close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis freitags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

kommiss. Geschäftsführung
Lara Nahrwold (montags bis freitags) – nahrwold(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags bis donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr Alle 2024 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
  • News

    Film, Wettbewerb

    Call for Entries: EUROVIDEO 2015 Competition

    Videographies ASBL and its partners Mons 2015 European Capital of Culture, the Théâtre de Liège, RTBF and RTC Liège, organize an European competition of creative digital videos and films. The aim of the Eurovideo 2015 is to develop contemporary creation in the fields of digital images, cinema, television and audiovisual arts and to promote young artists (students and freshly graduated people)...

    Mehr erfahren

    Videographies ASBL and its partners Mons 2015 European Capital of Culture, the Théâtre de Liège, RTBF and RTC Liège, organize an European competition of creative digital videos and films. The aim of the Eurovideo 2015 is to develop contemporary creation in the fields of digital images, cinema, television and audiovisual arts and to promote young artists (students and freshly graduated people) to the professional environment. Experimentations, new image technologies, new forms and contents and new writings (image, sound and narrative) are encouraged.

    The Festival will take place in Liege (Belgium) on the 17th, 18th and 19th of March 2015, at Liege’s Theatre. It will also be diffused simultaneously by RTC Liège in the Europa Cafes situated in several European cities and organized by Mons 2015.

    As a partner, the Ludwig Forum is glad to take part in this event where he will present a “carte blanche” highlighting some key positions from its collection of historical videos March 17.

    Deadline : 15th FEBRUARY 2015

    No entry fee

    Contact :
    ASBL Vidéographies
    eurovideo@videographies.be
    +32 (0) 499 35 82 77

    Complete Call for entries can be found here. Regulation for the competition is here.

    Film, Wettbewerb

    Call for Entries: Sehsüchte 2015

    Sehsüchte – das größte internationale Studentenfilmfestival Europas
    Noch bis zum 23. Januar 2015 habt ihr die Gelegenheit, Euern Film oder Euer Drehbuch und Exposé einzureichen.
    Viele tolle Preise warten auf Euch! Infos zu den Einreichkriterien auf der Webseite: http://2015.sehsuechte.de/call-for-entries/

    Vom 22.-26. April 2015 findet Sehsüchte zum 44. Mal statt. Während die HFF „Konrad Wolf“...

    Mehr erfahren

    Sehsüchte – das größte internationale Studentenfilmfestival Europas

    Noch bis zum 23. Januar 2015 habt ihr die Gelegenheit, Euern Film oder Euer Drehbuch und Exposé einzureichen.
    Viele tolle Preise warten auf Euch! Infos zu den Einreichkriterien auf der Webseite: http://2015.sehsuechte.de/call-for-entries/


    Das Festival

    Vom 22.-26. April 2015 findet Sehsüchte zum 44. Mal statt. Während die HFF „Konrad Wolf“ jüngst zur ersten Filmuniversität Deutschlands ernannt wurde, bleibt Sehsüchte Namen und Konzept treu: ausgerichtet von Masterstudierenden der Medienwissenschaft und vielen Helfern aus anderen Studiengängen wird die Medienstadt Babelsberg zur Begegnungsstätte für den internationalen Filmnachwuchs, Filmstudenten, Filminteressierte und etablierte Filmschaffende.

    Eine Auswahl der neusten Werke junger internationaler Filmemacher konkurrieren um 16 verschiedene Preise und füllen die Kinos der Medienstadt. Der Standort Babelsberg sorgt für eine einzigartige Atmosphäre – Filmgeschichte und aktueller Studiobetrieb sowie studentische Kreativität treffen aufeinander.
    Sehsüchte ist nicht mehr wegzudenken aus der brandenburgischen Kulturlandschaft und konnte sich auch in der internationalen Branche als beliebtes Filmfestival etablieren.


