close

Contact

Hessen Film and Media Academy (hFMA)
address: Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.Fl
63065 Offenbach am Main
Germany

phone +49 (0) 69 830 460 41

please find driving directions here

Managing Director
Anja Henningsmeyer (Monday to Thursday) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Employees:
Anne-Kristin Feustel (Tuesday and Thursday) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (Wednesday) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (Monday and Tuesday) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (Monday and Thursday) – schimmer(at)hfmakademie.de

Events
(Frankfurt University of Music and Performing Arts)

(Public)

Performance

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt

Uraufführung Echo:Reflexion

Das Kooperationsprojekt ist ein zeitgenössisches Ensemblestück für die Besetzung Frauenstimme, Querflöte, Violoncello und eine Gebärdensolistin. Es ist die Masterarbeit der Studentin Désirée Hall zusammen mit vier erfahrenen Künstler*innen.

Die intermediale Performance hat das Ziel, die Kulturen der Hörenden und der Gehörlosen auf musikalisch-künstlerischer Ebene zusammenzuführen und auf...

Read more

Das Kooperationsprojekt ist ein zeitgenössisches Ensemblestück für die Besetzung Frauenstimme, Querflöte, Violoncello und eine Gebärdensolistin. Es ist die Masterarbeit der Studentin Désirée Hall zusammen mit vier erfahrenen Künstler*innen.

Die intermediale Performance hat das Ziel, die Kulturen der Hörenden und der Gehörlosen auf musikalisch-künstlerischer Ebene zusammenzuführen und auf diese Weise exemplarisch gesellschaftliche Grenzen zu überwinden. Das Projekt ist eine Kooperation der Frankfurt University of Applied Sciences mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt a.M. mit Unterstützung der hFMA.

Die Uraufführung findet am 15.06.21 im Rahmen der zeitgenössischen Konzertreihe shortcuts – Experiment und Begegnung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt a.M. statt. Das Werk soll deutschlandweit aufgeführt werden. 

Until 2021-10-31 / Sunday (Students)

Film, Studentisch

Mediencampus Darmstadt

360°-Fulldome Film & 3D-Audio Narration, Part 2


Im ersten Teil (vergangenes WS) wurden anhand des Themas „Migration, Mut und Emanzipation“, und nach Motiven des Märchens „Hänsel und Gretel“ szenische Dia- und Multiloge mit Umweltgeräuschen  zu 3D-Audio-Soundtracks komponiert.
Im nun stattfindenden Teil 2 des Kurses (siehe untenstehendes pdf) geht es darum, zu diesen Text-Sound-Tracks Fulldome-Filme zu produzieren, und dabei aus der...

Read more

Hier geht's um visuelle Medien, die in 360° projizieren! Wer Lust hat auf eine praktische Einführung in die Gestaltung von Fulldome-Filmen kann sich jetzt noch bis 23. April anmelden. Es handelt sich um den zweiten Teil eines Kurses, der aber unabhängig vom ersten Teil (im WiSe 20/21) besucht werden kann. 

Im ersten Teil (vergangenes WS) wurden anhand des Themas „Migration, Mut und Emanzipation“, und nach Motiven des Märchens „Hänsel und Gretel“ szenische Dia- und Multiloge mit Umweltgeräuschen  zu 3D-Audio-Soundtracks komponiert.

Im nun stattfindenden Teil 2 des Kurses (siehe untenstehendes pdf) geht es darum, zu diesen Text-Sound-Tracks Fulldome-Filme zu produzieren, und dabei aus der Spezifik des Mediums passende, nicht-lineare, experimentelle filmische Dramaturgien zu generieren. Insgesamt übernehmen die Kursteilnehmer*innen jeweils konkrete Aufgaben im Team und lernen damit exemplarisch einen professionellen Produktionsworkflow kennen. Die Lehrveranstaltung bietet sowohl technisch, organisatorisch als auch gestalterisch-künstlerisch Interessierten eine Gelegenheit, am Kurs produktiv, in verteilten Rollen, teilzunehmen.

Unterrichtssprache ist überwiegend ein leicht verständliches Englisch.


