close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags, mittwochs, dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags, mittwochs, donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2013 Alle 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
  • Monat Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • News

    Wettbewerb

    Call for Entries: Wettbewerb »Zukunftspreis Kommunikation«

    Keiner weiß, wie sich Kommunikation in der Zukunft wirklich verändern wird. Teilnehmer sollen zeigen, wie die zukünftigen Kommunikationsformen aussehen könnten! Sie sollen  Teil einer „Vorreiter-Initiative“ für die Entwicklung zukünftiger Modelle werden. Im Fokus stehen dabei die Kommunikation der Menschen untereinander und die einfache Nutzbarkeit von Technologien. Zentrale Fragestellung...

    Mehr erfahren

    Keiner weiß, wie sich Kommunikation in der Zukunft wirklich verändern wird. Teilnehmer sollen zeigen, wie die zukünftigen Kommunikationsformen aussehen könnten! Sie sollen  Teil einer „Vorreiter-Initiative“ für die Entwicklung zukünftiger Modelle werden. Im Fokus stehen dabei die Kommunikation der Menschen untereinander und die einfache Nutzbarkeit von Technologien. Zentrale Fragestellung der Arbeiten ist: Wie kann der Mensch die Kommunikationsmöglichkeiten der Zukunft sinnvoll nutzen?

    Preisgelder im Gesamtwert von 12.000 Euro + Urkunden/Zertifikate. Am Wettbewerb teilnehmen können fachbereichs- und semesterübergreifend Studenten aller Hochschulen aus ganz Deutschland.

    Jede Einreichung und jeglicher damit verbundener Inhalt bleibt zu jeder Zeit Eigentum des Urhebers!

    Einsendeschluss: 1. September 2013 

    Alle Informationen zum Wettbewerb und der Teilnahme gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: Nachwuchswettbewerb campus

    Am 19. August 2013 startet der Nachwuchswettbewerb campus. Gesucht werden herausragende, mutige, unerwartete kreative Hochschulabschlussarbeiten (Bachelor, Master und Diplom) aus den Bereichen Kommunikationsdesign, Mediendesign und Werbung. Die Leitung der Jury übernehmen Thomas Rempen, Peter Wippermann und Anette Scholz (Herausgeber Das Jahr der Werbung).

    Die Studenten und Absolventen können...

    Mehr erfahren

    Am 19. August 2013 startet der Nachwuchswettbewerb campus. Gesucht werden herausragende, mutige, unerwartete kreative Hochschulabschlussarbeiten (Bachelor, Master und Diplom) aus den Bereichen Kommunikationsdesign, Mediendesign und Werbung. Die Leitung der Jury übernehmen Thomas Rempen, Peter Wippermann und Anette Scholz (Herausgeber Das Jahr der Werbung).

    Die Studenten und Absolventen können kostenfrei am Wettbewerb teilnehmen. Sie haben damit die Möglichkeit ihre Arbeiten im Buch zum Jahr der Werbung 2014 und auf unserer Website zu veröffentlichen. Zudem werden die Gewinner, inkl. Anreise und Übernachtung, zu unserer offiziellen Preisverleihung im Februar 2014 nach Berlin eingeladen. Dort können sie ihre Ideen den Profis der Branche vorstellen.

    Die Deadline für die Teilnahme endet am: 31. Oktober 2013 

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Final Call for Entries: exground filmfest 26

    exground filmfest in Wiesbaden gehört zu Deutschlands wichtigsten Filmfestivals für internationale, unabhängige Produktionen. exground filmfest ist ein bedeu- tender Treffpunkt für Journalisten, Fachbesucher und Gäste aus der Filmbranche.

    Viele (Debüt-)Filme von inzwischen weltweit renommierten Regisseuren hatten in Wiesbaden ihre Deutschland- oder Europa-Premiere. Um nur einige wenige...

    Mehr erfahren

    exground filmfest in Wiesbaden gehört zu Deutschlands wichtigsten Filmfestivals für internationale, unabhängige Produktionen. exground filmfest ist ein bedeu- tender Treffpunkt für Journalisten, Fachbesucher und Gäste aus der Filmbranche.

    Viele (Debüt-)Filme von inzwischen weltweit renommierten Regisseuren hatten in Wiesbaden ihre Deutschland- oder Europa-Premiere. Um nur einige wenige aus den vergangenen Jahren zu nennen: 9 SOULS von Toshiaki Toyoda, GERRY von Gus Van Sant, THE THREE BURIALS OF MELQUIADES ESTRADA von Tommy Lee Jones, NOKAN – DIE KUNST DES AUSKLANGS von Yojiro Takita, SOMEWHERE TONIGHT von Michael Di Jiacomo und GANTZ 2: PERFECT ANSWER von Shinsuke Sato.

