close

Contact

Hessen Film and Media Academy (hFMA)
address: Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.Fl
63065 Offenbach am Main
Germany

phone +49 (0) 69 830 460 41

please find driving directions here

Managing Director
Anja Henningsmeyer (Monday to Thursday) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Employees:
Klaus Schüller (Monday and Thursday) – schueller(at)hfmakademie.de
Sarah Schadt (Monday and Tuesday) – schadt(at)hfmakademie.de
Anne-Kristin Feustel (Tuesday and Thursday) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (Wednesday) – dobrotka(at)hfmakademie.de

  • All
  • With public event
  • Year: 2017 All 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Month: November All January February March April May June July August September October November December
  • Projects

    Folienrausch - 3. Ausgabe


    Folienrausch - 3. Ausgabe

    Spaß & Redetraining in einem:  Donnerstag, 2. November 2017 veranstalteten die hFMA und das Amt für Kultur- u. Sportmanagement die bereits 3. Ausgabe vom Folienrausch:

    7 Minuten, eine Power Point- Präsentation, die Du nicht kennst und Du: das sind die Zutaten zum Folienrausch … 

    Mutige Rednerinnen und Redner präsentierten aus dem Stegreif...

    Read more


    Folienrausch - 3. Ausgabe

    Spaß & Redetraining in einem:  Donnerstag, 2. November 2017 veranstalteten die hFMA und das Amt für Kultur- u. Sportmanagement die bereits 3. Ausgabe vom Folienrausch:

    7 Minuten, eine Power Point- Präsentation, die Du nicht kennst und Du: das sind die Zutaten zum Folienrausch … 

    Mutige Rednerinnen und Redner präsentierten aus dem Stegreif wildfremde Powerpoint-Folien. Unterhaltung, Comedy und spielerisches Rhetorik-Training für jede/n die/der sich traut. 
    Rauf auf die Bühne, Losnummer ziehen und einfach losreden. Der Siegerin oder dem Sieger winkt eein Preis. 

    Eintritt frei – Spaß garantiert! 

    WANN: 
    Donnerstag, 2. November 2017Einlaß und Registrierung der RednerInnen um 19 Uhr
    Beginn: 19:30 Uhr

    WO: 
    afip (Akademie für interdisziplinäre Prozesse) 
    Ludwigstrasse 112a, Offenbach (S-Offenbach Ledermuseum)



    8. Hessischer Hochschulfilmtag

    Am 16. November 2017 fand der 8. Hessische Hochschulfilmtag (HHFT) statt, an dem Studierende der Hochschule Darmstadt, der Kunsthochschule Kassel, der Hochschule für Gestaltung Offenbach und der Hochschule RheinMain / Wiesbaden ihre neuesten Filme vorführten.

    Zu sehen waren Abschluß- und Semesterarbeiten aus den Bereichen Dokumentar-, Experimental-, Animations-, und Spielfilm. Außerdem konnten...

    Read more

    Am 16. November 2017 fand der 8. Hessische Hochschulfilmtag (HHFT) statt, an dem Studierende der Hochschule Darmstadt, der Kunsthochschule Kassel, der Hochschule für Gestaltung Offenbach und der Hochschule RheinMain / Wiesbaden ihre neuesten Filme vorführten.

    Zu sehen waren Abschluß- und Semesterarbeiten aus den Bereichen Dokumentar-, Experimental-, Animations-, und Spielfilm. Außerdem konnten Studierende und frischgebackene Alumni vor Fachpublikum ihre Projektideen vorstellen.

    Der HHFT ist eine Plattform, um sich mit Filmemacher/innen anderer Hochschulen zu vernetzen, sich auszutauschen, Vertreter/innen der Film-, Fernseh- und Medienbranche zu treffen, neue Projekte zu pitchen und vor allem: um Filme zu sehen und zu zeigen.

    Zudem wurde allen Teilnehmer_innen für das Dokfest eine kostenlose Akkreditierung für den gesamten Festivalzeitraum zur Verfügung gestellt.

    Der HHFT fand am 16.11.2017 im Rahmen des 34. Kasseler Dokumentar- und Videofestes (14.-19.11.2017) und in Kooperation mit der hessischen Film- und Medienakademie (hFMA) statt.

    Profis Plaudern Praxis IX


    Im Studium geht es um Ideen, danach geht es ums Überleben – Kultur, Kunst oder Werbung, angestellt oder freischaffend, oder doch in die eigene große Idee investieren? 
    Hochschulabsolvent/innen von Film, Medien und Kreativwirtschaft steht eine solche Vielfalt an Möglichkeiten offen, dass vielen die Orientierung schwer fällt. Die Veranstaltung Profis Plaudern Praxis IX im Rahmen...

    Read more

    Im Studium geht es um Ideen, danach geht es ums Überleben – Kultur, Kunst oder Werbung, angestellt oder freischaffend, oder doch in die eigene große Idee investieren? 

    Hochschulabsolvent/innen von Film, Medien und Kreativwirtschaft steht eine solche Vielfalt an Möglichkeiten offen, dass vielen die Orientierung schwer fällt. Die Veranstaltung Profis Plaudern Praxis IX im Rahmen vom 34. Dokfest Kassel 2017 sollte Studierenden aus dem hFMA-Netzwerk der hessischen Hochschulen schon vor dem Abschluss mit den wichtigen Fragen zu beruflicher Zukunft und Professionalisierung konfrontieren und ihnen konkreten Rat und wertvolle Erfahrungen zugänglich machen.

    Anhand der Erfahrungsberichte von drei hessischen Alumni wurde ein Spektrum an Werdegängen erfahrbar: von regional bis international, von Einzelkämpfer bis Teamplayer. Die Unterschiedlichkeit der Beispiele sollte Studierende dazu anregen, neue Wege zu wagen und eine eigene Definition von Erfolg und Karriere zu entwickeln.

    Referentinnen und Referenten waren:

    • Vera Glahn: In 8 Jahren hat sich das Londoner Studio www.field.io einen internationalen Namen für innovative digitale Kunst- und Designprojekte gemacht und ist von 2 auf 15 Mitarbeiter/innen gewachsen. Aus ihrer Perspektive als Produzentin und Geschäftsführerin berichtet Vera Glahn vom Spagat zwischen kommerziellem und künstlerischem Arbeiten.
    • Anja Czioska: arbeitet seit 25 Jahren erfolgreich in der Entwicklung und Weiterführung zwischen den Bereichen: Künstler/innen, Ausstellungsformaten, Institutionen, Stadtentwicklung und Wirtschaft mit sozialen Aspekten. www.artspace-rheinmain.com | www.kvfm.de

    • Martin Schmidt und Dennis Stein-Schomburg haben im Januar 2016 den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt. Raum 230 ist ein junges Animationsstudio mit Sitz im Science Park Kassel. Neben den Gründern besteht das Kernteam aus 5 freiberuflichen Animatoren. www.raum230.de

    In Kurz-Vorträgen wurden neue Perspektiven eröffnet, in den anschließenden Einzelgesprächen individuell auf Fragen eingegangen.