close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Anne-Kristin Feustel (dienstags und donnerstags) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags und dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags und donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

News

Call for Entries: 61. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Die Kurzfilmtage laden zur Einreichung für die Wettbewerbe ihrer 61. Ausgabe ein. Gesucht werden neue Arbeiten mit eigener visueller Sprache, neuen Blickwinkeln und Formen. Oberhausens Stärke seit 61 Jahren ist seine Offenheit für das Neue, Überraschende, Eigensinnige.
Wie in jedem Jahr werden die fünf Wettbewerbsprogramme Internationaler Wettbewerb, Deutscher Wettbewerb, NRW-Wettbewerb,...

Mehr erfahren

Die Kurzfilmtage laden zur Einreichung für die Wettbewerbe ihrer 61. Ausgabe ein. Gesucht werden neue Arbeiten mit eigener visueller Sprache, neuen Blickwinkeln und Formen. Oberhausens Stärke seit 61 Jahren ist seine Offenheit für das Neue, Überraschende, Eigensinnige.

Wie in jedem Jahr werden die fünf Wettbewerbsprogramme Internationaler Wettbewerb, Deutscher Wettbewerb, NRW-Wettbewerb, Kinder- und Jugendfilmwettbewerb und der MuVi-Preis organisiert. Die Wettbewerbsprogramme werden Mitte März bekannt gegeben.

Bis zum 16. Februar können noch Filme für den Deutschen Wettbewerb und den NRW-Wettbewerb eingereicht werden, für den MuVi-Preis für das beste Deutsche Musikvideo sogar noch bis zum 23. Februar

Die Anmeldefrist für das zweite Oberhausen Seminar läuft noch

Zum zweiten Mal wird während des Festivals gemeinsam mit LUX (London) und dem Robert Flaherty Film Seminar (New York) ein sechstägiges Seminar für Wissenschaftler, Kuratoren, Filmemacher und Künstler aus dem Bereich Bewegtbild veranstaltet. Anmeldungen sind bis zum 01.02. möglich.

Außerdem gibt es folgende Angebote:

Thema
Unter dem Titel "Das Dritte Bild – 3D-Kino als Experiment" wird im größten Programm dieser Art der letzten Jahre das künstlerische Potenzial dieses cineastischen Aufbruchs erforscht.

Profile
Hier werden fünf Künstler und Filmemacher aus verschiedenen Generationen und Ländern gewürdigt: William Raban (Großbritannien), Jennifer Reeder(USA), Mike Hoolboom (Kanada), Erkka Nissinen (Finnland) und Vipin Vijay(Indien).

Archive
In der Programmsektion Archive werden vier Archive präsentiert, die Aufmerksamkeit auf die Erhaltung des Experimentalfilm-Erbes lenken.

Podium
Seit 2006 sprechen hier ebenso prominente wie kenntnisreiche Teilnehmer über aktuelle Fragestellungen rund um die kurze Form. Hier setzen sich Künstler, Kuratoren und Autoren mit ästhetischen, technologischen, politischen oder wirtschaftlichen Fragen auseinander.

Markt
In der Video Library, einer der größten Ressourcen für die aktuelle kurze Form weltweit, stehen akkreditierten Fachbesuchern im Durchschnitt voraussichtlich rund 6.000 aktuelle kurze Filme zur Sichtung zur Verfügung.

Neben diesen wird es weitere vielversprechende Programmpunkte geben, zum Beispiel das Open Screening, den legendären Poetry Slam und die Festival Bar und das Festival Café.

Alle Informationen zum Festival und der Teilnahme gibt es auf der Website.

Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up