close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Klaus Schüller (montags und donnerstags) – schueller(at)hfmakademie.de
Sarah Schadt (montags und dienstags) – schadt(at)hfmakademie.de
Anne-Kristin Feustel (dienstags und donnerstags) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de

Termin

Bis 26.07.2020 / Sonntag (Öffentlich)

Ausstellung, Performance, Event

Kassel, online

Kunsthochschule Kassel: Alternativer Rundgang vom 17.07. – 26.07.2020

In diesem Semester ist vieles anders als sonst: Studierende können nicht in den Ateliers und Werkstätten der Kunsthochschule arbeiten. Manche können gar nicht künstlerisch arbeiten. Manche haben Ausstellungen/Lesungen/Konzerte abgesagt. Manche haben ihre Lohnarbeit verloren. Manche mussten das Studium abbrechen oder stehen kurz davor. Allen fehlt (nicht nur) der kreative Austausch...

Mehr erfahren

In diesem Semester ist vieles anders als sonst: Studierende können nicht in den Ateliers und Werkstätten der Kunsthochschule arbeiten. Manche können gar nicht künstlerisch arbeiten. Manche haben Ausstellungen/Lesungen/Konzerte abgesagt. Manche haben ihre Lohnarbeit verloren. Manche mussten das Studium abbrechen oder stehen kurz davor. Allen fehlt (nicht nur) der kreative Austausch miteinander.

Studierende der Kunsthochschule Kassel zeigen deshalb ihre Arbeiten online und an öffentlichen Orten in und außerhalb der Stadt Kassel zwischen dem 17.07. und 26.07.2020.

Termin und Ort:

„Angesichts der momentanen Situation“ eröffnen wir am Freitag, den 17. Juli um 14 Uhr, auf unserer Website. Neben der virtuellen Ausstellung steht ein Live-Programm mit verschiedenen Beiträgen, Führungen, Preisverleihungen und weiteren Aktionen auf dem Programm.

Die Kunsthochschule Kassel setzt den aktuellen Umständen damit eine Ausstellung entgegen, die alle aus ihrer Vereinzelung herausholt: Aus einer Vielzahl an digitalen Plattformen und öffentlichen Orten in Kassel wird ein Netz gesponnen, das verbindet und Raum bietet für Arbeiten. Performances, künstlerische Experimente, filmische Arbeiten, Publikationen und weitere Projekte aus den Studiengängen Bildende Kunst, Lehramt Kunst, Kunstwissenschaft, Produktdesign und Visuelle Kommunikation verbinden sich zu einer fulminanten Schau weit jenseits des Hochschulalltags.

Besonders freuen die Veranstalter sich in diesem Jahr über die Zusammenarbeit mit den Studierenden der Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung, die eine Verwobenheit der Rundgangsalternativen ermöglicht.

Alle Informationen gibt es auf der Website.

Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up