close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags, mittwochs, dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags, mittwochs, donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2020 Alle 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Monat: Februar Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • Termine

    13. Empfang der Filmhochschulen

    Wir freuen uns auf den 13. Empfang der Filmhochschulen!
    Sehen, hören, sich austauschen und Kooperationen in Gang setzen – all das ist möglich am:

    Dienstag, dem 25.02.2020 zwischen 10 und 18:30 Uhr in der Landesvertretung Nordrhein Westfalen.


    Zeitplan:
    10:00 Einlass
    11:00 Screening Special 

    12:00 Pitching Serie

    13:00 Pitching Kurzfilm

    14:00 Fokus: Follow The Nile

    15:00 Pitching...

    Mehr erfahren

    Wir freuen uns auf den 13. Empfang der Filmhochschulen!

    Auch bei der siebzigsten Ausgabe der Berlinale vernetzen sich wieder Film- und Medien-Studierende aus ganz Deutschland auf dem ganztägigen Nachwuchsevent. Das Branchenpublikum erhält in Pitching- und Screening-Sessions Einblicke in aktuelle Filmprojekte.

    Sehen, hören, sich austauschen und Kooperationen in Gang setzen – all das ist möglich am:

    Dienstag, dem 25.02.2020 zwischen 10 und 18:30 Uhr in der Landesvertretung Nordrhein Westfalen.

    Zeitplan:

    10:00 Einlass
    11:00 Screening Special 

    12:00 Pitching Serie

    13:00 Pitching Kurzfilm

    14:00 Fokus: Follow The Nile

    15:00 Pitching Dokumentarfilm

    16:00 Pitching Langfilm

    17:15 Panel SOZIALE NACHHALTIGKEIT

    18:30 Preisverleihung mit anschließendem Get-Together 

    Sie können die hessischen Filmemacher*innen persönlich am Stand der hFMA treffen. Hier stellen wir unser Netzwerk samt dem HESSEN TALENTS-Programm 2020 vor.

    Erleben Sie unsere hessischen Nachwuchstalente zudem live auf der Bühne – zwischen 13 und 14 Uhr Kurzfilme, zwischen 15 und 16 Uhr Dokumentarfilme:

    • Lukas Liedig mit dem Projekt LOST AND FOUND in der Kategorie Kurzspielfilm
    • Shaho Nemati mit dem Projekt SOMETIME SOMEWHERE in der Kategorie Kurzspielfilm
    • Sekander Sharifi mit dem Projekt ZHORA - AFGHAN WOMEN’S ORCHESTRA in der Kategorie Dokumentarfilm

    Alle Pitchenden studieren an der Hochschule Darmstadt im Studiengang Motion Pictures

    Auch in der Mediathek vor Ort sind die HESSEN TALENTS 2020 mit Filmprojekten zu sichten.


    Ort:
    Landesvertretung Nordrhein Westfalen
    Hiroshimastrasse 12, 10785 Berlin

    Einlass nur für Berechtigte / Karteninhaber -> gaeste@vddfs.de

    Downloads

    (Öffentlich)

    Film

    DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

    Ein Abend mit Jia Zhangke

    Die Masterclass mit Jia Zhangke am Sonntag, 16. Februar 2020, 18 Uhr findet nicht statt. Wir bemühen uns um einen Ausweichtermin.

    Regisseur Jia Zhangke und Zhao Tao, Schauspielerin und Protagonistin werden leider nicht nach Frankfurt kommen.

    Sonntag, 16. Februar 2020, 20:00 Uhr

    FENG GUI LAI DE REN | The Boys from Fengkuei
    Taiwan 1983. R: Hou Hsiao-hsien. D: Doze Niu, To Tsung-hua, Lin...

    Mehr erfahren

    Die Masterclass mit Jia Zhangke am Sonntag, 16. Februar 2020, 18 Uhr findet nicht statt. Wir bemühen uns um einen Ausweichtermin.

    Regisseur Jia Zhangke und Zhao Tao, Schauspielerin und Protagonistin werden leider nicht nach Frankfurt kommen.

