close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Anne-Kristin Feustel (dienstags und donnerstags) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags und dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags und donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2013 Alle 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
  • Monat Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • News

    Film, Diskussion, Event

    1. Stammtisch der Filmemacher Rhein-Main #8

    "Komm vorbei! Iss! Trink! Rede! Diskutiere! Knüpf Kontakte! Finde Jobs! Verwirkliche deine Projekte! Erlebe Hessens engagierteste Filmemacher in lockerer Runde!"

    Der Stammtisch der Filmemacher findet monatlich statt und überzeugt mit ständig steigenden Teilnehmerzahlen. Auch dieses Mal darf sich auf viele neue Gesichter gefreut werdem.

    Um zu helfen, diese Veranstaltung im RheinMain-Gebiet...

    Mehr erfahren

    "Komm vorbei! Iss! Trink! Rede! Diskutiere! Knüpf Kontakte! Finde Jobs! Verwirkliche deine Projekte! Erlebe Hessens engagierteste Filmemacher in lockerer Runde!"

    Der Stammtisch der Filmemacher findet monatlich statt und überzeugt mit ständig steigenden Teilnehmerzahlen. Auch dieses Mal darf sich auf viele neue Gesichter gefreut werdem.

    Um zu helfen, diese Veranstaltung im RheinMain-Gebiet bekannt zu machen, kann diese Einladung gern einfach auf Facebook geteilt und Freunden und Kollegen Bescheid gesagt werden.

    Termin und Treffpunkt: Dienstag, 22.10. 2013 um 19 Uhr, Schreiber-Heynes Proletariat, Abtsgäßchen 8, Frankfurt-Sachsenhausen..

    Anmeldung erforderlich! assistant@philomenahoeltkemeier.com

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Film, Event

    Epic Trailer Music - Yoav Goren bei SoundTrack_Cologne 10

    „After Earth“, „Argo", „Cloud Atlas", „Der Hobbit", „Iron Man 3", „The Amazing Spider-Man", „The Dark Knight Rises": Die Liste der Filmtrailer, die aus dem Studio des vielfach ausgezeichneten Komponisten und Emmy-Preisträgers Yoav Goren stammen, ist ebenso lang wie beeindruckend. Im Rahmen von SoundTrack_Cologne berichtet Yoav Goren am 22. November von 16.30-18.00 Uhr in der Fritz Thyssen...

    Mehr erfahren

    „After Earth“, „Argo", „Cloud Atlas", „Der Hobbit", „Iron Man 3", „The Amazing Spider-Man", „The Dark Knight Rises": Die Liste der Filmtrailer, die aus dem Studio des vielfach ausgezeichneten Komponisten und Emmy-Preisträgers Yoav Goren stammen, ist ebenso lang wie beeindruckend. Im Rahmen von SoundTrack_Cologne berichtet Yoav Goren am 22. November von 16.30-18.00 Uhr in der Fritz Thyssen Stiftung in einem Werkstattgespräch von seiem musikalischen Werdegang und verrät die eine oder andere Zutat seines Erfolgskonzeptes: Epic Music - ein einzigartiger Sound, geschaffen aus Orchester, Chor und zeitgenössischer Elektronik.

    Der in Israel geborene und in New York City in einer Künstlerfamilie aufgewachsene Yoav Goren wurde früh ermutigt, Klavier zu studieren. Zunächst von klassischen Komponisten inspiriert, wandte er sich später mehr den Beatles und Filmkomponisten wie Ennio Morricone, Jerry Goldsmith und John Barry zu. Yoav Goren begann bereits während seiner Studienzeit an der NYU, wo er einen Abschluss in Film- und Fernsehproduktion erlangte, zu komponieren. Nach zahlreichen Tourneen als Keyboarder zog es Yoav Goren 1992 nach Los Angeles, wo er mit dem legendären Leonard Cohen als Arrangeur und Co-Produzent arbeitete.

    Inzwischen geht in Hollywood kein Weg mehr an Yoav Goren vorbei, im Bereich der modernen Trailer Music kann Immediate Music auf mehr als 5.000 Einsätze in Film, Fernsehen, Werbespots und Videospielen weltweit zurückblicken. „Yoav Goren is one of the people responsible for making sure that music works its magic over you“ (MTV).

