close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Klaus Schüller (montags und donnerstags) – schueller(at)hfmakademie.de
Sarah Schadt (montags und dienstags) – schadt(at)hfmakademie.de
Anne-Kristin Feustel (dienstags und donnerstags) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (donnerstags) – dobrotka(at)hfmakademie.de

Termine
(Prof. Tilmann Kohlhaase)

(Öffentlich)

Diskussion, Ausstellung, Event

Online

final_20_zwei – Präsentation von Animation and Game Abschlussprojekten des Mediencampus Dieburg

Der Studiengang Animation and Game des Mediencampus Dieburg der Hochschule Darmstadt zeigt eine Auswahl der Abschlussprojekte des vergangenen Semesters. Die Veranstaltung findet online in Form eines Zoom Meetings statt.
Am 29. Oktober 2020 ab 16:30 Uhr gibt es in dieser Zoom Konferenz neben den Abschlussprojekten auch die Möglichkeit, kurze Gespräche mit den Animations- und Game-Gestaltern und...

Mehr erfahren

Der Studiengang Animation and Game des Mediencampus Dieburg der Hochschule Darmstadt zeigt eine Auswahl der Abschlussprojekte des vergangenen Semesters. Die Veranstaltung findet online in Form eines Zoom Meetings statt.

Am 29. Oktober 2020 ab 16:30 Uhr gibt es in dieser Zoom Konferenz neben den Abschlussprojekten auch die Möglichkeit, kurze Gespräche mit den Animations- und Game-Gestaltern und -Entwicklern zu führen.

Die Teilnahme ist mit folgenden Zugangsdaten möglich:

https://h-da-de.zoom.us/j/97413621292
Meeting ID: 974 1362 1292
PW: 375479

Alle Informationen zu Animation und Game am Mediencampus Dieburg gibt es auf der Website.

Bis 02.02.2020 / Sonntag (Öffentlich)

Workshop / Seminar, Event

Mediencampus Dieburg

Global Game Jam 2020

Der Kult gewordene 48-Stunden Spiele-Entwicklungs-Workshop Global Game Jam bringt weltweit jedes Jahr tausende von Gamedesign-Enthusiasten für ein Wochenende zusammen.
Auch 2020 beteiligt sich der Studiengang Animation & Game am Mediencampus der Hochschule Darmstadt (Max-Planck-Str. 2, 64807 Dieburg) wieder daran!
Von Freitag, 31. Januar um 17:00 Uhr (Start in Raum F17/119) bis Sonntag,...

Mehr erfahren

Der Kult gewordene 48-Stunden Spiele-Entwicklungs-Workshop Global Game Jam bringt weltweit jedes Jahr tausende von Gamedesign-Enthusiasten für ein Wochenende zusammen.

Auch 2020 beteiligt sich der Studiengang Animation & Game am Mediencampus der Hochschule Darmstadt (Max-Planck-Str. 2, 64807 Dieburg) wieder daran!

Von Freitag, 31. Januar um 17:00 Uhr (Start in Raum F17/119) bis Sonntag, den 2. Februar nachmittags wird in kleinen Teams an spannenden Game Jam Projekten gearbeitet. In diesem Zeitraum entwickeln sie Spielideen, Konzepte und auch schon erste Games.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen bitte über die Webseite des Global Game Jam hier. Geöffnet für alle Gamer*innen, die sich für die Spieleentwicklung interessieren. Keine besonderen Kenntnisse erforderlich.

Die Ergebnisse des 48-Stunden-Events werden am Ende des Events am Mediencampus präsentiert und auf der Homepage des Global Game Jam veröffentlicht.

Infoabend zum internationalen Bachelor-Studiengang Animation & Game der Hochschule Darmstadt

Am Mittwoch, dem 05.12.2018 veranstaltet der internationale Bachelor-Studiengang Animation & Game der Hochschule Darmstadt einen Informationsabend für Studieninteressierte.

