close

Contact

Hessen Film and Media Academy (hFMA)
address: Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.Fl
63065 Offenbach am Main
Germany

phone +49 (0) 69 830 460 41

please find driving directions here

Managing Director
Anja Henningsmeyer (Monday to Thursday) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Employees:
Klaus Schüller (Monday and Thursday) – schueller(at)hfmakademie.de
Sarah Schadt (Monday and Tuesday) – schadt(at)hfmakademie.de
Anne-Kristin Feustel (Tuesday and Thursday) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (Wednesday) – dobrotka(at)hfmakademie.de

News
(Städelschule)

Event, Vortrag

Vorträge und Veranstaltungen der Städelschule im Wintersemester 2019/20

Auch im Wintersemester 2019/20 bietet die Städelschule wieder eine Vielzahl interessanter Vorträge und Veranstaltungen. Den Abschluss bildet hierbei die Jahresausstellung der Studierenden im Rahmen des Rundganges 2020.
Die Vorträge finden, wenn nicht anders angegeben, in englischer Sprache und um 19 Uhr in der Aula der Städelschule statt.
27.09.
Frida Orupabo: the mouth and the truth...

Read more

Auch im Wintersemester 2019/20 bietet die Städelschule wieder eine Vielzahl interessanter Vorträge und Veranstaltungen. Den Abschluss bildet hierbei die Jahresausstellung der Studierenden im Rahmen des Rundganges 2020.

Die Vorträge finden, wenn nicht anders angegeben, in englischer Sprache und um 19 Uhr in der Aula der Städelschule statt.

27.09.
Frida Orupabo: the mouth and the truth (Ausstellungseröffnung Portikus, Dauer: 28.09.–24.11.)

22.10.
Jacopo Crivelli Visconti (Eine Kooperation mit der Fundação Bienal de São Paulo)

29.10.
Alia Farid

05.10.
Yasmil Raymond

06.10.
Bhanu Kapil

13.11.
Lytle Shaw

25.11.
Stefano Harney

02.12.
Jesse Darling

05.12.
Shireen Seno & John Torres

06.12.
Shireen Seno & John Torres (Ausstellungseröffnung Portikus, Dauer: 07.12.19.–02.02.20)

10.12.
Nataša Petrešin-Bachelez

12.12.
Jane Jin Kaisen

17.12.
Alessandra Ferrini & Simone Frangi

16.01.
Eric N. Mack

29.01.
Aneta Rostkowska (Vortrag Curatorial Studies)

06.02.
Melissa Gordon

tbc
Nana Oforiatta Ayim (Vortrag Curatorial Studies)

14.–16.02.
Rundgang

Alle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es auf der Website.


Event, Vortrag

Vorträge und Veranstaltungen der Städelschule im Sommersemester 2018

Auch im Sommersemester 2018 hält die Städelschule für Besucher wieder ein umfangreiches Programm parat. Die Vorträge finden, wenn nicht anders angegeben, um 19 Uhr in der Aula der Städelschule statt.
Vorträge & Veranstaltungen Sommersemester 2018
18. April*
Minsuk Cho: Challenges
19. April*
Davide Quayola: Iconography / Geometry / Nature / Synthesis
20. April
Georgia Sagri and I
Eröffnung,...

Read more

Auch im Sommersemester 2018 hält die Städelschule für Besucher wieder ein umfangreiches Programm parat. Die Vorträge finden, wenn nicht anders angegeben, um 19 Uhr in der Aula der Städelschule statt.

