close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags bis donnerstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags bis donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Mit öffentlicher Veranstaltung
  • Jahr Alle 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Projekte

    SPEKULATION - Rückblick auf die Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft

    Die Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft fand vom 3.-6. Oktober 2012 an der Goethe-Universität Frankfurt am Main statt. Das Thema verband die örtlichen Traditionen der Philosophie und der Finanzwirtschaft in dialektischer Weise zu einer Herausforderung für die Medienwissenschaft und lautete »Spekulation«.
    Im Rahmen dieser Tagung fand in Kooperation mit der hessischen Film- und...

    Mehr erfahren

    Die Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft fand vom 3.-6. Oktober 2012 an der Goethe-Universität Frankfurt am Main statt. Das Thema verband die örtlichen Traditionen der Philosophie und der Finanzwirtschaft in dialektischer Weise zu einer Herausforderung für die Medienwissenschaft und lautete »Spekulation«.

    Im Rahmen dieser Tagung fand in Kooperation mit der hessischen Film- und Medienakademie am 4. Oktober eine Podiumsdiskussion statt. Zudem wurde die Ausstellung »Spekulationsgewinne« gezeigt.

    Bild 1: Referenten der Podiumsdiskussion am 4.10. an der HfG-Offenbach

    Vlnr: Prof. Dr. Juliane Rebentisch (HFG Offenbach), Prof. Hans-Ulrich Reck (Hochschule der Künste und Medien, Köln), Felix Ensslin (Stuttgart/Berlin), Dr. Andrea Braidt (Akademie der Künste, Wien), Prof. Dr. Marc Ries (HFG Offenbach)

    Bild 2: Besucher der Podiumsdiskussion am 4.10. an der HfG-Offenbach 

    FOTOS: SAMIRA RAMIC

    3.-6. Oktober 2012
    SPEKULATION
    Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft
    Goethe-Universität Frankfurt/HfG Offenbach/Hessische Film- und Medienakademie

    4. Oktober 2012
    20.00 Uhr, HfG Offenbach
    Podium: Karl Marx und die Kreativen
    Moderation: Marc Ries (Offenbach)

    • Andrea Braidt (Wien)

    • Felix Ensslin (Stuttgart)

    • Juliane Rebentisch (Offenbach)

    • Hans-Ulrich Reck (Köln)

    Ausstellung: Spekulationsgewinne

    22:30, Robert Johnson
    IM FEUERSCHEIN. Spekulation, Bündnis und Bezahlung
    Sound & Sense mit Monika Rinck und Benjamin Fehr
    Anschließend: »Groove Noir« DJ Set von Benjamin Fehr

    Das gesamte Programm für die Tagung kann unter folgendem LINK heruntergeladen werden (PDF) http://blog.gfmedienwissenschaft.de/wp-content/uploads/2012/09/GfM2012Programm.pdf

    Programm und Pressemitteilung finden Sie anliegend.

    Downloads

    5. Sommerfest der Kreativwirtschaft im Gründercampus ostpol°

    Zum fünften Mal veranstaltet die städtische Wirtschaftsförderung und die Gemeinnützige Baugesellschaft Offenbach (GBO) das Sommerfest der Kreativwirtschaft im ostpol° in Offenbach.




    Die hFMA beteiligt sich wieder mit zwei Filmvorführungen und zeigt Real- und Animationsfilme aus dem HESSEN TALENTS 2012 Programm.

    Es erwartet Sie ein abwechslungsreicher Abend mit Musik, Unterhaltung und ...

    Mehr erfahren

    Zum fünften Mal veranstaltet die städtische Wirtschaftsförderung und die Gemeinnützige Baugesellschaft Offenbach (GBO) das Sommerfest der Kreativwirtschaft im ostpol° in Offenbach.



    Die hFMA beteiligt sich wieder mit zwei Filmvorführungen und zeigt Real- und Animationsfilme aus dem HESSEN TALENTS 2012 Programm.

    Es erwartet Sie ein abwechslungsreicher Abend mit Musik, Unterhaltung und weiteren Programmpunkten. Außerdem haben Sie die Gelegenheit andere Unternehmer der Kreativwirtschaft kennen zu lernen, bereits bestehende Kontakte zu vertiefen und mehr über die Vielfalt der Offenbacher Kreativwirtschaft zu erfahren.