    Filme, Sektionen, Preise

    Das Sehsüchte-Filmprogramm steht für junges, mutiges Gegenwartskino aus der ganzen Welt. Eine große Auswahl an Sektionen präsentieren ein vielschichtiges Programm. Nicht nur Kurz- sondern auch abendfüllende Filme sind vertreten. Neben den Sektionen Dokumentar- und Spielfilm gibt es eine eigene Sektion für Musikvideos, Animations-, Kinder- und Jugendfilme. Filme mit besonderen Leistungen im Bereich Produktion werden mit dem Produzentenpreis prämiert. Im Rahmen der Sektion Schreibsüchte wird die Arbeit von Autoren und Projektentwicklern in den Kategorien Drehbuch und Pitch ausgezeichnet.

    Sehsüchte besinnt sich 2015 besonders auf seine Funktion als Publikumsfestival zurück. Mit dem Festivalthema „Echo“ bekommt der Publikumspreis eine ganz besondere Aufmerksamkeit. „Echo“ steht für  Widerhall, Nachhall und Resonanz, zeigt Aktion und Reaktion und soll das Zusammenspiel von Film, Filmemacher und Publikum stärker in den Fokus rücken.
    Als roter Faden zieht sich das Thema „Echo“ durch die ganze Festivalgestaltung und wird vor allem in den Events des Rahmenprogramms aufgegriffen.

    Das Rahmenprogramm

    Als Publikumsfestival fördert Sehsüchte neben den Filmscreenings, als Herzstück des Festivals, den Austausch junger Filmemacher untereinander, mit erfahrenen Filmschaffenden und dem filmbegeisterten Publikum. Nicht nur die Kinos, sondern auch der gesamte Sehsüchte-Campus wird mit Aktionen bespielt: mit Workshops, Podiumsdiskussionen und Networking-Angeboten, welche das Thema „Echo“ in den Fokus setzen.

    Abends lädt die Sehsüchte-Lounge zum Relaxen ein und Konzerte sorgen für Stimmung. Tagsüber sind Aktions-Stationen geplant, die je nach Interesse individuell genutzt werden können. Hier haben Sponsoren, Medienunternehmen, Künstler und Filmschaffende die Chance sich zu präsentieren und mit Filmnachwuchs und Festivalbesuchern ins Gespräch zu kommen. Krönender Abschluss der Festivalwoche ist die beliebte Sehsüchte Party. Hier können Festivalimpressionen ausgetauscht sowie auf neue Bekanntschaften und zukünftige Projekte angestoßen werden. Spekuliert werden darf auch über die Preise, die am Sonntag auf der feierlichen Preisverleihung vergeben werden.

    Alle Infos könnt ihr hier auf der Webseite nachlesen: http://2015.sehsuechte.de

    Film, Wettbewerb

    Call for Entries: 8. Internationales Medienfestival

    Die Veranstalter des 8. Internationalen Medienfestivals, welches vom 13. – 15. März 2015, in Villingen-Schwenningen stattfinden wird laden interessierte Studenten dazu ein, Beiträge einzureichen.

    Studenten bietet sich die Möglichkeit als Produzent in der Kategorie „Ausbildung“ bei dieser international bedeutenden Veranstaltung teilzunehmen und Kurzfilmproduktionen zum Festival einzureichen....

    Mehr erfahren

    Die Veranstalter des 8. Internationalen Medienfestivals, welches vom 13. – 15. März 2015, in Villingen-Schwenningen stattfinden wird laden interessierte Studenten dazu ein, Beiträge einzureichen.

    Studenten bietet sich die Möglichkeit als Produzent in der Kategorie „Ausbildung“ bei dieser international bedeutenden Veranstaltung teilzunehmen und Kurzfilmproduktionen zum Festival einzureichen. Profis, Amateure und Nachwuchsproduzenten können ihr Talent beweisen.

    Die besten nominierten Produktionen aus den Bereichen Video, Film, Computeranimation, HDAV etc. werden beim Festival in drei Showblöcken präsentiert und von einer Fachjury bewertet. Die Gewinner der einzelnen Kategorien erhalten neben dem Medienaward „Blue Genius“ attraktive Geldpreise.

