close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags, mittwochs, dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags, mittwochs, donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2017 Alle 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
  • Monat: September Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • News

    Wettbewerb

    Call for Entries: ZDI talents - Cash & Quote Award: FREIHEIT

    Seit dem 1. Juni gibt es das neue Angebot ZDI talents des ZDF für angehende Medienschaffende. Beim Cash & Quote Award können die TeilnehmerInnen mit kurzen Videos jeden Monat 2000 Euro und eine Ausstrahlung auf dem Sendeplatz des Kleinen Fernsehspiels im ZDF gewinnen.

    Das Thema des aktuellen Wettbewerbs lautet „Freiheit“.

    Was bedeutet Freiheit überhaupt? Macht Geld zum Beispiel wirklich...

    Mehr erfahren

    Seit dem 1. Juni gibt es das neue Angebot ZDI talents des ZDF für angehende Medienschaffende. Beim Cash & Quote Award können die TeilnehmerInnen mit kurzen Videos jeden Monat 2000 Euro und eine Ausstrahlung auf dem Sendeplatz des Kleinen Fernsehspiels im ZDF gewinnen.

    Das Thema des aktuellen Wettbewerbs lautet „Freiheit“.

    Was bedeutet Freiheit überhaupt? Macht Geld zum Beispiel wirklich frei? Was sind die Grenzen von Freiheit? Oder: In welcher Situation fühlt man sich so richtig frei?
    Wir möchten die Meinung der jungen Filmschaffenden zu diesem Thema hören. Bis zum 14.09.2017 können Ideen hierzu bei uns eingereicht werden. Den Gewinner oder die Gewinnerin verkünden wir dann am 28.09.2017.

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Film, Event, Wettbewerb

    Call for Entries: European Short Film Co-production Forum | Clermont-Ferrand

    *english version see PDF attached*
    Das Coproduction Forums Euro Connection in Clermont-Ferrand nimmt ab sofort wieder Einreichungen von FilmemacherInnen/KurzfilmproduzentInnen entgegen, die einen Kurzfilm als europäische Koproduktion planen.

    Euro Connection ist das European Short Film Co-production Forum, das jedes Jahr auf dem Clermont-Ferrand Short Film Market stattfindet und dem Netzwerken...

    Mehr erfahren

    *english version see PDF attached*

    Das Coproduction Forums Euro Connection in Clermont-Ferrand nimmt ab sofort wieder Einreichungen von FilmemacherInnen/KurzfilmproduzentInnen entgegen, die einen Kurzfilm als europäische Koproduktion planen.

    Euro Connection ist das European Short Film Co-production Forum, das jedes Jahr auf dem Clermont-Ferrand Short Film Market stattfindet und dem Netzwerken zwischen europäischen Produktionsfirmen dient.

    Hier eine kurze Zusammenfassung der Einreichbedingungen:

    • Das Projekt ist ein Kurzfilm (Animation, Spielfilm, Dokumentarfilm)
    • Die geplante Laufzeit beträgt nicht mehr als 40 Minuten
    • Ein Teil der Finanzierung des Projektes muss gesichert sein (Drittmittel)
    • Der Produzent ist offen für eine internationale Koproduktion (Projekt ist dafür geeignet oder als solche angelegt)
    • Der Dreh bzw. die Produktion darf nicht vor Mai 2018 beginnen. 
    Einreichdeadline ist der 20. Oktober 2017.

    Genauere Informationen sowie das Einreichformular finden sich im angehängten PDF. Weitere Informationen gibt es auch auf der Webseite unter: http://www.ag-kurzfilm.de/de/networking.html 

    Downloads

    InZwischenZeit:Filme beim "Preis für nachhaltiges Kino Hessen"

    Das zweite Jahr in Folge ist InZwischenZeit:Filme beim "Preis für nachhaltiges Kino Hessen", den das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst gemeinsam mit dem Film- und Kinobüro Hessen ausrichtet, involviert. Die Offenbacher Filmproduktionsfirma konzipiert und produziert die Kinotrailer und übernimmt das komplette Digital Cinema Package Management für den Filmpreis....

    Mehr erfahren

    Das zweite Jahr in Folge ist InZwischenZeit:Filme beim "Preis für nachhaltiges Kino Hessen", den das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst gemeinsam mit dem Film- und Kinobüro Hessen ausrichtet, involviert. Die Offenbacher Filmproduktionsfirma konzipiert und produziert die Kinotrailer und übernimmt das komplette Digital Cinema Package Management für den Filmpreis.

    InZwischenZeit:Filme wurde 2013 von Alicia-Eva Rost gegründet, die an der Hochschule Darmstadt Digital Media studierte. Rafael Bujotzek, ebenfalls Alumnus HS darmstadt, ist als Reporter und Moderator dabei.

    Alicia Rost erhielt 2013 den Buchmarkt-Award für den besten Werbespot Deutschlands und stand 2016 auf der Shortlist für den Hessischen Gründerpreis in der Kategorie "Mutige Gründung". Verliehen wird der "Preis für nachhaltiges Kino Hessen" von Kunst- und Kulturminister Minister Boris Rhein am 13.09. im Deutschen Filmmuseum Frankfurt. 