Termin und Ort:
05.12.2018, 15:30-19:00 Uhr
Fachbereich Media
Mediencampus Dieburg
Gebäude F-17, Raum 17-23 (Erdgeschoss)
Max-Planck-Strasse 2
D-64807 Dieburg

Professorinnen und Professoren des Studiengangs geben...

Mehr erfahren

Am Mittwoch, dem 05.12.2018 veranstaltet der internationale Bachelor-Studiengang Animation & Game der Hochschule Darmstadt einen Informationsabend für Studieninteressierte.

Termin und Ort:

05.12.2018, 15:30-19:00 Uhr
Fachbereich Media
Mediencampus Dieburg
Gebäude F-17, Raum 17-23 (Erdgeschoss)
Max-Planck-Strasse 2
D-64807 Dieburg

Professorinnen und Professoren des Studiengangs geben einen Überblick über Studieninhalte, Berufsperspektiven und das Bewerbungsverfahren. Ferner bieten Studierende eine Portfolioberatung zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung an. Hierzu sind Schülerinnen und Schüler wie auch deren Eltern sehr herzlich eingeladen!

Der Informationsabend findet statt am Mediencampus Dieburg im Gebäude F-17, Raum 17-23 (Erdgeschoss). Ab 15:30 h stehen Studierende für die Portfolioberatung zur Verfügung. Um 17:00 h beginnen die Informationsvorträge der Lehrenden. Zum Abschluss ist noch Zeit für Gespräche und individuelle Fragen. Die Veranstaltung endet gegen 19:00 h.

Es wird um formlose Anmeldung bis zum 01.12.2018 per E-Mail gebeten, unter: studienberatung.ag.fbmd@h-da.de. Bitte bei der Anmeldung angeben, ob eine Teilnahme an der Portfolioberatung gewünscht wird, da hierfür Termine vergeben werden, um Wartezeiten zu verringern.

Die Veranstaltung wird auch über Livestream übertragen. Den Link sowie weitere Informationen zum Studiengang gibt es auf der Webseite.

Downloads

(Öffentlich)

Tagung, Diskussion, Event, Vortrag

Frankfurt

FRAVR 2017

Die FRAVR 2017 ist eine von der gamearea-FRM initiierte Fachkonferenz zum Potenzial von AR, MR und VR in der Games- und Entertainment-Industrie. Sie gibt zum zweiten Mal Einblicke in die Möglichkeiten, die VR der Welt des Entertainments bietet. Wo wird sich VR zuerst durchsetzen und was lässt sich daraus für die Gamesbranche ablesen? Was bedeutet sie für Gamification-Projekte, wie lassen sich...

Mehr erfahren

Die FRAVR 2017 ist eine von der gamearea-FRM initiierte Fachkonferenz zum Potenzial von AR, MR und VR in der Games- und Entertainment-Industrie. Sie gibt zum zweiten Mal Einblicke in die Möglichkeiten, die VR der Welt des Entertainments bietet. Wo wird sich VR zuerst durchsetzen und was lässt sich daraus für die Gamesbranche ablesen? Was bedeutet sie für Gamification-Projekte, wie lassen sich mittels VR neue kulturelle oder wirtschaftliche Felder erschließen und sieht es mit den Ausbildungsmöglichkeiten aus? Am 30. November sollen Fragen wie diese nicht nur zur Diskussion gestellt, sondern auch bestmöglich beantwortet werden.

Termin und Ort:

Die FRAVR beginnt um 11:00 Uhr am 30.11.2017 im B3 Festival-Zentrum, im FOUR Frankfurt, Junghofstraße 5-9, 60311 Frankfurt.
Die FRAVR-Netzwerkparty findet auf dem Gelände von metricminds, Rüsselsheimer Straße 22 statt.

