close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer@hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (donnerstags) - dobrotka@hfmakademie.de
Klaus Schüller (montags und donnerstags) - schueller@hfmakademie.de
Mariana Schneider (dienstags und mittwochs) - info@hfmakademie.de

Projekt

Freikarten für Filmprogramme des goEast Filmfestivals

Die Veranstalter des goEast Filmfestivals in Wiesbaden stellen zu allen Filmprogrammen (Hochschulwettbewerbe I - III, Next Generation - Short Tiger 2012, PANIHIDA+Master Class, Case Study, Projektbörse, Podiumsdiskussion) jeweils 10 Freikarten für Studierende aus dem hFMA-Netzwerk zur Verfügung. Darüber hinaus besteht im Rahmen von MEET THE FILMSCHOOLS die Möglichkeit, VertreterInnen...

Mehr erfahren

Die Veranstalter des goEast Filmfestivals in Wiesbaden stellen zu allen Filmprogrammen (Hochschulwettbewerbe I - III, Next Generation - Short Tiger 2012, PANIHIDA+Master Class, Case Study, Projektbörse, Podiumsdiskussion) jeweils 10 Freikarten für Studierende aus dem hFMA-Netzwerk zur Verfügung. Darüber hinaus besteht im Rahmen von MEET THE FILMSCHOOLS die Möglichkeit, VertreterInnen der eingeladenen Akademien und Hochschulen persönlich kennenzulernen.

Für die Anmeldung muss bis zum 08.04.2013 eine e-mail mit Angabe des Namens, der Hochschule und des Studienganges sowie des gewünschten Tickets an gypp@filmfestival-goeast.de geschickt werden. Die Tickets werden nach dem first come, first serve Prinzip vergeben.

Die Programme im Einzelnen:

FREIKARTEN FÜR WETTBEWERBS- SCREENINGS

HOCHSCHULWETTBEWERB I (Animations- und Experimentalfilme) Donnerstag, 11.04. 22.15 Uhr
Ort: Caligari FilmBühne 

HOCHSCHULWETTBEWERB II (Dokumentarfilme) Freitag, 12.04. 22.00 Uhr
Ort: Caligari FilmBühne 

HOCHSCHULWETTBEWERB III (Kurzfilme) mit Verkündung der Gewinner der Publikumspreise
Samstag, 13.04. 22.15 Uhr
Ort: Caligari FilmBühne 

NEXT GENERATION SHORT TIGER präsentiert von German Films
Freitag, 12.04. 18.00 Uhr
Ort: Alpha 

SARAJEVO CITY OF FILM anschließend Präsentation von SARAJEVO CITY OF FILM und SARAJEVO TALENT CAMPUS
mit Mirsad Purivatra und Ena Dozo
Samstag, 13.04. 11.30– 13.00 Uhr
Ort: Caligari FilmBühne

TEILNAHME AM YOUNG PROFESSIONALS PROGRAMM - Je 10 Teilnahmekarten für das Young Professionals Programm

COMPETITION SCREENING UND MASTERCLASS “PANIHIDA” Donnerstag, 11.04. 18.30 Uhr (Caligari Filmbühne) und
Freitag, 12.04. 10.00- 12.00 Uhr (Festivalzentrum) 

Am Donnerstag haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit den Film PANIHIDA zu sehen, der im Wettbewerb von goEast vertreten ist und 2010 den Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung gewonnen hat. Am Freitagmorgen halten die Regisseurin Ana-Felicia Scutelnicu und die Produzenten Jonas und Jakob Weydemann eine Masterclass zur Realisierung des Projektes von der Entstehung der Koproduktion bis zum Gewinn des Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung und der Teilnahme am goEast Wettbewerb. 

PANIHIDA / PANIHIDA / PANIHIDA
REGIE / DIRECTOR: ANA-FELICIA SCUTELNICU
DEUTSCHLAND, REPUBLIK MOLDAU / GERMANY, REPUBLIC MOLDOVA 2012
61 MIN, DCP, COLOUR, RUM OMEU 

Eine alte Frau ist gestorben. In ihrem kleinen Dorf in der Republik Moldau trauern ihr Sohn Petru und ihre Enkeltochter Anishoara gemeinsam mit den Nachbarn. Gemäß ihren Traditionen und ihrem Glauben nehmen sie bei der Totenwache und in ihren Klagegesängen Abschied. Die ganze Nacht sitzt man bei Wein und Zigaretten und spricht über das Leben und den Tod, die eigene Vergänglichkeit. Und dann ist es Zeit, sie im offenen Sarg zu ihrer letzten Ruhestätte zu bringen. Während die Sommersonne unbarmherzig auf den Trauerzug hinunter brennt, scheint der Weg zum Friedhof unendlich weit zu werden. „Oma Ileana wird immer schwerer. Die Erde ruft sie ...“ Doch trotz aller Trauer, und obwohl die erschöpften Sargträger immer öfter rasten müssen, verliert die kleine Gemeinde nicht ihren Sinn für Humor. In Bildern von berückender Schönheit und Poesie erzählt die junge Regisseurin Ana-Felicia Scutelnicu eine scheinbar einfache Geschichte aus ihrer Heimat. Der Abschied von einem geliebten Menschen wird dabei jedoch unversehens zu einer Feier des Lebens, der Film zu einer Liebeserklärung an die Landschaft und ihre Bewohner. 

