close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Anne-Kristin Feustel (dienstags und donnerstags) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags und dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags und donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2012 Alle 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
  • Monat: Dezember Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • News

    Event, Vortrag

    MediaMonday: Wie werden die Filmfiguren für Ice Age und Co. produziert? BLUE SKY STUDIOS

    Eine alte Bekannte kommt zurück an den Campus. Sabine Heller hat vier Jahre an der h_da Media System Design studiert und ist danach nach New York gezogen um dort an der School of Visual Arts ein Folgestudium zu beginnen.
    Sie hat schon an bekannten Filmen wie "Fluch der Karibik", "Der Polarexpress" und "Spiderman" mitgearbeitet und ist aktuell, nach ein paar beruflichen Abstechern bei den Blue...

    Mehr erfahren

    Eine alte Bekannte kommt zurück an den Campus. Sabine Heller hat vier Jahre an der h_da Media System Design studiert und ist danach nach New York gezogen um dort an der School of Visual Arts ein Folgestudium zu beginnen.

    Sie hat schon an bekannten Filmen wie "Fluch der Karibik", "Der Polarexpress" und "Spiderman" mitgearbeitet und ist aktuell, nach ein paar beruflichen Abstechern bei den Blue Sky Studios in New York angekommen. Dort arbeitet sie seit 2009 als Character Technical Director und hat dort bekannten Figuren wie Sid von Ice Age Leben eingehaucht. Nebenbei unterrichtet sie noch begeistert Character Technical Direction an der AnimSchool, eine Online Schule für 3D Animation.

    Am vierten MediaMonday wird Sabine Heller über die Character-Entwicklung sprechen und ihre Zuhörer durch die einzelnen Stationen führen. Das Hauptaugenmerk wird auf der Station "Rigging" liegen und dafür dürfen wir uns auf bekannte Figuren von Ice Age und Rio freuen.

    Was ist der MediaMonday?
    Der Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt bietet seit neun Semestern unter der Leitung von Alexander Kehry eine offene Ringvorlesung an, die unter dem Motto MediaMonday ausgewählte Aspekte von Mediensystemen und Medienproduktionen behandelt.

    Ort und Zeit der Veranstaltung: Das Event findet auf dem Mediencampus Dieburg - Raum F15/003 (Campuskino) statt. Es beginnt am Montag, 17. Dezember 2012 um 17:45 Uhr.

    Nach der Präsentation beantwortet sie gerne persönlichen Fragen rund um das Animationbusiness. Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Alle Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Website.

    Call for Entries: Nippon Connection

    Für den Wettbewerb VGF Nippon in Motion, der zusammen mit der Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main initiiert wurde, werden Filme gesucht, die nicht länger als 12 Sekunden dauern und auch ohne Ton verständlich sind.
    Thematisch sollen die Filme das Thema „Nippon in Motion“ aufgreifen. Hier ist Kreativität gefragt! Der Gewinner des VGF Nipon in Motion Award erhält € 250. Die ersten drei Plätze...

    Mehr erfahren

    Für den Wettbewerb VGF Nippon in Motion, der zusammen mit der Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main initiiert wurde, werden Filme gesucht, die nicht länger als 12 Sekunden dauern und auch ohne Ton verständlich sind.

    Thematisch sollen die Filme das Thema „Nippon in Motion“ aufgreifen. Hier ist Kreativität gefragt! Der Gewinner des VGF Nipon in Motion Award erhält € 250. Die ersten drei Plätze werden auf den Infoscreens in den Frankfurter U-Bahn-Stationen und beim nächsten Nippon Connection Festival gezeigt. Die offizielle Preisverleihung findet am 9. Juni 2013 statt.

    Die deadline für Einreichungen endet am 31.01.2013

    Teilnahmebedingungen:
    1. Der Film darf nicht länger als 12 Sekunden (!) sein.
    2. Der Film muss auch ohne Ton verständlich sein.
    3. Das Wettbewerbsthema „Nippon in Motion“ muss im Film aufgegriffen werden.
    4. Einreichungen sind ausschließlich über Reelport möglich

    Alle Informationen zum festival gibt es auf der website.

