close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags, mittwochs, dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags, mittwochs, donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2013 Alle 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
  • Monat Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • News

    Wettbewerb

    Call for Entries: 15. BUNTER HUND – Internationales Kurzfilmfestival München

    Der Countdown für das 15. BUNTER HUND – Internationales Kurzfilmfestival München, das von 17.-20. Oktober im 2013 Werkstattkino in München stattfindet, läuft!

    Der BUNTE HUND ist ein kleines, unabhängiges Filmfestival, das sich dem Kurzfilm in seiner ganzen Breite (Spielfilm, Animationsfilm, Dokumentarfilm, Experimentalfilm) annimmt. Kurzfilme jeglicher Art mit einer maximalen Länge von 20...

    Mehr erfahren

    Der Countdown für das 15. BUNTER HUND – Internationales Kurzfilmfestival München, das von 17.-20. Oktober im 2013 Werkstattkino in München stattfindet, läuft!

    Der BUNTE HUND ist ein kleines, unabhängiges Filmfestival, das sich dem Kurzfilm in seiner ganzen Breite (Spielfilm, Animationsfilm, Dokumentarfilm, Experimentalfilm) annimmt. Kurzfilme jeglicher Art mit einer maximalen Länge von 20 Minuten aus Deutschland sowie aus dem europäischen und nicht-europäischen Ausland werden gezeigt. Weitere Restriktionen gibt es keine.

    Ein Sichtungskomitee, das sich aus Mitgliedern des BUNTEN HUNDS zusammensetzt, wird über die Teilnahme der eingereichten Filme am Festival entscheiden. Beim Festival selbst gibt es keine Jury bzw. die unbestechlichste, die man sich vorstellen kann, nämlich das Publikum selbst. Es bestimmt über sein Voting den Sieger des mit 500 Euro dotierten »Hasso«.

    Die Deadline für Einreichungen endet am 15.06.2013.

    Alle Informationen zum Festival und der Teilnahme gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: 2. Nano-Kurzfilm-Festival

    Bis zum 10. Juni 2013 können Interessierte Nano-Kurzfilme diesmal zum Thema »Gefühlt Nano? Wie fühlt sich Nano an?« einreichen. Dabei sind Teambeiträge auch von interdisziplinären Teams aus Nano-Wissenschaft, Journalismus/Medien und Film herzlich willkommen. Neben realen Filmen aus dem Nanokosmos sind auch Simulationen und Nano-Zeichentrickfilme erlaubt, die die Nanowelt realistisch...

    Mehr erfahren

    Bis zum 10. Juni 2013 können Interessierte Nano-Kurzfilme diesmal zum Thema »Gefühlt Nano? Wie fühlt sich Nano an?« einreichen. Dabei sind Teambeiträge auch von interdisziplinären Teams aus Nano-Wissenschaft, Journalismus/Medien und Film herzlich willkommen. Neben realen Filmen aus dem Nanokosmos sind auch Simulationen und Nano-Zeichentrickfilme erlaubt, die die Nanowelt realistisch darstellen.

    Das Highlight des Wettbewerbs bildet die Preisverleihung im Rahmen des 2. Nano-Kurzfilm-Festivals in Jena am 27. Juni 2013. Aus einer TopTen-Auswahl stimmt das Publikum live über die drei besten Filme ab. Hauptpreis für den 1. Platz sind 5.000 Euro (gefördert von der Carl Zeiss Microscopy), der 2. Gewinner erhält 3.000 Euro und der dritte Platz wird mit 2.000 Euro prämiert. Zusätzlich wird nach dem Festival über das Internet ein Publikumsliebling gekürt: Der Spot, der innerhalb von 4 Wochen die meisten positiven Kommentare erhält, gewinnt ein Wochenende »nano meets film« in Halle gesponsert, u.a. mit Besuch der Leopoldina, älteste Wissenschaftsakademie, und einem Praxis-Workshop zur« Effizienten Wissenschaftskommunikation« mit Spektrum der Wissenschaft.