    Seit 2009 tourt Yoav Goren als Komponist mit der erfolgreichen „Trailer Music LIVE“-Serie durch die USA und London (Grand Hall, Wembley). Im vergangenen Jahr veröffentlichte Yoav Goren's Label Imperativa Records den letzten Teil der Immediate  „Trailerhead“-Albumtrilogie mit dem Titel „Triumph". Die erste Europatournee ist für 2014 in Planung.

    Alle Informationen zur SoundTrack_Cologne, die vom 21.-23.11.2013 statt findet, gibt es auf der Website.

    Die Geschichte der Schönheit

    Präsentiert von Senta Berger hat Prof. Günther Klein nunmehr sämtliche Schönheits-Rätsel gelöst - und will seine erstaunlichen Erkenntnisse dem Publikum ab dem kommenden Sonntag, 19.30 Uhr im ZDF, nahebringen.
    In einer zweiteiligen Reihe wird den wichtigsten Fragen um die Schönheit nachgegangen. Was ist Schönheit? Ist sie eine Macht? Etwas Wunderbares? Eine mathematische Formel? Ein...

    Mehr erfahren

    Präsentiert von Senta Berger hat Prof. Günther Klein nunmehr sämtliche Schönheits-Rätsel gelöst - und will seine erstaunlichen Erkenntnisse dem Publikum ab dem kommenden Sonntag, 19.30 Uhr im ZDF, nahebringen.

    In einer zweiteiligen Reihe wird den wichtigsten Fragen um die Schönheit nachgegangen. Was ist Schönheit? Ist sie eine Macht? Etwas Wunderbares? Eine mathematische Formel? Ein Unrecht? Ein Trick der Natur? Oder etwas, ohne das die Menschen nicht leben können?

    Antworten auf diese Fragen gibt es am 27.10. und 03.11.2013 jeweils um 19:30 Uhr im ZDF.

    Folge 1: Die Suche nach der Schönheitsfomel
    Folge 2: Der Preis der Schönheit

    Eine Reihe von Günther Klein (Prof. der Hochschule RheinMain)
    präsentiert von Senta Berger
    Dokumentation, 2x45min, 2013

    Die Serie entstand in der Postproduktion unter Beteiligung hessischer Absolventen.

    16mm Schneidetisch zu verschenken

    Acamnetwork aus Frankfurt sorgt für ein vorgezogenes Weihnachtsfest für Filmemacher.

    Sie haben einen alten 16mm / 6-teller Schneidetisch (der kleinste den es gibt) zu verschenken. Er hat keine Lautsprecherboxen, es können aber welche angeschlossen werden. Das Gerät ist verstaubt aber läuft.

    Bei ernsthaftem Interesse können sich Selbstabholer per e-mail an mail@acamnetwork.com melden.
    Die...

    Mehr erfahren

    Acamnetwork aus Frankfurt sorgt für ein vorgezogenes Weihnachtsfest für Filmemacher.

    Sie haben einen alten 16mm / 6-teller Schneidetisch (der kleinste den es gibt) zu verschenken. Er hat keine Lautsprecherboxen, es können aber welche angeschlossen werden. Das Gerät ist verstaubt aber läuft.

    Bei ernsthaftem Interesse können sich Selbstabholer per e-mail an mail@acamnetwork.com melden.

    Die Adresse von acamnetwork:

    Sigmund-Freud Str. 77a
    60435 Frankfurt am Main

    Film, Diskussion

    1. Stammtisch der Filmemacher RheinMain #9


    "Komm vorbei! Iss! Trink! Rede! Diskutiere! Knüpf Kontakte! Finde Jobs! Verwirkliche deine Projekte! Erlebe Hessens engagierteste Filmemacher in lockerer Runde!"
    Der Stammtisch der Filmemacher findet monatlich statt und überzeugt mit ständig steigenden Teilnehmerzahlen. Auch dieses Mal darf sich auf viele neue Gesichter gefreut werdem.
    Um zu helfen, diese Veranstaltung im RheinMain-Gebiet...

    Mehr erfahren

    "Komm vorbei! Iss! Trink! Rede! Diskutiere! Knüpf Kontakte! Finde Jobs! Verwirkliche deine Projekte! Erlebe Hessens engagierteste Filmemacher in lockerer Runde!"

    Der Stammtisch der Filmemacher findet monatlich statt und überzeugt mit ständig steigenden Teilnehmerzahlen. Auch dieses Mal darf sich auf viele neue Gesichter gefreut werdem.