Die diesjährigen Experten und Themen sind:  

  • Pascal Tonecker (Managing Producer und COO bei Pixomondo) über "Digital Hollywood" und Mixed Reality in den Bereichen Corporate Communication, interaktiver Content, Live-Events und Theme-Parks
  • Erasmus Brosdau (Art Director und Creative Lead bei AMD) über effiziente Workflows bei der Entwicklung für VR
  • Prof. Tilmann Kohlhaase und Prof. Dr. Frank Gabler (Hochschule Darmstadt) über den neuen Studiengang "Expanded Realities" an der h_da.
  • Georg Struck (Drehbuchautor) zum Thema Storytelling in Expanded Realities

Die FRAVR findet parallel zur B3 - Biennale des bewegten Bildes statt. Das Programm ist zeitlich mit den Talks der B3 zum Thema abgestimmt

Nach Registrierung ist die Teilnahme an der FRAVR 2017 kostenlos.
Mit der Registrierung für die FRAVR können am 30. November auch weitere Programpunkte im B3 Festival-Zentrum besucht werden.

Die Möglichkeit zur Anmeldung und alle Informationen gibt es auf der Website.

Playground VR

Im Rahmen des diesjährigen "Lichter Filmfest Frankfurt International" findet unter der Federführung von ZDF Digital am 30. und 31.März eine VR-Konferenz in der Frankfurter Naxoshalle statt.
Der Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt beteiligt sich auf der in diesem Rahmen stattfindenden Messe mit der Fortsetzung unseres Formats „Playground VR“ und zeigt neue Arbeiten und Experimente aus dem...

Mehr erfahren

Im Rahmen des diesjährigen "Lichter Filmfest Frankfurt International" findet unter der Federführung von ZDF Digital am 30. und 31.März eine VR-Konferenz in der Frankfurter Naxoshalle statt.

Der Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt beteiligt sich auf der in diesem Rahmen stattfindenden Messe mit der Fortsetzung unseres Formats „Playground VR“ und zeigt neue Arbeiten und Experimente aus dem Bereich Virtual Reality und interaktives 360 Video. Erneut laden wir ein,  innovatives Storytelling in anderen Realitäten zu erfahren und mit unseren Kreativen ins Gespräch zu kommen.

Des Weiteren freuen wir uns am Freitag den 31.3.17 von 15:30 bis 16:30 das in unserem Masterstudiengang "Leadership in the Creative Industries" entstandene Theaterstück „LONELY GIRL“ mit anschließender Diskussion vorzustellen, das spannende und emotionale Fragen zu unserem Verhältnis zu zukünftigen virtuellen Realitäten stellt.Am Freitag den 31.3.17 werden wir darüber hinaus von 13:00 bis 13:30 einen Überblick über die aktuellen  VR-Projekte der Studiengänge "Animation and Game" und "Motion Pictures" an unserem Messestand in einer "Fast Forward"-Präsentation geben.

Playground VR

Am 11.07.2016 präsentieren Studierende auf dem Mediencampus Dieburg aktuelle Virtual Reality-Projekte, die im Rahmen von Studienprojekten entstanden. Besucher haben hier die Möglichkeit, mit VR-Brillen in virtuelle Welten einzutauchen.
In der Veranstaltung Playground Virtual Reaity präsentiert der Fachbereich Media innovative Projekte im Bereich Virtual Reality. Die Projekte umfassen das...

Mehr erfahren

Am 11.07.2016 präsentieren Studierende auf dem Mediencampus Dieburg aktuelle Virtual Reality-Projekte, die im Rahmen von Studienprojekten entstanden. Besucher haben hier die Möglichkeit, mit VR-Brillen in virtuelle Welten einzutauchen.

In der Veranstaltung Playground Virtual Reaity präsentiert der Fachbereich Media innovative Projekte im Bereich Virtual Reality. Die Projekte umfassen das Spektrum von „Games“, „Virtual Experiences“, „360 Videos“ und „3D Raumklang“. In einem kurzen Fast-Forward präsentieren die Studierenden ihre Arbeiten. Anschließend können die Besucher selbst in die Virtuellen Welten eintauchen und dort auf „Entdeckungsreisen gehen“.