    Wann? Montag, 25. Juni 2012, Beginn 18.00 Uhr, Einlass 17.30 Uhr
    Wo? ostpol°, Hermann-Steinhäuser-Str. 43-47, 63065 Offenbach am Main

    Eintritt auf Einladung.
    Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Nicola Trebing: trebing(at)gbo-of.de

    Das war PITCH YOUR FUTURE auf der FMX 2012

    Am 10.05.2012 präsentierten 7 Studierende/ Absolventen aus dem Netzwerk der hessischen Film- und Medienakademie in jeweils 7-minütigen Kurz- vorträgen ihre Showreels und Ideen auf der FMX 2012 in Stuttgart.

    Es pitchten:
    Ort:
    Raum Mannheim / Haus der Wirtschaft in Stuttgart
    Willi-Bleicher-Straße 19 70174 Stuttgart
    Uhrzeit:
    12-13 Uhr
    Bereits 2011 haben diese Studierenden sich und Ihre...

    Mehr erfahren

    Am 10.05.2012 präsentierten 7 Studierende/ Absolventen aus dem Netzwerk der hessischen Film- und Medienakademie in jeweils 7-minütigen Kurz- vorträgen ihre Showreels und Ideen auf der FMX 2012 in Stuttgart.

    Es pitchten:

    • Nico Drago (Hochschule Darmstadt)
    • Jochen Braun (Hochschule Darmstadt)
    • Manuel Scherer & Fabian Schemp (Hochschule RheinMain)
    • Simon Hildwein (Hochschule RheinMain)
    • Dennis Stein-Schomburg (Kunsthochschule Kassel)
    • Fabian Koppenhöfer (Kunsthochschule Kassel)

    Ort:
    Raum Mannheim / Haus der Wirtschaft in Stuttgart
    Willi-Bleicher-Straße 19 70174 Stuttgart

    Uhrzeit:
    12-13 Uhr

    Bereits 2011 haben diese Studierenden sich und Ihre Arbeiten mit viel Erfolg im Rahmen von eDIT 14. FILMMAKER´S FESTIVAL 2011  vorgestellt. Ein Video zu der Veranstaltung finden Sie HIER

    Start für hFMA-Netzreporter 2012!

    Die hFMA-Netzreporter 2012 legen los!

    Bevor die 16 Studierenden aus 6 Hochschulen aus dem hFMA-Netzwerk auf dem Kreativgipfel des ADC (Art Director Club Deutschland) wieder unermüdlich unterwegs sein werden, um auf dem Frankfurter Messegelände vom 09. bis 13. Mai in eigenen Film-, Foto-, und Blogbeiträgen mitten aus dem Trubel der Kreativschaffenden zu berichten, machen sie sich fit.

    Bei...

    Mehr erfahren

    Die hFMA-Netzreporter 2012 legen los!

    Bevor die 16 Studierenden aus 6 Hochschulen aus dem hFMA-Netzwerk auf dem Kreativgipfel des ADC (Art Director Club Deutschland) wieder unermüdlich unterwegs sein werden, um auf dem Frankfurter Messegelände vom 09. bis 13. Mai in eigenen Film-, Foto-, und Blogbeiträgen mitten aus dem Trubel der Kreativschaffenden zu berichten, machen sie sich fit.

    Bei einem ersten Workshop-Wochenende in der Hochschule RheinMain in Wiesbaden gab es viel Vorab-Informationen zum ADC und zur hFMA als Träger des Projektes sowie zu den beteiligten Menschen, Einführung in Filmtechnik und Interviewtechniken sowie erste praktische Übungen.
     
    Auch der Dokumentarfilm vom hFMA-Netzreporterprojekt 2011 wurde gezeigt und anhand dessen überlegt, welche Formate wieder aufgriffen werden und welche Verbesserungen 2012 angestrebt werden.