    Um zu helfen, diese Veranstaltung im RheinMain-Gebiet bekannt zu machen, kann diese Einladung gern einfach auf Facebook geteilt und Freunden und Kollegen Bescheid gesagt werden.

    Termin und Treffpunkt: Dienstag, 26.11. 2013 um 19 Uhr, Schreiber-Heynes Proletariat, Abtsgäßchen 8, Frankfurt-Sachsenhausen..

    Anmeldung erforderlich! assistant@philomenahoeltkemeier.com

    Alle Informationen gibt es auf der Website.


    Performance

    Jugendliche und junge Erwachsene für Tanzprojekt gesucht!

     „Parade“ ist ein Projekt von Tanzlabor_21 mit der hr-Bigband und dem hr-Sinfonieorchester

    Wir suchen noch etwa 30 Mitwirkende unterschiedlichen Alters, Tanzerfahrung ist nicht notwendig.

    Wenn Du Lust hast mitzumachen oder Fragen hast, melde Dich bei uns unter kontakt@tanzlabor21.de oder Tel.: 069/405895-62. 
    Termine - Probenblöcke

    im Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4,...

    Mehr erfahren

     „Parade“ ist ein Projekt von Tanzlabor_21 mit der hr-Bigband und dem hr-Sinfonieorchester

    Du hast Lust mit Anderen zusammen eine Tanzperformance zu erarbeiten und gemeinsam mit der Bigband und dem Sinfonieorchester auf der Bühne zu stehen? Dann bist Du bei uns genau richtig!

    Wir suchen noch etwa 30 Mitwirkende unterschiedlichen Alters, Tanzerfahrung ist nicht notwendig.

    Wenn Du Lust hast mitzumachen oder Fragen hast, melde Dich bei uns unter kontakt@tanzlabor21.de oder Tel.: 069/405895-62. 


    Termine - Probenblöcke

    • Mi, 20.11. - Fr, 22.11.2013: 18-21 Uhr
    • Fr, 29.11. - So, 01.12.2013
    • Mo, 13.01. - Mi, 15.01.2014
    • Di, 18.02. - Fr, 21.02.2014

    im Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt

    • Endproben Mo, 10.03. - Do, 03.04.2014
    • Aufführungen Fr, 04.04. - So, 06.04.2014

    im Frankfurt LAB, Schmidtstraße 12, 60326 Frankfurt 

    Die Probenzeiten werden gemeinsam mit den Teilnehmenden festgelegt und finden in der Regel am Nachmittag/Abend statt. Die Proben dauern jeweils ca. 3 Stunden.

    Downloads

    Wettbewerb

    Call for Entries: Rec A Fair

    Unter dem Motto »Can you change people`s minds?« ruft das Forum Fairer Handel erfahrene AmateurfilmerInnen, Filmstudentierende und professionelle FilmemacherInnen dazu auf, Kurzfilme zu kreieren, die über Ungerechtigkeiten im Welthandel aufklären, das Konzept des Fairen Handels überzeugend darstellen und zum Aktivwerden motivieren.

    Die Bewerber haben die Chance auf 10.000 Euro Preisgeld für...

    Mehr erfahren

    Unter dem Motto »Can you change people`s minds?« ruft das Forum Fairer Handel erfahrene AmateurfilmerInnen, Filmstudentierende und professionelle FilmemacherInnen dazu auf, Kurzfilme zu kreieren, die über Ungerechtigkeiten im Welthandel aufklären, das Konzept des Fairen Handels überzeugend darstellen und zum Aktivwerden motivieren.

    Die Bewerber haben die Chance auf 10.000 Euro Preisgeld für den ersten, 3.000 Euro für den zweiten und 1.000 Euro für den dritten Platz. Die Preise werden von einer prominenten Fachjury vergeben.

    Bewerbungsfrist: 20. Januar 2014 

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: Kurzfilmtage Oberhausen

    Die 60. Kurzfilmtage finden vom 1. bis 6. Mai 2014 statt. Es können Arbeiten aller Genres und Formate eingereicht werden, die eine Länge von 45 Minuten (im Internationalen Wettbewerb: 35 Minuten) nicht überschreiten. Für deutsche und internationale Einreichungen gilt, dass ihr Produktionsdatum nach dem 1. Januar 2013 liegen muss.

    Es gilt zu beachten, dass die Arbeiten im Internationalen...