Termin und Ort:

11.07.2016, 16-19 Uhr, Raum F 16-018

Hochschule Darmstadt
University of Applied Sciences Fachbereich Media
Mediencampus Dieburg
Max-Planck-Strasse 2
D-64807 Dieburg

Alle Informationen gibt es auf der Website.

Bis 03.10.2014 / Freitag (Studentisch)

Workshop / Seminar

Museum für Kommunikation | Frankfurt Main

Transmedia Short: Fiction – New Non Fiction – New Forms of Content | B3 Workshop

Workshop mit Prof. Claudia Söller-Eckert(Projektleiterin), Prof. Tilmann Kohlhaaseund Prof. Dr. Frank Gabler, in Kooperation mitTransmedia Producer Ian Ginn.
Referenten: André Bourguignon, SebastianBüttner, Oliver Hohengarten, Ian Ginn,Jörg Ihle, Ben Ringwald, Max Zeitler

In transmedialen Konzepten entwickelnsich traditionelle Rezeptions- und Spielformenvon Fiction, Dokumentation oderGame zu...

Mehr erfahren

Workshop mit Prof. Claudia Söller-Eckert (Projektleiterin), Prof. Tilmann Kohlhaase und Prof. Dr. Frank Gabler, in Kooperation mit Transmedia Producer Ian Ginn.
Referenten: André Bourguignon, Sebastian Büttner, Oliver Hohengarten, Ian Ginn, Jörg Ihle, Ben Ringwald, Max Zeitler

In transmedialen Konzepten entwickeln sich traditionelle Rezeptions- und Spielformen von Fiction, Dokumentation oder Game zu neuen Interaktionsformen in sozialen Netzwerken, ARGs und Live-Events. Für Akteure, Spielerinnen, Nutzer und Zuschauer entfaltet sich eine völlig neue User Experience auf vielfältigen Ebenen. Die User und ihre Communities verfolgen einen Thriller, finden den Mörder, recherchieren historische Ereignisse oder politische Hintergründe, lösen Rätsel, entwickeln gemeinsame Lösungsstrategien, produzieren künstlerische Artefakte und wechseln dabei die Medienplattformen.

Internationale Transmedia Experten – Autoren, Regisseure, Produzenten – stellen ihre eigenen vielfach ausgezeichneten Projekte im Workshop vor. Sie coachen die Denk- und Kreativprozesse der TeilnehmerInnen. Sie diskutieren Stärken und Schwächen der Ideen. Die eigenen Projektideen können so zu transmedialen Konzepten weiterentwickelt werden.

Teilnahmevoraussetzungen:
Der Workshop richtet sich an Studierende von Medienstudiengängen, die erste transmediale Projekte konzipieren. Die TeilnehmerInnen reichen eigene Projektideen ein oder nehmen an einem vorgegebenen Thema teil. Bitte bei der Anmeldung diese Projektidee in einigen Sätzen anreißen.

Onlineanmeldung hier

Downloads

Damit der Funke überspringt - öffentlicher Vortrag von Sibylle Kurz

Bevor es beim Coaching-Tag (27.03.) in die Einzel-Projekt-Beratung geht, wird Pitch-Trainerin Sibylle Kurz ihren öffentlichen Vortrag über professionelle Projektpräsentation für Medien- und Kreativschaffende in englischer Sprache:

Lecture in English: "Pitch me (if you can) - A Matter of Attitude and Preparation"

Wann / when: Donnerstag / Thursday, den 27.03.2014, 10:00 – 12:00...

Mehr erfahren

Bevor es beim Coaching-Tag (27.03.) in die Einzel-Projekt-Beratung geht, wird Pitch-Trainerin Sibylle Kurz ihren öffentlichen Vortrag über professionelle Projektpräsentation für Medien- und Kreativschaffende in englischer Sprache:

Lecture in English: "Pitch me (if you can) - A Matter of Attitude and Preparation"

Wann / when: Donnerstag / Thursday, den 27.03.2014, 10:00 – 12:00 Uhr

ORT / Venue: Raum 1408 in der Mediencampus der Hochschule Darmstadt / Room 1408 at Mediencampus Dieburg of Hochschule Darmstadt (Max-Planck-Strasse 2 / 64807 Dieburg)

Der Vortrag ist öffentlich. Eintritt frei. /
Open Lecture. No Entrance fee.