    Ein erstes Interview mit hFMA-Netzreporterin Gloria Kison und dem diesjährigen Juryvorsitzenden Herrn Esslinger ist bereits online: hfmanetzreporter.wordpress.com/


    Das Wochenende diente natürlich auch dem Kennenlernen. Studierende von 7 verschiedenen Studiengängen und aus 4 Hochschulen, die im hFMA-Netzwerk miteinander verbunden sind, nahmen teil, sind nun höchst motiviert und freuen sich besonders auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit!

    Eingeteilt in Gruppen haben sie die Arbeit bereits aufgenommen: Ein eigenes Marketing und Kommunikationsdesign wird erstellt, die Produktion eines Trailers in Angriff genommen und Filmkonzepte erstellt. Die Produktionsorganisation ist ebenfalls in vollem Gange. Im Vorfeld zu 5 Tagen ADC-Einsatz wird in zwei 1-Tageseinsätzen die On-Site-Produktion geübt:

    Am 26.4. schauen sich die hFMA-Netzreporter bei der Eröffnung der Designtage in Wiesbaden um.
    Eröffnet durch den Wiesbadener Oberbürgermeister Dr. Müller und Hochschul-Präsident Prof. Dr. Reymann, zeigt ACCESS ALL AREAS in Ausstellungen Projekt-Ergebnisse der Studiengänge Innenarchitektur und Kommunikationsdesign der Hochschule RheinMain.ürgermeister, zeigt ACCESS ALL AREAS in Ausstellungen Projekt-Ergebnisse der Studiengänge Innenarchitektur und Kommunikationsdesign der Hochschule RheinMain.

    Der zweiter Übungs-Einsatz wird am 28.4. auf der SEE-Conference sein. In Zusammenarbeit mit der Agentur Scholz&Volkmer werden Referenten interviewt, Impressionen und Atmosphären eingefangen und Vorträge mitgefilmt.

    Das war das FullDomeFestival 2012!

    Das 6. FullDome Festival in Jena fand wieder mit starker Beteiligung aus Hessen statt. Sieben der acht Fulldome Filme, die an der HfG Offenbach unter der Leitung von Prof. Rotraut Pape mit Unterstützung der hFMA entstanden, gelangten nach der Jury-Entscheidung in die Endrunde der Finalisten - ein toller Erfolg angesichts von 29 Filmen aus internationalen Hochschulen!
    Vom 8. bis 12....

    Mehr erfahren

    Das 6. FullDome Festival in Jena fand wieder mit starker Beteiligung aus Hessen statt. Sieben der acht Fulldome Filme, die an der HfG Offenbach unter der Leitung von Prof. Rotraut Pape mit Unterstützung der hFMA entstanden, gelangten nach der Jury-Entscheidung in die Endrunde der Finalisten - ein toller Erfolg angesichts von 29 Filmen aus internationalen Hochschulen!

    Vom 8. bis 12. Mai 2012 setzte sich das Fulldome Festival mit multimedialen Produktionen für Kuppelprojektionen („fulldome“) auseinander. 90 verschiedene Shows, Kurzfilme und Clips wurden gezeigt und bewertet. Zum Austausch waren Gäste aus 18 Ländern nach Jena gekommen.Filme der Hochschule für Gestaltung Offenbach auf dem FulldomeFestival 2012:

    • "One Life Stand" von Thomas Bannier

    • "Laser Head Explosion" von Denis Carbone

    • "Feedback" von Nicolas Gebbe

    • "Parasiten" von Thomas Kneffel

    • "Jetzt Ein Stück" von Leonie Link

    • "Haie und die, die sie liebt" von Aleksander Radan

    • "Putz" von Marc Rühl

    • "Vier Null Sieben" von Sabrina Winter


    Seit 2006 entstehen mit Unterstützung der hessischen Film- und Medienakademie Kurzfilme für 360°- Kuppelprojektionen, die jährlich zum FullDomeFestival im Zeiss Planetarium Jena uraufgeführt werden.

