close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Anne-Kristin Feustel (dienstags und donnerstags) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags und dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags und donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

Termine
(Hochschule Darmstadt)

(Studentisch)

Film, Diskussion, Event, Studentisch

ruruHaus Kassel

12. Hessischer Hochschulfilmtag 2021

Am 18. November 2021 findet der 12. Hessische Hochschulfilmtag (HHFT) statt.
Studierende der Hochschule Darmstadt, der Kunsthochschule Kassel, der Hochschule für Gestaltung Offenbach und der Hochschule RheinMain / Wiesbaden stellen dort ihre neuesten Filme einem ausgewählten Fachpublikum, sowie anderen Studierenden vor.
Zu sehen sind Abschluss- und Semesterarbeiten sowie Debütfilme aus den...

Mehr erfahren

Am 18. November 2021 findet der 12. Hessische Hochschulfilmtag (HHFT) statt.

Studierende der Hochschule Darmstadt, der Kunsthochschule Kassel, der Hochschule für Gestaltung Offenbach und der Hochschule RheinMain / Wiesbaden stellen dort ihre neuesten Filme einem ausgewählten Fachpublikum, sowie anderen Studierenden vor.

Zu sehen sind Abschluss- und Semesterarbeiten sowie Debütfilme aus den Bereichen Dokumentar-, Experimental-, Animations-, und Spielfilm.

Der Hessische Hochschulfilmtag ist eine Plattform, um sich mit Filmemacher*innen anderer Hochschulen zu vernetzen, sich auszutauschen, Vertreter*innen der Film-, Fernseh- und Medienbranche zu treffen und vor allem um Filme zu sehen und zu zeigen.

Der 12. HHFT findet im Rahmen des 38. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofests (16.11. – 21.11.2021 – ab 26.11.2021 online), in Kooperation mit der hessischen Film- und Medienakademie (hFMA), dem Kasseler Dokfest und der Kunsthochschule Kassel statt.

Der HHFT ist eine interne Veranstaltung für geladene Fachbesucher*innen und akkreditiere Gäste des Dokfest Kassel.

Dieses Jahr wird es keine Online Alternative zum HHFT geben. Die Einlassbeschränkungen der Veranstaltung werden 3G+ sein, das heisst Sie müssen ein Geimpften oder Genesenen Zertifikat oder ein tagesaktuelles PCR-Test Zertifikat vorweisen.

Wir möchten Sie alle bitten, trotz vollen Impf- oder Genesenenschutzes vor der Ankunft beim HHFT einen COVID-19 Antigen-Schnelltest zu machen. In der Treppenstraße gibt es ein Schnelltest Zentrum, Selbsttests gibts im Supermarkt und zur Not werden wir ein paar Selbsttests am Einlass bereit legen.

Programm:

10:00 Einführung und Vorstellungsrunde

10:45 Dokumentarfilme (1h45min)

  • Strahlend grüne Wiese
  • En-countering Cyberfeminism
  • Stille Zeilen
  • Thema Nummer Eins

12:30 Kaffeepause

12:45 Spielfilme (40min)

  • Am Tag seh ich Sterne
  • Weil ich Leo bin

13:25 Pitches 

13:45 Mittagspause 

14:45 Vorträge von HessenFilm, hFMA und FBW 

15:30 Experimentalfilme (1h30min)

  • es gibt kein abschalten
  • To make sure the two of us meet
  • Ohne Sinn
  • Bingo
  • Bleach
  • Manipulation (Digitale Gespenster 2)
  • Road to civilization
  • Wir haben einen Totem gebaut

17:00 Kleine Pause

17:15 Animationsfilme (1h45min)

  • Another Room meeting
  • Birds
  • Daniel Dumile
  • Das Verhalten des Tiers
  • Fuchskind
  • Jeijay
  • Plong
  • Soup
  • South Gate

19:00 Ende und Abendessen

MUSIK FÜR STUMMFILME 2021 Konzert in Kassel

Das Programm Musik für Stummfilme gelangt an drei Abenden mit der neu komponierten und improvisierten Musik in mehreren Konzerten zur Live-Aufführung. 12 verschiedene Kurzfilme werden von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) unter der Leitung von Prof. Ralph Abelein neu vertont. Die Filme stammen aus den vier filmschaffenden Hochschulen des...