In Zeiten zunehmender Konkurrenz und Diversifikation der Vertriebsmöglichkeiten ist das persönliche Auftreten von Medien- und Kreativschaffenden von entscheidender Bedeutung.

Es genügt nicht länger, ein gutes Konzept zu haben - für einen Dokumentar- oder Spielfilm, ein Multi-Media-Projekt, eine TV-Serie oder ein Magazin-Format. Ein gutes Konzept muß auch prägnant, professionell und überzeugend präsentiert werden!
 
Für einen individuellen und zugleich marktgerechten Pitch ist die Kenntnis von Basiselementen unverzichtbar. Expertin Sibylle Kurz spricht in ihrem Vortrag über:

  • unterschiedliche Pitching-Situationen und Kontexte,
  • notwendige Kommunikationstechniken - verbal und non-verbal - und deren Wirkung,
  • die Essenz von Stoffen, Themen, und deren emotionalen Effekten beim Publikum.

Pitching ist für viele Kreativschaffende eine unangenehme Hürde, aber das muss nicht sein. Wie man sich, sein Projekt und seine Motivationen erkennt und thematische wie kreative Schwerpunkte und Facetten effektiv kommuniziert, steht im Fokus dieses Vortrages.


Pitching an idea or a concept to decision-makers is a nerve-wrecking process to some people – and a walk in the park for others. Notwithstanding lack or richness in personal skills everyone can learn to create a better pitch and increase the chance of pitching successfully.
The lecture is focusing on the ingredients for a strong, convincing pitch, understanding the importance of concise preparation and then enjoying it!
The session is meant to understand the importance of a good, consistent and yet brief technique of communication that enables to present a project in a few words and yet, never forgetting the intention to sell to the listener.
Communication skills are by far the most forgotten aspect of the selling process. It is not just a question of a good marketing mix. It deals with two main elements:

  • RESEARCH AND PREPARATION, before approaching any type of buyers;
  • Understanding different PITCHING SITUATIONS and the appropriate approach.
  • It offers thoughts about ones INDIVIDUAL MINDSETS & its psychology towards the challenging situation of a pitch.
  • Then, LEARN HOW TO PITCH with clarity, consistency and persuasion.
  • And to enjoy it!


Zur Referentin:

Sibylle Kurz, arbeitet seit 1994 als freiberufliche Kommunikationstrainerin und -Coach im Medienbereich für Produktionsfirmen, Produzenten und Autoren ebenso für namhafte Buchverlage. Sie lehrt an namhaften in- und ausländischen Universitäten, Filmschulen und -akademien "Die Kunst des Pitching - professionelle Projektpräsentation für Medienschaffende". Ihre intensiven Workshops helfen den Teilnehmern ihre Projekte marktgerecht aufzubereiten und fokussiert zu präsentieren. 




B3 Campus Markt: »Transmedia Storytelling«

Zweiteiliger Workshop in Kooperation mit der Hochschule Darmstadt

Leitung: Prof. Claudia Söller-Eckert
Referenten: Christian Beetz, Sebastian Büttner, Ian Ginn, Oliver Hohengarten, Max Zeitler
Betreuer: Prof. Dr. Frank Gabler, Prof. Tilmann Kohlhaase



In transmedialen Konzepten entwickeln sich traditionelle Medienformate zu neuen Interaktionsformen. Für Akteure, Spieler und Zuschauer...