    Workshopleitung: Prof. Rotraut Pape, Prof. Alex Oppermann / HfG Offenbach
    FullDome Initiation: Micky Reman / Bauhaus Universität Weimar, Jürgen Hellwig, Volkmar Schorcht / Zeiss Planetarium Jena
    Drehbuchberatung: Birgit Lehmann / HfG Offenbach
    Horizont: Prof. Dr. Christian Janecke / HfG Offenbach
    Troubleshooter: Hannes Wagner / Bauhaus Universität Weimar Alumnus
    Support: Bernd Zimmermann / HfG Offenbach

    goEast Young Professional Programm - Freikarten für Vorträge

    goEast bietet nun schon zum siebten Mal Young Professionals aus Deutschland, Mittel-, Ost- und Südosteuropa ein eigenes Fortbildungsprogramm. Für die untenstehenden drei Veranstaltungen in Wiesbaden gibt es jeweils 10 Freikarten.('First come, first serve!')
    Einfach Mail mit Lecture, der man besuchen möchte Name, Hochschule und Studiengang schicken an office@hfmakademie.de
    DIE LECTURES:...

    Mehr erfahren

    goEast bietet nun schon zum siebten Mal Young Professionals aus Deutschland, Mittel-, Ost- und Südosteuropa ein eigenes Fortbildungsprogramm. Für die untenstehenden drei Veranstaltungen in Wiesbaden gibt es jeweils 10 Freikarten.('First come, first serve!')

    Einfach Mail mit Lecture, der man besuchen möchte Name, Hochschule und Studiengang schicken an office@hfmakademie.de

    DIE LECTURES:

    20.04.2012: Vortrag von Regisseur Oleg Sentsov - mehr

    24.04.2012: Podiumsgespräch mit Redakteuren von ARTE und ZDF / Das kleine Fernsehspiel - mehr

    24.04.2012: Vortrag von Pavel Jech über Drehbuchentwicklung - mehr

    Um Freikarten zu erhalten (diese werden nach dem Prinzip first come, first serve vergeben), bitte den Anweisungen auf den Detailseiten der einzelnen Termine folgen. Viel Spaß allen Teilnehmern!

    WIR KOMPONIEREN FÜR DEINEN KURZFILM ! Einreichungen jetzt!

    Studierende der hFMA-Mitgliederhochschulen bekommen durch Einreichung eigener Kurzfilme die einzigartige Gelegenheit, kostenfrei eine Filmmusik zu erhalten – komponiert von Musikstudierenden der Frankfurter Hochschule.

    Als filmischer und konzertanter Höhepunkt wird Dein Film dann mit der neuen Orchestermusik an zwei Abenden im Dezember 2012 live in Frankfurt und N.N. öffentlich...

    Mehr erfahren

    Studierende der hFMA-Mitgliederhochschulen bekommen durch Einreichung eigener Kurzfilme die einzigartige Gelegenheit, kostenfrei eine Filmmusik zu erhalten – komponiert von Musikstudierenden der Frankfurter Hochschule.

    Als filmischer und konzertanter Höhepunkt wird Dein Film dann mit der neuen Orchestermusik an zwei Abenden im Dezember 2012 live in Frankfurt und N.N. öffentlich aufgeführt.

    • Kurzfilm von max. 10 Minuten,
    • die als Stummfilm (ohne Tonspur) bearbeitet und aufgeführt werden können.
    • Produktionsjahr egal

    Für den Filmemacher entstehen keine weiteren Verpflichtungen. Es wird aber auch gerne gesehen, wenn zwischen Filmemacher und Komponist Kontakt entsteht.

    ZEITPLAN:

    Mo, 30.4.2012:

    Anmeldefrist für Filmprojekte und Einreichungsfrist für Filmabgabe.

    FILMEINREICHUNGEN BITTE AN:

        hessische Film- und Medienakademie
        Ostpol, 2.OG
        Hermann-Steinhäuser-Str. 43-47
        63065 Offenbach am Main

    Die Filme können auch gerne als Upload bereit gestellt werden.
    Bitte sendet den Link zum Film an: simon@hfmakademie.de

    ANMELDUNGEN / NACHFRAGEN BITTE AN: 

    Prof. Klötzke: ernst-august.kloetzke@hfmdk-frankfurt.de
    

    Christopher Miltenberger: miltenberger@hfmakademie.de
    

    oder die hFMA:  Tel. 069 / 667796 909

     --------------------

    Di, 22. Mai 2012, 19:30 Uhr (Raum A 207):

    Filmsichtungstermin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, zu dem Du auch herzlich eingeladen bist und Deinen Film persönlich vorstellen kannst.  Bei diesem Termin sind die Komponisten anwesend.