Vorträge & Veranstaltungen Sommersemester 2018

18. April*
Minsuk Cho: Challenges

19. April*
Davide Quayola: Iconography / Geometry / Nature / Synthesis

20. April
Georgia Sagri and I
Eröffnung, Portikus

25. April
Peter Fend

26. April*
Kyle Miller: Errant Trajectories

2. Mai
Gabriel Pérez Barreiro: Affective Affinities. The 33rd Bienal de São Paulo.
Eine Kooperation mit der Bienale de Sao Paulo

3. Mai*
Shajay Bhooshan: Collaborative, Cumulative, Disruptive

8. Mai
Haig Aivazian: World/AntiWorld: On Seeing Double

9. Mai*
Lauren Vasey: Towards Cyber-Physical Systems

14. Mai
Avery Singer: Untitled

15. Mai
Cauleen Smith: The Loop

16. Mai
Ahmet Öğüt

22. Mai
Rosella Biscotti: Entangled Particles, Disentangled State

23. Mai
Hardeep Pandal

25.-26. Mai*
SAC Symposium: Breaking Glass
Virtual Reality and Subjectivisation in Art and Architecture

29. Mai
Georgia Sagri

30. Mai*
Dagmar Reinhardt: Human-Robot Collaborations

5. Juni
Julia Bryan-Wilson: Material Relations**
Goethe-Universität, Campus Westend, Casino Gebäude 1.811

6. Juni
Melati Suryodarmo

7. Juni*
Kivi Sotamaa: Sensation

13. Juni*
Daniel Norell: In Conversation

14. Juni
Leo Asemota & Nástio Mosquito

19. Juni*
Stephanie Rosenthal

20. Juni
Nikolas Gambaroff

21. Juni
Oscar Murillo

26. Juni
Arin Rungjang: Now I know I’ve got a heart‚ cause it’s breaking…

27. Juni*
Wolf D. Prix: Dean’s Honorary Lecture

28. Juni
DeeDee Halleck

5. Juli
Kapwani Kiwanga

10. Juli
Absolventenausstellung 2018
Eröffnung, Städelmuseum

Alle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es auf der Website.

Vortrag

Städelschule: RINGVORLESUNG INSTITUT FÜR KUNSTKRITIK: LUCY MCKENZIE

This lecture-series (conceptualized by Isabelle Graw) revolves around the question of artistic skills in a digital world. What do they actually consist of? While it always mattered how an artist performs herself since the Modern Age, it seems that the „Auftritt des Künstlers“ (Beatrice von Bismarck), namely, her public staging of herself, has become increasingly important in a Media Society....

Read more

This lecture-series (conceptualized by Isabelle Graw) revolves around the question of artistic skills in a digital world. What do they actually consist of? While it always mattered how an artist performs herself since the Modern Age, it seems that the „Auftritt des Künstlers“ (Beatrice von Bismarck), namely, her public staging of herself, has become increasingly important in a Media Society. Has the modeling of her „personality“ turned into a skill that is required from her? Or should one rather argue that artistic practices still represent other competences, attitudes and ways of life that question the ideal of an entrepreneurial self? What have traditional skills been replaced by?

It seems that the deskilling of the arts that is usually associated with the „Duchamp-effect“ and post war practices allowed for a reskilling that is currently quite popular in the artworld. Is it a historical necessity that deskilling entails reskilling? Historically speaking, „deskilling“ was a male privilege in the 1950´s and 1960´s. Many male artists opted for anti-subjective aleatory procedures that rejected skills, whereas women artists practiced another form of deskilling in the 1970´s by reintroducing formerly devaluated, „female skills“ into their work. Could one argue, at least in retrospect, that it is precisely these lower or soft skills associated with the sphere of reproduction that are have risen to the status of a valuable resource in the New Economy?

Dates:

Lucy McKenzie (12. April)
Benjamin Buchloh (22. Juni)
Beatrice von Bismarck (23. Juni)
Julia Gelshorn (12. Juli)

Vortrag
Lucy McKenzie: Civilised Woman: skill, image and agency in the 1920s and the present.
Dienstag, 12. April 2016, 19 Uhr, Aula

Lucy McKenzie is a Scottish-born, Belgium-based artist, whose work could formally be described as collaborative and interdisciplinary. Crudely formulated, the artist is interested in how to learn, un-learn and extend structures. Recurring undercurrents in McKenzie's practice can thus be recognized as appropriation, self-appropriation and mastery of craft, manifested through trompe 'oeil paintings, mystery writing, interior and fashion design.

