close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags bis donnerstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags bis donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2023 Alle 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Monat Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • Termine

    Pitch-Workshop mit Sibylle Kurz am 16.+17.03.23

    2023 bietet Euch die hFMA wieder Pitch-Workshops der beliebten Trainerin Sibylle Kurz an: der zweitägige Pitch-Workshop an der HfMDK Hochschule für Musik und Darstellende Kunst.
    Termin:
    Donnerstag + Freitag, 16.+17. März 2023
    10:00 – 17:00 Uhr

    Ort: 
    Hochschule für Musik und Darstellende Kunst
    Eschersheimer Landstraße 29-39
    60322 Frankfurt am Main
    Zur Teilnahme ist es...

    Mehr erfahren

    2023 bietet Euch die hFMA wieder Pitch-Workshops der beliebten Trainerin Sibylle Kurz an: der zweitägige Pitch-Workshop an der HfMDK Hochschule für Musik und Darstellende Kunst.

    Termin:
    Donnerstag + Freitag, 16.+17. März 2023
    10:00 – 17:00 Uhr

    Ort: 
    Hochschule für Musik und Darstellende Kunst
    Eschersheimer Landstraße 29-39
    60322 Frankfurt am Main

    Zur Teilnahme ist es wichtig, eine eigene Idee, Konzept oder ein (Theorie-)Projekt mitzubringen, um daran praxisnah und konkret die nächsten Entwicklungsschritte zu erarbeiten. Ziel ist, die Herausarbeitung des lebendigen Motivs eures Vorhabens, dessen Stärken und Schwächen und wie ihr es effektiv präsentiert. Mit Sibylle Kurz könnt ihr genau das üben und wertvolles Feedback der Trainerin und der anderen Teilnehmer*innen sowie inspirierende Tipps und Tricks mit nach Hause nehmen.

    Bewerben können sich nur Studierende der HfMDK! 


    Workshop-Inhalte:

    • Input zu eurer Projektentwicklung
    • die Essenz von Stoffen, Themen, und deren emotionalen Effekten beim Publikum
    • unterschiedliche Präsentations-Situationen
    • verbale und non-verbale Kommunikationstechniken und deren Wirkung

    Im Kunst-, Kultur-, und Medienbereich zu studieren und zu arbeiten bedeutet in die Zukunft zu denken – und den nächsten Schritt dann auch zu gehen: Ideen wollen umgesetzt, neue Denkansätze und Konzepte wollen produziert und von einem Publikum entdeckt werden. Egal ob studentischer Kurzfilm, klassischer Dokumentarfilm, Games, Animationen, kommerzielles Kino, cross- und transmediale Konzepte oder experimentelle Videokunst - Kreativität braucht Öffentlichkeit!

    Als Kreativschaffende*r ist man deshalb nicht nur ständig damit beschäftigt, sein Projekt weiterzuentwickeln, sondern auch die Idee dahinter für andere nachvollziehbar zu machen, um für sie zu begeistern. Dazu ist es wichtig, seine Gedanken laut zu formulieren und anderen zu erzählen, um sich selbst klarer zu werden. Ob man das nun Brainstorming, Präsentation oder Pitching nennt… Hauptsache es geht weiter mit den Projekten. 


    ANMELDESCHLUSS
    bis Sonntag, 26.02., ausschließlich über das Online-Formular.

    EINZUREICHENDE PROJEKTUNTERLAGEN
    (alle Dokumente in einem PDF, repräsentabel gestaltet!)
    bis Sonntag, 26.02., über das oben genannte Online-Formular

    • Anschreiben mit Motivation zur Teilnahme am Workshop
    • CV
    • Informationen zum Projekt (Inhalt, Stand der Projektentwicklung und künstlerische Umsetzung – max. 2 Seiten)
      + thematisches Motivationsschreiben zum Projekt
    • Optional: Repräsentatives KeyArt als Titelbildmaterial
    • Die Zusage, an allen Workshoptagen verbindlich teilzunehmen

    Kontakt für RÜCKFRAGEN:
    Lara Nahrwold nahrwold@hfmakademie.de

    Führung über den Europäischen Filmmarkt der Berlinale - Hessen Talents 2023

    Für alle HESSEN TALENTS in Berlin gibt es auch 2023 wieder eine Führung über den Europäischen Filmmarkt der Berlinale (EFM).
    Alle HESSEN TALENTS 2023-Filmemacher*innen, die sich im Vorfeld bei der hFMA-Geschäftsstelle angemeldet haben, können teilnehmen.
    Der genaue Termin wird in Kürze hier bekanntgegeben.
    Alle Informationen zu den HESSEN TALENTS 2023 und die Filme im Programm finden sich auf...

    Mehr erfahren

    Für alle HESSEN TALENTS in Berlin gibt es auch 2023 wieder eine Führung über den Europäischen Filmmarkt der Berlinale (EFM).