    Freie Praktikumsplätze beim FernsehKrimi-Festival Wiesbaden

    Vom 06. bis 09. März 2013 findet in Wiesbaden zum neunten Mal das FernsehKrimi- Festival mit Verleihung des Deutschen FernsehKrimi-Preises statt, das Branchentreff und Publikumsmagnet zugleich ist.
    Für die Vorbereitung und Durchführung des FernsehKrimi-Festivals 2013 (06. bis 09. März 2013) werden PraktikantInnen im Bereich Organisation gesucht.
    Voraussetzungen
     Geboten wird
    Der...

    Mehr erfahren

    Vom 06. bis 09. März 2013 findet in Wiesbaden zum neunten Mal das FernsehKrimi- Festival mit Verleihung des Deutschen FernsehKrimi-Preises statt, das Branchentreff und Publikumsmagnet zugleich ist.

    Für die Vorbereitung und Durchführung des FernsehKrimi-Festivals 2013 (06. bis 09. März 2013) werden PraktikantInnen im Bereich Organisation gesucht.

    Voraussetzungen

    • Idealerweise Studium der Film-, Medien- oder Kommunikationswissenschaft oder andere Fachrichtungen
    • Interesse an Film und Fernsehen und den Abläufen eines Festivals
    • Es werden Praktikanten gesucht , die aufgeschlossen, kontaktfreudig, engagiert und zuverlässig sind und Freude am Arbeiten in einem kleinen Team haben
    • Ein sicherer Umgang mit der gängigen Bürosoftware (Word, Excel, Power Point) wird vorausgesetzt. Ebenso eine schnelle Auffassungsgabe, auch von komplexen Zusammenhängen.

     Geboten wird

    • Arbeiten in einem kleinen und kommunikativen Team
    • Einblicke in alle Abläufe der Organisation und Durchführung eines Festivals.
    • Unter anderem Mitarbeit bei der Herstellung der Festivalbroschüre, der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Gästeeinladung und Gästebetreuung
    • Darüber hinaus wird die Möglichkeit geboten, Erfahrungen und Kontakte im Film- und Medienbereich zu sammeln, eigene Ideen zu entwickeln und diese umzusetzen.

    Der Arbeitsort ist Wiesbaden, der Zeitraum zwischen Dezember 2012 / Januar 2013 und Ende März 2003. Das Praktikum dauert 2 Monate, nach Absprache auch länger. Eine Vergütung und Fahrtkostenerstattung ist nicht möglich.

    Bewerbungen können bis zum 17.12.2012 per e-mail an monika.haas@fernsehkrimifestival.de geschickt werden. Telefonischer Kontakt ist unter 0611-314257 oder 0178-6588300 möglich.

    Alle Informationen zum Festival gibt es auf der Website.

    EINUNDZWANZIGZWÖLFZWÖLF - Kurzfilmtag an der HfG Offenbach

    Am kürzesten Tag des Jahres - am 21.12.2012 veranstaltet die AG Kurzfilm als bundesweite Aktion einen Kurzfilmtag. So wird erstmals in Deutschland der kurze Film in seiner ganzen Vielfalt, Kreativität und Experimentierfreude gefeiert und Netzwerke, Vereine, Institutionen und Kinos gewürdigt, die das ganze Jahr über zur Förderung und Verbreitung von Kurzfilmen beitragen.
    In diesem Rahmen zeigt...

    Mehr erfahren

    Am kürzesten Tag des Jahres - am 21.12.2012 veranstaltet die AG Kurzfilm als bundesweite Aktion einen Kurzfilmtag. So wird erstmals in Deutschland der kurze Film in seiner ganzen Vielfalt, Kreativität und Experimentierfreude gefeiert und Netzwerke, Vereine, Institutionen und Kinos gewürdigt, die das ganze Jahr über zur Förderung und Verbreitung von Kurzfilmen beitragen.