    Alle Informationen zu InZwischenZeit gibt es auf der Website.

    Film, Wettbewerb

    Call for entries – Berlinale Shorts und Generation short films

    The 68th Berlin International Film Festival will take place from February 15-25, 2018. Filmmakers are asked for special attention to the SHORT FILM COMPETITIONS and encouraged to submit their new projects. Below interested filmmakers can find a brief summary of the application guidelines.

    Berlinale Shorts

    Berlinale Shorts is hosting up to 30 short films. They compete for the Golden and the...

    Mehr erfahren

    The 68th Berlin International Film Festival will take place from February 15-25, 2018. Filmmakers are asked for special attention to the SHORT FILM COMPETITIONS and encouraged to submit their new projects. Below interested filmmakers can find a brief summary of the application guidelines.

    Berlinale Shorts

    Berlinale Shorts is hosting up to 30 short films. They compete for the Golden and the Silver Bear, The Audi Short Film Award (endowed with € 20,000) as well as for the Berlin Short Film Nominee for the European Film Awards. The winner of the Golden Bear qualifies for being eligible for next year’s short film Oscar ®.

    • duration up to 30 minutes
    • production completed no earlier than 2017
    • the film may have participated in national competitions or side selection in festivals in the country of its origin, but not outside the country of origin
    • films may not have been broadcast nor presented in the internet or as VOD
    • world premieres are preferred

    Generation

    Generation is hosting two competitions with short films dedicated to a young audience: Kplus screens programmes for children of various age groups; short films for an audience from 14 years on are presented in the 14plus competition. A Crystal Bear for the Best Short Film is awarded in each competition. Participants in both competitions also run for the awards of the Generation Kplus or 14plus International Juries, endowed with each € 2.500.

    • duration no longer than 20 minutes
    • production completed no earlier than 2017
    • no broadcast, nor presentation in the internet or as VOD other than in the country of origin
    • world and international premieres are preferred/ European premieres are accepted

    All films need to be submitted through Berlinale Film Entry till November 15, 2017 and can be uploaded directly within or after the submission process. Alternatively they can be sent as Blu-ray, DVD or DCP.

    All further information can be found at the Website.

    Film, Event

    Aufruf: Teilnehmen am KURZFILMTAG 2017

    „Lass uns bei Tante Emma treffen und Kurzfilme gucken!“ Damit das am 21. Dezember möglich ist, sollte jetzt mit den Vorbereitungen auf den Aktionstag begonnen werden: einen geeigneten Ort finden, Filme aussuchen, die Versorgung mit Snacks und Getränken organisieren, vielleicht auch einen Filmemacher oder Musiker einladen und schließlich die Werbetrommel rühren.

    „Das Besondere am Kurzfilmtag...

    Mehr erfahren

    „Lass uns bei Tante Emma treffen und Kurzfilme gucken!“ Damit das am 21. Dezember möglich ist, sollte jetzt mit den Vorbereitungen auf den Aktionstag begonnen werden: einen geeigneten Ort finden, Filme aussuchen, die Versorgung mit Snacks und Getränken organisieren, vielleicht auch einen Filmemacher oder Musiker einladen und schließlich die Werbetrommel rühren.

    „Das Besondere am Kurzfilmtag ist, dass wirklich jede und jeder überall in Deutschland sein eigenes kleines oder großes Kurzfilm-Event auf die Beine stellen kann: Wohngemeinschaften, Sportvereine, Bibliotheken, Kindergärten, Schulen, Laubenpieper können sich bei uns anmelden und bekommen dann Unterstützung, die von Werbematerialien über Filmprogramme bis hin zur Kontaktierung von Filmemachern reicht“, so Jana Cernik, Geschäftsführerin beim Bundesverband Deutscher Kurzfilm, der den Aktionstag 2012 ins Leben gerufen hat und seitdem koordiniert.

    Das Ziel: Am kürzesten Tag des Jahres sollen möglichst viele Menschen erleben, wie abwechslungsreich und amüsant, aber auch kreativ und spannend Kurzfilme sein können. Beim Kurzfilmtag mitzumachen ist ganz einfach. Alles, was an technischen Voraussetzungen benötigt wird, sind ein Raum sowie ein Beamer nebst Leinwand oder ein größerer Bildschirm.

    Der sechste Kurzfilmtag steht unter dem Motto „nebenan“. Der Fokus liegt auf Nachbarschaft und Zusammenleben, und zwar im Kleinen wie im Großen und mit allen Chancen, aber auch Konflikten. Der Schwerpunkt wird sich in Aktionen der VeranstalterInnen genauso widerspiegeln wie in einigen der insgesamt 15 Filmprogramme, die auf der Website kurzfilmtag.com zum Kurzfilmtag-Sonderpreis von jeweils 80 bzw. 50 Euro für Kinderfilme gebucht werden können.

    Alle Informationen zu Teilnahmemöglichkeiten gibt es auf der Website.