    Zu Gast in Wiesbaden waren unter anderem Bundesfilmpreisträger Oskar Roehler, Oscar-Gewinner Les Bernstein, Katja Esson (nominiert für den Oscar), Susan Emshwiller (Drehbuchautorin von POLLOCK), Adam Green mit seinem Erstlingswerk GEMSTONES CRACKIN’ sowie die deutschen Stars Josefine Preuß, Simon Gosejohann und Dietrich Brüggemann.

    Rahmenveranstaltungen wie Workshops, Ausstellungen, Konzerte, Partys und Podiumsdiskussionen ergänzen das Programm von exground filmfest.

    Einreichungen von Filmen und Videos in den Kategorien Hauptprogramm (American Independents, News from Asia, Neues aus Deutschland, Internationale Lang- und Kurzfilme), Sonderprogramm und Wettbewerbe (Deutscher Kurzfilm-Wettbewerb, Internationaler ON-VIDEO-Wettbewerb, Wiesbaden-Special – Kurzfilm-Wettbewerb, youth days – Internationaler Jugendfilm-Wettbewerb) in den Gattungen Spielfilm, Dokumentarfilm, Animation und Experimentalfilm. Die Filmeinreichung ist gebührenfrei.

    Die Deadline für Einreichungen endet am 01.07.2013.

    Adresse für Einreichungen:
    Wiesbadener Kinofestival e. V.
    exground filmfest
    Ernst-Göbel-Str. 27
    65207 Wiesbaden
    oder online auf reelport.

    Alle Informationen gibt es auf der Website oder den angehängten Formularen.

    Downloads

    Film, Wettbewerb

    Call for Entries: LUCASVIDEOPITCH

    Drehbuchautor/inen die gerade an einem Kinderfilmstoff arbeiten und dafür die passende Produktionsfirma suchen, können sich mit Ihrer Idee beim Kinderstoff-Videopitch-Wettbewerb im Rahmen des diesjährigen LUCAS - Internationales Kinderfilmfestival, Frankfurt am Main, in Kooperation mit Screen Pitch bewerben!

    Schriftliche Pitches müssen (max. 450 Worte) bis spätestens zum 02. August 2013...

    Mehr erfahren

    Drehbuchautor/inen die gerade an einem Kinderfilmstoff arbeiten und dafür die passende Produktionsfirma suchen, können sich mit Ihrer Idee beim Kinderstoff-Videopitch-Wettbewerb im Rahmen des diesjährigen LUCAS - Internationales Kinderfilmfestival, Frankfurt am Main, in Kooperation mit Screen Pitch bewerben!

    Schriftliche Pitches müssen (max. 450 Worte) bis spätestens zum 02. August 2013 eingereicht werden. Überzeugen diese in der Vorauswahl bekommen die Teilnehmer Gelegenheit, sich und Ihre Filmidee einer Jury aus hochkarätigen Kinderfilm-Produktionsfirmen zu präsentieren.

    Zehn von der Jury ausgewählte Finalisten können ihre Videopitches schließlich am 26. September 2013 im Rahmen des International Producers Meeting im Deutschen Filmmuseum, Frankfurt am Main, vorführen.

    Alle Informationen zur Anmeldung und Teilnahme gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: kurzundschön - 16. Wettbewerb für junge Kreative

    kurzundschön - bewegte Bilder, internationaler Wettbewerb für junge Kreative, veranstaltet von der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) und dem Westdeutschen Rundfunk (WDR), findet seit 1997 statt. In seinem Selbstverständnis verbindet der Nachwuchswettbewerb das transmediale Konzept der KHM mit Teilen des öffentlich-rechtlichen Auftrags des WDR: künstlerischen, kreativen Nachwuchs fördern,...

    Mehr erfahren

    kurzundschön - bewegte Bilder, internationaler Wettbewerb für junge Kreative, veranstaltet von der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) und dem Westdeutschen Rundfunk (WDR), findet seit 1997 statt. In seinem Selbstverständnis verbindet der Nachwuchswettbewerb das transmediale Konzept der KHM mit Teilen des öffentlich-rechtlichen Auftrags des WDR: künstlerischen, kreativen Nachwuchs fördern, mediales Crossover schaffen, kurze zeitgemäße Formate unterstützen.

    kurzundschön richtet sich ausschließlich an Studierende und Auszubildende. Die Teilnahmefrist endet am 05.08.2013.

