close

Contact

Hessen Film and Media Academy (hFMA)
address: Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.Fl
63065 Offenbach am Main
Germany

phone +49(0)69_66_77_96_909

please find driving directions here

Managing Director
Anja Henningsmeyer (Monday - Thursday) - a.henningsmeyer@hfmakademie.de

Employees:
Katharina Schmidt (Monday & Tuesday) - schmidt@hfmakademie.de

Ilka Brosch (Tuesday & Wednesday) - brosch@hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (Thursday) - dobrotka@hfmakademie.de
Klaus Schüller (Thursday & Friday) - info@hfmakademie.de

Event

hr-frischfilm

In der neuen Ausgabe von „Frischfilm – Die neuen Hochschulfilme“ stellt das hr-fernsehen in der Nacht vom 28. auf den 29.09.17 um 00:30 Uhr erneut eine Auswahl von Produktionen vor, die an hessischen Hochschulen entstanden sind.
Ob Kurzspielfilm, Dokumentation oder Animation – an den Hochschulen in Offenbach, Darmstadt, Wiesbaden und Kassel entstehen Filme, die für Aufsehen sorgen und auf...

Read more

In der neuen Ausgabe von „Frischfilm – Die neuen Hochschulfilme“ stellt das hr-fernsehen in der Nacht vom 28. auf den 29.09.17 um 00:30 Uhr erneut eine Auswahl von Produktionen vor, die an hessischen Hochschulen entstanden sind.

Ob Kurzspielfilm, Dokumentation oder Animation – an den Hochschulen in Offenbach, Darmstadt, Wiesbaden und Kassel entstehen Filme, die für Aufsehen sorgen und auf internationalen Festivals oft ausgezeichnet werden. Die Studierenden der Trickfilmklasse der Kunsthochschule Kassel haben sogar schon zweimal Hollywood-Oscars nach Hessen geholt.
Mehr Informationen zu „Frischfilm“ inklusive einiger Filmausschnitte finden sich nach der Ausstrahlung unter frischfilm.hr.de im Online-Angebot des hr. 

ONE sendet „Frischfilm – Die neuen Hochschulfilme“ am 29.09.17 um 00:30Uhr
Übersicht der Filme

frischfilm 28. auf 29.09.2017 um 00:30 Uhr

1. COMA - The Sea, Musikvideo

Kunsthochschule Kassel, 2016 | Nils Knoblich, Florian Maubach

Länge: 2'59", Video Concept & Animation: Nils Knoblich & Florian Maubach, Music: COMA

Selten sah die Apokalypse so entspannt aus. Ein MP3-Player fällt ins Meer und entführt uns in die Welt der Band COMA. 

2. Der Segelwolf, Dokumentarfilm

Kunsthochschule Kassel, 2015 | Luana Knipfer

Länge: 24'33", Regie, Kamera, Produktion, Ton: Luana Knipfer, Buch: Luana Knipfer, Pascal Yorks, Schnitt: Sonja Baeger, Musik: Björn Bock, Protagonisten: Wolf Knipfer, Angelika Knipfer

„Alles was man zu Leben braucht, passt in einen Seesack“ Wolf Knipfer. Der Dokumentarfilm „Der Segelwolf“ ist ein rührendes Portrait der Filmemacherin Luana Knipfer über ihren Vater. Sie lädt uns ein, einen Blick ins familiäre Fotoalbum zu werfen und begleitet ihren Vater beim Schippern übers Mittelmeer. Herausgekommen ist eine einfühlsame Reflexion über die Liebe, das Leben und die Natur.

3. Der blaue Manfred geht spazieren, Animationsfilm

Kunsthochschule Kassel, 2017 | Daniel von Bothmer

Länge: 3'53"

Der blaue Manfred geht spazieren. Auf seinem Weg durch den Staat trifft er auf eine alte Bekanntschaft: die rote Rosine. Beide verbindet eine gemeinsame Vergangenheit und unterschiedliche Lebenswege.

4. Angst vor, Drama

Kunsthochschule Kassel, 2017 | Welf Reinhart, Christoph Reinhart

Länge: 4'22", Darsteller: Ralph Heinz

Ein Mann geht mit seinem Hund in den Bergen spazieren. Ohne Vorwarnung möchte der Hund nicht mehr weitergehen, während es ringsum dunkel wird. 

5. Grünfink, Animations-Realfilm

Hochschule für Gestaltung Offenbach, 2015 | Valentin Oellers

Länge: 2'55", Darsteller: Jean Baptiste, Nico Zoralinski, Frank Presley, Torsten Ciao

Ein Haus mit Menschen die uns von Ihren großen und kleinen Begleitern erzählen. Vielleicht weil sie einsam sind, wahrscheinlich aber einfach nur weil Sie so besonders liebenswert sind.

6. Letzter Zug, Drama

Hochschule für Gestaltung Offenbach, 2015 | Tim Seger

Länge: 9'30", Darsteller: Sebastian Volk, Katharina Wittenbrink, Christoph Kugler, Josia Krug, Anika Happich

Drei Jugendliche versuchen nachts am Bahnhof etwas von den hohen Zielen zu retten, mit denen sie in den Abend gestartet sind. Vor allem Louis hat grosse Ziele. Er möchte Magda näher kennen lernen, die jetzt aber nicht mehr aufzutreiben ist. Hin und her gerissen zwischen seiner Schwester und seinem alten Schulfreund, zwischen Besonnenheit und Eskalation versucht er die richtigen Entscheidungen zu treffen. Den Abend zu feiern, dabei den Zug zu erwischen und Magda zu finden.

7. RRRING, RRRING, Animationsfilm

Hochschule für Gestaltung Offenbach, 2015 | Thomas Kneffel

Länge: 6'02", Drehbuch, Regie, Animation: Thomas Kneffel, Animations-Assistenz: Jan Weyhing, Marc Rühl, Stimmen: Marco Russo, Maria Anisimowa, Marc Rühl, Yaschar Scheyda, Thomas Kneffel

Der gelangweilte Protagonist des Animationsfilms "RRRING RRRING!" leidet an einer Telefonphobie. Zeit, das zu ändern. Doch die Anrufe bei seinen besonderen Freunden verunsichern ihn noch mehr. Scheint denn wirklich jeder mit etwas Aufregendem beschäftigt zu sein?

8. Die Verbrecher, Drama

Kunsthochschule Kassel, 2013 | Kimia Eyzad Panah

Länge: 3'43", Regie,Buch und Produktion: Kimia Eyzad Panah, Kamera: Alexandra Petkau, Ton : Khatia Kurasbediani, Maske und Kostüm: Leila Ahmadi, Schnitt: Mohammad Sangeneh, Darsteller: Tina Soheidi, Mohammad Sangeneh, Mehdi Hosseini, Behrooz Karamizade

Gesetz, Liebe und Kontrolle. Ein Film über besondere Verbrecher.

9. PINK CUTS PINK, Animationsfilm

Kunsthochschule Kassel, 2016 | Alma Weber

Länge: 1'53", Idee und Umsetzung: Alma W. Bär, Darstellerin: Lea Kolb, Stimme: Finna Saathoff, Musik: The Shna

Ein Mädchen hängt fest in einem Loop bedrückender Glattgekämmtheit. Schließlich lässt ihre angestaute Wut sie aus der Passivität ausbrechen. Doch wohin? Zeichentrick trifft auf Knetanimation trifft auf Film.


Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up