kunst statt.
Die Tagung Filmtage Globale Perspektiven zeigt während der vier Tage rund 20 Filme in 11 Programmblöcken, dazu gehören alle Bewegtbildformen in unterschiedlichen Längen. Das Rahmenprogramm beinhaltet zwei hybride Panels und zwei Masterclasses mit...

Mehr erfahren

Vom 15.-18. September findet in Frankfurt am Main die Fachtagung für interkulturelle Filmarbeit im Haus am Dom und im Museum für Moderne Kunst statt.

Die Tagung Filmtage Globale Perspektiven zeigt während der vier Tage rund 20 Filme in 11 Programmblöcken, dazu gehören alle Bewegtbildformen in unterschiedlichen Längen. Das Rahmenprogramm beinhaltet zwei hybride Panels und zwei Masterclasses mit Dokumentarfilmschaffenden, die sich explizit auch an Studierende richten.

Am 17. September findet die Verleihung des Filmpreises Globale Perspektiven statt.

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei, erfordert jedoch eine vorherige Anmeldung.

Weitere Informationen und Anmeldung zur Tagung:

www.filmtage-globale-perspektiven.de
info@filmtage-globale-perspektiven.de


Seit 50 Jahren bietet die biennal stattfindende Tagung Filmtage Globale Perspektiven (bis 2017 Fernsehworkshop Entwicklungspolitik) einem Fachpublikum aus der nichtgewerblichen Kinoarbeit und der interkulturellen Film- und Bildungsarbeit die Möglichkeit, aktuelle Filmproduktionen über und aus den Ländern des Globalen Südens auf der Leinwand zu sichten. Filmschaffende, TV-Redakteur*innen sowie Akteur*innen aus der Entwicklungszusammenarbeit diskutieren in Filmgesprächen zu entwicklungspolitischen Themen des Globalen Südens in Hinblick auf die interkulturelle Filmarbeit; unter anderem: Globalisierung, Ursachen für Migration und Flucht, Klimawandel, Kriege, Land Grabbing, Menschenrechte, Arbeitsbedingungen auf dem Land und in der Stadt und Neokolonialismus. Rahmenveranstaltungen wie Studierenden-Workshops und Panel ergänzen das Filmprogramm.

Mit dem Filmpreis Globale Perspektiven (bis 2017 „Ein- Welt-Filmpreis NRW“) würdigt eine Fachjury Filmemacher*innen, deren Werke überzeugend auf Lebenswirklichkeiten und Perspektiven in den Ländern des Globalen Südens aufmerksam machen.

Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up