Mehr erfahren

Das Programm Musik für Stummfilme gelangt an drei Abenden mit der neu komponierten und improvisierten Musik in mehreren Konzerten zur Live-Aufführung. 12 verschiedene Kurzfilme werden von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) unter der Leitung von Prof. Ralph Abelein neu vertont. Die Filme stammen aus den vier filmschaffenden Hochschulen des hFMA-Netzwerkes.

Auch aus dem MfS CreativeLab, einer Kooperation zwischen der Kunsthochschule Kassel und dem Institut für Musik der Universität Kassel, gibt es wieder Beiträge. 

2019 wurde von Roman Beilharz (Universität Kassel) und Prof. Jan Peters (Kunsthochschule Kassel) das Pilotprojekt im Rahmen von Musik für Stummfilme gestartet, welches den Fokus auf die direkte kreative Zusammenarbeit von Film- und Musikstudierenden legt. Stummfilme mit Musik werden hier gemeinsam von Film- und Musikstudierenden in engem Dialog erschaffen. Da sich die Filmemacher*innen zum Teil sogar selbst an der Live-Vertonung beteiligen, entstehen sowohl experimentell-performative als auch teilimprovisierte Ergebnisse, welche die Künste innovativ miteinander verweben.

Termin und Ort:
Samstag, 13.11. von 18:30 bis 22:00 Uhr im Saal der Universität Kassel

Der Einlass für interessiertes Publikum erfolgt nach Reihenfolge des Erscheinens!

Es spielt die Kammerphilharmonie Frankfurt.

Mehr Infos zum Programm gibt es auf unserer Website.

MUSIK FÜR STUMMFILME 2021 Konzert in Frankfurt mit Livestream

Das Programm Musik für Stummfilme gelangt an drei Abenden mit der neu komponierten und improvisierten Musik in mehreren Konzerten zur Live-Aufführung. 12 verschiedene Kurzfilme werden von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) unter der Leitung von Prof. Ralph Abelein neu vertont. Die Filme stammen aus den vier filmschaffenden Hochschulen des...

Mehr erfahren

Das Programm Musik für Stummfilme gelangt an drei Abenden mit der neu komponierten und improvisierten Musik in mehreren Konzerten zur Live-Aufführung. 12 verschiedene Kurzfilme werden von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) unter der Leitung von Prof. Ralph Abelein neu vertont. Die Filme stammen aus den vier filmschaffenden Hochschulen des hFMA-Netzwerkes.

Auch aus dem MfS CreativeLab, einer Kooperation zwischen der Kunsthochschule Kassel (Prof. Jan Peters) und dem Institut für Musik der Universität Kassel (Roman Beilharz) gibt es wieder Beiträge. 

Termin und Ort:
Freitag, 12.11. ab 19:30 Uhr im Großen Saal der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt.

Tickets gibt es hier online zum Preis von 8€

Mehr Infos zum Programm gibt es auf unserer Website.

Dieses Konzert wird auch live gestreamt auf https://www.youtube.com/watch?v=a0zBswdXjAc

Es spielt die Kammerphilharmonie Frankfurt. 

MUSIK FÜR STUMMFILME 2021 Konzert in Frankfurt

Das Programm Musik für Stummfilme gelangt an drei Abenden mit der neu komponierten und improvisierten Musik in mehreren Konzerten zur Live-Aufführung. 12 verschiedene Kurzfilme werden von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) unter der Leitung von Prof. Ralph Abelein neu vertont. Die Filme stammen aus den vier filmschaffenden Hochschulen des...

