close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Anne-Kristin Feustel (dienstags und donnerstags) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags und dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags und donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

Termin

EASIER THAN PAINTING. DIE FILME VON ANDY WARHOL: Andy Warhols Geisterwissenschaft. Über Outer and Inner Space

Outer and Inner Space ist eines von Warhols bedeutendsten Porträts. Zwei nebeneinander projizierte Filmrollen zeigen jeweils seinen Superstar Edie Sedgwick im Dialog mit ihrem eigenen Videobild, so dass wir auf vier paarweise miteinander interagierende Sedgwicks blicken. Outer and Inner Space ist das Drama der Begegnung zweier Medien, Film und Video, aber auch das Drama seiner Begegnung des...

Mehr erfahren

Outer and Inner Space ist eines von Warhols bedeutendsten Porträts. Zwei nebeneinander projizierte Filmrollen zeigen jeweils seinen Superstar Edie Sedgwick im Dialog mit ihrem eigenen Videobild, so dass wir auf vier paarweise miteinander interagierende Sedgwicks blicken. Outer and Inner Space ist das Drama der Begegnung zweier Medien, Film und Video, aber auch das Drama seiner Begegnung des Stars mit der unheimlichen Phantomexistenz der eigenen medialen Spur.

Der Vortrag wird den hier inszenierten Spannungsverhältnissen in ihren medientheoretischen und ethischen Dimensionen näher nachgehen.

Ort, Programm und Termin:

Filmmuseum am Schaumainkai 41, Frankfurt am Main
Vortrag, Filmvorführung und anschließende Diskussion
06.02.2014, Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr

Preise:

Studierende: 4,50 €

Regulär: 9,00 € 


Filmprogramm:

Outer and Inner Space, 1965, 33’, Doppelprojektion / Screen Tests, 1964–66, ca. 40’

Juliane Rebentisch ist Professorin für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main und assoziiertes Mitglied des Frankfurter Instituts für Sozialforschung.

Downloads

Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up