close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags, mittwochs, dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags, mittwochs, donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2016 Alle 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Monat Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • Termine

    Wiesbadener Branchenstammtisch Film und Medien

    Das Kulturamt der Stadt Wiesbaden lädt ein zum Wiesbadener Branchenstammtisch Film und Medien.
    Im Literaturhauscafé in der Villa Clementine bieten die Veranstalter am 12. April ab 19 Uhr die Gelegenheit zum Beisammensein, Austausch und Netzwerken.
    Termin und Ort:
    12.04.2016, 19:00 Uhr
    Literaturhauscafé Villa Clementine
    Frankfurter Straße 1
    Wiesbaden

    Mehr erfahren

    Das Kulturamt der Stadt Wiesbaden lädt ein zum Wiesbadener Branchenstammtisch Film und Medien.

    Im Literaturhauscafé in der Villa Clementine bieten die Veranstalter am 12. April ab 19 Uhr die Gelegenheit zum Beisammensein, Austausch und Netzwerken.

    Termin und Ort:

    12.04.2016, 19:00 Uhr
    Literaturhauscafé Villa Clementine
    Frankfurter Straße 1
    Wiesbaden

    Bis 02.04.2016 / Samstag (Studentisch)

    Film, Studentisch, Seminar hFMA-Partner

    Frankfurt

    „dosenfleisch“ – Regieprojekt III

    Am 1. und 2. April präsentiert Mark Reisig, Regiestudent der HfMDK, sein drittes und somit letztes Studienprojekt: In einer Produktion in Kooperation mit Studierenden der Goethe-Universität, der HfG Offenbach sowie der Filmuniversität Babelsberg wird „dosenfleisch“, ein Stück von Ferdinand Schmalz, im Frankfurt LAB gezeigt.

    "Beim frühstück bohrt man mit der gabel sich ins eigne fleisch. doch...

    Mehr erfahren

    Am 1. und 2. April präsentiert Mark Reisig, Regiestudent der HfMDK, sein drittes und somit letztes Studienprojekt: In einer Produktion in Kooperation mit Studierenden der Goethe-Universität, der HfG Offenbach sowie der Filmuniversität Babelsberg wird „dosenfleisch“, ein Stück von Ferdinand Schmalz, im Frankfurt LAB gezeigt.

    "Beim frühstück bohrt man mit der gabel sich ins eigne fleisch. doch nichts. da ist kein mitgefühl mehr für den eignen leib. spürt man nur nichts im tauben fleisch. man zieht sich an. streift sich das graue leben über. hat jeder handgriff erst eine routine, lebt sich das leben wie von selbst. bleibt man halt unbeteiligt da im tauben hintergrund, in sicherer distanz."

    Dieses Leben auf Armlänge möchte Rolf nicht mehr erdulden müssen. Erstarrt in seinem Alltag als Versicherungsagent, beruflich wie persönlich, sehnt er sich nach unmittelbarem Kontakt zu Mitmenschen ebenso wie zu sich selbst. Ausgerechnet an einerTankstelle, wo Passagiere oder Kunden nur abgefertigt werden, an dem die Kommunikation durch Maschinen und routinierten Ablauf stattfindet, gerade hier erhofft Rolf sich einen Lichtschimmer in seinem Alleinsein. An diesem Nicht-Ort mitten im Nirgendwo an einer Autobahnkurve, in der immer wieder schreckliche Unfälle seine Aufmerksamkeit erregt haben, trifft Rolf auf Beate und Jayne. Die beiden Frauen suchten ihrerseits einst nach einer Überwindung der individuellen Einsamkeit hin zu einem neuen Gefühl des Zusammenseins und beschlossen für sich einen radikalen Umschwung. Doch ist Rolf auch bereit für einen Bruch, mit sich selbst und seinem bisherigen Leben?

    Termin und Ort:

    Freitag, 1. April und Samstag, 2. April 2016 um jeweils 20 Uhr im Frankfurt LAB
    Schmidtstraße 12, 60326 Frankfurt am Main
    Eintritt frei

    Alle Informationen gibt es im angehängten PDF.