    In diesem Rahmen zeigt die Filmklasse (Prof. Rotraut Pape) der Hochschule für Gestaltung Offenbach eine Auswahl kurzer, abwechslungsreicher und teils wenig weihnachtlicher Filme bei Glühwein und Plätzchen. Die Filmemacher/innen sind anwesend.

    Ort und Zeit der Veranstaltung:
    21.12.2012, 20:00 Uhr
    HfG Offenbach, Kapelle
    Schlosstraße 31
    63065 Offenbach am Main

    Alle Informationen zu diesem und weiteren hessischen Beiträgen zum Kurzfilmtag 2012 gibt es hier.

    Downloads

    Call for Entries: 42. Internationale Studentenfilmfestival Sehsüchte

    Vom 23. bis 28. April 2013 präsentiert das 42. Internationale Studentenfilmfestival Sehsüchte der Hochschule für Film und Fernsehen »Konrad Wolf« in Potsdam-Babelsberg Filme von Studenten und Amateur-Filmemachern aus aller Welt. Prominente Jurymitglieder prämieren die besten Werke mit Preisen im Gesamtwert von mehr als 50.000 Euro.
    Für das größte Studentenfilmfestival Europas können sowohl...

    Mehr erfahren

    Vom 23. bis 28. April 2013 präsentiert das 42. Internationale Studentenfilmfestival Sehsüchte der Hochschule für Film und Fernsehen »Konrad Wolf« in Potsdam-Babelsberg Filme von Studenten und Amateur-Filmemachern aus aller Welt. Prominente Jurymitglieder prämieren die besten Werke mit Preisen im Gesamtwert von mehr als 50.000 Euro.

    Für das größte Studentenfilmfestival Europas können sowohl Kurz- als auch Langfilme eingereicht werden. Für das Festival ausgewählte Filme haben die Chance auf Preise in den Kategorien Spielfilm, Dokumentarfilm, Animationsfilm, Musikvideo, Kinderfilm und Jugendfilm. Zudem können Filme aus allen Kategorien für den diesjährigen Fokus »Exzess« eingereicht werden.
    Teilnahmeberechtigt sind alle Studierenden, Absolventen mit ihren Debütfilmen sowie Amateurfilmer. Der Produzentenpreis honoriert den besten Production Value bei einer Spielfilmproduktion. Teilnahmeberechtigt sind alle Studierenden deutscher Filmhochschulen, die in einer Spielfilmproduktion die Funktion des Producers inne hatten.

    Die Deadline für Einreichungen endet am 31.01.2013.

    Nachwuchsautoren sind aufgerufen, sich für den Drehbuchpreis zu bewerben. Eingereicht werden können unverfilmte Drehbücher zu Filmen ab einer Länge von 45 Minuten. Der Pitch bietet die Möglichkeit, Konzepte (in Exposéform) in den Kategorien Spiel- und Dokumentarfilm sowie Serie und Spielshow einzureichen. Die Teilnehmer des Pitch stellen diese dann einem Fachpublikum vor.

    Alle Informationen zum Festival und den Teilnahmebedingungen gibt es auf der Website.

    Call for Entries: kurzundschön 2013

    Der 16. kurzundschön-Wettbewerb richtet sich an junge Kreative – an Studierende und Auszubildende im audiovisuellen Bereich. Ziel ist die Förderung von Nachwuchstalenten, die kurze Formate im Bereich der zeitbasierten Medien entwickeln und produzieren. Preise im Gesamtwert von rund 30.000 Euro werden jährlich ausgelobt.
    kurzundschön findet 2013 in folgenden Kategorien...

    Mehr erfahren

    Der 16. kurzundschön-Wettbewerb richtet sich an junge Kreative – an Studierende und Auszubildende im audiovisuellen Bereich. Ziel ist die Förderung von Nachwuchstalenten, die kurze Formate im Bereich der zeitbasierten Medien entwickeln und produzieren. Preise im Gesamtwert von rund 30.000 Euro werden jährlich ausgelobt.

    kurzundschön findet 2013 in folgenden Kategorien statt:

    • Kurzspielfilm (bis 15 Min.)
    • Animationsfilm (bis 15 Min.)
    • Experimentalfilm (bis 15 Min.)
    • Werbefilm & Social Spots (bis 3 Min.)
    • Motion Art
    • WDR Spezialkategorie: Vorspann für „Menschen hautnah“ im WDR Fernsehen
    • Neu: walk & watch: kurzkinoXXS (bis 25 Sek., ohne Sex, Gewalt und Ton)

    Bewerbungszeitraum/ Film-upload: 1. April - 5. August 2013

    Alle Informationen zur Veranstaltung und der Teilnahme gibt es auf der Website.