    Der Anmeldeschluss für die Einreichungen ist der 8. Januar 2015. Auf einer 18 x 6,25 Meter großen Bildwand werden die Produktionen einem interessierten Publikum präsentiert.

    Alle Informationen zur Teilnahme gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: ADC Nachwuchswettbewerb 2015

    An alle Nachwuchskreativen:

    Bis zum 5. Dezember 2014 habt ihr die Möglichkeit, eure Semester- oder Abschlussarbeiten beim renommierten ADC Nachwuchswettbewerb einzureichen! Macht mit und seid mit Eurer Arbeit im Mai 2015 beim nächsten ADC Festival, dem größten Treffen der Kreativbranche, dabei!


    Teilnahmebedingungen:...

    Mehr erfahren

    An alle Nachwuchskreativen:

    Bis zum 5. Dezember 2014 habt ihr die Möglichkeit, eure Semester- oder Abschlussarbeiten beim renommierten ADC Nachwuchswettbewerb einzureichen! Macht mit und seid mit Eurer Arbeit im Mai 2015 beim nächsten ADC Festival, dem größten Treffen der Kreativbranche, dabei!


    Teilnahmebedingungen: http://www.adc.de/fileadmin/adc_upload/Wettbewerb/Downloadmaterial/NWW15_Teilnahmebedingungen.pdf

    Mehr Infos auf: www.adc.de/wettbewerbe/adc-nachwuchswettb/uebersicht.html
     
    Darüber hinaus lädt der ADC am 13. November zum Nachwuchsabend@BTK Hamburg ein.

    Mehr Infos in der Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/783581348347511/
     
    Der ADC freut sich auf viele Einsendungen!

    Film, Wettbewerb

    Call for Entries: Koproduktionsforum Euro Connection 2015

    Als eine der Partnerorganisationen ist die AG Kurzfilm – Bundesverband Deutscher Kurzfilm im kommenden Jahr nunmehr zum sechsten Mal am European Short Film Co-production Forum „Euro Connection“ beteiligt, das auf dem Filmmarkt des Festival International du Court Métrage Clermont-Ferrand in direkter Zusammenarbeit mit MEDIA Desk France und dem CNC veranstaltet wird. In Kooperation mit German...

    Mehr erfahren

    Als eine der Partnerorganisationen ist die AG Kurzfilm – Bundesverband Deutscher Kurzfilm im kommenden Jahr nunmehr zum sechsten Mal am European Short Film Co-production Forum „Euro Connection“ beteiligt, das auf dem Filmmarkt des Festival International du Court Métrage Clermont-Ferrand in direkter Zusammenarbeit mit MEDIA Desk France und dem CNC veranstaltet wird. In Kooperation mit German Films ist die AG Kurzfilm für die Koordination der Einreichungen aus Deutschland zuständig.

    Die Ausschreibung richtet sich an alle Produzenten, die ein Kurzfilmprojekt bis 40 min. als europäische Koproduktion planen. Ziel der Euro Connection ist es, die Zusammenarbeit von europäischen Produzenten, Förderern und Sendern voranzubringen. Projektvorschläge können noch bis zum 24. Oktober 2014 eingereicht werden.

    Für weitere Fragen und die Einreichung der digitalen Beiträge: richter@ag-kurzfilm.de oder telefonisch: 0351/4045575. 

    Die genauen Einreichbedingungen, das Einreichformular, sowie detaillierte Informationen über Ablauf und Hintergrund des Wettbewerbs gibt es in den angehängten PDFs und auf der Website.

    Downloads

    Film, Wettbewerb

    Call for Entries: European Short Pitch 2015

    European Short Pitch has already garnered nine years of experience in providing assistance for film projects of young filmmakers in Europe. The call for projects is open and soon the ESP 2015 team will be organising a scriptwriting workshop in residency and a co-production forum, bringing together scriptwriters and industry professionals from all over Europe. In the previous editions...