    Alle HESSEN TALENTS 2023-Filmemacher*innen, die sich im Vorfeld bei der hFMA-Geschäftsstelle angemeldet haben, können teilnehmen.

    Der genaue Termin wird in Kürze hier bekanntgegeben.

    Alle Informationen zu den HESSEN TALENTS 2023 und die Filme im Programm finden sich auf der Projektseite.

    (Studentisch)

    Workshop / Seminar, Film, Event, Studentisch

    Frankfurt

    1. Treffen der Hessen Talents 2023 & Masterclass mit Amos Geva

    Am 13. Februar treffen sich im Filmhaus Frankfurt zum ersten Mal die HESSEN TALENTS 2023, bevor sie im Februar gemeinsam zur 73. Berlinale reisen. Neben dem Kennenlernen und Austausch untereinander gibt es eine Masterclass mit Amos Geva, Co-Founder & Head of Industry at T-Port zum Thema:
    Growing your network is work! Each time you participate in an event is an...

    Mehr erfahren

    Am 13. Februar treffen sich im Filmhaus Frankfurt zum ersten Mal die HESSEN TALENTS 2023, bevor sie im Februar gemeinsam zur 73. Berlinale reisen. Neben dem Kennenlernen und Austausch untereinander gibt es eine Masterclass mit Amos Geva, Co-Founder & Head of Industry at T-Port zum Thema:


    'Net-Working'

    Growing your network is work! Each time you participate in an event is an opportunity. But which is the best way to approach another professional?
    How to talk about yourself in different contexts and with different decision-makers in a professional way?

    A talk with Amos Geva about steps for entering the industry.


    Alle Informationen zu den HESSEN TALENTS 2023 und die Filme im Programm finden sich auf der Projektseite.

    Förderung Festivalteilnahme 2023: Kurzfilmfestival Clermont-Ferrand

    Netzwerken und Festivalluft – Bereits zum dritten Mal bietet die hFMA Studierenden aus dem hFMA Netzwerk die Möglichkeit auf eine monetär geförderte Festivalteilnahme für das Kurzfilmfestival Clermont-Ferrand (27. Januar - 4. Februar 2023)!

    Die Teilnehmenden erhalt damit die Gelegenheit Fachpublikum und Vertreter*innen von Institutionen und Hochschulen persönlich kennenzulernen.
    Dabei...

    Mehr erfahren

    Netzwerken und Festivalluft – Bereits zum dritten Mal bietet die hFMA Studierenden aus dem hFMA Netzwerk die Möglichkeit auf eine monetär geförderte Festivalteilnahme für das Kurzfilmfestival Clermont-Ferrand (27. Januar - 4. Februar 2023)!

    Die Teilnehmenden erhalt damit die Gelegenheit Fachpublikum und Vertreter*innen von Institutionen und Hochschulen persönlich kennenzulernen.

    Dabei unterstützen wir die jeweiligen Teilnehmer*innen nicht nur mit einem Anteil der Reise- und Akkreditierungskosten sondern vernetzen sie auch mit der vor Ort anwesenden und aktiven AG Kurzfilm, dem Bundesverband deutscher Kurzfilm als erste Ansprechpartnerin vor Ort.
    Im Gegenzug berichten die Teilnehmer*innen dem hFMA-Netzwerk täglich per Instagram-Storys direkt vom Festival.

    Weitere Informationen gibt es auf der Projektseite.


    NEWS zur Auslosung vom 16.11.22:
    Wir gratulieren Daniel Schulte aus der Hochschule RheinMain zur geförderten Festivalteilnahme für das Kurzfilmfestival in Clermont-Ferrand!

    Folgt uns auf Instagram und Facebook – Daniel wird uns täglich mit spannenden Eindrücken direkt vom Festival versorgen.


    Daniel Schulte ist Filmemacher und frisch gebackener Absolvent der Hochschule RheinMain. ABGESPALTEN hieß sein letztes Filmprojekt (Drama, 20min., R: Daniel Schulte, DoP: Lara Frank, ebenfalls HSRM).

    Synopsis ABGESPALTEN: Seit dem traumatischen Suizid seines Vaters fantasiert der 19-jährige Oskar in erschreckend realistischen Tagträumen, die seinen Bezug zur Realität emotional abstumpfen. Mit seiner verschlossenen Mutter Kathrin kann Oskar seine Trauer nicht aufarbeiten und als sein bester Freund Lasse ihm eröffnet, fürs Studium wegzuziehen, steigert sich seine Angst, alleine gelassen zu werden, ins Unermessliche. Wider einer Konfrontation mit der eigenen beruflichen Perspektive flüchtet sich Oskar ins Wasser, um sich treiben zu lassen und sich der Welt zu entziehen. Schließlich droht Oskar, die Kontrolle über seinen Verstand zu verlieren und zuletzt verschwimmen die Grenzen zwischen Tagtraum und bitterer Realität.
    Mehr Infos zum Filmprojekt findet ihr bei crew united.