Mehr erfahren

Zweiteiliger Workshop in Kooperation mit der Hochschule Darmstadt

Leitung: Prof. Claudia Söller-Eckert
Referenten: Christian Beetz, Sebastian Büttner, Ian Ginn, Oliver Hohengarten, Max Zeitler
Betreuer: Prof. Dr. Frank Gabler, Prof. Tilmann Kohlhaase



In transmedialen Konzepten entwickeln sich traditionelle Medienformate zu neuen Interaktionsformen. Für Akteure, Spieler und Zuschauer entfaltet sich eine »Participation Experience« in sozialen Netzwerken und Life-Events: Die User und ihre Communities verfolgen einen Thriller, finden den Mörder, recherchieren historische Ereignisse oder politische Hintergründe, lösen Rätsel, produzieren künstlerische Artefakte und wechseln dabei von einer Medienplattform zur nächsten.



Dozenten der Hochschule Darmstadt stellen internationale Medienautoren und ihre Projekte vor: Vorträge und Workshop mit Christian Beetz, Sebastian Büttner, Ian Ginn, Oliver Hohengarten, Max Zeitler, Prof. Tilmann Kohlhaase, Prof. Dr. Frank Gabler (Projekt Leitung: Prof. Claudia Söller-Eckert).

Wir diskutieren gemeinsam die neuen Konzepte und zeigen transmediale Projekte an der Hochschule Darmstadt. Im anschließenden Workshop entwickeln die Teilnehmer eigene Projektideen und werden von Dozenten und Autoren gecoacht. Inhaltliche Schwerpunkte sind die transmedialen Konzepte: Story, Spiel und Interaktion, Netzwerke und Participation Experience. 



Der Workshop richtet sich an Master-Studierende. 


 Teilnahme nur mit eigenem Laptop !


Ablauf Teil 1: Vortragsreihe: »Transmedia + Crossvideo – ein neues Medienformat« (öffentlich)
Mittwoch, 30. Oktober, 15 – 18 Uhr
 in den Römerhallen Frankfurt

15:00 –15:30 Uhr Kurze Einführung in 
»Transmedia Storytelling« von Prof. Claudia Söller-Eckert, Prof. Tilmann Kohlhaase, Prof. Dr. Frank Gabler

15:30 –17:00 Uhr Vortragsreihe:

  • 
Christian Beetz: »Lebt wohl, Genossen!« (2012) 

  • Sebastian Büttner und Oliver Hohengarten: »Alpha 0.7 – Der Feind in dir« (2010) und »Tatort+« (2013) 

  • Max Zeitler: »Wer rettet Dina Foxx?« (2011) 

  • Studentisches Transmedia Projekt an der Hochschule Darmstadt: »Auriga« (2013)



17:00 –17:45 Uhr Vorträge:

  • »Transmedia Storytelling and Experience Design« 

  • Ian Ginn: »Saligia-7« (2011)
  • »Experience Design for Transmedia Worlds XWD« 



17:45–18 Uhr: Briefing der Workshopteilnehmenden




Ablauf Teil 2: Workshop »Transmedia Storytelling«  (nur mit Voranmeldung)

Donnerstag, 31. Oktober 2013, Haus am Dom, Giebelsaal


10:00 –11:00 Uhr: Brainstorming 


11:00 –11:30 Uhr: Pitch of ideas 


11:30 –13:30 Uhr: Coaching


13:30 –14:30 Uhr: Pause 


14:30 –15.30 Uhr: Werkstattbesuch – Pitch-Übung (öffentlich)


Teilnahmevoraussetzungen
:

Teilnehmerinnen und Teilnehmer benötigen einen eigenen Laptop.


Teilnehmeranzahl: 40 Personen 


Preis: 50 EUR 

Für Studierende der Hochschulen aus dem hFMA-Netzwerk ist die Teilnahme kostenfrei.
 Die Bezahlung ist nur bei der Ticketverkaufstelle vor Ort in bar möglich.



Anmeldung bis 18. Oktober 2013. 
Die Bewerbung ist noch keine Teilnahmebestätigung. Die Rückmeldung erfolgt bis zum 22. Oktober 2013.

