close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags, mittwochs, dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags, mittwochs, donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

Termin

Bis 15.11.2014 / Samstag (Studentisch)

Tagung, Workshop / Seminar

Universität Kassel

Tagung: Die Produktivität von Musikkulturen

Die Tagung "Die Produktivität von Musikkulturen" widmet sich den (Entwicklungs-)Dynamiken von Musikkulturen unter dem Diktum der Produktivität. Die Kultur wird in den letzten Jahren verstärkt aus kulturwirtschaftlicher Perspektive betrachtet. Begriffe aus der Wirtschaftswissenschaft gelangen verstärkt in kulturwissenschaftliche Diskurse und erfahrten dabei Anpassungen und Umdeutungen. Welche...

Mehr erfahren

Die Tagung "Die Produktivität von Musikkulturen" widmet sich den (Entwicklungs-)Dynamiken von Musikkulturen unter dem Diktum der Produktivität. Die Kultur wird in den letzten Jahren verstärkt aus kulturwirtschaftlicher Perspektive betrachtet. Begriffe aus der Wirtschaftswissenschaft gelangen verstärkt in kulturwissenschaftliche Diskurse und erfahrten dabei Anpassungen und Umdeutungen. Welche Bedeutungen kann der Begriff “Produktivität“ im Hinblick auf Musikkulturen annehmen und wie lassen sich diese “gewinnbringend” anwenden, um aktuelle Entwicklungsdynamiken zu beschreiben?


TAGUNGSPROGRAMM:

Freitag, 14.11.2014

  • Ab 13.00 Uhr: Empfang und Registrierung (Foyer des Konzertsaals)
  • 13.30 Uhr: Grußwort des geschäftsführenden Direktors des Instituts für Musik, Jan Hemming (Universität Kassel)
  • 14.00 Uhr: Panel 1: Theoretische Konzeptionen des Produktivitätsbegriffs, Moderation: Dennis Mathei (Ruhr-Universität Bochum)

Produktivität der Musik? Soziologische Kritik eines Begriffes:

Glaucia Peres da Silva (Universität Duisburg-Essen)

Herausforderungen der Konzeptualisierung der Produktivität von Musikkultur: Aljoscha Paulus und Carsten Winter (Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover)

  • 15.30 Uhr: Kaffeepause (Foyer des Konzertsaals)
  • 16.00 Uhr: Panel 2: Fallbeispiele, Moderation: Holger Schwetter (Leuphana Universität Lüneburg)

Novellierungsmüdigkeit im Rahmen der aktuellen Praxis der Bundesförderung von ,Zeitgenössischer Musik‘:
Hendrik Neubauer (Universität Kassel)

YouTuber und YouTube-Musiker:

Lorenz Grünewald (Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Berlin) und Joachim Haupt (Universität der Künste Berlin)

  • 17.30 Uhr: Kurze Kaffeepause (Foyer des Konzertsaals)
  • 17.45 Uhr: Panel 3: Urheberrecht und Produktivität, Moderation: Jan Hemming (Universität Kassel)

Von einer Frage des Kontexts und der Aura zu einer Frage der Transformativität: Die gegenwärtige deutsche Urheberrechtsprechung und Mashup. Frédéric Döhl (Freie Universität Berlin)

Vom pragmatischen Umgang unabhängiger Musiker mit dem Urheberrecht: Holger Schwetter (Leuphana Universität Lüneburg)

  • 20.15 Uhr Abendessen

 ______________

Samstag, 15.11.2014

  • 09.30 Uhr: Panel 4: Kreativität und Produktivität, Moderation: Hendrik Neubauer (Universität Kassel)

Kreativität der Umgehung oder Umgehung der Kreativität?:
Georg Fischer (Freie Universität Berlin)

Post-Kreativismus: Zur (Re-)Produktionslogik der (Berliner) Techno-Szenewirtschaft:
Jan-Michael Kühn (Technische Universität Berlin)

  • 11.00 Uhr: Kurze Kaffeepause (Foyer des Konzertsaals)
  • 11.15 Uhr: Panel 5: Produktivitätsdynamiken, Moderation: Jan-Michael Kühn (Technische Universität Berlin)

Wer gewinnt, verliert: Populäre Musik und Konsekration:
Jonathan Kropf (Universität Kassel)

Über die Inputfaktoren der Nischenmusikproduktion:
Dennis Mathei (Ruhr-Universität Bochum)

  • 12.45 Uhr: Mittagsimbis (Foyer des Konzertsaals)
  • 13.15 Uhr: Abschlussdiskussion, Moderation: Holger Schwetter (Leuphana Universität Lüneburg)
  • 14.00 Uhr Schluss

Klanginstallation: Untitled. – Über Bedroom Producer und Strategien der künstlerischen Selbstvermarktung.
Ein Radiofeature von Marcus Glahn, Bauhaus-Universität Weimar 2014. An beiden Tagen in Raum 1012.


Veranstaltungsort: Universität Kassel, Institut für Musik (IfM), Konzertsaal (Untergeschoss), Mönchebergstr. 1, 34125 Kassel

Anfahrt: Tram-Linien 3/6/7 bis ,Katzensprung‘ oder Bus-Linie 10 bis ,Mönchebergstraße‘


Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up