Director: Ana-Felicia Scutelnicu
Ana-Felicia Scutelnicu was born in 1978 in Chişinau in Moldova, then the USSR. After working for four years in theatre in Benin, West Africa, she moved to Germany and studied film direction at the DFFB (German Film and Television Academy Berlin). Her short films “Între ziduri“ (Between walls) and “Hinterhof“ (Backyard) were invited to numerous international film festivals and won several prizes. With “Panihida” she wins the Robert Bosch Coproduction Prize for coproductions between Germany and Eastern Europe. “Panihida” celebrates its world premiere at the International Film Festival Rome and wins the CinemaXXI Award. Currently she is working on her next project “Anishoara”, which won the “Best Pitch” Award at the WEMW coproduction market in Trieste. 

CASE STUDY Samstag, 13.04. 14.00- 16.30 Uhr (Festivalzentrum) 

Case Study zu den Projekten LITTLE RED PAPER SHIP mit Regisseurin Aleksandra Zarêba und Produzentin Lena Vurma, Gewinner des Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung 2011 in der Kategorie Animationsfilm und MANGO MANGA mit Regisseur Milen Vitanov und Produzent Samuel Weikopf, Gewinner des Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung 2012, ebenfalls in der Kategorie Animationsfilm. Anhand der beiden Animationsfilme LITTLE RED PAPER SHIP und MANGO MANGA werden der Entstehungs- und Herstellungsprozess einer internationalen Koproduktion geschildert. Von der ersten Idee, über die Teamfindung und Bewerbung für den Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung für Internationale Zusammenarbeit, bis zum Gewinn und dem fertigen Film werden die Herausforderungen von Koproduktionen erörtert. 

LITTLE RED PAPER SHIP Deutschland / Polen 2013
/ Regie: Aleksandra Zaraba
/ Produktion: Lena Vurma
13 Min, DCP, Farbe, kein Dialog 

Das Little Red Paper Ship träumt davon, neues Land zu entdecken. Obwohl nur ein kleines Papierschiff, glaubt es mit ganzem Herzen daran, dass alles möglich ist. Eines Tages begibt es sich auf die Reise, die seinen Traum erfüllen soll. Die Reise wird zu einem großen Abenteuer... das es für immer verändert. 

MANGO MANGA (Work in Progress)
Deutschland / Kasachstan
/ Regie: Milen Vitanov
/ Produktion: Samuel Weikopf
10 Min, Blu-ray, Farbe, bul OmeU 

Die Geschichte von Ati, die Ägypten mit dem Fahrrad verlässt, nur um die bulgarische Grenze zu erreichen. Aber unterwegs trifft sie auf fröhliche Spatzen, tapfere Katzen und ... einen Roma Weihnachtsmann. 

PROJEKTBÖRSE
Sonntag, 14.04. 11.00- 17.30 Uhr 

Zum sechsten Mal veranstaltet goEast eine Projektbörse für den Branchennachwuchs. Die TeilnehmerInnen haben die Chance, ihre Filmideen potentiellen Produzenten und Koproduzenten vorzustellen. Ziel ist es, PartnerInnen zur Bildung eines Teams zu finden, um sich beim Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung für Internationale Zusammenarbeit 2014 zu bewerben. Insgesamt haben sich 68 RegisseurInnen mit Projekten, 19 ProduzentInnen mit Projektideen und 13 ProduzentInnen aus 18 Ländern für die Projektbörse beworben. Ausgewählt wurden 10 Projektideen von jungen Talenten, u.a. aus Aserbaidschan, Estland, Georgien, Moldawien, Polen, Rumänien, Russland und Serbien sowie 10 potentielle ProduzentInnen. In Wiesbaden werden also die Grundsteine für zukünftige internationale Koproduktionen zwischen Ost und West gelegt.
Besucher der hFMA haben die Möglichkeit, die öffentliche Projektpräsentation zu besuchen und sich bei den Open Meetings für ein Gespräch mit ProduzentIn oder RegisseurIn einzutragen. 

PODIUMSGESPRÄCH
Dienstag, 16.04. 11.00- 13.00 Uhr (Festivalzentrum)
Podiumsgespräch mit RedakteurInnen von ARTE, 3sat/ZDFkultur und ZDF/ DAS KLEINE FERNSEHSPIEL. 

LOCATIONS
Festival Center /
Wiesbadener Casino-Gesellschaft
Friedrichstrasse 22
65185 Wiesbaden 

Festivalkino /
Caligari FilmBühne
Marktplatz 9
65183 Wiesbaden

MEET THE FILMSCHOOLS

goEast bietet im Rahmen des bereits zum dreizehnten Mal stattfindenden Hochschulfilmprogramms die Möglichkeit, VertreterInnen der eingeladenen Akademien und Hochschulen persönlich kennenzulernen. Eine Vorstellungsrunde informiert über die Geschichte der einzelnen Schulen und ihre Ausbildungsangebote. Die Hochschulen aus Budapest und München waren bereits 2003 bzw. 2005 bei goEast zu Gast und die VertreterInnen werden über Entwicklungen und Veränderungen an ihren Schulen berichten. Zudem geben sie auch einen Einblick in die Produktionsbedingungen an ihren Hochschulen. Anschließend werden in einer Diskussionsrunde mit den PodiumsteilnehmerInnen und ZuschauerInnen Fragen zu Standards in der Ausbildung, Kooperationen zwischen europäischen Hochschulen und der Öffnung der Lehre für die Neuen Medien erörtert.

Freitag, 12. April 2013 / 14:00 Uhr Café Maldaner, Marktstr. 34, Wiesbaden

Alle Informationen zum goEast Filmfestival und den Freikarten  gibt es natürlich auch auf der Website und in den angehängten Dateien.


Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up