    Jährlich werden Preise im Gesamtwert von 25.000-30.000 € in folgenden Kategorien vergeben:

    • Kurzfilm: Spielfilm, Animation, Experimental/Kunst-Film (bis 15 Min.)
    • Werbefilm/social spots (bis 3 Min.)
    • Motion Art: Motion Design + Live-Video/-VJing
    • Neu: „walk&watch - kurzkinoXXS“ für Infoscreen (bis 20 Sek.)
    • WDR Spezialkategorie: Vorspann für die Reportagereihe „Menschen hautnah“ im WDR-Fernsehen (bis 10 Sek.)
    • Neue Kategorie „walk&watch - kurzkinoXXS“ für  Infoscreen. Gesucht werden visuelle Beiträge mit maximal 20 Sekunden Länge, ohne Sex, Gewalt und ohne Ton. Ausstrahlung der fünf besten Beiträge deutschlandweit auf den Infoscreens im Rahmen eines Publikums-Wettbewerb (s. Details "Kategorien").

    Alle Informationen zum Wettbewerb gibt es auf der Website.

    Film, Wettbewerb

    Final Call for Entries: 30. Kasseler Dokfest

    Zu seiner 30. Jubiläumsausgabe lädt das Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest vom 12. bis 17. November 2013 mit einem abwechslungsreichen Programm nach Kassel ein: das Festival widmet sich sowohl dem regionalen Filmgeschehen als auch besonders dem nationalen und internationalen dokumentarischen Schaffen in all seinen Variationen.

    Aufgrund der großen Nachfrage wird der EINSENDESCHLUSS bis zum...

    Mehr erfahren

    Zu seiner 30. Jubiläumsausgabe lädt das Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest vom 12. bis 17. November 2013 mit einem abwechslungsreichen Programm nach Kassel ein: das Festival widmet sich sowohl dem regionalen Filmgeschehen als auch besonders dem nationalen und internationalen dokumentarischen Schaffen in all seinen Variationen.

    Aufgrund der großen Nachfrage wird der EINSENDESCHLUSS bis zum 24. Juli verlängert >>> Es gilt das Datum des POSTSTEMPELS!

    Es werden rund 250 aktuelle dokumentarische und künstlerisch-experimentelle Lang- und Kurzfilme gezeigt, Medieninstallationen in der Ausstellung Monitoring präsentiert und Audiovisuelle Performances und VJ-Sets in der DokfestLounge aufgeführt. Außerdem nehmen wir aktuelle Themen der Netzkultur unter die Lupe, laden zu spannenden Diskussionen über Film und Kunst und bieten ambitionierten Nachwuchsfilmemacher/innen praxisbezogene Veranstaltungen und Möglichkeiten zum Netzwerken. Als Festival mit internationaler Ausrichtung, einem starken Fokus auf neue Medien und der Vielfalt präsentierter Formate und Formen ist das Dokfest mit seinem Profil einzigartig.

    Noch bin zum 24.07.2013 sind alle Filmemacher/innen, Künstler/innen, VJs, Verleiher/innen, Produzent/innen, Galerist/innen, Hochschulen und Institutionen eingeladen, sich mit aktuellen Arbeiten und Projekten für das 30. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest zu bewerben.

    Das gesamte Filmprogramm sowie die Arbeiten der Ausstellung Monitoring und das Performance-Programm werden aus allen Einreichungen ausgewählt. Es werden bis zu 60 Arbeiten für die vier Preise des Festivals nominiert. Darüber hinaus lädt das Kasseler Dokfest die im Programm vertretenen Filmemacher/innen und Künstler/innen nach Möglichkeit zur Diskussion ihrer Arbeiten nach Kassel ein.

    Alle Informationen zum Festival und der Teilnahme gibt es auf der Website.

    Wettbewerb, Studentisch

    PREIS DES DEUTSCHEN HOCHSCHULVERBANDES 2013 - Hochschullehrerin des Jahres

    Der Deutsche Hochschulverband zeichnet diejenige Hochschullehrerin oder denjenigen Hochschullehrer aus, die oder der durch au­ßer­ge­wöhn­li­ches Engagement in herausragender Weise das Ansehen ihres bzw. seines Berufsstandes in der Öffentlichkeit gefördert hat. Es be­steht keine Beschränkung, in welcher Art und Weise dies gelungen ist.