McKenzie (*1977, Glasgow) graduated from Duncan of Jordanstone School of Art & Design in Dundee in 1999. From 2007 to 2008 she studied decorative painting at Van Der Kelen Logelain in Brussels. She formed the interior design company Atelier E.B. with Edinburgh-based designer Beca Lipscombe and illustrator Bernie Reid. Solo shows have been held at the Stedelijk Museum, Amsterdam (2013), the Museum of Modern Art, New York (2008) and the Van Abbemuseum, Eindhoven (2004). McKenzie was a guest professor at the Düsseldorf Kunstakademie in 2011–13.

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

Alle Informationen gibt es auf der Website.

Exhibition, Studentisch

Call for Entries: Festival der jungen Talente 2016

Das FdjT wird alle zwei Jahre in Offenbach oder Frankfurt am Main veranstaltet. Ziel ist es, die Zusammenarbeit der Studierenden verschiedener gestalterischer Fachrichtungen der regionalen Hochschulen zu fördern und die Entstehung neuer experimenteller Arbeiten zu unterstützen. Das Festival wurde im Jahr 2000 vom Verein für Kunstförderung Rhein-Main e.V. gegründet und ermöglicht die Kooperation...

Read more

Das FdjT wird alle zwei Jahre in Offenbach oder Frankfurt am Main veranstaltet. Ziel ist es, die Zusammenarbeit der Studierenden verschiedener gestalterischer Fachrichtungen der regionalen Hochschulen zu fördern und die Entstehung neuer experimenteller Arbeiten zu unterstützen. Das Festival wurde im Jahr 2000 vom Verein für Kunstförderung Rhein-Main e.V. gegründet und ermöglicht die Kooperation der Institutionen, die sich beteiligen: HfG Offenbach, HfMDK Frankfurt, Hessische Theaterakademie, Angewandte Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Städelschule Frankfurt sowie die Studiengänge Dramaturgie und Curatorial Studies an der Goethe Universität Frankfurt.

2016 wird das Festival Ende April im Frankfurter Kunstverein stattfinden. Auch das 8. Festival will die Zusammenarbeit zwischen Künstler_Innen fördern und multidisziplinäre Projektarbeiten zeigen. Im Fokus stehen hochschulübergreifende Projekte, die interdisziplinär, experimentell oder performativ sind.

CALL FOR PROJECTS: »RESEARCH«

Studierende der beteiligten Institutionen sind aufgefordert, sich mit Projektideen zu bewerben, die sich als Experiment oder Forschungsarbeit verstehen. Zugelassen sind alle Medien als Einzel- oder Gruppenarbeit (im Einzelfall ist auch die Präsentation von umfangreichen Projekten durch eine Dokumentation möglich). Projekte aus dem Bereich der Theorie, beispielsweise Symposien, können ebenfalls eingereicht werden.

EXPOSÉ
Erwartet wird ein Exposé bestehend aus einem Projektkonzept und den voraussichtlichen Projektmitteln. Bei der Kalkulation sind nur Realisierungskosten anzugeben (keine Honorare für die Beteiligten). Die technischen Kosten sollen dabei in einer gesonderten Position ausgewiesen sein. Weiterhin ist ein Portfolio mit Arbeitsproben vergangener Projekte Bestandteil der Bewerbung.

TEILNEHMER_INNEN
Teilnehmen können ausschließlich Studierende der genannten Institute unter der Voraussetzung, mindestens einen Partner/eine Partnerin aus einer der anderen Hochschulen zu integrieren. Die »Partnersuche« wird von der zentralen Koordinationsstelle in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Ansprechpartner_Innen der Hochschulen unterstützt.

JURY
Eine Jury, die sich aus Lehrenden der beteiligten Hochschulen zusammensetzt, entscheidet im Dezember über die Vergabe der Projektmittel.