Zeitlicher Ablauf:

  • Do, 29.4.21, 17.30 – 19.00 Uhr: Kick-off, Einführung (online)
  • Fr/Sa 7./8.5.21, 10.15 – 18.00 Uhr: Fulldome-Filme anschauen und Einführung in die Fulldome-Kamera (Mediencampus/MC)
  • Frei planbar f. Kurs-TN: Dreharbeiten
  • Fr/Sa 21./22.5.21, ganztägig: Einführung in die Stitching Software und After Effects
  • Fr/Sa 25./26.6.21, ganztägig: Betrachtung erste Schnittversion + Soundtrack (MC)
  • Fr/Sa 16./17.7.21, ganztägig: Präsent. nächster Schnittversion + Soundtrack (MC)
  • Mitte September/Mitte Oktober: Endpräsentation

Gelungene Produktionen können zum internationalen Fulldome-Film-Wettbewerb Jena 2022 eingereicht werden.

WICHTIG: Da der Kurs auf intensiver Teamarbeit beruht, wird von den Kursteilnehmer*innen erwartet, dass sie an allen Terminen präsent sind. 

Dort, wo im Rahmen des Kurses eine Präsenz auf dem Mediencampus Dieburg erforderlich wird, kann diese – vorbehaltlich der allgemeinen Pandemieentwicklung und nach Maßgabe der h_da-Hochschulleitung – mittels Corona-Schnelltests sowie durch die konsequente Einhaltung der einschlägigen Gesundheits- und Hygienemaßnahmen ermöglicht werden. 

Gegebenenfalls sind auch Adaptionen der im Kurs angewandten Lehrformen,–konzepte und -termine nach Absprache mit den Kurs-TN*innen denkbar.


Bewerbungen für die Teilnahme bis zum 23.4.21, 15 Uhr, mit 

  • einer Kurzbiographie,
  • Angaben zum Studium und eventuellen Vorkenntnis sowie
  • mit einem kurzen, max, 10-zeiligen Motivationsschreiben an:
Prof. Sabine Breitsameter/Kulturforschung: kulturforschung.fbmd@h-da.de


Downloads

Filmsichtung bei "Musik für Stummfilme"

Die Vorbereitungen für die diesjährige Ausgabe von "Musik für Stummfilme" laufen auf Hochtouren! Unter allen bis zum 20. April eingesendeten Kurzfilmen wählen die Teilnehmenden Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) ihre Favoriten aus, um diese neu zu vertonen. Die (Online-)Sichtung der Filme wird in der Woche vom 25. April stattfinden, die...

Read more

Die Vorbereitungen für die diesjährige Ausgabe von "Musik für Stummfilme" laufen auf Hochtouren! Unter allen bis zum 20. April eingesendeten Kurzfilmen wählen die Teilnehmenden Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) ihre Favoriten aus, um diese neu zu vertonen. Die (Online-)Sichtung der Filme wird in der Woche vom 25. April stattfinden, die Filmzuteilung im Anschluss bis zum 09. Mai 2021.

Die Filme gelangen dann, mit der neu komponierten und improvisierten Musik in mehreren Konzerten am Do., 11., Fr., 12. und Sa., 13. November 2021 zur Live-Aufführung.

Es spielt die Kammerphilharmonie Frankfurt. 

Auch "Musik für Stummfilme" setzt auf die Zusammenarbeit mehrerer Hochschulen. Studierende der Hochschule Darmstadt fertigen Tonaufnahmen und -mischungen an und stellen sie Anfang 2022 den Filmer*innen und Komponist*innen/Improvisator*innen zur Verfügung. Dadurch haben die Studierenden die Möglichkeit Kontakte zu den Komponist*innen des Projekts und zu einem Netzwerk professioneller Musiker - Improvisatoren, Arrangeure, Komponisten und Instrumentalisten zu knüpfen.

Concert: Musik für Stummfilme 2020 (online)

Neue Musik für neue Filme – unterhaltsam, politisch, traditionell, zeitgenössisch! Bereits zum zwölften Mal komponieren Studierende der HfMDK Musik zu Kurzfilmen von Filmschaffenden aus dem Netzwerk der Hessischen Film- und Medienakademie.

Die Mitglieder der Kammerphilharmonie Frankfurt sind während der Vorbereitung Teil eines Mentoringprogramms für die Komponist*innen und Dirigent*innen....