Mehr erfahren

Das Programm Musik für Stummfilme gelangt an drei Abenden mit der neu komponierten und improvisierten Musik in mehreren Konzerten zur Live-Aufführung. 12 verschiedene Kurzfilme werden von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) unter der Leitung von Prof. Ralph Abelein neu vertont. Die Filme stammen aus den vier filmschaffenden Hochschulen des hFMA-Netzwerkes.

Auch aus dem MfS CreativeLab, einer Kooperation zwischen der Kunsthochschule Kassel (Prof. Jan Peters) und dem Institut für Musik der Universität Kassel (Roman Beilharz) gibt es wieder Beiträge. 

Termin und Ort:
Donnerstag, 11.11. ab 19:30 Uhr im Großen Saal der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. 

Der zweite Termin in Frankfurt am 12.11. wird auch live gestreamt: https://www.youtube.com/watch?v=a0zBswdXjAc

Tickets gibt es hier online zum Preis von 8€

Mehr Infos zum Programm gibt es auf unserer Website.

Es spielt die Kammerphilharmonie Frankfurt. 

Bis 11.07.2021 / Sonntag (Öffentlich)

Ausstellung, Performance, Event

Schloss Fechenbach, Dieburg

Medienkunst Ausstellung „Natur und Metamorphose“

Die diesjährige Ausstellung des Masterstudiengangs International Media Cultural Work widmet sich dem Zusammenspiel von Mensch, Technologie und Natur unter dem Titel "Natur und Metamorphose - DigitaleWege zu einer Ökologie”.
Organisiert wird die Schau von jungen Kurator*innen, Ausstellungsgestalter*innen und Medienkünstler*innen der Hochschule Darmstadt.
Dieausgestellten Arbeiten beschäftigen...

Mehr erfahren

Die diesjährige Ausstellung des Masterstudiengangs International Media Cultural Work widmet sich dem Zusammenspiel von Mensch, Technologie und Natur unter dem Titel "Natur und Metamorphose - Digitale Wege zu einer Ökologie”.

Organisiert wird die Schau von jungen Kurator*innen, Ausstellungsgestalter*innen und Medienkünstler*innen der Hochschule Darmstadt.

Die ausgestellten Arbeiten beschäftigen sich mit unterschiedlichen Entwürfen einer partnerschaftlichen Annährung hin zu Allianzen in einer gemeinsamen digitale Ökologie. Durch die Untersuchung der Wechselwirkungen zwischen Individuum und neuen Medien werden entstehende Formen der Wahrnehmung beleuchtet. Gezeigt werden Objekte, Installationen, Klangkompositionen, 3D-Audio und bewegte Bilder sowohl physisch rund um das Schloss Fechenbach in Dieburg als auch abrufbar über QR-Codes als virtuelle Kunstwerke. 

Es handelt sich um die achte kooperierte Medienkunstausstellung des Museums Schloss Fechenbach/Dieburg mit dem Mediencampus Dieburg.

Die Vernissage findet am 9. Juni 2021 um 18.30 Uhr online statt. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Online und Rund um Schloss Fechenbach in Dieburg

360°-Fulldome Film & 3D-Audio Narration, Part 2

Hier geht's um visuelle Medien, die in 360° projizieren! Wer Lust hat auf eine praktische Einführung in die Gestaltung von Fulldome-Filmen kann sich jetzt noch bis 23. April anmelden. Es handelt sich um den zweiten Teil eines Kurses, der aber unabhängig vom ersten Teil (im WiSe 20/21) besucht werden kann. 
Im ersten Teil (vergangenes WS) wurden anhand des Themas „Migration, Mut und...