    Sonntag, 16. Februar 2020, 20:00 Uhr

    FENG GUI LAI DE REN | The Boys from Fengkuei
    Taiwan 1983. R: Hou Hsiao-hsien. D: Doze Niu, To Tsung-hua, Lin Hsiu-ling, Chang Shih. 101 Min. DCP. OmeU

    Ein Lieblingsfilm Jia Zhangkes: THE BOYS FROM FENGKUEI zeigt das Erwachsenwerden dreier Jugendlicher aus einem Fischerdorf in der taiwanesischen Provinz. In der Hafenstadt Kaohsiung beginnen die Freunde ein selbstbestimmtes, aber risikoreiches Leben, als sie auf eine junge Frau treffen, die sie vor ein Rätsel stellt. In Jias STILL LIFE und THE WORLD finden sich direkte Bezüge.

    TRICKREICH 20

    Anfang Februar zeigt die Animationsklasse der Kunsthochschule Kassel erneut ihre Jahresproduktion und stellt elementare Fragen des täglichen Lebens: Wenn nicht im Magen, wo dann? – Warum schmerzt mein Kopf so sehr? - Ticke ich noch richtig?

    Termin und Ort:
    Vom 12. bis 14. Februar, jeweils um 22:15 Uhr
    Bali Kino im KulturBahnhof Kassel
    Rainer Dierichs Platz 1
    34117 Kassel

    Dem Publikum wird ein...

    Mehr erfahren

    Anfang Februar zeigt die Animationsklasse der Kunsthochschule Kassel erneut ihre Jahresproduktion und stellt elementare Fragen des täglichen Lebens: Wenn nicht im Magen, wo dann? – Warum schmerzt mein Kopf so sehr? - Ticke ich noch richtig?

    Termin und Ort:

    Vom 12. bis 14. Februar, jeweils um 22:15 Uhr
    Bali Kino im KulturBahnhof Kassel
    Rainer Dierichs Platz 1
    34117 Kassel

    Dem Publikum wird ein fesselndes Programm von bewegenden Ideen geboten, für eine kurze Weile wird der Fokus auf Körperteile verschoben. Die Filmemacher*innen werden im Ganzen anwesend sein.

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Winnie Yee (Hongkong) Entzauberung und Wieder-Verzauberung in Ruinenlandschaften: Jia Zhangkes experimentelles chinesisches Grossstadtkino

    Jia Zhangkes Filme spielen oft mit der Möglichkeit einer Wiederanknüpfung an verlorene Bindungen, die über materielle Objekte verläuft. An einzelnen Gegenständen machen sich in einer Welt der Zerstörung und des Verschwindens die stärksten Emotionen fest. In diesem Vortrag geht es darum, wie die Zirkulation von materiellen Objekten in Jias Filmen eine Generationen und räumliche Distanzen...

    Mehr erfahren

    Jia Zhangkes Filme spielen oft mit der Möglichkeit einer Wiederanknüpfung an verlorene Bindungen, die über materielle Objekte verläuft. An einzelnen Gegenständen machen sich in einer Welt der Zerstörung und des Verschwindens die stärksten Emotionen fest. In diesem Vortrag geht es darum, wie die Zirkulation von materiellen Objekten in Jias Filmen eine Generationen und räumliche Distanzen umspannende, unablässige Neuerfindung unserer Bezüge zur gesellschaftlichen Realität ermöglicht.

    Winnie Yee ist Assistant Professor in Comparative Literature an der University of Hong Kong. Im Winter 2019–2020 ist sie Fellow am Rachel Carson Center for the Environment and Society der LMU München. Sie forscht vorwiegend zu Ökologie, Literatur und Film in China.

    Vortrag in englischer Sprache

    Film: A TOUCH OF SIN, VR China 2013, 143 Min


    Deutsches Filminstitut & Filmmuseum
    Schaumainkai 41, Frankfurt am Main

    Eintritt 5 Euro. Platzzahl beschränkt. Kartenreservierungen empfohlen unter 069 961 220-220.