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: Internationales Festival der Filmhochschulen

    Der INTERNATIONALE KURZFILMWETTBEWERB des diesjährigen 33. INTERNATIONALEN FESTIVAL DER FILMHOCHSCHULEN ist eröffnet. Zu gewinnen gibt es mehrere großzügige Geldpreise. Auch in diesem Jahr werden im Rahmen des INTERNATIONALEN FESTIVAL DER FILMHOCHSCHULEN außerdem zwei Sonderwettbewerbe ausgeschrieben.

    Climate Clips, gestiftet von der Nagelschneider-Stiftung zur Erforschung nachhaltiger...

    Mehr erfahren

    Der INTERNATIONALE KURZFILMWETTBEWERB des diesjährigen 33. INTERNATIONALEN FESTIVAL DER FILMHOCHSCHULEN ist eröffnet. Zu gewinnen gibt es mehrere großzügige Geldpreise. Auch in diesem Jahr werden im Rahmen des INTERNATIONALEN FESTIVAL DER FILMHOCHSCHULEN außerdem zwei Sonderwettbewerbe ausgeschrieben.

    Climate Clips, gestiftet von der Nagelschneider-Stiftung zur Erforschung nachhaltiger Energien, zeichnet den besten Kurzfilm zum Thema Klimawandel mit einem Preisgeld von 5.000 Euro aus. Filmstudenten aus der ganzen Welt sind eingeladen, ihre Eindrücke, ihre Gedanken und ihr Wissen über den Klimawandel filmisch umzusetzen: Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Zusammen mit der Internationale Münchner Filmwochen GmbH schreibt das Staatliche Hofbräuhaus in München den Sonderwettbewerb um die Hofbräu Trophy aus. Gesucht werden originelle und innovative Werbespots zum Thema Bierspezialitäten der Brauerei Staatliches Hofbräuhaus in München. Je ausgefallener, desto besser! Dem Gewinner winkt ein großzügiges 5.000 Euro.

    Wie bereits im letzten Jahr laufen alle Anmeldungen ausschließlich über das Online-Portal www.reelport.com.

    Alle Informationen zum Festival gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: Hessisches JugendMedienFestival visionale 2013

    Die visionale 2013 findet dieses Jahr vom 29. November bis 01. Dezember wieder in Frankfurt statt. Das größte hessische Jugendmedienfestival zeigt im Gallus Theater wieder drei Tage lang Filme und Medienproduktionen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

    Ab sofort dürfen wieder Filme eingereicht werden! Gesucht werden Produktionen von Filmemachern bis 27 Jahren, die nicht...

    Mehr erfahren

    Die visionale 2013 findet dieses Jahr vom 29. November bis 01. Dezember wieder in Frankfurt statt. Das größte hessische Jugendmedienfestival zeigt im Gallus Theater wieder drei Tage lang Filme und Medienproduktionen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

    Ab sofort dürfen wieder Filme eingereicht werden! Gesucht werden Produktionen von Filmemachern bis 27 Jahren, die nicht länger als 20 Minuten sind. Alle Genres sind erwünscht. Der Sonderwettbewerb läuft dieses Jahr unter dem Titel absolut fremd – Kinder und Jugendliche sind aufgerufen, zu diesem Thema eine Medienproduktion einzureichen.

    Produktionen können bis zum 13. September 2013 im Festivalbüro eingereicht werden:

    Festivalbüro visionale
    c/o Medienzentrum Frankfurt
    Ostbahnhofstr. 15, 60314 Frankfurt

    Alle Informationen zum Festival und der Teilnahme gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: FILMZ sucht den jungen deutschen Film

    Nach einer kreativen Pause meldet sich FILMZ – Festival des deutschen Kinos zurück und ist ab sofort auf der Suche nach außergewöhnlichen, mitreißenden und unterhaltsamen deutschsprachigen Produktionen für ein abwechslungsreiches Filmprogramm.
    Vom 26. November bis zum 01. Dezember 2013 bietet FILMZ in seinem 12. Jahr dem jungen deutschen Kino eine Plattform, um aktuelle Werke vor einem...