    Downloads

    LICHTER Branchentag

    Beim LICHTER Branchentag am 01. April 2016 erhalten Filmschaffende und Fachleute aus der Region eine breit gefächerte Plattform zum Austausch und zum Netzwerken.

    TIMETABLE:

    11:30 – 13:30 Uhr // Restaurant („Hans & Franz“) im Mousonturm
    Themenlabor/Brunch – European Coproductions

    14:30 – 16:30 Uhr // („Hans & Franz“) Restaurant im Mousonturm
    Themenlabor/Teatime – Regional...

    Mehr erfahren

    Beim LICHTER Branchentag am 01. April 2016 erhalten Filmschaffende und Fachleute aus der Region eine breit gefächerte Plattform zum Austausch und zum Netzwerken.


    TIMETABLE:


    11:30 – 13:30 Uhr // Restaurant („Hans & Franz“) im Mousonturm
    Themenlabor/Brunch – European Coproductions


    14:30 – 16:30 Uhr // („Hans & Franz“) Restaurant im Mousonturm
    Themenlabor/Teatime – Regional Coproductions
    „Region: Intensivierung der Kooperationen, Netzwerke und Synergien über die Ländergrenzen.“
    Gastgeberin: 
Manuela Schiffner, Kompetenzzentrum Kreativwirtschaft der Wirtschaftsförderung Frankfurt
    Gäste: 

       •   Förderreferentin HessenFilm und Medien
       •   Karl-Eberhard Schäfer, Produzent, Aufsichtsrat HessenFilm und Medien
       •   Repräsentant MFG-Baden Württemberg
       •   Oliver Zenglein (crew united)
       •   Nadine Mannweiler, Film und Medienforum Rheinland Pfalz


    15:30 – 16:30 Uhr // Mousonturm Studio 1
    Vortrag der ZAV-Künstlervermittlung
    Wo geht‘s denn hier zum Film? Oder wie komme ich zum nächsten Produktionsjob?
    Mit: Sybille Steinfartz, Vermittlerin für Stab/Technik der ZAV-Künstlervermittlung
    Infos der Pensionskasse Rundfunk – Pensionskasse für freie Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter der Rundfunkanstalten sowie der Film- und Fernsehproduktionsunternehmen.


    16:30 – 18:00 Uhr // Mousonturm unteres Foyer
    Beratungsgespräche mit Sybille Steinfartz, ZAV-Künstlervermittlung für Stab/Technik
    Die ZAV-Künstlervermittlung in Köln ist auch für das Bundesland Hessen zuständig. Die ZAV ist der Spezialdienstleister der Bundesagentur für Arbeit für besondere Facharbeitsmärkte. Die Abteilung Stab/Technik, Film, Fernsehen der ZAV-Künstlervermittlung vermittelt professionelle Herstellungsleiter, Produktionsleiter und Assistenten, Aufnahmeleiter, Filmgeschäftsführer, Script – Continuity, Kameraleute und Assistenten, Oberbeleuchter, Tonmeister und Assistenten, Szenenbildner – Requisiteure, Kostümbildner – Assistenten – Garderobieren, Maskenbildner und andere Stab-/Technik-Positionen.

    Sybille Steinfartz ist Vermittlerin für Stab/Technik. Sie kennt die Anforderungen der Film- und TV-Branche und hat viele Kontakte zu Sendern, Produktionen und Regisseuren und Castern. In ihrem Vortrag stellt sie Arbeit der ZAV-Künstlervermittlung vor, gibt einen Überblick über das Angebot, das allen Filmschaffenden zur Verfügung steht und berichtet über laufende und geplante Filmprojekte in Hessen. Sie berät, betreut und vermittelt Fachpersonal in Film- und Fernsehproduktionen.

