close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags, mittwochs, dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags, mittwochs, donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2020 Alle 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Monat: Oktober Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • Termine

    (Öffentlich)

    Diskussion, Ausstellung, Event

    Online

    final_20_zwei – Präsentation von Animation and Game Abschlussprojekten des Mediencampus Dieburg

    Der Studiengang Animation and Game des Mediencampus Dieburg der Hochschule Darmstadt zeigt eine Auswahl der Abschlussprojekte des vergangenen Semesters. Die Veranstaltung findet online in Form eines Zoom Meetings statt.
    Am 29. Oktober 2020 ab 16:30 Uhr gibt es in dieser Zoom Konferenz neben den Abschlussprojekten auch die Möglichkeit, kurze Gespräche mit den Animations- und Game-Gestaltern und...

    Mehr erfahren

    Der Studiengang Animation and Game des Mediencampus Dieburg der Hochschule Darmstadt zeigt eine Auswahl der Abschlussprojekte des vergangenen Semesters. Die Veranstaltung findet online in Form eines Zoom Meetings statt.

    Am 29. Oktober 2020 ab 16:30 Uhr gibt es in dieser Zoom Konferenz neben den Abschlussprojekten auch die Möglichkeit, kurze Gespräche mit den Animations- und Game-Gestaltern und -Entwicklern zu führen.

    Die Teilnahme ist mit folgenden Zugangsdaten möglich:

    https://h-da-de.zoom.us/j/97413621292
    Meeting ID: 974 1362 1292
    PW: 375479

    Alle Informationen zu Animation und Game am Mediencampus Dieburg gibt es auf der Website.

    ARTE „Kurzschluss" mit Geburtstagsgruss von Prof. Jan Peters

    Jan Peters, Professor für Film und bewegtes Bild an der Kunsthochschule Kassel, ist mit einem dreiminütigen „Geburtstagsgruß" an der Jubiläumsausgabe der ARTE Sendung „Kurzschluss" beteiligt.
    „Kurzschluss - Das Magazin" zeigt wöchentlich die neuesten Kurzfilme aus aller Welt und wirft dabei immer auch einen Blick hinter die Kulissen.
    Zudem wurde auch sein Film „Wie ich ein Reisebegleiter wurde"...

    Mehr erfahren

    Jan Peters, Professor für Film und bewegtes Bild an der Kunsthochschule Kassel, ist mit einem dreiminütigen „Geburtstagsgruß" an der Jubiläumsausgabe der ARTE Sendung „Kurzschluss" beteiligt.

    „Kurzschluss - Das Magazin" zeigt wöchentlich die neuesten Kurzfilme aus aller Welt und wirft dabei immer auch einen Blick hinter die Kulissen.

    Zudem wurde auch sein Film „Wie ich ein Reisebegleiter wurde" für die Sendung ausgewählt und wird ab dem 15.10.2020 auf der Website von ARTE zu sehen sein. Der Film ist ein Tagebuch über den Versuch, ein Praktikum bei einem Frührentner zu machen, der sich täglich am Frankfurter Flughafen eine Gruppenkarte für die U-Bahn kauft, und dann am Fahrkartenautomaten den Reisenden anbietet, sie zu ihrem jeweiligen Reiseziel zu begleiten.

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    dok.urban bei der B3 Biennale

    Vier Kurzfilme aus dem – von der hFMA unterstützten – Projekt dok.urban laufen im Kunstprogramm der B3 Biennale vom 9. bis 18. Oktober 2020.

    Studierende des Instituts für Theater-, Film- und Medienwissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt und des Schwerpunkt Kultur & Medien des Fachbereichs Soziale Arbeit der Frankfurt University of Applied Sciences (FUAS) setzen mit ihren...

    Mehr erfahren

    Vier Kurzfilme aus dem – von der hFMA unterstützten – Projekt dok.urban laufen im Kunstprogramm der B3 Biennale vom 9. bis 18. Oktober 2020.

    Studierende des Instituts für Theater-, Film- und Medienwissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt und des Schwerpunkt Kultur & Medien des Fachbereichs Soziale Arbeit der Frankfurt University of Applied Sciences (FUAS) setzen mit ihren Smartphones die Dokumentarfilmproduktion als eine Form experimenteller kritischer Fabulation und spekulativer Fiktion ein, die sich in der Zeit des Coronavirus affektiv verändert. 

    Das Projekt basiert auf der Frage, inwieweit Fiktion und Fabulation uns alternative, stärkende Erzählungen über das Leben ermöglichen können, wenn unsere städtischen sozialen Realitäten bedrückend sind.

    • Freundschaft ist vor allem ein Gefühl von Kafaa Abu Roumiya Alsadi erzählt die Geschichte von Freundschaft, der Tragödie Syriens und ihres Lebens in Deutschland. 
    • Human Zoo von Ernesto Mayz ist ein Dokumentarfilm über eines der kontroversesten Ereignisse in der Geschichte unseres Universums: der menschliche Zoo auf dem Planeten Erde. 
    • Mount 50°32 von Sibel Chalkias & Theresia Plate berichtet von einem bevorstehenden Endzeitszenario, ausgelöst durch ein Naturereignis, welches wiederum von menschlichen Eingriffen in die Natur in Gang gebracht wurde. 
    • Wildnis von Laura Genenz zeigt die zunehmende Verwilderung einer jungen Frau mitten in der Stadt während der COVID19-Pandemie.

    Die teilnehmenden Filme können während der B3 Biennale nach Erwerb eines Tickets auf der Website angesehen werden. Alle Informationen zu dok.urban bei der B3 Biennale gibt es auf der Website.

    B3 Biennale 2020 Eröffnung

    Am 9. Oktober werden zur B3 2020 Eröffnung im B3 Festivalzentrum Astor Film Lounge im My Zeil Frankfurt die B3 BEN Awards 2020 und die Filmpreise der Frankfurter Buchmesse 2020 verliehen – und ins Netz übertragen. Das komplette Programm findet bis zum 18. Oktober 2020 in hybridem Format statt.

    Der US-amerikanische Schauspieler Willem Dafoe erhält in diesem Jahr den B3 BEN Award in der...

    Mehr erfahren

    Am 9. Oktober werden zur B3 2020 Eröffnung im B3 Festivalzentrum Astor Film Lounge im My Zeil Frankfurt die B3 BEN Awards 2020 und die Filmpreise der Frankfurter Buchmesse 2020 verliehen – und ins Netz übertragen. Das komplette Programm findet bis zum 18. Oktober 2020 in hybridem Format statt.

    Der US-amerikanische Schauspieler Willem Dafoe erhält in diesem Jahr den B3 BEN Award in der Kategorie Most Influential Artist. Im Laufe des Eröffnungsabends werden im Livestream aus allen Kontinenten Künstler*innen und Medienschaffende Werke zum B3 Fokus TRUTHS beisteuern. 

    Das weltweite Online-Event B3 2020 „Hello Truths“ Extravaganza Virtuale ist eine künstlerisch-politische Hommage an die erste internationale Satelliten-Übertragung „Good Morning, Mr. Orwell“ des koreanischen Videokünstlers Nam June Paik vom 1.1.1984 und zugleich seine zeitgemäße Fortschreibung.

    Tickets und Programm gibt es auf der Website.