close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags bis donnerstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags bis donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

Termin

Bis 21.09.2014 / Sonntag (Studentisch)

Ausstellung, Performance, Event, Thementag

Offenbach

FdjT / WHAT HAPPENS IN OFFENBACH STAYS IN OFFENBACH

Das FdjT (Festival der jungen Talente) wird alle zwei Jahre in Offenbach oder Frankfurt am Main veranstaltet. Ziel ist es, die Zusammenarbeit der Studierenden verschiedener Kunstrichtungen zu fördern und die Entstehung neuer Arbeiten zu unterstützen.

Termin:
19.-21.09.2014

Festivalzentrum:
Lokschuppen
Hafen 2a
60367 Offenbach

2014 findet das Festival vom 19. - 21. September auf dem...

Mehr erfahren

Das FdjT (Festival der jungen Talente) wird alle zwei Jahre in Offenbach oder Frankfurt am Main veranstaltet. Ziel ist es, die Zusammenarbeit der Studierenden verschiedener Kunstrichtungen zu fördern und die Entstehung neuer Arbeiten zu unterstützen.

Termin:

19.-21.09.2014

Festivalzentrum:

Lokschuppen
Hafen 2a
60367 Offenbach

2014 findet das Festival vom 19. - 21. September auf dem Offenbacher Hafengelände statt, ein ehemaliger Industriehafen, der an der Schwelle zu einer umfangreichen Neugestaltung steht. Das FdjT legt einen Schwerpunkt auf die Zeitlichkeit, die mit den Veranstaltungsorten Ölhalle und Lokschuppen korrespondiert, die nach dem Festival abgerissen werden. Abgesehen von diesen Orten wurden auch für die EVO Halle, den Boxclub und den Main neue Arbeiten entwickelt.

Das siebte FdjT wird unter dem Titel »What Happens in Offenbach Stays in Offenbach« von Roos Gortzak kuratiert. Es bildet eine Referenz zu Mario García Torres’ Diaprojektion »What Happens in Halifax Stays in Halifax« (2004 - 2006), die eine Arbeit von Robert Barry untersucht, welche von Studierenden der Projects Class von David Askevold im Jahre 1969 realisiert wurde. Als einer von 12 KünstlerInnen sendete Barry der Klasse eine Instruction, in der er die Gruppe auffordert, sich auf eine geheime Idee zu einigen. So entstand eine künstlerische Arbeit, die nur solange existiert, wie sie innerhalb der Grenzen der Gruppe verbleibt.

Die Seminargruppe des FdjT hat, wie die Projects Class, mit Scores und Instructions gearbeitet, die für sie von bereits etablierten KünstlerInnenn entwickelt wurden. Diese Instructions werden einen Teil des Festival Programms bilden und auch in der FdjT Zeitung auftauchen.

Das FdjT wurde im Jahr 2000 vom Verein für Kunstförderung Rhein-Main e.V. gegründet und bildet eine Kooperation zwischen sechs Institutionen: HfG Offenbach, HfMDK Frankfurt, Hessische Theaterakademie, Angewandte Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Städelschule Frankfurt sowie dem Dramaturgie Studiengang an der Goethe Universität Frankfurt.

Alle Informationen gibt es auf der Website.

Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up