    Mehr erfahren

    Nach einer kreativen Pause meldet sich FILMZ – Festival des deutschen Kinos zurück und ist ab sofort auf der Suche nach außergewöhnlichen, mitreißenden und unterhaltsamen deutschsprachigen Produktionen für ein abwechslungsreiches Filmprogramm.

    Vom 26. November bis zum 01. Dezember 2013 bietet FILMZ in seinem 12. Jahr dem jungen deutschen Kino eine Plattform, um aktuelle Werke vor einem begeisterten Publikum zu präsentieren.Gesucht werden Filme aller Formate, Genres und Stilrichtungen: fiktionale Kurz- und Langfilme sowie Mittellange Filme und Dokumentationen – experimentell wie narrativ, Realfilm wie Animation. In allen Reihen werden Preise verliehen, deren Gewinner durch das Publikum bestimmt werden. Eingereicht werden können Filme, die innerhalb der letzten zwei Jahre produziert wurden und bisher keinen Kinostart in Deutschland hatten.

    Einreichschluss ist der 15. August 2013.

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: SEE THE SOUND bei SoundTrack_Cologne 10

    SoundTrack_Cologne ist das deutsche Festival zu Musik und Ton in Film und Medien. Seit seiner Entstehung hat sich SoundTrack_Cologne mit seinem Kongress- und Festivalprogramm zur führenden Plattform für Film- und Medienmusik im deutschsprachigen Raum entwickelt.

    Das Filmprogramm „See the Sound“ widmet sich dabei spezifisch der Verbindung zwischen bewegtem Bild und Musik und zeigt das Beste aus...

    Mehr erfahren

    SoundTrack_Cologne ist das deutsche Festival zu Musik und Ton in Film und Medien. Seit seiner Entstehung hat sich SoundTrack_Cologne mit seinem Kongress- und Festivalprogramm zur führenden Plattform für Film- und Medienmusik im deutschsprachigen Raum entwickelt.

    Das Filmprogramm „See the Sound“ widmet sich dabei spezifisch der Verbindung zwischen bewegtem Bild und Musik und zeigt das Beste aus den Bereichen künstlerischer Musikfilm, Musikdokumentarfilm, Musikvideo und Kurzfilm mit musikalischem Schwerpunkt.

    Als Festival, das sich der Tonspur und ihren mannigfaltigen Variationen im Zusammenspiel mit dem bewegten Bild verschrieben hat, sucht SoundTrack_Cologne auch in der diesjährigen Ausgabe wieder die Grenzen und Grenzüberschreitungen, bei denen sich aus der Begegnung von Bild und Ton neue Sicht- und Hörweisen entwickeln. Mit „See the Sound“ will SoundTrack_Cologne das breite Spektrum der Verbindung zwischen Bild und Ton abbilden und außergewöhnlichen Musikfilmen eine Plattform vor einem professionellen Publikum bieten.

    Ab sofort lädt SoundTrack_Cologne daher alle Filmschaffenden, Produzenten und Vertriebe ein, Biopics über Musiker oder Bands, anspruchsvolle Konzertdokumentationen oder Bandporträts, Musikdokumentarfilme, künstlerische Musikfilme, Musikvideos und Kurzfilme für die Filmreihe einzusenden.

    Erstmals wird in diesem Jahr im Rahmen von See the Sound der Preis für die Beste Musikdokumentation vergeben. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert.

    Eingereicht werden können Filme, die 2012 oder 2013 produziert wurden oder nach dem 1. Januar 2012 erstmals auf einem Festival präsentiert wurden. Berücksichtigt werden Filme in allen branchenüblichen Formaten, Musikvideos als quicktime.mov 720 x 576 PAL. Es gibt keine Beschränkungen bezogen auf das Produktionsland.

    Die Deadline für Einreichungen endet am 16.08.2013.