Read more

Neue Musik für neue Filme – unterhaltsam, politisch, traditionell, zeitgenössisch! Bereits zum zwölften Mal komponieren Studierende der HfMDK Musik zu Kurzfilmen von Filmschaffenden aus dem Netzwerk der Hessischen Film- und Medienakademie.

Die Mitglieder der Kammerphilharmonie Frankfurt sind während der Vorbereitung Teil eines Mentoringprogramms für die Komponist*innen und Dirigent*innen. Anschließend bringt das Ensemble die Werke im Konzert zum Erklingen.

Bedingt durch die geltenden Kontaktbeschränkungen wird die Veranstaltung online stattfinden.

Diese Komponist*innen vertonen in diesem Jahr folgende Filme:

  • Franz Schreiber: Social Sincerity von Tobias Frei (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Charlotte Reitz: Clubbing von Maximilian Auer (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Julian Böttcher: Spores von Christian Komaromi (HfG Offenbach)
  • Johannes Ehinger: Mobile von Verena Fels (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Stefanie Januschko: Frequency Morphogenesis Onni Pohl (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Felix Krell: Frequency Morphogenesis von Onni Pohl (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Vasiliy Antipov: Glorious Games von Isabelle Laue (Hochschule RheinMain)
  • Sebastian Witzel und Elisabeth Tzschentke: The Present von Jacom Frey, Anna Matacz (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Jonas Fischer: Kugelmensch von Harry Besel (Kunsthochschule Kassel)
  • Lioba Brändle: Fickfackerei von Alina Böhmer und Monika Braun (Hochschule RheinMain)
  • zudem wird es Improvisationen zu Fickfackerei, Spores und Kellerkind (von Julia Ocker, Filmakademie Baden-Württemberg) geben.

Pitch-Workshop mit Sibylle Kurz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt



Am 19. und 20. Mai 2020 bietet die hFMA einen der beliebten Pitch-Workshops mit der Trainerin Sibylle Kurz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt an. Alle, die ein Projekt planen, sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen!


ermin:
19.&20.05. 2020 jeweils von 10:15 - 18:00 Uhr
Ort/Raum: 
SKYPE Gespräche

Auch wenn die geplanten Workshops nun leider nicht...

Read more


Am 19. und 20. Mai 2020 bietet die hFMA einen der beliebten Pitch-Workshops mit der Trainerin Sibylle Kurz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt an. Alle, die ein Projekt planen, sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen!



ermin:
19.&20.05. 2020 jeweils von 10:15 - 18:00 Uhr

Ort/Raum: 
SKYPE Gespräche


Pitching Workshops & Coaching, plus Zeitberatung Online:

Auch wenn die geplanten Workshops nun leider nicht als Präsenzworkshop stattfinden, eure Projekte werden ja trotzdem irgendwann gedreht. 
Sprich, das Projekt-Development geht weiter, die Drehbücher müssen weiterentwickelt werden, oder ganz neue Ideen entstehen und möchten in eine optimale kommunizierbare Form gebracht werden. 

Ihr seht, es gibt viele Development- und Pitching-Vorbereitungsmöglichkeiten zur Optimierung der zukünftigen Pitches, nicht nur die einer Projektidee, sondern auch die der professionellen Selbst-Präsentation. 

Was präsentiere ich von mir, wo liegen die Schwerpunkte in meinem Werdegang, wie soll meine Zukunft aussehen? 

Was ihr jetzt in Ruhe durchdenkt und gut vorbereiten könnt, habt ihr dann, wenn es wieder „los geht“ fertig in der Tasche.
Vielleicht tauchen aber auch gerade jetzt bei der Einen oder dem Anderen Fragen zur Zeitstrukturierung und -organisation auf.Und so haben wir entschieden, das Präsentations-/Pitching-Training sowie die Zeit(wohlstands-)beratung trotzdem oder gerade deshalb anzubieten.



Bitte nutzt daher diese Möglichkeit zu individuellen und projektbezogenen SKYPE-Einzelgesprächen mit Sibylle Kurz. Wenn ihr im Zweier-Team eure Pitch-Vorbereitungsgedanken erarbeiten wollt, geht das genauso gut. 