Mehr erfahren

Hier geht's um visuelle Medien, die in 360° projizieren! Wer Lust hat auf eine praktische Einführung in die Gestaltung von Fulldome-Filmen kann sich jetzt noch bis 23. April anmelden. Es handelt sich um den zweiten Teil eines Kurses, der aber unabhängig vom ersten Teil (im WiSe 20/21) besucht werden kann. 

Im ersten Teil (vergangenes WS) wurden anhand des Themas „Migration, Mut und Emanzipation“, und nach Motiven des Märchens „Hänsel und Gretel“ szenische Dia- und Multiloge mit Umweltgeräuschen  zu 3D-Audio-Soundtracks komponiert.

Im nun stattfindenden Teil 2 des Kurses (siehe untenstehendes pdf) geht es darum, zu diesen Text-Sound-Tracks Fulldome-Filme zu produzieren, und dabei aus der Spezifik des Mediums passende, nicht-lineare, experimentelle filmische Dramaturgien zu generieren. Insgesamt übernehmen die Kursteilnehmer*innen jeweils konkrete Aufgaben im Team und lernen damit exemplarisch einen professionellen Produktionsworkflow kennen. Die Lehrveranstaltung bietet sowohl technisch, organisatorisch als auch gestalterisch-künstlerisch Interessierten eine Gelegenheit, am Kurs produktiv, in verteilten Rollen, teilzunehmen.

Unterrichtssprache ist überwiegend ein leicht verständliches Englisch.


Zeitlicher Ablauf:

  • Do, 29.4.21, 17.30 – 19.00 Uhr: Kick-off, Einführung (online)
  • Fr/Sa 7./8.5.21, 10.15 – 18.00 Uhr: Fulldome-Filme anschauen und Einführung in die Fulldome-Kamera (Mediencampus/MC)
  • Frei planbar f. Kurs-TN: Dreharbeiten
  • Fr/Sa 21./22.5.21, ganztägig: Einführung in die Stitching Software und After Effects
  • Fr/Sa 25./26.6.21, ganztägig: Betrachtung erste Schnittversion + Soundtrack (MC)
  • Fr/Sa 16./17.7.21, ganztägig: Präsent. nächster Schnittversion + Soundtrack (MC)
  • Mitte September/Mitte Oktober: Endpräsentation

Gelungene Produktionen können zum internationalen Fulldome-Film-Wettbewerb Jena 2022 eingereicht werden.

WICHTIG: Da der Kurs auf intensiver Teamarbeit beruht, wird von den Kursteilnehmer*innen erwartet, dass sie an allen Terminen präsent sind. 

Dort, wo im Rahmen des Kurses eine Präsenz auf dem Mediencampus Dieburg erforderlich wird, kann diese – vorbehaltlich der allgemeinen Pandemieentwicklung und nach Maßgabe der h_da-Hochschulleitung – mittels Corona-Schnelltests sowie durch die konsequente Einhaltung der einschlägigen Gesundheits- und Hygienemaßnahmen ermöglicht werden. 

Gegebenenfalls sind auch Adaptionen der im Kurs angewandten Lehrformen,–konzepte und -termine nach Absprache mit den Kurs-TN*innen denkbar.


Bewerbungen für die Teilnahme bis zum 23.4.21, 15 Uhr, mit 

  • einer Kurzbiographie,
  • Angaben zum Studium und eventuellen Vorkenntnis sowie
  • mit einem kurzen, max, 10-zeiligen Motivationsschreiben an:
Prof. Sabine Breitsameter/Kulturforschung: kulturforschung.fbmd@h-da.de

Downloads

final_2021

Der Studiengang Animation and Game der Hochschule Darmstadt lädt unter dem Titel final_2021 am 7. April herzlich zur virtuellen Präsentation aktueller Projekte aus dem Wintersemester 2021 ein.

Zu sehen gibt es Arbeiten aus den Bereichen Animation, (VR) Spiele und VR Erfahrungen. Die Veranstaltung findet per Zoom statt.
Anmeldungen sind per e-mail an ag-final.fbmd@h-da.de möglich. Alle...

