close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Anne-Kristin Feustel (dienstags und donnerstags) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags und dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags und donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2012 Alle 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
  • Monat: Oktober Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • News

    MedienMittwoch: Making Of von "Game of Thrones" mit Emmy-Gewinner Pixomondo

    Der nächste MedienMittwoch präsentiert ein exklusives Making Of zu den mit einem Emmy ausgezeichneten Arbeiten für die TV-Serie "Game of Thrones" von der Visual Effects Schmiede PIXOMONDO Frankfurt.
    Wie die fabelhaften Wesen und Welten der Buchvorlage von Science-Fiction Autor George R. R. Martin ihren Weg auf die Leinwand gefunden haben, erklären die Executive Producerin Sabrina Gerhardt und...

    Mehr erfahren

    Der nächste MedienMittwoch präsentiert ein exklusives Making Of zu den mit einem Emmy ausgezeichneten Arbeiten für die TV-Serie "Game of Thrones" von der Visual Effects Schmiede PIXOMONDO Frankfurt.

    Wie die fabelhaften Wesen und Welten der Buchvorlage von Science-Fiction Autor George R. R. Martin ihren Weg auf die Leinwand gefunden haben, erklären die Executive Producerin Sabrina Gerhardt und Visual Effects Supervisor Sven Martin.

    Durch den MedienMittwoch, der sich insbesondere mit dem kreativen Prozess der digitalen Bildgestaltung und moderner Bildästhetik widmet, führt Prof. Bernd Kracke, Präsident der Hochschule für Gestaltung und Präsidiumssprecher der Hessischen Film- und Medienakademie (hFMA).

    Termin & Ort:
    10. Oktober 2012, Beginn 19 Uhr Ort: Aula, Hochschule für Gestaltung, Schlossstraße 31, Offenbach

    Die Anmeldung für den MedienMittwoch ist hier möglich.

    Dieser MedienMittwoch ist eine Veranstaltung in Kooperation mit der Hochschule für Gestaltung Offenbach (HfG) und gibt einen Vorgeschmack auf die B3 Biennale des Bewegten Bildes, die erstmalig im nächsten Jahr in Frankfurt statt findet.
    Am 7. Dezember 2012 wird die Biennale, die von der HfG zusammen mit der Hessischen Film- und Medienakademie (hFMA) konzipiert und durchgeführt wird, in Frankfurt ihren Kick Off haben und sich den ganzen Tag dem Bewegten Bild widmen mit "Think Tank - Campus - Präsentationen - Performances - Filme - Galaempfang - Party".

    Ein weiterer Partner der Oktober-Veranstaltung ist die Frankfurter Buchmesse mit ihrer Konferenz StoryDrive, die am 11. und 12. Oktober auf der Buchmesse statt findet. Hierfür gibt es einen m2-Rabatt für das Konferenzticket von 40%, d.h. anstatt 598 Euro - 398 Euro plus MwSt. Dafür muss bei der Buchung direkt via Website der Konferenz unter http://www.buchmesse.de/storydrive der Promotioncode SD12Partner40MM angegeben werden.

    Außerdem werden 10 Tickets für StoryDrive verlost. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, sende bitte eine Mail bis zum 04.10.12, 14:00 h an info@medienmittwoch.de mit dem Betreff StoryDrive. Die Gewinner werden nach der Auslosung persönlich benachrichtigt.

    Call for Entries: Hans Sauer Preis

    Am 1.7.2012 hat die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Hans Sauer Preis begonnen: Unter dem Titel „alterfinden“ wird in diesem Jahr „Neue Technik für ein selbstbestimmtes Leben im Alter“ prämiert. Es geht um Innovationen, die ältere Menschen dabei unterstützen können, länger ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben zu führen.
    Prämiert werden Ansätze für neue Technologien, gestalterische...

    Mehr erfahren

    Am 1.7.2012 hat die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Hans Sauer Preis begonnen: Unter dem Titel „alterfinden“ wird in diesem Jahr „Neue Technik für ein selbstbestimmtes Leben im Alter“ prämiert. Es geht um Innovationen, die ältere Menschen dabei unterstützen können, länger ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben zu führen.

