close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags bis donnerstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags bis donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Mit öffentlicher Veranstaltung
  • Jahr Alle 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Projekte

    hFMA-Netzreporter auf dem ADC-Gipfel 2011

    Vom 04. – 08. Mai 2011 werden die hFMA-Netzreporter wieder auf dem Art Directors Club (ADC)-Festival 2011 aktiv werden!
    Die hFMA-Netzreporter begleiten mit Videokameras das ADC-Treiben auf ihre eigene, eigenwillige Weise filmisch / fotografisch / bloggend. Von dokumentarisch-professionell bis künstlerisch-frei - Frech-schräg-schrille Beiträge – alles steht auf dem Programm! Die...

    Mehr erfahren

    Vom 04. – 08. Mai 2011 werden die hFMA-Netzreporter wieder auf dem Art Directors Club (ADC)-Festival 2011 aktiv werden!

    Die hFMA-Netzreporter begleiten mit Videokameras das ADC-Treiben auf ihre eigene, eigenwillige Weise filmisch / fotografisch / bloggend. Von dokumentarisch-professionell bis künstlerisch-frei - Frech-schräg-schrille Beiträge – alles steht auf dem Programm! Die Ergebnisse werden tagesaktuell zu sehen sein auf dem Netzreporter-Blog "hfmanetzreporter.wordpress.com", auf "www.youtube.com/hfmakademie" und auf "www.adc.de/netzreporter".

    Gezwitschert wird auch unter twitter.com/hfmanetzreport

    Aus der Lehre in die Praxis! Die hFMA-Netzreporter 2011 werden geleitet von Prof. Rüdiger Pichler an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden. Thorsten Hubrich, der schon an den hFMA-Netzreportern 2010 beteiligt war - wird die Produktionsleitung übernehmen.

    Die Organisation übernimmt Yvonne Schulze (yvonneschulze@gmx.de)

    In zwei Trainings-Seminaren wurden die Ideen und Einsätze vorbereitet: am 26.-27. März + 15.-17. April in der Hochschule RheinMain Wiesbaden (Campus Unter den Eichen).
    Die On-site-Arbeit dieses Praxis-Lehrgangs wird im Kongreßzentrum der Messe Frankfurt 02.- 09. Mai realisiert.


    Als hFMA-Netzreporter starten in diesem Jahr :

    Johanna Grolig, Mareen Fischer und Lukas Gehner, Studierende aus der Universität Marburg (Studiengang Medienwissenschaft)

    Sandra Müller, Tanja Praschak, Svenja Trautmann aus der Hochschule Darmstadt, Studiengang Online-Journalismus und Digital Media

    Yaschar Scheyda (für die Musik), Luana Knipfer, Linda Krampeund Miguel Grätzer von der HfG Offenbach

    sowie Gloria Kison, Willi Weissenburger, Ester Krevskaja, Jessica Nickel, Mariane Hilschmann und Lukas Bausch der Hochschule RheinMain in Wiesbaden.

    Monstervorträge I: Medienrecht

    Guido Hettinger, Rechtsanwalt und Experte für Medienrecht erläutert anhand von Beispielen aus der Praxis, die Fallstricke des Urheberrechtes Und die bei der Nutzung von Kreativleistungen zu beachtenden Rechte. Interessant für alle die, die da draußen gestalten, designen, texten, filmen, animieren...
    Planstation hat den Anspruch eine Anlaufstelle zu sein. Eine Anlaufstelle an der Fragen zu ...

    Mehr erfahren

    Guido Hettinger, Rechtsanwalt und Experte für Medienrecht erläutert anhand von Beispielen aus der Praxis, die Fallstricke des Urheberrechtes Und die bei der Nutzung von Kreativleistungen zu beachtenden Rechte. Interessant für alle die, die da draußen gestalten, designen, texten, filmen, animieren...

    Planstation hat den Anspruch eine Anlaufstelle zu sein. Eine Anlaufstelle an der Fragen zu Themen wie Raum, Finanzierung, Recht und Unrecht hineinfließen und möglichst viele Lösungen wieder heraus.