Jurymitglieder:
Prof. Heiner Blum (HfG Offenbach)
Prof. Orm Finnendahl (HfMDK)
Dr. Stefanie Heraeus (Curatorial Studies)
Prof. Dr. Nikolaus Müller-Schöll (Dramaturgie)
Franziska Nori (Frankfurter Kunstverein)
Prof. Philippe Pirotte (Städelschule)
Dr. Philipp Schulte (Hessische Theaterakademie)
Katharina Stephan (Institut für Angewandte Theaterwissenschaft)

TERMINE
Informationsveranstaltung: 11. November 2015, 17 Uhr, im Frankfurter Kunstverein, Anmeldung erforderlich: transfer@hfg-offenbach.de
Abgabe Exposé: 30. November 2015, 18 Uhr siehe Koordination
Bekanntgabe der geförderten Projekte: Mitte Dezember 2015 per E-Mail
Aufbau: 21. bis 27. April 2016
Pressekonferenz: 26. April 2016
Vernissage: 28. April 2016, 19 Uhr
Ausstellung und Projektplattform: 28. April bis 1. Mai 2016
Abbau: 2. bis 4. Mai 2016

ANSPRECHPARTNER_INNEN

ATW: Katharina Stephan, katharina.stephan@theater.uni-giessen.de, T 0641.9931235
HfG Offenbach: Ulrike Grünewald, transfer@hfg-offenbach.de, T 069.800 59-166
HfMDK: Dr. Philipp Schulte, schulte@hessische-theaterakademie.de
HTA: Katharina Speckmann, speckmann@hessische-theaterakademie.de T 069.154007-114
Städelschule: Jonas Leihener, jonas.leihener@staedelschule.de, T 069.605008-52
TFM: Leonie Otto, otto@tfm.uni-frankfurt.de, T 069.798-32071

KOORDINATION
Festival der jungen Talente 2016
c/o HfG Offenbach
Büro für Wissenstransfer
Ulrike Grünewald Schlossstraße 31
63065 Offenbach
T 069.800 59-166
transfer@hfg-offenbach.de

Exhibition, Performance, Event, Vortrag

Vorträge & Veranstaltungen Wintersemester 2015 / 2016 der Städelschule

Auch im Wintersemester 2015 / 2016 gibt es an der Städelschule wieder eine umfangreiche Reihe interessanter Veranstaltungen. Anfangend von der Absolventenausstellung am 13. Oktober bis zur Jahresausstellung der Studierenden vom 12.-14. Februar ist ein abwechsulngsreiches Programm geboten.
13. Oktober, 19:30 Uhr, MMK3
"Parked like serious Oysters" Absolventenausstellung
Oliver Laric, 14....

Read more

Auch im Wintersemester 2015 / 2016 gibt es an der Städelschule wieder eine umfangreiche Reihe interessanter Veranstaltungen. Anfangend von der Absolventenausstellung am 13. Oktober bis zur Jahresausstellung der Studierenden vom 12.-14. Februar ist ein abwechsulngsreiches Programm geboten.

13. Oktober, 19:30 Uhr, MMK3
"Parked like serious Oysters" Absolventenausstellung

Oliver Laric, 14. Oktober, Künstler

Bifo, 15. Oktober, Philosoph

Fookbair, 17. Oktober ab 10 Uhr

Wolfgang Müller, 21. Oktober, Künstler, Musiker, Autor

Absolventen Talks I, 4. November, MMK1

Sarah Schulman, 9. November, Aktivistin und Autorin

Absolventen Talks II, 11. November, MMK1

Syrischer Abend, 12. November
"Silvered Water", 17:30 Uhr, Dokumentarfilm in Anwesenheit des Regisseurs Ossama Mohammed, Filmmuseum, Schaumainkai 41
"# Lets_talk_about_Syria", 19 Uhr, Khaled Barakeh u.a. in der Städelschule

Dana Whabira, 17. November, Kuratorin, Vortrag Curatorial Studies

William Forsythe, 18. November, Choreograph, MMK Talks, MMK1

Jonas Mekas, 24. November, 17 Uhr, Filmemacher, Lyriker

Jana Euler, 25. November, Künstlerin

Dirk Snauwaert, 26. November, Kurator, Vortrag Curatorial Studies

Jana Euler
Ausstellungseröffnung
27. November, 20 Uhr, Portikus

Kostas Murkudis & Julia Voss 1. Dezember, Modeschöpfer/Kunstkritikerin, MMK Talks, MMK2