Es stehen 1-stündige Einzeltermine zur Verfügung.

ANMELDUNGEN bis zum 30. April ausschließlich über das Online-Formular: https://form.jotformeu.com/81333104784352


EINZUREICHENDE PROJEKTUNTERLAGEN
 bis zum 30. April 2020 an schueller@hfmakademie.de:

  • Kurzzusammenfassung des geplanten Projekts, Umfang: max. 2 DIN A4 Seiten (sofern vorhanden kann zuzüglich auch das Expose – max. 10 DIN A4 Seiten – eingereicht werden)
  • Motivationsschreiben zur Teilnahme am workshop und der Motivation zum Projekt (1/2 DIN A4 Seite)
  • Kurz-Lebenslauf 

Kontakt für RÜCKFRAGEN:


Klaus Schüller – schueller@hfmakademie.de

Tel: 069 830 460 41 (jeweils Mo & Do)


Konzert: Musik für Stummfilme an der Universität Kassel


Auch 2019 werden wieder Kurzfilme aus Hochschulen des hFMA-Netzwerkes vertont – von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und der Universität Kassel.
Die Filme gelangen mit der neu komponierten und improvisierten Musik in zwei Konzerten am 7.11. um 19:30 Uhr im Konzertsaal der HfMDK Frankfurt und am 9.11. um 19:30 Uhr im Saal der Universität...

Read more

Auch 2019 werden wieder Kurzfilme aus Hochschulen des hFMA-Netzwerkes vertont – von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und der Universität Kassel.

Die Filme gelangen mit der neu komponierten und improvisierten Musik in zwei Konzerten am 7.11. um 19:30 Uhr im Konzertsaal der HfMDK Frankfurt und am 9.11. um 19:30 Uhr im Saal der Universität Kassel zur Aufführung. Es spielt die Kammerphilharmonie Frankfurt.

Studierende der Hochschule Darmstadt fertigen Tonaufnahmen an und stellen sie anschließend den Filmer*innen und Komponist*innen/Improvisator*innen zur Verfügung.

Das Programm 2019:

  •   Levent Altuntas vertont "Inhuman" von Lena Dunsing, Konstantin Schorer, Isabelle Strobel, Niklas Schmidt (Hochschule Darmstadt).

  •   Elisabeth Tzschentke vertont "Lost Opinions" von Cynthia Tepass, Alissa Kallaß, Lea Schliebusch, Justus Schmidt (Hochschule Darmstadt).

  •   Franz Schreiber vertont "Säen" von Maryna Miliushchanka (Kunsthochschule Kassel).

  •   Richard Steinert vertont "Manipulation/Trostfrauen" von Seungkyu Jung (Kunsthochschule Kassel).

  •   Rouven Hoffmann vertont "Eine Alltägliche Verwirrung" von Sarah Gebhard (Hochschule RheinMain).

  •   Lukas Schopf vertont "Zing" von Cynthia Collins, Kyra Buschor (Filmakademie Baden-Württemberg).

  •   Alexander Reiff vertont "Wrapped" von Roman Kälin, Falko Paeper, Florian Wittmann (Filmakademie Baden-Württemberg).

  •   Für "Die Wippe" von Solin Yusef Sabri, Georg Schneider, Fabian Winkelmann (Filmakademie Baden-Württemberg) wird es eine Ensemble-Improvisation geben.

Die Kunsthochschule Kassel und das Institut für Musik der Universität Kassel trägt – unter der Leitung von Roman Beilharz – einen eigenen Konzertteil bei. Hier werden Produktionen von drei 'Tandems' gezeigt, die Film und Musik in enger Kooperation entwickelt haben:

    • Funda Tufan (Film) und Lukas Hofmann (Musik) zeigen: DEDE

    • Alix Kokula (Film) und Wilhelm Uebach (Musik) zeigen: MOVING

    • Muhamed Osmancevic (Film) und Lukas Hofmann (Musik) zeigen: ARE YOU FREE

Downloads

Konzert: Musik für Stummfilme 2019 an der HfMDK

Auch 2019 werden wieder Kurzfilme aus Hochschulen des hFMA-Netzwerkes vertont – von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und der Universität Kassel. 
Die Filme gelangen mit der neu komponierten und improvisierten Musik in zwei Konzerten am 7.11. um 19:30 Uhr im Konzertsaal der HfMDK Frankfurt und am 9.11. um 19:30 Uhr im Saal der...