    Das Tagesgeschäft besteht aus Beratung und Betreuung bei Antragsstellungen von Fördermitteln.

    Sie sind jedoch auch zu den anderen oben genannten Themen ansprechbar und versuchen Helfestellung zu leisten.

    Der Vortrag findet am 17.02.11 von 17:00-19:30 Uhr statt.

    Ostpol – Herman-Steinhäuser Str. 43-47, 63065 Offenbach

    Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Planstation, der hessischen Film- und Medienakademie und der hfg Offenbach 

    Eintritt frei

    hFMA auf der CeBIT 2011

    Im Rahmen der CeBIT 2011 präsentiert die hFMA mit der Hochschule Darmstadt am Mittwoch 2. März 2011 das Game-Projekt "Red Robot Inc.". Das Computerspiel wurde im Studiengang Digital Media – Animation and Game – unter der Leitung von Prof. Wilhelm Weber und Prof. Tilmann Kohlhaase - in 14 Wochen von den Studierenden Oliver Eberlei, Sabrina Urban, Simon Klein, Christoph Jakob und Tobias...

    Mehr erfahren

    Im Rahmen der CeBIT 2011 präsentiert die hFMA mit der Hochschule Darmstadt am Mittwoch 2. März 2011 das Game-Projekt "Red Robot Inc.". Das Computerspiel wurde im Studiengang Digital Media – Animation and Game – unter der Leitung von Prof. Wilhelm Weber und Prof. Tilmann Kohlhaase - in 14 Wochen von den Studierenden Oliver Eberlei, Sabrina Urban, Simon Klein, Christoph Jakob und Tobias Kalle entwickelt.

    Oliver Eberlei wird am Mi. 02.03.11 jeweils von 11:00-11:30 Uhr und 14:00-14:30 Uhr das Spiel auf der CeBIT präsentieren (CeBIT Messegelände, Hermesallee, 30521 Hannover) Halle 2, Stand F28.

    Red Robot Inc. ist eine Projektarbeit aus dem vierten Semester. Es galt, ein Spiel zu erstellen, welches die neuen Stereo-3D-Technologien implementiert. Herausgekommen ist ein „Jump and Shoot“, das heißt, eine Kombination aus Jump and Run und Light Gun Shooter in einer stilisierten, comic-haften Welt. Zusätzlich zum Stereo-3D ist es möglich, eine WiiMote per Bluetooth an den PC anzuschließen, über die der Spieler das Fadenkreuz des Helden ausrichten kann. Eine weitere WiiMote kann durch die an die 3D-Brille angebrachten Infrarot-LEDs die Kopfposition des Spielers bestimmen und somit die Perspektive verändern – auch Headtracking genannt.

    HESSEN TALENTS 2011 auf der Berlinale

    Am Mittwoch, 16. Februar von 15:30 - 17:30 Uhr werden dem Fachpublikum des Europäischen Filmmarktes (EFM) der Berlinale die HESSEN TALENTS 2011 vorgestellt.
    Anmeldungen zum Screening für Fachbesucher der Berlinale bis 14.2. unter berlinale@hfmakademie.de
    Studierende und Absolventen aus vier hessischen Hochschulen zeigen ihr Können  in den Bereichen Animationsfilm, Dokumentation und...

    Mehr erfahren

    Am Mittwoch, 16. Februar von 15:30 - 17:30 Uhr werden dem Fachpublikum des Europäischen Filmmarktes (EFM) der Berlinale die HESSEN TALENTS 2011 vorgestellt.

    Anmeldungen zum Screening für Fachbesucher der Berlinale bis 14.2. unter berlinale@hfmakademie.de

    Studierende und Absolventen aus vier hessischen Hochschulen zeigen ihr Können  in den Bereichen Animationsfilm, Dokumentation und Kurzspielfilm. Zum ersten Mal ist auch die Goethe-Universität Frankfurt am Main mit einem Film auf der DVD dabei.