    --------------------

    Dezember 2012:

    Finalisierung

    Tonaufnahme der Aufführung: Die entstandene Musik wird bei der Aufführung aufgenommen und kann von den Filmemachern für ihren Film weiterhin genutzt werden. Ebenso stehen die ausgewählten Filme den Komponisten für weitere Aufführungen zur Verfügung.

     _____________

    hFMA Kooperationsprojekt Filmmusik
    Federführung Prof. Ernst August Klötzke, HfMDK Frankfurt

    Kooperationsprojekt zwischen der HFMDK Frankfurt,
    der Hochschule Darmstadt und allen Hochschulen des hFMA-Netzwerks

    Downloads

    PITCH YOUR PROJECT - 30.3.2012 im Kino des Deutschen Filmmuseums

    Filmschaffende aus den Hochschulen des RheinMain-Gebiets präsentierten im Rahmen des LICHTER FILMFEST ihre kreativen Projekte in je 7-minütigen Kurzvorträgen:
    aus der HfG Offenbach
    Luana Carina Knipfer,
    David Sarno,
    André Kirchner,
    Sabrina Winter

    aus der Hochschule Darmstadt:
    Simon Rauh,
    Nicolas Maximilian Rolke
    Daniel Götz

    aus der Philipps-Universität Marburg
    Manuel Schnabel,
    Johanna...

    Mehr erfahren

    Filmschaffende aus den Hochschulen des RheinMain-Gebiets präsentierten im Rahmen des LICHTER FILMFEST ihre kreativen Projekte in je 7-minütigen Kurzvorträgen:

    aus der HfG Offenbach

    • Luana Carina Knipfer,

    • David Sarno,

    • André Kirchner,

    • Sabrina Winter


    aus der Hochschule Darmstadt:

    • Simon Rauh,

    • Nicolas Maximilian Rolke

    • Daniel Götz


    aus der Philipps-Universität Marburg

    • Manuel Schnabel,

    • Johanna Grolig


    aus der Hochschule RheinMain, Wiesbaden

    • Nikolas Biegel


    aus der Fachhochschule Mainz

    • Merlin Magg

    im Kino imDeutschen Filmmuseum, Schaumainkai 41/60596 Frankfurt am Main

    am Freitag, 30.03.2012, 17-19:00 Uhr (ohne Pause)

    Moderation: Anja Henningsmeyer (Geschäftsführerin hFMA)

    Pitch-Training: Sibylle Kurz

    Eingeladen waren alle Interessierten - besonders Vertreter aus der Film und TV-Branche.

    Das Junge Filmorchester Deutschland mit hFMA-Projekt

    Das Junge Filmorchester Deutschland (JFD) hat die Tonaufnahmen des hFMA-Projekts erfolgreich abgeschlossen und befindet sich nun in der finalen Phase des Masterings.
    Das hFMA-Projekt:
    Die Komponisten Moritz Laßman, Björn Bock (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst), Jonathan Granzow (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst) und Ana Batistic (Hochschule für Musik und Darstellende...

    Mehr erfahren

    Das Junge Filmorchester Deutschland (JFD) hat die Tonaufnahmen des hFMA-Projekts erfolgreich abgeschlossen und befindet sich nun in der finalen Phase des Masterings.

    Das hFMA-Projekt:

    Die Komponisten Moritz Laßman, Björn Bock (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst), Jonathan Granzow (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst) und Ana Batistic (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst) haben mit professionell ausgebildeten Orchestermusikern des Jungen Deutschen Filmorchesters folgende drei mediale Projekte vertont:

    - WÄCHTER (Kurzfilm) von Daniel Jude; Student der HfG Offenbach.

    - THE MOMENT (Kurzfilm) von Marc Schiemann, Student der Hochschule Darmstadt.

    - RED ROBOT INC (Game) von Oliver Eberlei und Simon Klein, MA-Studenten der Hochschule Darmstadt.

    Was ist bereits geschehen?