Read more

Auch 2019 werden wieder Kurzfilme aus Hochschulen des hFMA-Netzwerkes vertont – von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und der Universität Kassel. 

Die Filme gelangen mit der neu komponierten und improvisierten Musik in zwei Konzerten am 7.11. um 19:30 Uhr im Konzertsaal der HfMDK Frankfurt und am 9.11. um 19:30 Uhr im Saal der Universität Kassel zur Aufführung. 

Es spielt die Kammerphilharmonie Frankfurt mit Kai Picker (Gitarre) und Christoph Hillmann (Percussion) als Gäste. 

Studierende der Hochschule Darmstadt fertigen Tonaufnahmen an und stellen sie anschließend den Filmer*innen und Komponist*innen/Improvisator*innen zur Verfügung. 

Das Programm 2019
  • Levent Altuntas vertont "Inhuman" von Lena Dunsing, Konstantin Schorer, Isabelle Strobel, Niklas Schmidt (Hochschule Darmstadt).
  • Elisabeth Tzschentke vertont "Lost Opinions" von Cynthia Tepass, Alissa Kallaß, Lea Schliebusch, Justus Schmidt (Hochschule Darmstadt).
  • Franz Schreiber vertont "Säen" von Maryna Miliushchanka (Kunsthochschule Kassel).
  • Richard Steinert vertont "Manipulation/Trostfrauen" von Seungkyu Jung (Kunsthochschule Kassel).
  • Rouven Hoffmann vertont "Eine Alltägliche Verwirrung" von Sarah Gebhard (Hochschule RheinMain).
  • Lukas Schopf vertont "Zing" von Cynthia Collins, Kyra Buschor (Filmakademie Baden-Württemberg).
  • Alexander Reiff vertont "Wrapped" von Roman Kälin, Falko Paeper, Florian Wittmann (Filmakademie Baden-Württemberg).
  • Für "Die Wippe" von Solin Yusef Sabri, Georg Schneider, Fabian Winkelmann (Filmakademie Baden-Württemberg) wird es eine Ensemble-Improvisation geben.

Die Kunsthochschule Kassel und das Institut für Musik der Universität Kassel trägt – unter der Leitung von Roman Beilharz – einen eigenen Konzertteil bei. Hier werden Produktionen von drei 'Tandems' gezeigt, die Film und Musik in enger Kooperation entwickelt haben.

  • Alix Kokula (Film) und Wilhelm Uebach (Musik) zeigen: MOVING
  • Muhamed Osmancevic (Film) und Lukas Hofmann (Musik) zeigen: ARE YOU FREE


Downloads

(Public)

Studentisch

Hessischer Rundfunk

3D-Audio - Akustische Hologramme

Am Freitag, den 18.10.2019 werden im Hörspielstudio des HR die Arbeitsergebnisse von „3D-Audio - Akustische Hologramme“ präsentiert – eine kooperative Lehrveranstaltung unseres Netzwerks, unter Beteiligung der h-da und HfMDK.

Die Stücke entstanden alle im 3D-/VR-Audio-Studio auf dem Mediencampus Dieburg.
Wann: Freitag, den 18.10.2019 von 11:00 Uhr - ca.13:00 oder 16:00 Uhr
Wo:...

Read more

Am Freitag, den 18.10.2019 werden im Hörspielstudio des HR die Arbeitsergebnisse von „3D-Audio - Akustische Hologramme“ präsentiert – eine kooperative Lehrveranstaltung unseres Netzwerks, unter Beteiligung der h-da und HfMDK.

Die Stücke entstanden alle im 3D-/VR-Audio-Studio auf dem Mediencampus Dieburg.

