close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Anne-Kristin Feustel (dienstags und donnerstags) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags und dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags und donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2013 Alle 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
  • Monat Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • News

    Call for Entries: backup_festival 2013

    Es ist soweit: das backup_festival geht in die 15. Runde! Auch im Jahr 2013 werden für das Kurzfilmfestival in Weimar innovative undkreative Kurzfilme von Studierenden und Absolventen von Kunst-, Medien- und Gestaltungshochschulen gesucht.
    Eine unabhängige Jury, bestehend aus Experten der Film- und
    Mediengestaltung, -wirtschaft und -wissenschaft, vergibt Preise in den
    Wettbewerben backup.award...

    Mehr erfahren

    Es ist soweit: das backup_festival geht in die 15. Runde! Auch im Jahr 2013 werden für das Kurzfilmfestival in Weimar innovative und kreative Kurzfilme von Studierenden und Absolventen von Kunst-, Medien- und Gestaltungshochschulen gesucht.

    Eine unabhängige Jury, bestehend aus Experten der Film- und
    Mediengestaltung, -wirtschaft und -wissenschaft, vergibt Preise in den
    Wettbewerben backup.award und backup.clip.award.

    TERMIN: 22. - 26. Mai 2013
    ORT: Lichthaus Kino Weimar
    EINSENDESCHLUSS: 14. Januar 2013

    backup.award
    Gesucht werden filmische Arbeiten, die durch eine kreative Auseinandersetzung mit verschiedenen Produktions- und Ausdrucksweisen die Grenzen und Möglichkeiten des filmischen Formats reflektieren und (re)definieren.

    backup.clip.award
    Gesucht werden experimentelle Musikvideos, die unter Verwendung
    vielseitiger medialer Produktionsmethoden eine außergewöhnliche
    Symbiose von Film und Musik kreieren.

    backup.herzblut.award
    backup.at.home durchbricht den Kinoalltag und bringt ausgewählte
    Kurzfilme in die heimelige Atmosphäre Weimarer Studenten-WGs.

    Alle Informationen zum Festival und der Teilnahme daran gibt es auf der Website und in den angehängten PDF-Dateien.

    Downloads

    "Cuba im Film" sucht hessische Filmstudenten für Kurzfilmpreisjury

    Das Frankfurter Filmfestival "Cuba im Film" im Filmforum Höchst (23. Mai bis 2. Juni 2013) sucht für seine 18. Ausgabe hessische Filmstudenten für seine Kurzfilmpreisjury. Der Kurzfilmpreis "Junges cubanisches Kino" ist mit 500 Euro dotiert und geht an einen Kurzfilm aus dem Angebot der Escuela Internacional de Cine y Televisión (EICTV) und der Muestra Joven ICAIC.
    Wer Interesse an...

    Mehr erfahren

    Das Frankfurter Filmfestival "Cuba im Film" im Filmforum Höchst (23. Mai bis 2. Juni 2013) sucht für seine 18. Ausgabe hessische Filmstudenten für seine Kurzfilmpreisjury. Der Kurzfilmpreis "Junges cubanisches Kino" ist mit 500 Euro dotiert und geht an einen Kurzfilm aus dem Angebot der Escuela Internacional de Cine y Televisión (EICTV) und der Muestra Joven ICAIC.

    Wer Interesse an aufgeweckten lateinamerikanischen Filmen hat und gerne selbst einmal einen Preis vergeben möchte, ist daher bei uns genau richtig.
    
Sichtung und Gewinnerentscheidung finden im Vorfeld des Festivals statt. Der Preis wird im Rahmen einer eigenen Kurzfilmveranstaltung während des Festivals vergeben.

    Die Jurorentätigkeit ist leider nicht vergütet, es besteht jedoch freier Eintritt zu allen Festivalvorstellungen und die Juroren sind selbstverständlich Ehrengäste während der Preisverleihung.

    Interessenten melden sich bitte bei Felix Fischl, entweder per e-mail oder telefonisch unter 
0160 / 80 23 161.

    Alle Informationen zum Festival gibt es auf der Website.