    Die Filmvorführungen im EFM sind 2011 nach Hochschulen zusammengestellt, was den Besuchern ermöglicht, sich gezielt Produktionen der Schulen ihres Interesses anzuschauen. (siehe unten)

    Auch dieses Jahr unterstützt die hessische Film und Medienakademie, mit zwei Berlinale-Vorführungen im Kino, einer Sichtungs-DVD für die Fachbranche und Broschüre den akademischen Filmschaffenden Hessens den Sprung in die Branche.

    Die DVD enthält  6 zusätzliche Filme - darunter erstmals auch Trailer von Langfilmen.

    Filmübersicht HESSEN TALENTS 2011

    EFM-Marktvorführung im Cinemaxx 18, Voxstraße (U/S Potsdamer Platz)


    Mi 16. Feb 2011, 15:30 - 16:30h Cinemaxx 18

    Hochschule für Gestaltung Offenbach: 

    N GSCHICHTN von Eva Becker

    PLOT POINT von Yehonatan Richter-Levin

    Kunsthochschule Kassel: 

    ALF UND SVEN von Christine Schäfer 

    PAPA von Kun Jia

    DIE FLASCHENPOST von Florian Grolig


    Mi 16. Feb 2011, 16:30 - 17:30h Cinemaxx 18


    Hochschule RheinMain: 

    PEDRO von Minh Nguyn 

    ICH BIN DON von Natalia Beidek 

    ELEFANTEN IM KANINCHENBAU von Michael Mladek, Anil Cakar, Claudio Como

    Hochschule Darmstadt: 

    10:35 von Oliver Margrander, Dahab Gammour 

    SOFT von Anette Gärtner 

    GRAVEL von Simon Prager, Martin Köhler, Florian Hoffmann, Christopher Hempel



    Auch dieses Jahr unterstützt die hessische Film und Medienakademie, mit zwei Berlinale-Vorführungen im Kino, einer Sichtungs-DVD für die Fachbranche und Broschüre den akademischen Filmschaffenden Hessens den Sprung in die Branche.

    Die DVD enthält folgende 6 zusätzliche Filme - darunter erstmals auch Trailer von Langfilmen:

    SUICIDE CLUB von Olaf Saumer (Trailer auf der DVD)_Kunsthochschule Kassel

    SIMULANT von Jonas Unger (Trailer auf der DVD)_Kunsthochschule Kassel

    LAVADORA von Mario Castro Tassara (Trailer auf der DVD_Kunsthochschule Kassel

    KRIEG IM KOPF von Florian Pahler (auf DVD)_Hochschule Darmstadt

    ALGERIE MON AMOUR von Nadja Wegfahrt (Trailer auf der DVD)_Hochschule Darmstadt

    ALGERIE MON AMOUR wurde im Oktober 2010 in Frankfurt als Bester Hessischer Hochschulfilm ausgezeichnet.

    AUFWÄRTS von Jakob Zapf (auf DVD)_Goethe-Universität Frankfurt



    Broschüre untenstehend als pdf

    Downloads

    Werde hFMA-Netzreporter auf dem ADC-Gipfel 2011!

    Als hFMA-Netzreporter auf dem Art Directors Club (ADC)-Festival 2011 (04. – 08. Mai) kannst du:Praxiserfahrung sammeln mit Studierenden aus anderen hessischen Hochschulen arbeitenprofessionelles Coaching durch Profiseigene Video-/Twitter-/ Blog-Berichte erstellen und täglich publizierenFilmschaffende und journalistisch tätige Studierende aus dem Hochschul-Netzwerk der hFMA können Teams bilden....

    Mehr erfahren
    Als hFMA-Netzreporter auf dem Art Directors Club (ADC)-Festival 2011 (04. – 08. Mai) kannst du:
    • Praxiserfahrung sammeln
    • mit Studierenden aus anderen hessischen Hochschulen arbeiten
    • professionelles Coaching durch Profis
    • eigene Video-/Twitter-/ Blog-Berichte erstellen und täglich publizieren
    • Filmschaffende und journalistisch tätige Studierende aus dem Hochschul-Netzwerk der hFMA können Teams bilden. Die hFMA-Netzreporter begleiten mit Videokameras das ADC-Treiben auf ihre eigene, eigenwillige Weise filmisch / fotografisch / bloggend. Von dokumentarisch-professionell bis künstlerisch-frei - Frech-schräg-schrille Beiträge – alles steht auf dem Programm! Die Ergebnisse werden tagesaktuell zu sehen sein auf www.youtube.com/hfmakademie und auf www.adc.de.