    Alle Informationen zum Festival und der Teilname gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: PEER-RABEN-MUSIC-AWARD bei SoundTrack_Cologne 10

    SoundTrack_Cologne vergibt 2012 erneut den Preis für die beste Musik in einem Kurzfilm für junge Nachwuchskomponisten: den PEER-RABEN-MUSIC-AWARD.

    Für den PEER-RABEN-MUSIC-AWARD, der erstmals 2009 vergeben wurde, sucht SoundTrack_Cologne auch in diesem Jahr wieder die beste Musik in einem Kurzfilm. Ausgezeichnet werden Filmscores mit innovativer und dramaturgisch schlüssiger Verwendung von...

    Mehr erfahren

    SoundTrack_Cologne vergibt 2012 erneut den Preis für die beste Musik in einem Kurzfilm für junge Nachwuchskomponisten: den PEER-RABEN-MUSIC-AWARD.

    Für den PEER-RABEN-MUSIC-AWARD, der erstmals 2009 vergeben wurde, sucht SoundTrack_Cologne auch in diesem Jahr wieder die beste Musik in einem Kurzfilm. Ausgezeichnet werden Filmscores mit innovativer und dramaturgisch schlüssiger Verwendung von Musik und Ton in Beziehung zur Narration.

    Eingereicht werden können Kurzfilme, deren Produktion nach dem 1. Januar 2012 abgeschlossen wurde oder die nach dem 1. Januar 2012 uraufgeführt wurden. Berücksichtigt werden ausschließlich Filme mit einer Höchstlänge von 15 Minuten in allen branchenüblichen Formaten. Es gibt keine Beschränkungen bezogen auf Produktionsland, Genre oder Inhalt. Der Film muss überwiegend mit Originalmusik ausgestattet sein.

    Die Einreichung für den PEER-RABEN-MUSIC-AWARD ist auch über das Online-Portal reelport möglich. Bei Bewerbung über reelport bitte IMMER den Komponisten des Scores angeben! Der Preis ist mit 1.500 Euro dotiert. Die Einreichmodalitäten können auf der Homepage von SoundTrack_Cologne eingesehen werden.

    Einsendeschluss für den Wettbewerbist der 30. Juli 2013. Im Rahmen von SoundTrack_Cologne werden die zwölf Finalisten mit ihren Arbeiten (Filmen, Kompositionen) der Jury und dem Publikum präsentiert. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der offiziellen Gala am 23. November 2013.

    Alle Informationen zur Teilnahme gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: International Film Festival of the Art of Cinematography - Plus Camerimage

    Plus Camerimage, das größte internationale Filmfestival, das sich ausschließlich der Bildgestaltung widmet und Kamerafrauen und -männer für ihre Arbeit auszeichnet, findet in diesem Jahr vom 16. bis 23. November 2013 in Bydgoszcz, Polen statt. 

    Produzenten, Filmschulen und Verleiher/Vertriebe können ab sofort Filme einreichen. Gäste und Preisträger waren bislang unter anderem David Lynch,...

    Mehr erfahren

    Plus Camerimage, das größte internationale Filmfestival, das sich ausschließlich der Bildgestaltung widmet und Kamerafrauen und -männer für ihre Arbeit auszeichnet, findet in diesem Jahr vom 16. bis 23. November 2013 in Bydgoszcz, Polen statt. 

    Produzenten, Filmschulen und Verleiher/Vertriebe können ab sofort Filme einreichen. Gäste und Preisträger waren bislang unter anderem David Lynch, Istvan Szabo, Olivier Stone, Sven Nykwist und Vittorio Storaro.

    Einreichfristen:

    • für den Wettbewerb und abendfüllende Debutfilme: 30. Juni 2013 (keine Einreichgebühr); späte Einreichungen sind noch bis zum 31. Juli 2013 möglich (kosten dann aber eine Einreichgebühr von ca 50 Euro)
    • für Musikvideos: 19. August, 2013 (keine Gebühr)
    • für Dokumentarfilme und studentische Arbeiten: 31. August 2013 (keine Gebühr).