    Berufsbegleitende Weiterbildung mit HK/IHK Abschluss MEISTER/IN MEDIENPRODUKTION BILD + TON

    Seit dem 1. August 2012 ist die Verordnung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Meister/in Medienproduktion Bild und Ton in Kraft. Die Prüfung kann bei der HK/IHK abgelegt werden. 
    Die IFFMA bietet einen Vorbereitungskurs an, der ca. 730 Stunden umfasst und sich berufsbegleitend über 24 Monate erstreckt. Der Unterricht findet an 80...

    Mehr erfahren

    Seit dem 1. August 2012 ist die Verordnung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Meister/in Medienproduktion Bild und Ton in Kraft. Die Prüfung kann bei der HK/IHK abgelegt werden. 

    Die IFFMA bietet einen Vorbereitungskurs an, der ca. 730 Stunden umfasst und sich berufsbegleitend über 24 Monate erstreckt. Der Unterricht findet an 80 Wochenenden statt und wird zusätzlich auch als LIVE-KURS angeboten, das heißt Teilnehmer können sich per Internet von jedem Ort dem Unterricht zuschalten.

    Die Kosten des Lehrgangs belaufen sich auf 8.000 €. Eine Finanzierung nach dem AFBG (sog. Meister-BAFÖG) von bis zu 47,8 % der Gesamtkosten ist möglich.

    Am 15. Januar (in Frankfurt) bzw. 16. Januar (in Berlin) finden Informationsveranstaltungen zu dieser Weiterbildung statt.

    Alle Informationen zur Weiterbildung sowie den genauen Veranstaltungsorten und -zeiten der Informationsveranstaltungen gibt es auf der Website.

    Call for Entries: goEast Project Market 2013

    The PROJECT MARKET is an event for the exchange of project ideas hosted by goEast in cooperation with the Robert Bosch Stiftung. It is an opportunity for young filmmakers from Germany and Eastern Europe, with special focus on the Caucasus and the Black Sea region to present their ideas and find potential partners. Built teams from Eastern Europe and Germany can apply for the 2014 Co-Production...

    Mehr erfahren

    The PROJECT MARKET is an event for the exchange of project ideas hosted by goEast in cooperation with the Robert Bosch Stiftung. It is an opportunity for young filmmakers from Germany and Eastern Europe, with special focus on the Caucasus and the Black Sea region to present their ideas and find potential partners. Built teams from Eastern Europe and Germany can apply for the 2014 Co-Production Prize of the Robert Bosch Stiftung.

    The Co-Production Prize offers young German filmmakers in the fields of production, directing, camera, and screenwriting the opportunity to carry out a joint project with young filmmakers from Eastern Europe. The Robert Bosch Stiftung funds projects in the categories of animated film, documentary, and short film with up to 70,000 euros each.

    Young filmmakers and film and media students from Germany and Eastern Europe (excluding Turkey and Greece) in the fields of directing and production may apply to participate in the PROJECT MARKET.

    All information can be found on the website and in the attached PDF.

    Downloads

    Call for Entries: Prix Ars Electronica 2013

    Der Prix Ars Electronica ist seit 1987 eine interdisziplinäre Plattform für alle, die den Computer als universelles Gestaltungsmedium in ihrer künstlerischen Arbeit an der Schnittstelle zwischen Kunst, Technologie und Gesellschaft einsetzen. 
    Ausgeschrieben in sieben Kategorien inklusive eines Jugendwettbewerbs, bildet der Prix Ars Electronica nicht zuletzt durch die alljährliche...

    Mehr erfahren

    Der Prix Ars Electronica ist seit 1987 eine interdisziplinäre Plattform für alle, die den Computer als universelles Gestaltungsmedium in ihrer künstlerischen Arbeit an der Schnittstelle zwischen Kunst, Technologie und Gesellschaft einsetzen. 

    Ausgeschrieben in sieben Kategorien inklusive eines Jugendwettbewerbs, bildet der Prix Ars Electronica nicht zuletzt durch die alljährliche Beteiligung renommierter KünstlerInnen aus über 70 Ländern ein Trendbarometer aktueller Medienkunst. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 117.500€ vergeben.