    Die hFMA-Netzreporter 2011 werden geleitet von Prof. Rüdiger Pichler an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden.

    Zeitaufwand:
    zwei Trainings-Seminare zur Vorbereitung am 25.-27. März + 16.-17. April in der Hochschule RheinMain Wiesbaden (Campus Unter den Eichen).
    Die On-site-Arbeit wird im Kongreßzentrum der Messe Frankfurt 02.- 09. Mai  realisiert.

    Wer mitmachen will, sollte folgende Erfahrungen mitbringen:

    • Kenntnis im Umgang mit Videokameras und Schnitt (Finalcut) (Erfahrung mit mind. 2 Kurzfilmen bzw. Erfahrung mit Bloggen / Twittern)
    • bereit sein vom 02.-09. Mai alles zu geben: Zeit, Energie und 100% Kreativität.

    Deadline für die Anmeldung zur Teilnahme: 11. März 201 (verlängerte Frist!)
    Bewirb Dich einer Deiner besten filmischen, fotografischen oder journalistischen Arbeit und drei Gründen, warum Du teilnehmen möchtest bei: office@hfmakademie.de
    Rückfragen: Tel. 069-66 77 96-909


    Gesucht werden:

    für die Film - Teams

    Kameramann/frau

    (Kameraerfahrung vorausgesetzt)

    Redakteur/in

    (journalistische Erfahrung erwünscht)

    Moderator/in

    (Moderationserfahrung erwünscht)

    Ton-Mann/-Frau

    (tontechnische Erfahrung erwünscht)

    Cutter/in

    (Final Cut od. Premiere-Kenntnisse erforderlich)

    Technik (Assistent/in)

    (Begeisterung mitbringen; keine Vorerfahrung nötig)

    fürs Grafik - Team

    Grafik Designer/in

    (je professioneller, desto besser ;-)

    Visual Artist

    (After effects-Kenntnisse!)

    Technik (Formatierung)

    SFX

    (Spezialist/in für Musik + Sound-effects)

    Produktions-Management

    (bevorzugt: Studiengang Mediamanagement o.ä.)

    Fotograf/in

    (fortgeschritt. Semester, Studienschwerpunkt: Fotografie, People, Redaktion)

    Bauteam (Auf- und Abbau)

    (bevorzugt: Innenarchitekten, Erfahrung in Schreinerei erwünscht)


    'Meet Anthony Dod Mantle' - Exklusivgespräch für Studierende

    Für Studierende des hFMA-Netzwerkes gibt es wieder ein Exklusivgespräch mit dem Preisträger des Marburger Kamerapreises 2011: dem internationalen Kamera-Profi Anthony Dod Mantle (Kameramann u.a. von "Slumdog Millionaire", "Das Fest" "Antichrist").
    Mit Dod Mantle wird einer der innovativsten und einflussreichsten Bildgestalter des europäischen Gegenwartskinos ausgezeichnet. Mit seiner ...

    Mehr erfahren

    Für Studierende des hFMA-Netzwerkes gibt es wieder ein Exklusivgespräch mit dem Preisträger des Marburger Kamerapreises 2011: dem internationalen Kamera-Profi Anthony Dod Mantle (Kameramann u.a. von "Slumdog Millionaire", "Das Fest" "Antichrist").


    Mit Dod Mantle wird einer der innovativsten und einflussreichsten Bildgestalter des europäischen Gegenwartskinos ausgezeichnet. Mit seiner Kameraarbeit für den ersten Dogma 95-Film DAS FEST(1998, Regie: Thomas Vinterberg) sorgte er international für Aufsehen. Mit den Begründern der Dogma-Bewegung Lars von Trier (u. a. DOGVILLE, 2003 und ANTICHRIST, 2009) und Thomas Vinterberg (u. a. IT’S ALL ABOUT LOVE, 2003 und DEAR WENDY, 2005) arbeitet Dod Mantle seitdem regelmäßig zusammen. Eine weitere enge Partnerschaft verbindet ihn mit dem britischen Regisseur Danny Boyle (u. a. 28 DAYS LATER, 2002 und SLUMDOG MILLIONAIRE, 2008).