Wann: Freitag, den 18.10.2019 von 11:00 Uhr - ca.13:00 oder 16:00 Uhr
Wo: Hessischer Rundfunk (Bertramstraße 8, 60320 Frankfurt)
Treffpunkt: (Foyer/Haupteingang)

Ablauf:
11:00 Uhr: Treffpunkt am Haupteingang des Hessischen Rundfunks Frankfurt, Bertramstrasse
11.15 Uhr Präsentation im Hörspielstudio 713.00 Uhr Mittagspause
14.00 Uhr Workshop für Redakteur*innen, Tontechniker*innen und -ingenieur*innen
(sollte Ihrerseits Interesse bestehen: bitte kurz bei uns melden)
ca. 16.00 - 16:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Bitte teilen Sie unserer hFMA-Tutorin Evrim Bicacki unter evrim.bicakci@stud.h-da.de bis spätestens 15.10.2019, 16:00 Uhr, mit, falls Sie teilnehmen wollen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Until 2019-05-24 / Friday (Students)

Workshop / Seminar

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main

PITCHING WORKSHOP AT HfMDK 2019

The hFMA provides priorly for students of BAtanz the opportunity to participate in a pitching-workshop (in English language) with the professional coach Sibylle Kurz, from 23rd until 24th of May 2019. Pitching a project means facing a number of questions:
Defining all this is not an easy task. Especially, if it has to be presented concisely and coherently in front of potential sponsors. In...

Read more

The hFMA provides priorly for students of BAtanz the opportunity to participate in a pitching-workshop (in English language) with the professional coach Sibylle Kurz, from 23rd until 24th of May 2019. Pitching a project means facing a number of questions:

  • How to explain briefly what my project is about?
  • Who can support me in developing it?
  • Why it is important for me (motivation)?
  • And why should it be important for partners and an audience (intention)?

Defining all this is not an easy task. Especially, if it has to be presented concisely and coherently in front of potential sponsors. In this pitching-workshop, these skills will be practised. Starting with an introductory lecture, the participants will train on the basis of their brought proposals afterwards. To participate in this workshop, it is important to bring your own idea, concept or project as the pitching-training will work concretely with and on the proposals of the participants.


To apply,
1.) –> please fill in the registration form: https://eu.jotform.com/build/90643330315347
2.) –> and submit the following documents to Ilka Brosch brosch@hfmakademie.de and CC to Sibylle Kurz s.kurz@pitching.de:

  1. Short summary of the planned project (idea, concept and motivation to realize the project), max. 2 DIN A4 pages (if you have an elaborated exposé, you're welcome to send it as well, max. 10 DIN A4 pages)
  2. Motivation letter (in regard to your participation), 1 – 2 DIN A4 pages
  3. Short CV

END OF APPLICATION: May 13th, 2019


Date, time, venue:
23rd – 24th May 2019, 10 – 18 hours at
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) | Eschersheimer Landstraße 29 – 39 | 60322 Frankfurt am Main | room no. A003

(Public)

Vortrag

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main

Pitch it! The Art of Successfully Selling Projects

A 2 hours public lecture in English – admission free!
»Pitching« means »presenting to the point«, the perfect »pitch« of a project usually decides on its chances of realization. So it's not about telling your story in detail, but selling it convincingly and efficiently. This is an art that even brilliant authors and producers do not always master perfectly.
Pitching a projectmeans facing a...

Read more

A 2 hours public lecture in English – admission free!

»Pitching« means »presenting to the point«, the perfect »pitch« of a project usually decides on its chances of realization. So it's not about telling your story in detail, but selling it convincingly and efficiently. This is an art that even brilliant authors and producers do not always master perfectly.

Pitching a project means facing a number of questions:

  • How to explain briefly what my project is about?
  • Why it is important for me... ?
  • ... and why should it be important for partners and an audience?

In her lecture the international trainer Sibylle Kurz talks about techniques and gives practical tips to help present yourself and your projects thrillingly and successfully. When preparing for the interview, the awareness of one's own strengths and weaknesses as well as the assessment of the other person are fundamental. Sibylle Kurz helps to clarify which intentions you associate with your pitch, how to communicate a project efficiently, how to communicate with your partners and an audience and how to create a relationship of creativity, professionalism and trust.

Following the lecture, the hFMA pitching-workshop will start for registered participants!


23rd May 2019, 10 – 12 hours
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) | Eschersheimer Landstraße 29 – 39 | 60322 Frankfurt am Main | room no. A003