    Prämiert werden Ansätze für neue Technologien, gestalterische Entwürfe oder Verfahren (z.B. in Form von Produkten), aber auch systematische Konzepte zur Vernetzung von Technologien (z.B. durch ein Monitoring System) im Sinne des Wettbewerbsinhalts. Entscheidendes Kriterium ist, dass die jeweilige Idee deutlich erkennbare positive Effekte auf die Lebensqualität älterer Menschen verspricht.
    Der Siegerbeitrag erhält ein Preisgeld von 10.000 Euro, die Frist für Einreichungen endet am 31.12.2012.

    Alle Informationen zum Wettbewerb gibt es auf der Website sowie im angefügten PDF.

    Downloads

    Ausstellung, Vortrag

    Vorträge und Veranstaltungen der Städelschule

    Die Städelschule geht auf eine Stiftung des Frankfurter Bürgers Johann Friedrich Städel aus dem Jahre 1817 zurück. Mit seinem Stiftungsbrief schuf Johann Friedrich Städel die Voraussetzungen zur Gründung des Städelschen Kunstinstituts. Mit einer Ausbildungsstätte für durch Talent ausgewiesene junge Künstler verband er eine der Öffentlichkeit zugängliche Kunstsammlung.
    Auch im Wintersemester...

    Mehr erfahren

    Die Städelschule geht auf eine Stiftung des Frankfurter Bürgers Johann Friedrich Städel aus dem Jahre 1817 zurück. Mit seinem Stiftungsbrief schuf Johann Friedrich Städel die Voraussetzungen zur Gründung des Städelschen Kunstinstituts. Mit einer Ausbildungsstätte für durch Talent ausgewiesene junge Künstler verband er eine der Öffentlichkeit zugängliche Kunstsammlung.

    Auch im Wintersemester 2012/13 bietet die Städelschule wieder eine Vielzahl interessanter Vorträge und Ausstellungen:

    • Absolventenausstellung 2012
      Eröffnung 17. Oktober, 19 Uhr, MMK Frankfurt
      Dauer: 18. Oktober - 11. November
    • Hans-Peter Feldmann & Hans Ulrich Obrist
      22. Oktober, MMK, Domstraße 10
    • David Cunningham
      23. Oktober
    • Omer Fast
      1. November
    • Latifa Echakhch
      30. Oktober
    • Latifa Echakhch
      Ausstellungseröffnung Maininsel
      2. November, 16 Uhr, Portikus
      Dauer: 3. November 2012 - Februar 2013
    • Gelitin
      8. November
    • Georges Didi-Huberman
      Institut für Kunstkritik
      9. November
    • Wolfgang Tillmans
      14. November
    • Charles Esche
      20. November, Curatorial and Critical Studies
    • Jerry Tartaglia
      21. November
    • Christian Höller
      27. November
    • Michael Stevenson
      29. November
    • Katharina Fritsch & Julian Heynen
      30. November, MMK, Domstraße 10
    • Thomas Scheibitz & Beate Söntgen
      4. Dezember, MMK, Domstraße 10
    • Andreas Slominski & Mario Kramer
      10. Dezember, MMK, Domstraße 10
    • Mark von Schlegell & Pure Fiction Class
      Mise-en-scène / Performance
      11. und 12. Dezember, Portikus
    • Carolyn Christov-Bakargiev
      13. Dezember
    • Dorothea von Hantelmann
      22. Januar, Curatorial and Critical Studies
    • Carsten Nicolai & Studierende
      Ausstellungseröffnung
      25. Januar 2013, 18 Uhr, MMK Frankfurt
    • Frankfurter Positionen: Carte Blanche
      26. Januar, Frankfurt Lab
    • Carsten Nicolai & Rainer Römer
      Performance
      27. Januar, Portikus, 12 bis 18 Uhr
    • Carsten Höller & Daniel Birnbaum
      31. Januar, MMK, Domstraße 10
    • Lutz Bacher
      5. Februar
    • Ceryth Wyn Evans
    • Jonas Mekas
    • Lutz Bacher
      Ausstellungseröffnung
      8. Februar, 20 Uhr, Portikus
    • Rundgang
      8. - 10. Februar

    Die Vorträge finden wenn nicht anders angegeben in der Aula der Städelschule jeweils um 19 Uhr statt.

    Alle Informationen zu den einzelnen Vorträgen und Ausstellungen gibt es auf der Website. Das angefügte PDF bietet nochmals eine vollständige Übersicht.