    'MEET ANTHONY DOD MANTLE' : Fr. 4.3., 11:15 -12:45 Uhr im Welcome Hotel Marburg, Pilgrimstein 29 Raum: Kellerbar (Anfahrtsbeschreibung siehe unten zum Download)

    Das Gespräch findet in englischer Sprache statt!

    The Interview reserved for students of hFMA-institutions with DOP Anthony Dod Mantle will be held in English!

    • Studierende, die am Programm Freitag & Samstag teilnehmen wollen, können eine kostenfreie Übernachtung durch die hFMA erhalten - inklusiv Einladung zur festlichen Preisverleihung mit anschließendem Empfang am Abend des Fr. 4.3.2011.

    Die Marburger Kameragespräche sind keine 0815-Nice-to-be-here-Speeches, sondern Analysen- und Erfahrungsberichte in launiger Dialogform. Sie werden qualifiziert geführt von Medienwissenschaftlern der Uni Marburg, u.a. von Kamerapreisgründer Prof. Dr. Karl Prümm.

    Der Eintritt kostet 10 € für 2 Tage hochkarätiges Programm - Filmreihen, Gespräche und Vorträge in den Marburger Filmkunsttheatern (gegen Vorlage des Studentenausweises).

    Mehr Infos unter: marburger-kamerapreis.de

    Downloads

    PROFIS PLAUDERN PRAXIS IV

    In Kooperation mit dem 27. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest (09-14.11.10) veranstaltet die hFMA in Kassel im Rahmen des Filmfestivals die Vortragsreihe "PROFIS PLAUDERN PRAXIS IV".
    Die Termine der Vorträge sind:
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    Donnerstag, 11. November 2010,14:30 Uhr 
    FILM SUCHT KOPRODUZENT -...

    Mehr erfahren

    In Kooperation mit dem 27. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest (09-14.11.10) veranstaltet die hFMA in Kassel im Rahmen des Filmfestivals die Vortragsreihe "PROFIS PLAUDERN PRAXIS IV".

    Die Termine der Vorträge sind:

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Donnerstag, 11. November 2010,14:30 Uhr 

    FILM SUCHT KOPRODUZENT - Machen Koproduktionen das Leben leichter? Produzent Daniel Zuta („Plastic Planet“) berichtet 

      Foto: Daniel Zuta

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Donnerstag, 11. November 2010,17:00 Uhr 

    KURZFILM SUCHT ABSPIELPLATZ Vertreter von TV-Sendern & Verleihen über Ankauf-Kriterien, Honorare, Formate

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Freitag, 12. November 2010, 14:30 Uhr  

    BIETE KURZFILM, SUCHE FESTIVAL Welche beschicken, welche besuchen? Tipps von Maike Mia Höhne (Kuratorin Berlinale Shorts) und Lili Hartwig (Kurzfilmfestival Hamburg) 

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: im Tagungszentrum im KulturBahnhof, Bahnhofsplatz 1, 34117 Kassel

    Der Eintritt ist frei

    Downloads

    Vorfilm-Aktion "Kurz und hessisch"

    Die Aktion "Kurz und hessisch" zeigt insgesamt 8 Kurzfilme aus hessischen Hochschulen des hFMA-Netzwerks als Vorfilme in ausgewählten hessischen Kinos.
    Das Projekt ist eine Kooperation der hFMA mit dem Film- und Kinobüro Hessen.
    Startschuss für "Kurz und hessisch" war der 3. November im Filmkunsttheater Marburg.
    Folgende Kinos sind an der Aktion beteiligt :
    Orfeo´s Erben Frankfurt,...

