close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Anne-Kristin Feustel (dienstags und donnerstags) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags und dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags und donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

News

Film, Event

Filmfest Hamburg 2021

Nach dem Motto »Filmfest für alle – überall in Hamburg« wurde 1992 das erste Filmfest in Hamburg eröffnet. Bis heute feierten rund 3000 nationale und internationale Filmproduktionen bei FILMFEST HAMBURG ihre Welt-, Europa- oder Deutschland-Premiere.

Filme von den wichtigsten internationalen Festivals in Cannes, Locarno und Venedig feiern hier vom 30.9. bis 9.10.2021 ihre Deutschlandpremieren,...

Mehr erfahren

Nach dem Motto »Filmfest für alle – überall in Hamburg« wurde 1992 das erste Filmfest in Hamburg eröffnet. Bis heute feierten rund 3000 nationale und internationale Filmproduktionen bei FILMFEST HAMBURG ihre Welt-, Europa- oder Deutschland-Premiere.

Filme von den wichtigsten internationalen Festivals in Cannes, Locarno und Venedig feiern hier vom 30.9. bis 9.10.2021 ihre Deutschlandpremieren, darunter die aktuell in Venedig mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnete Buchverfilmung Das Ereignis (Happening), der Locarno-Gewinnerfilm Die Rache ist mein, alle anderen zahlen bar, sowie der Jury-Preis-Gewinner von »Un Certain Regard« Große Freiheit, mit dem am 30. September das FILMFEST HAMBURG eröffnet wird.

Insgesamt stehen 110 Langfilme aus 57 Ländern auf dem Programm. Abschlussfilm ist Jacques Audiards Liebesreigen Wo in Paris die Sonne aufgeht über Lebens- und Liebesentwürfe vier junger Menschen im heutigen Paris. Der diesjährige Douglas Sirk Preis geht an den französischen Regisseur Leos Carax, der seinen in Cannes umjubelten Eröffnungsfilm Annette in Hamburg vorstellen wird.

Alle Informationen gibt es auf der Website.

Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up