    Downloads

    Wiederwahl an der Hessischen Theaterakademie (HTA)

    Die Hessische Theaterakademie (HTA) hat in Ihrer Vorstandssitzung am Samstag. 20.10.2012 einstimmig den derzeitigen künstlerischen Leiter der Ruhrtriennale, Prof. Heiner Goebbels, als Präsidenten sowie den Intendanten des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, Dr. Manfred Beilharz, als Vizepräsidenten wiedergewählt.
    Unter dem Dach der 2002 gegründeten Hessischen Theaterakademie sind sowohl...

    Mehr erfahren

    Die Hessische Theaterakademie (HTA) hat in Ihrer Vorstandssitzung am Samstag. 20.10.2012 einstimmig den derzeitigen künstlerischen Leiter der Ruhrtriennale, Prof. Heiner Goebbels, als Präsidenten sowie den Intendanten des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, Dr. Manfred Beilharz, als Vizepräsidenten wiedergewählt.

    Unter dem Dach der 2002 gegründeten Hessischen Theaterakademie sind sowohl alle an der Theaterausbildung in Hessen beteiligten Hochschulen als auch die Hessischen Staatstheater, alle Stadttheater und darüber hinaus auch Theater aus Baden-Würtemberg und Rheinland-Pfalz vereint. In ihrer besonderen Konzeption als Ausbildungs- und Produktionsverbund ist die Hessische Theaterakademie in Deutschland einmalig.

    In ihr kooperieren zehn Studiengänge der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, der Hochschule für Gestaltung Offenbach, der Goethe-Universität Frankfurt und der Justus-Liebig-Universität Gießen, außerdem die Staats-, Landes- und Stadttheater in Darmstadt, Kassel, Wiesbaden, Marburg, Gießen, Frankfurt und Rüsselsheim sowie das Künstlerhaus Mousonturm. Seit einigen Jahren ist die HTA auch über die Landesgrenzen hinaus mit dem Staatstheater Mainz und dem Theater Heidelberg vernetzt.

    Als ‚Akademie von unten’ unterstützt die HTA zahlreiche Produktionen der Studiengänge und ihrer Studierenden: Diplomprojekte, Jahresinszenierungen, Theaterabende und Tanzprojekte an den Partnertheatern; sie organisiert auch Gastspiele im nationalen wie internationalen Rahmen.

    Alle Informationen zur Hessischen Theaterakademie gibt es auf der Website.

    Zahlreiche studentische Filme aus dem hFMA-Netzwerk auf exground filmfest vertreten !

    Das exground filmfest präsentiert vom 16. bis 25. November 2012 wieder internationale Perlen des Independent-Films und hat doppelten Grund zu feiern. Denn das Wiesbadener Festival feiert 2012 sein 25. jähriges Jubiläum.
    Unter den 250 Produktionen aus 37 Ländern, die im Festivalprogramm in verschiedenen Kategorien laufen, befinden sich auch zahlreiche Filme von Studierenden aus den Hochschulen...

    Mehr erfahren

    Das exground filmfest präsentiert vom 16. bis 25. November 2012 wieder internationale Perlen des Independent-Films und hat doppelten Grund zu feiern. Denn das Wiesbadener Festival feiert 2012 sein 25. jähriges Jubiläum.

    Unter den 250 Produktionen aus 37 Ländern, die im Festivalprogramm in verschiedenen Kategorien laufen, befinden sich auch zahlreiche Filme von Studierenden aus den Hochschulen des hFMA-Netzwerks.

    aus der Hochschule Rhein-Main:

    in den Wettbewerben: WIESBADEN-SPECIAL – KURZFILM-WETTBEWERB

    SPIEGLEIN, SPIEGLEIN
    von Alessia Mandanici und Felix Zimmermann

    DER RABE
    von Carolin Schramm

    FISCHLÖWEN
    von Claudia Köhler, Gerald Abram, Nora Kerscher und Valentina Faber

    aus der Kunsthochschule Kassel: 

    im Wettbewerb: INTERNATIONALER KURZFILM-WETTBEWERB ON VIDEO – TEIL I

    SECHSTER SINN, DRITTES AUGE, ZWEITES GESICHT
    von Jan Riesenbeck

    aus der HfG Offenbach:

    im Wettbewerb: ANIMATION

    ANKOMMEN
    von Elena Jil Osmann

    VOR MIR
    von Linda Horn

    als Vorfilm:

    MOUNTAIN HEARTS ON ICE
    von Robin Keast und Eva Münnich

    Alle Infos zum Festival und dem genauen Programm finden Sie auf der Website des exground filmfests