Raimer Jochims, 2. Dezember, Künstler

Keith Connolly, 3. Dezember, Konzert

Dora García, 12. Januar, Künstlerin

Nikolaus Schafhausen, 19. Januar, Kurator, Vortrag Curatorial Studies

Lily Van der Stokker, 28. Januar, Künstlerin

Lawrence Abu Hamdan, 2. Februar, Künstler

Eileen Myles, 3. Februar, Autorin

DIS, 12. Februar, 14 Uhr, Kuratorenkollektiv, Onlinemagazin

Lawrence Abu Hamdan
Ausstellungseröffnung
12. Februar, 20 Uhr, Portikus

Rundgang 2016
Jahresausstellung der Studierenden
12. – 14. Februar

Die Vorträge finden, wenn nicht anders angegeben, um 19 Uhr in der Aula der Städelschule statt.

Alle Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungen gibt es auf der Website.


Exhibition, Event, Vortrag

Städelschule: Vorträge & Veranstaltungen Sommersemester 2015

Im Sommersemester bietet die Städelschule wieder eine Vielzahl interessaner Veranstaltungen und Vorträge. Die Vorträge finden, wenn nicht anders angegeben, in der Aula der Städelschule um 19 Uhr in englischer Sprache statt.
Vortrag
Gabi Ngcobo, Künstlerin / Kuratorin
22. April, 19 Uhr, Weltkulturen Museum
Vortrag
Zin Taylor, Künstler
23. April
Vortrag
Nina Power, Philosophin
24. April
Zin...

Read more

Im Sommersemester bietet die Städelschule wieder eine Vielzahl interessaner Veranstaltungen und Vorträge. Die Vorträge finden, wenn nicht anders angegeben, in der Aula der Städelschule um 19 Uhr in englischer Sprache statt.

Vortrag
Gabi Ngcobo, Künstlerin / Kuratorin
22. April, 19 Uhr, Weltkulturen Museum

Vortrag
Zin Taylor, Künstler
23. April

Vortrag
Nina Power, Philosophin
24. April

Zin Taylor
"Stripes and Dots on the Isle of Portikus"
25. April, 19 - 2 Uhr, Nacht der Museen, Portikus

Vortrag
Peter Wächtler, Künstler
27. April

Vortrag
Loretta Fahrenholz, Künstlerin
28. April

MMK Talks – The Artists
Barbara Klemm, Künstlerin, Anne-Marie Beckmann, Kuratorin und Barbara Basting, Kulturjournalistin
Gespräch über das Werk von Anja Niedringhaus
29. April, 20 Uhr, MMK 2

Vortrag
Minouk Lim, Künstlerin  
11. Mai

Minouk Lim
"United Paradox"
Ausstellungseröffnung
13. Mai, 19 Uhr, Portikus

Vortrag
Cara Benedetto, Künstlerin
15. Mai

MMK Talks – The Artists
Anne Imhof, Künstlerin und Isabelle Graw, Kunsthistorikerin
20. Mai, 20 Uhr, MMK 2

Vortrag
Bouchra Khalili, Künstlerin
21. Mai

Vortrag
Bisi Silva, Kuratorin
26. Mai

Vortrag Curatorial Studies
Paul O’Neill, Kurator
27. Mai

Vortrag Curatorial Studies
Philipp Demandt, Kunsthistoriker
2. Juni, 18 Uhr, Goethe-Universität, IG-Farbenhaus 731

Vortrag
Mai-Thu Perret, Künstlerin
8. Juni

Vortrag
Corin Hewitt, Künstler
9. Juni

MMK Talks – The Artists
Simon Starling, Künstler und Katrina Brown, Kuratorin
12. Juni, 19 Uhr, MMK 1

Vortrag
Joshua Oppenheimer, Regisseur und Adi Rukun, Protagonist
15. Juni

Vortrag
Sabeth Buchmann, Kunsthistorikerin
16. Juni

Vortrag
Kerstin Cmelka, Künstlerin
17. Juni

Vortrag
Dan Rees, Künstler
22. Juni

Vortrag
Peter Kubelka, Künstler
30. Juni

Vortrag
Otobong Nkanga, Künstlerin
14. Juli

Otobong Nkanga  
Ausstellungseröffnung
15. Juli, 20 Uhr, Portikus

Alle Informationen gibt es auf der Website.