    Mehr erfahren

    European Short Pitch has already garnered nine years of experience in providing assistance for film projects of young filmmakers in Europe. The call for projects is open and soon the ESP 2015 team will be organising a scriptwriting workshop in residency and a co-production forum, bringing together scriptwriters and industry professionals from all over Europe. In the previous editions (2007-2014) around 170 projects were presented. These projects have resulted so far in the development of 65 short films - many of them having a very successful international career.

    The participation fee for each project is 500 Euros. The fee covers the tutorship costs, the travel costs, the accommodation and subsistence for both on-location sessions. One person per project is covered by European Short Pitch. However, upon prior agreement, an extra person per project shall be admitted – he/she will have to cover his/her own travel, accommodation and subsistence costs.

    The call for projects is open until the 30th of September. The author(s) of the script has to be between 18 and 35 years of age on the closing date of the call for projects. All European original short film projects with an estimated length inferior to 30 minutes are eligible to apply. 

    Applicants have to send a zip file (named after the title of the project) to europeanshortpitch@nisimasa.com and, containing:

    • The completed application form;
    • The script in English (there’s no word-count limitation – however European Short Pitch is designed for short film projects of an estimated length inferior to 30 minutes);
    • The script in the original language (many languages being read and understood by our preselecting reading committee & jury, we may consider the original version as well);
    • CV’s of the people involved creatively in the project (author/writer, director & producer);
    • A presentation of the production company attached (if applicable).

    For more information on European Short Pitch 2015, Project Coordinator Aleksandra Zakharchenko can be contacted: aleksandra@nisimasa.com

    The application form is attached.

    Downloads

    Wettbewerb, Studentisch

    Call for Entries: 9. Zukunftspreis Kommunikation

    Wie kann der Mensch die Kommunikationsmöglichkeiten der Zukunft sinnvoll nutzen?Gesucht werden Visionen/Ideen/Projekte zu den Themen:
    Wie werden Menschen, Unternehmen und Gesellschaften in Zukunft kommunizieren?Wird der Mensch in der Lage sein, Kommunikationsmöglichkeiten richtig zu verstehen und zu nutzen?Welche kulturellen und sozialen Auswirkungen hat ein verändertes...

    Mehr erfahren
    Wie kann der Mensch die Kommunikationsmöglichkeiten der Zukunft sinnvoll nutzen?

    Gesucht werden Visionen/Ideen/Projekte zu den Themen:

    • Wie werden Menschen, Unternehmen und Gesellschaften in Zukunft kommunizieren?
    • Wird der Mensch in der Lage sein, Kommunikationsmöglichkeiten richtig zu verstehen und zu nutzen?
    • Welche kulturellen und sozialen Auswirkungen hat ein verändertes Kommunikationsverhalten?
    • Wie werden zukünftige Innovationen in den unterschiedlichen Kommunikationsbereichen aussehen?

    • Einsendeschluss ist am 20.09.2014.
      Die Anmeldung ist auf der Website möglich.
      Keiner weiß, wie sich Kommunikation in der Zukunft wirklich verändern wird. Gezeigt werden soll, wie die zukünftigen Kommunikationsformen aussehen könnten. Im Fokus stehen dabei die Kommunikation der Menschen untereinander und die einfache Nutzbarkeit von Technologien.

      Aufgerufen sind fachbereichs- und semesterübergreifend alle Studenten und Studentinnen, die die Zukunft der Kommunikation visionär neu definieren und etwas bewegen möchten. Die Einreichung unterliegt keinen Vorgaben!

      Egal ob Studien-, Projekt- oder Gruppenarbeit, Uni, FH, BA, TU usw., technischer, künstlerischer oder gestalterischer Studiengang, innovatives Konzept, eine Vision oder ein Modell der zukünftigen Kommunikationsform.