    Vorgeschlagen werden kann jede Professorin und jeder...

    Mehr erfahren

    Der Deutsche Hochschulverband zeichnet diejenige Hochschullehrerin oder denjenigen Hochschullehrer aus, die oder der durch au­ßer­ge­wöhn­li­ches Engagement in herausragender Weise das Ansehen ihres bzw. seines Berufsstandes in der Öffentlichkeit gefördert hat. Es be­steht keine Beschränkung, in welcher Art und Weise dies gelungen ist.

    Vorgeschlagen werden kann jede Professorin und jeder Professor, der korporationsrechtlich einer deutschen Hochschule angehört, sowie deutsche Professoren im Aus­land. Es kann eine Einzelperson oder eine Gruppe von Hoch­schul­leh­rern vorgeschlagen werden. Die wissenschaftliche Fachrichtung ist unerheblich. Ohne Belang ist ebenfalls, ob der Vorgeschlagene sich im aktiven Dienst oder im Ruhestand befindet. Selbstbewerbungen sind möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitglieder des Prä­si­di­ums des Deutschen Hochschulverbandes können nicht vor­ge­schla­gen werden.

    Als Preis ausgeschrieben sind 10.000,- Euro. Die Preissumme wird nicht zweckgebunden vergeben. Die Frist zum Vorschlag endet am 30. September 2013.

    Alle Informationen zur Teilnahme gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: Reklamefilmpreis 2013

    Der REKLAMEFILMPREIS, der am 30. November 2013 vergeben wird, bedeutet die Fortsetzung der Tradition, in Frankfurt mit substantieller Unterstützung der Stadt Frankfurt einen Kreativwettbewerb auszurichten, der – anders als alle anderen Wettbewerbe für kommerzielle Filmformate – nicht die Produktionsfirmen, Agenturen oder Kunden in den Mittelpunkt stellt, sondern die kreative Leistung der...

    Mehr erfahren

    Der REKLAMEFILMPREIS, der am 30. November 2013 vergeben wird, bedeutet die Fortsetzung der Tradition, in Frankfurt mit substantieller Unterstützung der Stadt Frankfurt einen Kreativwettbewerb auszurichten, der – anders als alle anderen Wettbewerbe für kommerzielle Filmformate – nicht die Produktionsfirmen, Agenturen oder Kunden in den Mittelpunkt stellt, sondern die kreative Leistung der Filmschaffenden auszeichnet, die am Entstehen der Filme beteiligt sind, von Art Direktoren zu Regisseuren, von Kameraleuten zu Make-up Artisten.

    Der REKLAMEFILMPREIS ist ein Wettbewerb für Filme, die im Auftrag eines Kunden produziert wurden und für ein Produkt oder eine Dienstleistung werben. Teilnahmeberechtigt sind Produktionsfirmen, Agenturen, selbstständig Kreative und Hochschulen, die ihren Sitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben. Die Beiträge können für den deutschsprachigen oder internationalen Markt produziert worden sein.

    Als REKLAMEFILME zur Einreichung zugelassen sind alle Filme, die eindeutig erkennbaren Werbezwecken dienen und nicht nur Informationen vermitteln – TV-Spots und Kinofilme, virale Spots, Handy- und Internetfilme, Unternehmensfilme, Socials, Messe- und Veranstaltungsfilme sowie Filme, die im Rahmen von cross-medialen Projekten produziert wurden. 

    Der Preis wird in folgenden Kategorien vergeben:

    • REKLAMEFILM
    • REGIE
    • SCRIPT
    • KAMERA
    • SCHNITT
    • VISUELLE EFFEKTE
    • ANIMATION/ZEICHENTRICK
    • MASKE
    • STYLING
    • SET DESIGN
    • SOUND DESIGN
    • MUSIK
    • CAST
    • HOCHSCHUL REKLAMEFILM
    • INTERNATIONALER REKLAMEFILM

    Die hFMA empfiehlt eine genaue Kenntnisnahme der Wettbewerbsbedingungen.

    Alle Informationen zur Teilnahme gibt es auf der Website.


    Studentisch

    Studio Hamburg vergibt Stipendien

    Das „Haus der jungen Produzenten“ ist die Nachwuchsinitiative von Studio Hamburg. Junge Unternehmensgründer profitieren vom fachlichen Knowhow und der räumlichen Nähe zum führenden Produktions- und Dienstleistungszentrum für Film und Fernsehen in Deutschland.

    Die 18-monatigen Stipendien reichen von der Bereitstellung der Infrastruktur (das heißt: Räume und Büroausstattung in der...