    Mehr erfahren

    Die 60. Kurzfilmtage finden vom 1. bis 6. Mai 2014 statt. Es können Arbeiten aller Genres und Formate eingereicht werden, die eine Länge von 45 Minuten (im Internationalen Wettbewerb: 35 Minuten) nicht überschreiten. Für deutsche und internationale Einreichungen gilt, dass ihr Produktionsdatum nach dem 1. Januar 2013 liegen muss.

    Es gilt zu beachten, dass die Arbeiten im Internationalen Wettbewerb deutsche Festivalpremieren sein müssen.
    Der MuVi-Preis für das beste deutsche Musikvideo findet mit eigenem Reglement und Anmeldeformular statt.

    Bewerbungsfrist(deutsch): 14. Februar 2014

    Bewerbungsfrist(international): 14. Januar 2014 

    Alle Informationen zum Wettbewerb gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: Videokunst Förderpreis Bremen

    Mit zwei Förderpreisen ermöglicht das Filmbüro Bremen die Herstellung und Präsentation zweier Videokunstprojekte. Willkommen sind sowohl klassische, lineare, audio-visuelle Arbeiten, solche mit Installationscharakter sowie all jene, die sich an den Grenzen der Medienkunst bewegen. Gefördert werden ausschließlich Konzepte, die noch nicht realisiert wurden. Die Preisgelder belaufen sich auf, 1....

    Mehr erfahren

    Mit zwei Förderpreisen ermöglicht das Filmbüro Bremen die Herstellung und Präsentation zweier Videokunstprojekte. Willkommen sind sowohl klassische, lineare, audio-visuelle Arbeiten, solche mit Installationscharakter sowie all jene, die sich an den Grenzen der Medienkunst bewegen. Gefördert werden ausschließlich Konzepte, die noch nicht realisiert wurden. Die Preisgelder belaufen sich auf, 1. Preis: 5.000 Euro und 2. Preis: 1.500 Euro.

    Die Ausstellung der mit Hilfe der Preisgelder realisierten Projekte soll in Bremen stattfinden. Hierfür ermöglicht das Filmbüro im Herbst 2014 eine Ausstellung der Preisträgerarbeiten in einem der renommierten Bremer Museen oder Ausstellungshäuser.

    Zur Teilnahme eingeladen sind Künstler_innen aus dem deutschsprachigen Raum und den Bremer/Bremerhavener Partnerstädten (Bratislava, Cherbourg-Octeville, Corinto, Dalian, Frederikshavn, Gdansk, Grimsby, Haifa, Izmir, Kaliningrad, Pori, Riga, Szczecin und Pune). Studierende sind willkommen. Es gibt keine Altersbeschränkung. Einen der beiden Preise vergibt die Jury an Bewerber_innen aus Bremen, Bremerhaven oder deren Partnerstädten.

    Bewerbungsfrist: 2. Dezember 2013 

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Ausstellung, Event

    MEDIA Stand auf dem EFM 2014: Jetzt bewerben!

    Der nächste European Film Market findet vom 6. bis 14. Februar 2014 während der Berlinale statt. Europäische Produzenten, Verleiher, Verkaufsagenten und Institutionen haben die Möglichkeit, sich kostenfrei auf dem MEDIA-Stand zu präsentieren. Auf dem Stand gibt es einen gesonderten Bereich der MEDIA Desk und Antennen; neben Treffen mit den deutschen Vertretern können auch mit den europäischen...

    Mehr erfahren

    Der nächste European Film Market findet vom 6. bis 14. Februar 2014 während der Berlinale statt. Europäische Produzenten, Verleiher, Verkaufsagenten und Institutionen haben die Möglichkeit, sich kostenfrei auf dem MEDIA-Stand zu präsentieren. Auf dem Stand gibt es einen gesonderten Bereich der MEDIA Desk und Antennen; neben Treffen mit den deutschen Vertretern können auch mit den europäischen Repräsentanten sowie den für MEDIA verantwortlichen Personen in Brüssel Termine vereinbart werden.  Der Stand bietet den Teilnehmern einen Empfangs- und Nachrichtendienst, Internet, eine Kaffee-Bar und vieles mehr.

    Die Teilnahme setzt mindestens eine Festivalakkreditierung voraus, die Deadline hierfür ist der 6. Januar 2014.   

    Es stehen nur ca. 100 Plätze zur Verfügung, daher erfolgt die Aufnahme nach Eingang der Anmeldungen und Überprüfung der Zugangsvoraussetzungen.

    Weitere Informationen gibt es auf der Website.