close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Anne-Kristin Feustel (dienstags und donnerstags) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags und dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags und donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

News

Wettbewerb

Ausschreibung: FRANKFURT LAB RESIDENZPROGRAMM

Das Frankfurt LAB ist ein Proben- und Aufführungshaus für experimentelle Arbeit in den szenischen Künsten und der Musik mit zwei Theaterhallen. Es wird künstlerisch verantwortet von seinen Partnern Ensemble Modern, Forsythe Company, Hessische Theaterakademie, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst und dem Künstlerhaus Mousonturm.

Erstmals im Frühjahr 2014 schreibt das Frankfurt LAB ein...

Mehr erfahren

Das Frankfurt LAB ist ein Proben- und Aufführungshaus für experimentelle Arbeit in den szenischen Künsten und der Musik mit zwei Theaterhallen. Es wird künstlerisch verantwortet von seinen Partnern Ensemble Modern, Forsythe Company, Hessische Theaterakademie, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst und dem Künstlerhaus Mousonturm.

Erstmals im Frühjahr 2014 schreibt das Frankfurt LAB ein Residenzprogramm aus. Das Residenzprogramm wendet sich an Künstlerinnen und Künstler aus allen Sparten. Es bietet einen Monat Zeit für die Vorrecherche, Vorbereitung oder Weiterentwicklung von künstlerischen Arbeiten in einer der Probenhallen. Eine Residenz im Frankfurt LAB  bietet eine Probenraum, technisches Equipment nach Verfügbarkeit und eine grundständige technische Betreuung, sowie eine Materialkostenunterstützung und ein Stipendium von je 700 Eur pro Person für maximal drei Personen pro Residenz. Nach Absprache können Unterkunftskosten anteilig übernommen werden.

Das Frankfurt LAB bietet zudem die Möglichkeit, Arbeitsergebnisse des Residenzprogramms im Rahmen des neuen Formats Miniaturen vorzustellen.
2014 werden insgesamt vier Residenzen vergeben. Jeweils zwei Residenzen teilen sich die große Probenhalle, die durch eine Abtrennung in zwei Studios mit jeweils ca 250 qm umgewandelt wird. Im Foyer des Frankfurt LAB werden zudem Arbeitsplätze eingerichtet.

BEWERBUNG

Die Bewerbung sollte das künstlerische Vorhaben und die Fragestellung, an der im Frankfurt LAB gearbeitet werden soll, verdeutlichen (max. 3 Seiten). Es wird um ein Motivationsschreiben gebeten, das verständlich macht, warum am aktuellen Punkt des Laufbahn oder am augenblicklichen Entwicklungspunkt der Gruppe eine Residenz im Frankfurt LAB  sinnvoll erscheint (max 1 Seite). Der Bewerbung sollten zudem Lebensläufe der Beteiligten und eine Arbeitsprobe eines der letzten realisierten Projekte beigelegt werden. Alle Unterlagen müssen zusammen mit dem Bewerbungsformular (Download auf der Website) elektronisch per Mail eingereicht werden und es ist zu beachten, daß Videos und andere Mediendateien die nicht per Email gesendet werden können, den Jurymitgliedern online verfügbar zu machen sind. Über die Bewerbungen entscheidet eine Jury aus jeweils einem Vertreter der Partner und einem/einer externen Expertin.

Bewerbungsschluss: 23. Februar 2014

Rückfragen und Bewerbung bitte per Email an: residencies@frankfurt-lab.de

Alle Informationen gibt es auf der Website.

Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up