Downloads

Exhibition, Event, Vortrag

Städelschule - Vorträge & Veranstaltungen im Sommersemester 2014

Die Städelschule geht auf eine Stiftung des Frankfurter Bürgers Johann Friedrich Städel aus dem Jahre 1817 zurück. Mit seinem Stiftungsbrief schuf Johann Friedrich Städel die Voraussetzungen zur Gründung des Städelschen Kunstinstituts. Mit einer Ausbildungsstätte für durch Talent ausgewiesene junge Künstler verband er eine der Öffentlichkeit zugängliche Kunstsammlung.
Mit dem Städelschen...

Read more

Die Städelschule geht auf eine Stiftung des Frankfurter Bürgers Johann Friedrich Städel aus dem Jahre 1817 zurück. Mit seinem Stiftungsbrief schuf Johann Friedrich Städel die Voraussetzungen zur Gründung des Städelschen Kunstinstituts. Mit einer Ausbildungsstätte für durch Talent ausgewiesene junge Künstler verband er eine der Öffentlichkeit zugängliche Kunstsammlung.

Mit dem Städelschen Kunstinstitut war eine Institution der rezeptiven Auseinandersetzung mit älterer und aktueller Kunst sowie produktiver Entwicklung neuer Kunstformen eingerichtet. Im Laufe der Zeit haben sich aus diesem Institut zwei Bereiche entwickelt: Das Städel Museum und die Städelschule. 

Während des Sommersemesters 2014 bietet die Städelschule folgende Vorträge und Veranstaltungen an:

8. April
Michael Sanchez

23. April
Virginija Januškevičiūtė

29. April
Yael Bartana

30. April
Renzo Martens

6. Mai
Neal White

9. Mai
Neal White /John Latham
Ausstellungseröffnung Portikus 20 Uhr

13. Mai
Sven Augustijnen

20. Mai
Mads Brügger

2. Juni
Rosalind Nashashibi

3. Juni
Thomas Thiel
Masterstudiengang Kuratieren & Kritik

10. Juni
Peter Osborne

12. Juni
Chris Dercon
Masterstudiengang Kuratieren & Kritik

13. Juni Hu Fang

17. Juni Koyo Kouoh

18. Juni Richard Mosse

24. Juni
Peter Fischli

1.Juli
Paul Elliman

8. Juli: Absolventenausstellung
Eröffnung im Zollamt 19 Uhr
MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main

9. Juli
Simon Denny

11. Juli
Simon Denny
Ausstellungseröffnung Portikus 20 Uhr

17. Juli: Kabinettausstellung
Eröffnung im Städel Museum 19 Uhr
Masterstudiengang Kuratieren & Kritik

Die Vorträge finden, wenn nicht anders angegeben, in der Aula der Städelschule um 19 Uhr statt.

Alle Informationen gibt es auf der Website.

Downloads

Film, Event

Autokino beim LICHTER Filmfest International

The car interior during long drives lies in between pleasure and conflict - a place of joys,  emotions and loves but also of troubles, trials and stresses, of challenges and transformation  both within and without. Kino im Auto is a project in which a Golf II is transformed to a two person cinema.
Screening program with:
supported by Kulturamt Frankfurt am Main and LICHTER Filmfest...

Read more

The car interior during long drives lies in between pleasure and conflict - a place of joys,  emotions and loves but also of troubles, trials and stresses, of challenges and transformation  both within and without. Kino im Auto is a project in which a Golf II is transformed to a two person cinema.