    Call for Entries: NEU/NOW Festival 2013

    The NEU/NOW Festival is an innovative international platform for talented graduating artists and recent graduates (within one year of graduation) – of Higher Arts Education Institutions and Universities across Europe and beyond – to present themselves to a wider international audience within a professional arts context.
    From the nominated projects, a maximum of 150 projects across all the...

    Mehr erfahren

    The NEU/NOW Festival is an innovative international platform for talented graduating artists and recent graduates (within one year of graduation) – of Higher Arts Education Institutions and Universities across Europe and beyond – to present themselves to a wider international audience within a professional arts context.

    From the nominated projects, a maximum of 150 projects across all the categories will be presented online at www.neunow.com, which is widely accessible to arts professionals and public alike.

    A selection of projects will be presented in the NEU/NOW LIVE Festival 2013 that will take place 22-26 June 2013 in Amsterdam, The Netherlands.

    The NEU/NOW Festival is open to arts students in their final year of study and recent graduates (within one year of graduation) of Higher Arts Education Institutions across Europe and beyond, which are ELIA members, ELIA associate members or ELIA non-European members.

    Students (as individuals or groups) are nominated, by their institution, within one of the following five broad categories:

    • Visual Arts
    • Design/Architecture
    • Theatre/Dance
    • Music/Sound
    • Film /Animation

    Deadline: 7 January 2013


    All information about the festival can be found on the website.

    Vortrag

    MediaMonday 5: Mathias Ochs - Sounddesign als imageprägendes Element? YOU FM

    Der letzte Referent für dieses Semester ist Mathias Ochs von YouFM. Er macht seit seinem zehnten Lebensjahr Musik, hat im zarten Alter von 17 Jahren das erste Mal selbst produziert und startete seine Karriere vor 13 Jahren als Tontechniker und Producer beim Hessischen Rundfunk. Nun ist er seit 8 Jahren bei YouFM im Layoutteam und damit verantwortlich für den Sound.
    Ihm verdankt man die...

    Mehr erfahren

    Der letzte Referent für dieses Semester ist Mathias Ochs von YouFM. Er macht seit seinem zehnten Lebensjahr Musik, hat im zarten Alter von 17 Jahren das erste Mal selbst produziert und startete seine Karriere vor 13 Jahren als Tontechniker und Producer beim Hessischen Rundfunk. Nun ist er seit 8 Jahren bei YouFM im Layoutteam und damit verantwortlich für den Sound.

    Ihm verdankt man die bekannten YouFM Jingles die im Ohr bleiben. In seinem Vortrag spricht er darüber wie man Sounds produziert die Wiedererkennungswert haben. Dafür geht er auf die einzelne Schritte ein die nötig sind um einen imageunterstützenden Sound zu produzieren. Vom ersten Briefing, über die Konzeption bis zur Mischung werden alle notwendigen Schritte eindringlich erläutert.

    Was ist der MediaMonday?
    Der Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt bietet seit neun Semestern unter der Leitung von Alexander Kehry eine offene Ringvorlesung an, die unter dem Motto MediaMonday ausgewählte Aspekte von Mediensystemen und Medienproduktionen behandelt.

    Ort und Zeit der Veranstaltung: Das Event findet auf dem Mediencampus Dieburg - Raum F15/003 (Campuskino) statt. Es beginnt am Montag, 07.01.2013 um 17:45 Uhr.

    Nach der Präsentation beantwortet er gerne persönlichen Fragen rund um das Produzieren von Sounds mit Wiedererkennungswert. Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Alle Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Website.