    Die Einspielung der Filmmusik mit Orchester (ca. 40 Personen - genaue Anzahl hängt von der Komposition ab) ist bereits abgeschlossen.
    Die professionelle Ton-Aufnahme der Filmmusik, sowie Ton-Mischung und Mastering (Stereo- und Surround Sound) durch Audioingenieur-Studierende der Hochschule Darmstadt ist in vollem Gange.

    -----

    Das Junge Filmorchester Deutschland (JFD) ist ein Projekt der Hochschule für Musik und Darstellenden Kunst, der Hochschule Darmstadt und der Hochschule für Gestaltung Offenbach. Es wird von der hessischen Film-und Medienakademie gefördert.

    Projektleitung: Patrik Pietschmann (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst) und Jonghyun Kim (Hochschule Darmstadt)

    Klangprobe des Orchesters gefällig?
    www.filmharmonie.de


    Weitere Hörbeispiele:
    http://soundcloud.com/junges-filmorchester-de/sets/jfd-requiem/s-AO7Se

    Bewirb dich jetzt für den PITCH YOUR PROJECT-WORKSHOP (Anmeldeschluss verlängert auf den 26.02.)

    Anmeldeschluss verlängert auf den 26.02.2012!
    Du stehst unmittelbar vor deinem Studien-Abschluss oder bist frischgebackener Fach-/ Hochschulabsolvent?
    Du suchst für Deinen Film / Deine Filmidee noch nach einem geeigneten Sender oder einer Produktionsfirma ?
    PITCH YOUR PROJECT gibt Dir die Chance, Dich professionell zu präsentieren.
    Im Rahmen eines dreitägigen Intensiv-Workshops (Mo. 05.03. -...

    Mehr erfahren

    Anmeldeschluss verlängert auf den 26.02.2012!

    Du stehst unmittelbar vor deinem Studien-Abschluss oder bist frischgebackener Fach-/ Hochschulabsolvent?

    Du suchst für Deinen Film / Deine Filmidee noch nach einem geeigneten Sender oder einer Produktionsfirma ?

    PITCH YOUR PROJECT gibt Dir die Chance, Dich professionell zu präsentieren.

    Im Rahmen eines dreitägigen Intensiv-Workshops (Mo. 05.03. - Mi. 07.03.12) lehrt Trainerin Sibylle Kurz dich und elf weitere Teilnehmer die Techniken des professionellen Pitchens, sprich: sich und seine Ziele in kürzester Zeit auf den Punkt gebracht zu präsentieren.

    Gleich im Anschluss präsentiert ihr im Rahmen des LICHTER FILMFEST (27.03 - 01.04) am 30.03.2012 zwischen 16-18:00 Uhr in je 8-minütigen Kurzvorträgen  Eure Projekte vor eingeladenen Vertretern aus der Film und TV-Branche.

    Veranstaltungsort für dieses öffentliche Pitching wird voraussichtlich das Kino imDeutschen Filmmuseum sein (Schaumainkai 41/60596 Frankfurt am Main).

    Bestenfalls ergibt sich auf diese Weise bereits eine Vermittlung direkt in die Arbeitswelt, auf jeden Fall aber erhaltet ihr wertvolle Skills, die den Berufseinstieg erleichtern.

     
    ANMELDESCHLUSS...

    ...ist So. 26.02.2012

    Bewerbungen dann bitte schicken an info@hfmakademie.de

    TEILNAHMEBERECHTIGT...

    ...alle Film- und Medienstudierende im Hauptstudium aus dem Netzwerk der hessischen Film- und Medienakademie. (Vorrang haben Abschlussprojekte und Teilnehmer, die bislang noch keinen Pitching-Workshop der hFMA besucht haben.)

    EINZUREICHENDE BEWERBUNGSUNTERLAGEN ...
    1.) Kurzzusammenfassung des geplanten Projekts

    Umfang: max 2 DIN A 4 Seiten

    (sofern vorhanden kann zuzüglich auch das Expose (max 10 DIN A4 Seiten) eingereicht werden.)

    2.) Motivationsschreiben (1/2 - 1 DIN A4 Seite)

    3.) Kurz-Lebenslauf

    4.) Die Zusage, an allen Terminen (Training und Pitching) teilzunehmen.

    Alle Infos zum Bewerbungsverfahren und zum Training: siehe PDF "Ausschreibungstext" anliegend

    Downloads