close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags, mittwochs, dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags, mittwochs, donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

News

Film, Ausstellung, Event

Eröffnung der VIDEONALE.15 im Kunstmuseum Bonn

Die Videonale, 1984 in Bonn gegründet, ist die internationale Plattform für Videokunst und zeitbasierte Kunstformen. Mit der VIDEONALE.15 (27.2.- 19.4.2015) begeht das Festival For Contemporary Video Art ihr 30-jähriges Jubiläum.
Am Donnerstag, 26. Februar wird die Videonale um 20 Uhr im Kunstmuseum Bonn eröffnet. Die Ausstellung ist am Eröffnungsabend bis 24 Uhr geöffnet. Im Anschluss an die...

Mehr erfahren

Die Videonale, 1984 in Bonn gegründet, ist die internationale Plattform für Videokunst und zeitbasierte Kunstformen. Mit der VIDEONALE.15 (27.2.- 19.4.2015) begeht das Festival For Contemporary Video Art ihr 30-jähriges Jubiläum.

Am Donnerstag, 26. Februar wird die Videonale um 20 Uhr im Kunstmuseum Bonn eröffnet. Die Ausstellung ist am Eröffnungsabend bis 24 Uhr geöffnet. Im Anschluss an die Eröffnung wird eine herausragende künstlerische Arbeit mit dem Videonale Preis der KfW Stiftung ausgezeichnet.

Teil der Videonale und für Hessen dabei ist Jos Diegel (Alumni der HfG Offenbach) mit seinem Film "DAUERND MUßT DU ETWAS MACHEN WAS KEINEN ANFANG UND KEIN ENDE HAT".

Außerdem sind Arbeiten folgender weiterer Künstlerinnen und Künstler sind in der Ausstellung der VIDEONALE.15 zu sehen:

Ayla Pierrot Arendt, Udita Bhargava, Pauline Boudry & Renate Lorenz, Jenny Brady, Karolina Bregula, Wim Catrysse, Wojtek Doroszuk, Mahdi Fleifel, Christoph Faulhaber, Fabien Giraud & Raphaël Siboni, Shaun Gladwell, Philipp Gufler, Amina Handke, Constantin Hartenstein, Kerstin Honeit, Vika Kirchenbauer, Thomas Kneubühler, Ihra Lill, Lieux fictifs (diverse artists), Elin Magnusson, Rachel Mayeri, Marianna Milhorat, NEOZOON, Shelly Nadashi, Erkka Nissininen, Francois Nouguies, Alan Phelan, Cristina Picchi, Florian Pugnaire & David Raffini, Mateusz Sadowski, Gerhard treml & Leo Calice, The Otolith Group, Koen Theys, Anna Zett, Mikhail Zheleznikov, Tobias Yves Zintel.

Des weiteren zu sehen ist der 2. Teil der Jubiläumsaustellung „30 Jahre-30 Stimmen“ mit Werken von
Victor Alimpiev, Breda Beban & Hrovje Horvatic, Janet Biggs, Manon de Boer, Ivo Dekovic, Cerith Wyn Evans, Ken Feingold, Jeanne C. Finley, Jaqueline Forzelius, Geissler & Sann, Jean-Franҫois Guiton, Astrid Heibach, Annebarbe Kau, Dan Oki, Soc. Raffaello Sanzio, Evamaria Schaller, Herbert Wentscher.

Alle Informationen zur Videonale gibt es auf der Website. Weitere Informationen zum Beitrag von Jos Diegel gibt es hier.

Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up