    Mehr erfahren

    Die Aktion "Kurz und hessisch" zeigt insgesamt 8 Kurzfilme aus hessischen Hochschulen des hFMA-Netzwerks als Vorfilme in ausgewählten hessischen Kinos.

    Das Projekt ist eine Kooperation der hFMA mit dem Film- und Kinobüro Hessen.

    Startschuss für "Kurz und hessisch" war der 3. November im Filmkunsttheater Marburg.

    Folgende Kinos sind an der Aktion beteiligt :

    Orfeo´s Erben Frankfurt, Filmforum Höchst, Capitolkino Witzenhausen, Eschborn K, Filmkunsttheater Marburg, Kino Neu Anspach, Kino Alte Mühle, Ledermuseum Offenbach

    und ab Januar außerdem dabei: Kino Koki in Ginsheim-Gustavsburg

    Weitere Kinos werden noch folgen.

    Downloads

    Die Kunst des Pitchings II - an der HfG Offenbach

    Professionelle Projektpräsentation für Film- und Medienschaffende!
    Es genügt nicht länger, ein gutes Konzept für ein Filmprojekt, ein TV-Format oder ein kreatives Produkt zu haben, dieses muß man auch effektiv, prägnant, professionell und überzeugend präsentieren können!


     Zum 3. Mal ermöglicht die hessische Film- und Medienakademie deshalb einen Workshop zum Thema „Pitching“ mit der...

    Mehr erfahren

    Professionelle Projektpräsentation für Film- und Medienschaffende!

    Es genügt nicht länger, ein gutes Konzept für ein Filmprojekt, ein TV-Format oder ein kreatives Produkt zu haben, dieses muß man auch effektiv, prägnant, professionell und überzeugend präsentieren können!



     Zum 3. Mal ermöglicht die hessische Film- und Medienakademie deshalb einen Workshop zum Thema „Pitching“ mit der Kommunikationstrainerin Sybille Kurz (pitching.de)
     

    Der Workshop für filmschaffende Studierende der HfG Offenbach, der Hochschule Darmstadt, Hochschule RheinMain, Kunsthochschule Kassel und dem ATW der Justus-Liebig-Uni findet statt als

    - Workshop: 3 tägiges Training von Freitag, 19. bis einschl. Sonntag, 21. November in der HfG Offenbach im Bereich Film/Video, Prof. Rotraut Pape. Nur für ausgewählte Teilnehmer. Infos zum Bewerbungsverfahren siehe unten.
    - Öffentlicher Vortrag am Fr. 19.11. 11.30-13.00 Uhr in der Hochschule für Gestaltung (Raum 101), Offenbach (S Bahn: Marktplatz)

    Hierzu sind alle am Thema Interessierten herzlich willkommen!

    INFOS ZUM WORKSHOP:

    Direkt im Anschluß an den öffentlichen Vortrag beginnt am Freitag um 14:00 Uhr der Workshop für die 13 Teilnehmer/innen, die anhand ihrer Projektentwürfe ausgewählt wurden. Geübt wird am konkreten Projekt, d.h. jeder bringt ein konkretes Filmvorhaben mit. Eine kontinuierliche Anwesenheit der Teilnehmer ist Bedingung. Das Training am Samstag u. Sonntag findet von 10:00 -18:00 Uhr ebenfalls in der HfG Offenbach statt.


    Weitere Details in den anliegenden pdfs!

    Downloads

    hFMA erstmals auf Frankfurter Buchmesse!

    Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse stellen am Freitag 08.10 von 13-15:00 Uhr Professoren/innen des hFMA-Netzwerks unter dem Titel "Besser hört nie auf - Projekte der hessischen Film- und Medienakademie" ihre Projekte vor, die durch die hFMA bisher an den verschiedenen Hochschulen durchgeführt wurden.
    Parallel zur Vortragsreihe werden Kurzfilme von Studierenden der Hochschule für Gestaltung...

    Mehr erfahren

    Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse stellen am Freitag 08.10 von 13-15:00 Uhr Professoren/innen des hFMA-Netzwerks unter dem Titel "Besser hört nie auf - Projekte der hessischen Film- und Medienakademie" ihre Projekte vor, die durch die hFMA bisher an den verschiedenen Hochschulen durchgeführt wurden.