Alle Informationen gibt es auf der Website, die Bewerbung ist über das Bewerbungsformular möglich.

Animations & Games for Kids

In kaum einem Marktsegment der Medienindustrie wird die transmediale Entwicklung und Vermarktung von Stoffen, Charakteren und Welten so intensiv betrieben wie im Entertainment-Bereich für Kinder. Heldinnen und Helden aus animierten Kinderserien werden zu Game-Figuren; Spielewelten zu Schauplätzen linearer Geschichten. Bei der professionellen Stoffentwicklung geht es zunehmend nicht mehr um...

Mehr erfahren

In kaum einem Marktsegment der Medienindustrie wird die transmediale Entwicklung und Vermarktung von Stoffen, Charakteren und Welten so intensiv betrieben wie im Entertainment-Bereich für Kinder. Heldinnen und Helden aus animierten Kinderserien werden zu Game-Figuren; Spielewelten zu Schauplätzen linearer Geschichten. Bei der professionellen Stoffentwicklung geht es zunehmend nicht mehr um einzelne Formate, sondern um Erlebnismarken, die eine 360-Grad-Nutzung erlauben.

Was aber ist altersgerecht? Welche Qualitätskriterien sollten der Konzeption von Medienprodukten für Kinder zugrunde liegen? Welche entwicklungspsychologischen Aspekte müssen im User Centered Design für diese Altersgruppe berücksichtigt werden? Welche innovativen Ansätze bei der Entwicklung von Stoffen und Formaten entwickeln sich in der Branche? Gibt es Erfolgsrezepte für Charaktere, Stories und Gameplay-Environments, die bei Kindern wie auch Eltern nachhaltig ankommen? Und, last but not least, wie kann eine Hochschule Studierende für diesen Industriezweig qualifizieren?

An zwei Tagen werden Referentinnen und Referenten aus Medienindustrie, Medienwissenschaft und Medieninstitutionen diese Fragen anhand von aktuellen Case Studies diskutieren.


Animations & Games for Kids
Charaktere, Welten, Formate, Plattformen

MITTWOCH 16.10.
09:30 Eröffnung
10:00 – 13:00 Vorträge  
MITTAGSPAUSE
14:00 – 17:00 Vorträge

DONNERSTAG 17.10.

10:00 – 14:00 Vorträge

Ort: Hörsaal unter der Aula am Mediencampus Dieburg der Hochschule Darmstadt.


Referenten:

  • Lutz Anderie Sales - Director SONY Computer Entertainment (Frankfurt)
  • Ingo Barlovic - Geschäftsführender Gesellschafter | Iconkids & Youth Marktforschungsinstitut (München)
  • Matthias Drescher - Geschäftsführer | Film- und Fernsehlabor (Ludwigsburg)
  • Birgit Goehlnich - Ständige Vertretung der Obersten Landesjugendbehörden bei der FSK (Wiesbaden)
  • Christine Kopf - Leiterin Filmbildung und -vermittlung | Deutsches Filmmuseum (Frankfurt)
  • Sebastian Mittag, Anika Soisson - Geschäftsführer, Autorin | Studio Fizbin (Ludwigsburg)
  • Karen Mitrega - Head of Children’s Content | Super RTL (Köln)
  • Joerg Niesenhaus - Senior User Experience Engineer | Centigrade GmbH (Frankfurt)
  • Thomas Schneider-Trumpp - Head of Web TV und Serie | Scopas Medien AG (Frankfurt)
  • Sabrina Unterstell - Wissenschaftliche Redakteurin | Prix Jeunesse IZI (München)
  • Dr. Irene Wellershoff - Leiterin der Redaktion Fiktion Kinder & Jugend | ZDF (Mainz)


Veranstalter und Teilnahme


Die Konferenz wird veranstaltet vom Studiengang Animation & Game der Hochschule Darmstadt.
Die Veranstaltung ist kostenfrei; die Teilnahme ist offen für Studierende und Lehrende der Hochschule Darmstadt wie auch externe Gäste. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Downloads