    Die Deadline für Einreichungen endet am 08.03.2013

    Kategorien

    • Computer Animation/Film/VFX 
    • Digital Musics & Sound Art 
    • Interactive Art 
    • Hybrid Art 
    • Digital Communities 
    • [the next idea] voestalpine Art and Technology Grant 
    • u19 - CREATE YOUR WORLD (nur für Österreich)

    Alle Informationen zum Festival gibt es auf der Website.

    Call for Entries: 20. OpenEyes Filmfestival

    Das 20. OpenEyes Filmfestival findet vom 18. - 21. Juli 2013 in Marburg statt. Gesucht werden Kurzfilme aller Genres und aller Formate von 1 Sekunde bis 30 Minuten.
    Es ist ein unabhängiges Filmfest. Veranstalter ist das soziokulturelle Zentrum trauma im g-werk Marburg. Das Filmfest richtet sich vorrangig an unabhängige, nicht-kommerziell arbeitende Filmschaffende. Interessant ist nicht...

    Mehr erfahren

    Das 20. OpenEyes Filmfestival findet vom 18. - 21. Juli 2013 in Marburg statt. Gesucht werden Kurzfilme aller Genres und aller Formate von 1 Sekunde bis 30 Minuten.

    Es ist ein unabhängiges Filmfest. Veranstalter ist das soziokulturelle Zentrum trauma im g-werk Marburg. Das Filmfest richtet sich vorrangig an unabhängige, nicht-kommerziell arbeitende Filmschaffende. Interessant ist nicht technische Perfektion, sondern Originalität und filmische Umsetzung eines Stoffes. Thematisch gibt es keine Vorgaben, Filme aus alle Bereichen und Gattungen sind willkommen.

    Die Deadline für Einreichungen endet am 01.04.2013.

    Alle Informationen zum Festival und der Teilnahme gibt es auf der Website.

    Call for Entries: Shorts at Moonlight

    Shorts at Moonlight will die besten Kurzfilme Deutschlands und die schönsten Veranstaltungsstätten der Region präsentieren. In lauen Sommernächten werden bei den Open Air Programmen in hinreißendem Ambiente unvergesslich schöne Abende geboten.Kurzfilme sind Kult. Jung - Frisch - Frech.Abwechslungsreich und kurzweilig. Von witzig bis gruselig - alles ist dabei.
    In diesem Jahr findet das Festival...

    Mehr erfahren

    Shorts at Moonlight will die besten Kurzfilme Deutschlands und die schönsten Veranstaltungsstätten der Region präsentieren. In lauen Sommernächten werden bei den Open Air Programmen in hinreißendem Ambiente unvergesslich schöne Abende geboten. Kurzfilme sind Kult. Jung - Frisch - Frech. Abwechslungsreich und kurzweilig. Von witzig bis gruselig - alles ist dabei.

    In diesem Jahr findet das Festival zum 10. mal statt. Gesucht werden Kurzfilme aller Genres, einzige Bedingung ist eine maximale Länge von 30 Minuten. Die Teilnahme steht jedem offen.
    Die deadline endet am 01.05.2013.

    Es werden folgende Preise vergeben:

    • Skoda-Kurzfilmpreis 2.500 (mit 1.250, 750, und 500 Euro dotiert)
    • Veolia-Umweltservice Kurzfilmpreis 2.500 (mit 1.250, 750, und 500 Euro dotiert)
    • Präventionspreis des MainTaunusKreises 1.000 (mit 2 x 500 Euro dotiert).

    Die Preise sind - bis auf den Präventionspreis - Publikumspreise. Damit die Gelegenheit genutzt werden kann, bei der Präsentation dabei zu sein, gibt es einen Reisekostenzuschuss und eine kostenlose Hotelübernachtung.

    Alle Informationen zum Festival und den Teilnahmemöglichkeiten gibt es auf der Website.

    Produktion eines Kinospots für die Welt-Läden Hessen

    Die Vereinigung der hessischen Welt-Läden möchte einen Kinospot haben, den Studierende produzieren sollen und der, auf Video gedreht, in hessischen Kinos laufen soll. Es ist auf jeden Fall eine gute und realistische "Übung" für ambitionierte Film-Studierende aus den höheren Semestern.
    Bei Interesse wird darum gebeten, direkten Kontakt mit Frau Iris Degen (E-Mail:...