    Alle Informationen zum Festival und der Teilnahme gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: AHOI Filmfestival 2013

    Das AHOI Filmfestival ist ein junges und ambitioniertes Filmfestival, das in diesem Jahr zum dritten Mal stattfinden wird. Es richtet sich explizit an junge Filmemacher aus der ganzen Welt, die derzeit an einer Hochschule eingeschrieben sind.

    Sie haben die Möglichkeit, ihre Filme (Kurzspielfilme, ...

    Mehr erfahren

    Das AHOI Filmfestival ist ein junges und ambitioniertes Filmfestival, das in diesem Jahr zum dritten Mal stattfinden wird. Es richtet sich explizit an junge Filmemacher aus der ganzen Welt, die derzeit an einer Hochschule eingeschrieben sind.

    Sie haben die Möglichkeit, ihre Filme (Kurzspielfilme, Experimentalfilme, Animationsfilme und Musicvideos) mit einer maximalen Länger von 10.5 min einzureichen.

    Das Festival findet am 11. und 12. Oktober 2013 im Studiokino Hamburg statt. 

    Die Deadline für Einreichungen endet am 01.08.2013.

    Alle Informationen zur Teilnahme gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: KURZ&KNAPP, der Kinosportcup vom 21. bis zum 23. Juni 2013 - Dreh Dein Ding in nur 35 Stunden!

    Preise im Gesamtwert von rund 15.000 Euro locken dieses Jahr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des KURZ&KNAPP Kinosportcups, den die Münchner Filmwerkstatt auch 2013 wieder im Rahmen des KALIBER35 Munich International Short Film Festival veranstaltet. Was für großartige Werke dabei von der Idee bis zur Premiere innerhalb nur eines Wochenendes entstehen können, kann man sich anhand der...

    Mehr erfahren

    Preise im Gesamtwert von rund 15.000 Euro locken dieses Jahr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des KURZ&KNAPP Kinosportcups, den die Münchner Filmwerkstatt auch 2013 wieder im Rahmen des KALIBER35 Munich International Short Film Festival veranstaltet. Was für großartige Werke dabei von der Idee bis zur Premiere innerhalb nur eines Wochenendes entstehen können, kann man sich anhand der Filme des letztjährigen Wettbewerbs vor Augen führen – diese stehen allesamt hier online.

    Für alle, die sich nun für eine Teilnahme 2013 interessieren, hier erstmal die harten Fakten:

    KURZ müssen die Filme sein, die hier entstehen, genau 3 Minuten und 50 Sekunden (plus minus 35 Prozent).

    KNAPP bemessen ist die Zeit, die zur Verfügung steht. Beim Startschuß am Freitag, den 21. Juni 2013 um 23 Uhr werden in den Monopol-Kinos (Schleißheimer Str. 127) und auf der Internet- und Facebookseite des Festivals die Elemente bekanntgegeben, die jeder Film enthalten muß – so wird sichergestellt, daß niemand vorarbeitet. Genau 35 Stunden später, am 23. Juni 2013 um 10 Uhr ist dann Abgabeschluß in der film.coop (Westendstr. 123, 2. OG), und noch am selben (Sonntag)Abend findet im Filmtheater Sendlinger Tor (Sendlinger-Tor-Platz 11) die gemeinsame Premiere statt, in der alle Filme gezeigt, ihre Macher vorgestellt und die besten Werke und Einzelleistungen prämiert werden.

    KINO sind nicht nur die vorgenannten Orte dieses Wettbewerbs – nach
    diesem deutschen Wort nennt sich auch die ganze internationale Bewegung,
    die in sogenannten "Kabaretts" auf Zeit Filme dreht.

    Alle ausführlichen Informationen zur Teilnahme gibt es auf der Website.

    Eine klasse Gelegenheit, um ein Team zusammenzustellen ist sicher der monatliche Jour fixe der Münchner Filmwerkstatt, der auch im Juni wie üblich am 15. (also diesen Samstag) ab 20 Uhr in der film.coop stattfindet – weitere Informationen zu dieser Veranstaltung gibt es hier.