Mehr erfahren

Der Studiengang Animation and Game der Hochschule Darmstadt lädt unter dem Titel final_2021 am 7. April herzlich zur virtuellen Präsentation aktueller Projekte aus dem Wintersemester 2021 ein.

Zu sehen gibt es Arbeiten aus den Bereichen Animation, (VR) Spiele und VR Erfahrungen. Die Veranstaltung findet per Zoom statt.

Anmeldungen sind per e-mail an ag-final.fbmd@h-da.de möglich. Alle Informationen gibt es auf der Website.

Filmsichtung bei "Musik für Stummfilme"

Die Vorbereitungen für die diesjährige Ausgabe von "Musik für Stummfilme" laufen auf Hochtouren! Unter allen bis zum 20. April eingesendeten Kurzfilmen wählen die Teilnehmenden Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) ihre Favoriten aus, um diese neu zu vertonen. Die (Online-)Sichtung der Filme wird in der Woche vom 25. April stattfinden, die...

Mehr erfahren

Die Vorbereitungen für die diesjährige Ausgabe von "Musik für Stummfilme" laufen auf Hochtouren! Unter allen bis zum 20. April eingesendeten Kurzfilmen wählen die Teilnehmenden Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) ihre Favoriten aus, um diese neu zu vertonen. Die (Online-)Sichtung der Filme wird in der Woche vom 25. April stattfinden, die Filmzuteilung im Anschluss bis zum 09. Mai 2021.

Die Filme gelangen dann, mit der neu komponierten und improvisierten Musik in mehreren Konzerten am Do., 11., Fr., 12. und Sa., 13. November 2021 zur Live-Aufführung.

Es spielt die Kammerphilharmonie Frankfurt. 

Auch "Musik für Stummfilme" setzt auf die Zusammenarbeit mehrerer Hochschulen. Studierende der Hochschule Darmstadt fertigen Tonaufnahmen und -mischungen an und stellen sie Anfang 2022 den Filmer*innen und Komponist*innen/Improvisator*innen zur Verfügung. Dadurch haben die Studierenden die Möglichkeit Kontakte zu den Komponist*innen des Projekts und zu einem Netzwerk professioneller Musiker - Improvisatoren, Arrangeure, Komponisten und Instrumentalisten zu knüpfen.

Virtuelle Führung über den Europäischen Filmmarkt der Berlinale

Die alljährlich exklusiv für Hessen Talents organisierte Führung über den Europäischen Filmmarkt der Berlinale (EFM) mit Producerin Jessica Landt findet in Pandemie Zeiten online statt.
Am Mittwoch, 3. März 2020 dreht sich 1 Stunde lang alles um die Filmindustrie. 
Jessica führt Euch via ZOOM in einem Rundgang über den EFM und beantwortet dabei Eure Fragen und Fragen...

Mehr erfahren

Die alljährlich exklusiv für Hessen Talents organisierte Führung über den Europäischen Filmmarkt der Berlinale (EFM) mit Producerin Jessica Landt findet in Pandemie Zeiten online statt.

Am Mittwoch, 3. März 2020 dreht sich 1 Stunde lang alles um die Filmindustrie. 

Jessica führt Euch via ZOOM in einem Rundgang über den EFM und beantwortet dabei Eure Fragen und Fragen wie:

  • Wozu ist ein Filmmarkt da? Welche Stände gibt es?
  • Was bedeutet ein Filmmarkt für mein/e Projekt/e? 
  • Wie kann ich mich auf einen Marktbesuch vorbereiten?
  • und vieles mehr!

Dieser Rundgang ist nützlich für alle, die mit dem Filmemachen irgendwann mal Geld verdienen möchten!

Interessentinnen außerhalb des Hessen Talents-Progamm können sich für eine Teilnahme anmelden unter a.henningsmeyer@hfmakademie.de