    Mehr erfahren

    Die Vereinigung der hessischen Welt-Läden möchte einen Kinospot haben, den Studierende produzieren sollen und der, auf Video gedreht, in hessischen Kinos laufen soll. Es ist auf jeden Fall eine gute und realistische "Übung" für ambitionierte Film-Studierende aus den höheren Semestern.

    Bei Interesse wird darum gebeten, direkten Kontakt mit Frau Iris Degen (E-Mail: iris.degen@weltlaeden-hessen.de, Telefon: 06421-620127) aufzunehmen.

    Informationen zu den Welt-Läden Hessen gibt es auf der Website.

    Call for Entries: Lucas Kinderfilmfestival

    Kinderfilme aus der ganzen Welt sind herzlich eingeladen, sich für das 36. Internationale Kinderfilmfestival LUCAS (22.09.-29.09.2013) zu bewerben. Auch in diesem Jahr stehen aktuelle Kinderfilmproduktionen wieder im Wettbewerb um die LUCAS Awards.
    Das Festival zeichnet den besten Kurzfilm und die beste Kurzanimation mit je 3.000€ aus, ebenso wie den besten Langfilm (Spielfilm, Animation oder...

    Mehr erfahren

    Kinderfilme aus der ganzen Welt sind herzlich eingeladen, sich für das 36. Internationale Kinderfilmfestival LUCAS (22.09.-29.09.2013) zu bewerben. Auch in diesem Jahr stehen aktuelle Kinderfilmproduktionen wieder im Wettbewerb um die LUCAS Awards.

    Das Festival zeichnet den besten Kurzfilm und die beste Kurzanimation mit je 3.000€ aus, ebenso wie den besten Langfilm (Spielfilm, Animation oder Dokumentation) mit 7.500€. Zum zweiten Mal vergibt eine Jury aus 14- bis 18jährigen den Jugendfilmpreis. 

    Das Vorführformate sind 35mm und DCP. Die Vorführkopien sowie die DVD für die Vorauswahl müssen mit Englischen oder Deutschen Untertiteln verfügbar sein. Zur Vorauswahl zugelassen sind nur Filme, die ab Januar 2012 fertig gestellt wurden. Alle anderen Produktionen sind jedoch willkommen im Screening Club. 

    Das Internationale Kinderfilmfestival LUCAS findet vom 22.-29. September 2013 in Frankfurt am Main statt. Die Einreichfrist endet am 10. Mai.

    Alle Informationen zum Festival und der Teilnahme gibt es auf der website.

    Call for Entries: 48. Werkstatt der Jungen Filmszene

    Die Werkstatt der Jungen Filmszene ist das Festival für junge Filmer in Deutschland, das in diesem Jahr vom 17. bis 20. Mai in Wiesbaden stattfindet. An erster Stelle stehen neben spannenden Nachwuchsproduktionen vor allem die Diskussion und der Austausch über die Filme im Programm, die Kontakte zu anderen Nachwuchsfilmern und das Gespräch bzw. die Beratung über vergangene wie kommende...

    Mehr erfahren

    Die Werkstatt der Jungen Filmszene ist das Festival für junge Filmer in Deutschland, das in diesem Jahr vom 17. bis 20. Mai in Wiesbaden stattfindet. An erster Stelle stehen neben spannenden Nachwuchsproduktionen vor allem die Diskussion und der Austausch über die Filme im Programm, die Kontakte zu anderen Nachwuchsfilmern und das Gespräch bzw. die Beratung über vergangene wie kommende Projekte. 

    Wer schon einmal teilgenommen hat, schätzt den unverwechselbaren Charme und die einzigartige Atmosphäre der Werkstatt!

    Gesucht sind Produktionen aller Genres, Formate und Längen von jungen Filmemacherinnen und Filmemachern (bis maximal 26 Jahre zum Zeitpunkt der Fertigstellung). Filme aus den Jahren 2011, 2012 & 2013 können noch bis zum 28. Februar 2013 zur Werkstatt eingereicht werden. Mit einem Film im Programm sind Unterkunft und Verpflegung für Teilnehmerinnen und Teilnehmer während des Festivals kostenlos. Außerdem wird ein Fahrtkostenzuschuss gewährt. 

    Alle Informationen zur Anmeldung befinden sich auf der Website.

    Downloads