Screening program with:

  • Natasja Loutchko (SW)
  • Letizia Calori & Violette Maillard (IT)
  • Sebastian Woerner (D)
  • Margarethe Kollmer (D)
  • Rebekka Moran (IC)
  • Christin Berg (D)
  • Hela Hellerich (UK)
  • Felicia. B. Jansson (UK)
  • Vera Karlsson (UK)
  • Philipp Ackermann & Christoph Höhne (UK/D)

supported by Kulturamt Frankfurt am Main and LICHTER Filmfest Frankfurt International

a project by Christin Berg

Date and Location:

Festivallounge
Mainzer Landstrasse 23
60329 Frankfurt
Opening Tuesday 25th March 9pm

Willy - Brandt - Platz
60311 Frankfurt
time will be announced

Roßmarkt / Gutenberg Denkmal
60311 Frankfurt
time will be announced

Exhibition

Vorträge und Veranstaltungen an der Städelschule im Sommersemester 2013

Die Städelschule ist eine internationale Institution was sowohl die Lehrenden, als auch die Studierenden betrifft. Mehr als 60 Prozent der Studentinnen und Studenten kommen aus dem Ausland. Die relativ geringe Anzahl von etwa 140 Studierenden im Bereich Bildende Kunst und etwa 50 Studierenden im Bereich Architektur ermöglicht eine sehr direkte und intensive Auseinandersetzung mit den insgesamt...

Read more

Die Städelschule ist eine internationale Institution was sowohl die Lehrenden, als auch die Studierenden betrifft. Mehr als 60 Prozent der Studentinnen und Studenten kommen aus dem Ausland. Die relativ geringe Anzahl von etwa 140 Studierenden im Bereich Bildende Kunst und etwa 50 Studierenden im Bereich Architektur ermöglicht eine sehr direkte und intensive Auseinandersetzung mit den insgesamt zwölf Professorinnen und Professoren.

Auch im Sommersemester 2013 findet in diesem Umfeld eine breite Menge an Vorträgen, Veranstaltungen und Ausstellungseröffnungen statt.

Die Termine im einzelnen:

  • 10. April JULIKA RUDELIUS
  • 18. April“ I KNOW YOU" AUSSTELLUNGSERÖFFNUNGIRISH MUSEUM OF MODERN ART, DUBLIN
  • 24. April DANH VO
  • 30. April JOHN KNIGHT
  • 3. Mai JOHN KNIGHT AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG, PORTIKUS, 20H
  • 8. Mai CLAIRE FONTAINE
  • 14. Mai OKWUI ENWEZOR
  • 4. Juni BRIAN MANN
  • 5. Juni NIKLAS MAAK, ARCHITEKTUR
  • 6. Juni TATIANA BILBAO, ARCHITEKTUR
  • 10. Juni JOHN KNIGHT & MICHAEL KREBBER, 14H
  • 10. Juni ANDRÉ ROTTMANN
  • 11. Juni SUSAN GRAYSON
  • 12. Juni HEINER GOEBBELS
  • 13. Juni JOHANNA MEYER-GROHBRÜGGE, ARCHITEKTUR
  • 19. Juni PAMELA LEE, MASTERSTUDIENGANG KURATIEREN UND KRITIK
  • 20. Juni JÜRGEN MAYER H, ARCHITEKTUR
  • 21. Juni PETER GEIMER
  • 25. Juni DORIT MARGREITER
  • 27. Juni PATRIK SCHUMACHER, ARCHITEKTUR
  • 2. Juli ED ATKINS
  • 4. Juli BEATRIZ COLOMINA, ARCHITEKTURMUSEUM
  • 9. Juli MONIKA BAER
  • 12. Juli ANNE IMHOF, AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG, PORTIKUS, 20H
  • NICOLAS BOURRIAUD, tba

Die Vorträge finden wenn nicht anders angegeben in der Aula der Städelschule jeweils um 19 Uhr statt.

Alle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es auf der Website. Als PDF angefügt findet sich außerdem nochmals die Auflistung aller Termine.

Downloads