    Film, Wettbewerb

    Call for Entries: visionale - Hessisches JugendMedienFestival

    Die Visionale, das hessische Jugendmedienfestival für alle jungen FilmemacherInnen, findet in diesem Jahr vom 21. bis 23. November 2014 wieder im Frankfurter Gallus Theater statt. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind dazu aufgerufen, Filme und Medienproduktionen aller Genres einzureichen.
    Im Wettbe­werb um die Frankfurter Filmpreise sowie Sach- und Sonder­preise werden drei Tage lang...

    Mehr erfahren

    Die Visionale, das hessische Jugendmedienfestival für alle jungen FilmemacherInnen, findet in diesem Jahr vom 21. bis 23. November 2014 wieder im Frankfurter Gallus Theater statt. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind dazu aufgerufen, Filme und Medienproduktionen aller Genres einzureichen.

    Im Wettbe­werb um die Frankfurter Filmpreise sowie Sach- und Sonder­preise werden drei Tage lang Kurzfilme, Animatio­nen, Experimentalfilme und Mediaproduktionen gezeigt. 

    Einreichschluß ist der 12. September 2014.

    Gesucht werden Filme:

    • nicht länger als 20 Minuten lang,
    • in den Jahren 2013 oder 2014 entstanden,
    • Höchstalter der Produzenten: 27 Jahre,
    • Außerdem muss der Bezug zu Hessen, z.B. durch den Wohnort der Einreichenden oder die Produktionsstätte gegeben sein.

    Die Wettbewerbe/Filmblocks gibt es in den Alterskategorien bis 11 Jahre, 12-15, 16-19 sowie 20-27 Jahre. Im Wettbewerb „Young Professionals“ können Studierende der hessischen Film-, Kunst- und Medienhochschu­len und -Akademien sowie angehende MediengestalterInnen ihre Beiträge einreichen.

    Auch zur Teilnahme am Sonderwettbewerb zum Thema "Das geht dich gar nichts an - zwischen Freiheit und Kontrolle" sind alle genannten Altersgruppen eingeladen, Produktionen einzureichen. Die Hessische Landezentrale für politische Bildung lobt dafür die Preise aus.

    Die Filme werden während des Festivals auf großer Leinwand vor Publikum in Anwesenheit der Filmemacher gezeigt und von einer hochkarätigen Jury gesichtet. So erhalten die jungen Medienschaffenden zum Teil zum ersten Mal die Möglichkeit, ihre Arbeiten einer Öffentlichkeit vorzustellen und sich mit anderen Kreativen zu vernetzen.

    Alle Informationen zum Festival und der Teilnahme gibt es auf der Website.

    Downloads

    Film, Thementag

    Autorenlounge beim LUCAS Kinderfilmfestival 2014

    Renommierte Kinder- und Drehbuchautoren stehen am Donnerstag, 25.09.2014 um 18:00 Uhr im LUCAS Festivalzentrum im Deutschen Filmmuseum Frankfurt erstmals in einer Autorenlounge zum Austausch bereit:

    Der auf 30 Personen begrenzte persönliche Rahmen der Autorenlounge soll einen intensiven Austausch ermöglichen, es gibt Raum für detaillierte Fragen sowie einen fundierten Einblick in die...

    Mehr erfahren

    Renommierte Kinder- und Drehbuchautoren stehen am Donnerstag, 25.09.2014 um 18:00 Uhr im LUCAS Festivalzentrum im Deutschen Filmmuseum Frankfurt erstmals in einer Autorenlounge zum Austausch bereit:

    • Tamara Bos (NL), Kinder-/Drehbuchautorin (‘Alfie, der kleine Werwolf‘, ‘Wo ist Winkys Pferd?‘)
    • John Chambers, Drehbuchautor Animation, Illustrator (‘Little Molly Monster‘, ‘Oscar, der Ballonfahrer‘, ‘Jasper und das Limonadenkomplott‘)
    • Alexandra Maxeiner, Kinder-/Drehbuchautorin (‘Siebenstein‘, ‘Lauras Stern‘, ‘Pinocchio‘)
    • André F. Nebe, Kinder-/Drehbuchautor, Regisseur (‘Löwenzahn‘, ‘Das große Rennen‘)
    • Tijs van Marle (NL), Drehbuchautor (‘Mister Twister - Wirbelsturm im Klassenzimmer‘, ‘Dummie die Mumie‘, ‘Bon Voyage‘ )

    Der auf 30 Personen begrenzte persönliche Rahmen der Autorenlounge soll einen intensiven Austausch ermöglichen, es gibt Raum für detaillierte Fragen sowie einen fundierten Einblick in die Arbeitspraxis und in die aktuellen Projekte der anwesenden Au­torInnen.

    Die Autorenlounge findet erstmals im Rahmen des 37. Internationalen Kinderfilmfestivals LUCAS (vom 21.-28.09.14 in Frankfurt) in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH statt. Die Teilnahme ist kostenlos und erfolgt auf Einladung. 


    Studierende und Alumni, die im Kinder- und Jugendfilm-Bereich tätig sind und/oder Interesse am Austausch und Netzwerken mit Kinder- u. JugendfilmautorInnen haben, können sich bei der hFMA-Geschäftsstelle für eine Teilnahme bewerben:

    • bis 3. Sept. 2014 bei: organisation@hfmakademie.de

    • mit einem kurzen Motivationsschreiben und

    • einer kurzen Filmographie bzw. ihrem Kinder-/Jugendfilm-Projekt


    Wo? im LUCAS Festivalzentrum im Deutschen Filmmuseum, Schaumainkai 41, Frankfurt am Main.

    Wann? Donnerstag, 25.Sept. 2014, 18:00 Uhr

    Im Anschluss an die Autorenlounge findet das traditionelle Get Together für alle Festivalgäste und für Filmschaffende aus Frankfurt und der Region statt: LUCAS Meet & Mingle, 25. September 2014, 19:30 - 22:00 Uhr

    Downloads

    Studentisch

    Freie Plätze in der "NES Artist Residence" Island

    Die NES Artist Residence in Island bietet Künstlern die Möglichkeit, in Skagaströnd zu günstigen Bedingungen zu arbeiten und zu wohnen.
    Noch einige Plätze sind im Sommer diesen Jahres frei, aber auch in den besonderen Monaten des Herbst und Winter lohnt es sich, in Island zu arbeiten.

    Alle Sparten der Kunst sind möglich. Man wohnt in kleinen Wohn-WGs und arbeitet in einer umfunktionierten...

    Mehr erfahren

    Die NES Artist Residence in Island bietet Künstlern die Möglichkeit, in Skagaströnd zu günstigen Bedingungen zu arbeiten und zu wohnen.

    Noch einige Plätze sind im Sommer diesen Jahres frei, aber auch in den besonderen Monaten des Herbst und Winter lohnt es sich, in Island zu arbeiten.

    Alle Sparten der Kunst sind möglich. Man wohnt in kleinen Wohn-WGs und arbeitet in einer umfunktionierten Fischhalle, dem Ort der Begegnungen. Die anfallenden Kosten für die Unterkünfte sind für isländische Verhältnisse sehr moderat und lassen sich ggf. durch Anträge im eigenen Land oder bei der IFA unterstützen. Alle  StipendiatInnen des Austauschprogrammes mit dem Künstlerhaus Lukas sind mehr als begeistert von ihren Aufenthalten, die unglaublichen Landschaften kennen zu lernen, mit den MitstipendiatInnen und Menschen vor Ort in Kontakt zu kommen.

    Die neue Direktorin Ninette Rothmueller ist unter nes@neslist.is gern zu Auskünften bereit. Alle weiteren Informationen und Möglichkeiten der Bewerbung gibt es auf der Website.