    Mehr erfahren

    Das „Haus der jungen Produzenten“ ist die Nachwuchsinitiative von Studio Hamburg. Junge Unternehmensgründer profitieren vom fachlichen Knowhow und der räumlichen Nähe zum führenden Produktions- und Dienstleistungszentrum für Film und Fernsehen in Deutschland.

    Die 18-monatigen Stipendien reichen von der Bereitstellung der Infrastruktur (das heißt: Räume und Büroausstattung in der Trebitsch-Villa auf dem Studio Hamburg-Gelände), Beratung und Unterstützung bezüglich Verwertung und Distribution bis hin zur Rechts- und Finanzierungsbetreuung und Bereitstellung von Produktionskapazitäten zu Sonderkonditionen. Außerdem gibt es regelmäßige persönliche Treffen mit Branchengrößen und Zugang zu Events und Fachkongressen.

    Bewerben können sich junge Unternehmensgründer, die innovative und qualitativ hochwertige audiovisuelle Inhalte im Bereich Kinofilm, Fernsehfilm, Serienformat, Werbung oder „new media content“ entwickeln und produzieren möchten. Entscheidend ist ein überzeugendes Konzept. Die Bewerber dürfen nicht älter als 35 Jahre sein.

    Bewerbungsschluss ist jeweils der 28. Februar und der 30. September des aktuellen Jahres.

    Alle Informationen und Bewerbungsmöglichkeiten gibt es in den angehängten PDFs und auf der Website.

    Downloads

    Wettbewerb, Studentisch

    Call for Entries: European Talent Competition - SoundTrack_Cologne 10

    SoundTrack_Cologne veranstaltet in 2013 erneut die EUROPEAN TALENT COMPETITION – den Wettbewerb um die beste Vertonung eines Kurzfilms für junge Nachwuchskomponisten und Sounddesigner in den Kategorien WDR FILMSCORE AWARD und SOUNDDESIGN.

    Die eingereichten Soundtracks sollen die Erzählung des Kurzfilms und seiner Bilder bestmöglich unterstützen. Hierfür können Pop-, Jazz-, Elektropopelemente...

    Mehr erfahren

    SoundTrack_Cologne veranstaltet in 2013 erneut die EUROPEAN TALENT COMPETITION – den Wettbewerb um die beste Vertonung eines Kurzfilms für junge Nachwuchskomponisten und Sounddesigner in den Kategorien WDR FILMSCORE AWARD und SOUNDDESIGN.

    Die eingereichten Soundtracks sollen die Erzählung des Kurzfilms und seiner Bilder bestmöglich unterstützen. Hierfür können Pop-, Jazz-, Elektropopelemente ebenso eingesetzt werden wie orchestrale Scores. Den Bewerbern wird empfohlen, hierfür als Team aus Komponist und Sounddesigner zusammen zu arbeiten; dies ist jedoch keine Bedingung.

    Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 13. Oktober 2013. Teilnahmeberechtigt sind alle Studierenden der Fachbereiche Musik und Ton europäischer Hochschulen sowie junge Kreative bis zu einem Alter von 30 Jahren.

    SoundTrack_Cologne setzt die erfolgreiche Kooperation der letzten neun Jahre mit dem WDR bei der EUROPEAN TALENT COMPETITION fort. Beim WDR FILMSCORE AWARD hat der Sieger auch 2013 wieder die Möglichkeit, einen Tag lang eine eigene Komposition von einer Länge bis zu 7 min mit dem WDR Rundfunkorchester Köln einzuspielen - für viele der Nachwuchskomponisten die erste Möglichkeit, eine filmmusikalische Visitenkarte mit großem Orchester aufzunehmen. Das aufgenommene Stück wird im November 2014 im Rahmen von SoundTrack_Cologne 11 präsentiert. Dieser Preis wird vergeben in Kooperation mit dem WDR und dem WDR Rundfunkorchester Köln.

    Ebenfalls vergeben wird der Preis für das beste SOUNDDESIGN. Der Preis beinhaltet eine Endmischung für einen Kurzfilm mit einer Länge bis zu 45 min im Tonstudio SoundVision Tonstudio GmbH, einschließlich einer Dolby Digital Lizenz. Der vertonte Kurzfilm wird im Rahmen von SoundTrack_Cologne 11 präsentiert. Dieser Preis wird vergeben in Kooperation mit Dolby und SoundVision Tonstudio GmbH.

    Alle Informationen gibt es auf der Website.