    Parallel zur Vortragsreihe werden Kurzfilme von Studierenden der Hochschule für Gestaltung Offenbach, der Hochschule Darmstadt, der Hochschule RheinMain und der Kunsthochschule Kassel gezeigt. Von Freitag 8.10. bis Sonntag 10.10. begleiten sie als Vorfilme das Programm aus internationalen Großproduktionen.

    Am Sonntag 10.10. zeigen sich im Workshopraum „HESSEN TALENTS - Filme
    aus Hessens Hochschulen und der Region
    , präsentiert von der hessischen Film- und Medienakademie und dem Film- und Kinobüro Hessen“. In diesem Kooperations-Programm sind Abschlußfilme von hessischen Studierenden zu sehen (Details hier) und zwei der frischgekürten Kurzfilmpreisträger des diesjährigen Hessischen Filmpreises, der zwei Tage zuvor in der Alten Oper Frankfurt vergeben wird.

    • Termine auf der Frankfurter Buchmesse im Überblick
      Freitag, 8. Oktober (13 bis 15 Uhr)
      Besser hört nie auf - Projekte der hessischen Film- und Medienakademie
      Workshopraum / F.0 Film & Media (Ebene 0)

      Freitag, 8. bis Sonntag, 10. Oktober (ab 9 Uhr, ganztägig)
      7 Kurzfilme aus dem Netzwerk der hFMA als Vorfilme
      Großes Kino / F.0 Film & Media (Ebene 0)

      Sonntag, 10. Oktober (ab 9 Uhr, ganztägig)
      HESSEN TALENTS - Filme aus Hessens Hochschulen und der Region präsentiert von der hessischen Film- und Medienakademie und dem Film- und Kinobüro Hessen
      Workshopraum / F.0 Film & Media (Ebene 0)

    Freitag 08.10, 13:00 - 15:00 Uhr, Workshopraum / F.0 Film & Media (Ebene 0), Frankfurter Buchmesse (Ludwig-Erhard-Anlage 160327 Frankfurt a.M.) U-Bahn Station'Festhalle / Messe':

    Die Vorträge:

    "Das Netzwerk der hFMA stellt sich vor" 

    Referent: Prof. Bernd Kracke (hFMA / Hochschule für Gestaltung Offenbach)

     * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    "Immersion: Fulldome Filme - Experimente im 360-Grad Kuppelformat"

    Referentin: Prof. Rotraut Pape (Hochschule für Gestaltung Offenbach)

    Projektinfos hier

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    "Ein Forum für Bildgestaltung im Film: Der Marburger Kamerapreis und die Marburger Kameragespräche "

    Referent: Prof. Dr. Karl Prümm (Philipps-Universität Marburg)

    Projektinfos hier

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

    "Sound & Medienkultur:Hörbücher, Hörspiele, Features - Wortregie: Frank Wedekind-Revue"

    Referentin: Prof. Sabine Breitsameter (Hochschule Darmstadt)

    Projektinfos hier

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

    "Im Gespräch: Pitching - professionelle Projektpräsentation in den Hochschulen"

    Referenten: Anja Henningsmeyer (Geschäftsführerin hFMA), Sibylle Kurz (Trainerin)

    Projektinfos hier

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    "Die hFMA-Netzreporter"

    Referent: Prof. Rüdiger Pichler (Hochschule RheinMain)

    Projektinfos hier

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

    "Hessische Kurzfilmprogramme auf Tour"

    Referentin: Anja Henningsmeyer (Geschäftsführerin hFMA)

    Projektinfos hier

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

     Diese hFMA-Veranstaltung findet statt im Rahmen der Buchmesse-Medienbereichs "Storydrive" - Programmsektion "You Too"

    Bitte beachten Sie: diese Veranstaltung ist am Freitag nur akkreditierten Fachbesuchern zugänglich, am Samstag und Sonntag auch dem öffentlichen Publikum.

    Hallenplan Buchmesse siehe PDF

    Pressemitteilung siehe PDF

    Downloads