    Anmeldung an: branche@lichter-filmfest.de // Betreff: ZAV


    16:30 – 18:00 Uhr // Mousonturm unteres Foyer
    Infostand/ Beratungsgespräche der Pensionskasse Rundfunk mit Iris Gebing
    Die Pensionskasse Rundfunk ist das Versorgungswerk für freie Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter von Rundfunkanstalten und Film- und Fernsehproduktionsunternehmen.
    Eintritt frei – keine Anmeldung erforderlich!
    Infostand der Film Commission Hessen mit Christiane Zietzer (Leiterin)


    18:00 – 00:00 Uhr // Mousonturm unteres Foyer
    Funky-Film-Club // Netzwerkparty

    Um 18 Uhr laden das LICHTER Filmfest, die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH, die ZAV-Künstlervermittlung, hFMA und Crew United zum Branchenempfang. Mit Drinks und Lounge–Musik im Foyer gibt es ausreichend Gelegenheit zum Netzwerken.
    Mit DJ Matthias Vogt (Motorcitysoul, Mias Void, [re:jazz], MVIP) auf.
    „There rarely is a musician to be seen, who feels home in more than just one musical genre the way Matthias Vogt does. Who else can claim himself being booked in hot clubs around the globe and aditionally being respected as a jazz musician at the same time?“ (residentadvisor)
    Anmeldung unter: branchenempfang@lichter-filmfest.de

    Stammtisch der Filmemacher - 3 Jahre SDF

    Die Kreativbranche boomt. Die Filmbranche ist riesig geworden. Unübersichtlich riesig. Und anonym. Viele haben es hier nicht leicht. Der Zusammenhalt fehlt. Was wäre, wenn …eine Veranstaltung dafür sorgen könnte, Brücken zu schlagen, ein neues Miteinander aufzubauen?

    2013 gründete Philomena Höltkemeier den Stammtisch der Filmemacher (SDF), ein Networking-Event für die Filmbranche, welches in...

    Mehr erfahren

    Die Kreativbranche boomt. Die Filmbranche ist riesig geworden. Unübersichtlich riesig. Und anonym. Viele haben es hier nicht leicht. Der Zusammenhalt fehlt. Was wäre, wenn …eine Veranstaltung dafür sorgen könnte, Brücken zu schlagen, ein neues Miteinander aufzubauen?

    2013 gründete Philomena Höltkemeier den Stammtisch der Filmemacher (SDF), ein Networking-Event für die Filmbranche, welches in kürzester Zeit zu Deutschlands größtem monatlich stattfindenden Filmschaffenden-Treffen heranwuchs.

    Der SDF ist der Treffpunkt für alle aktiven Filmschaffenden; vom Produzenten bis zum Maskenbildner, von Deutschlands größten Namen bis zu jungen Studenten.  Das Event ist etabliert und wird von Produktionsfirmen, Studenten, Vereinen und Institutionen gern zum Erfahrungsaustausch, Teambuilding und Recruiting genutzt.

    Nächster SDF:
    Dienstag, 29.03.2016 um 19:00
    Deutsches Filmmuseum, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Pitch it!: Die Kunst, Filmprojekte erfolgreich zu verkaufen - öffentlicher Vortrag von Sibylle Kurz an der HfG Offenbach

    Im Vorfeld des Pitching-Workshops (21.-23.03.2016) wird Trainerin Sibylle Kurz einen öffentlichen Vortrag über professionelle Projektpräsentation für Medien -und Kreativschaffende halten.
    TERMIN:
    Montag, 21. März 2016, von 10:00 bis 12:00 Uhr
    ORT: 
    Hochschule für Gestaltung Offenbach
    Schlossstraße 31
    63065 Offenbach

    Raum 09 (Hauptgebäude, Untergeschoss)
    Der Vortrag ist öffentlich....

    Mehr erfahren

    Im Vorfeld des Pitching-Workshops (21.-23.03.2016) wird Trainerin Sibylle Kurz einen öffentlichen Vortrag über professionelle Projektpräsentation für Medien -und Kreativschaffende halten.


    TERMIN:
    Montag, 21. März 2016, von 10:00 bis 12:00 Uhr

    ORT: 
    Hochschule für Gestaltung Offenbach
    Schlossstraße 31
    63065 Offenbach

    Raum 09 (Hauptgebäude, Untergeschoss)


    Der Vortrag ist öffentlich. Eintritt frei.


    In Zeiten zunehmender Konkurrenz und Diversifikation der Vertriebsmöglichkeiten ist das persönliche Auftreten von Medien- und Kreativschaffenden von entscheidender Bedeutung.

    Es genügt nicht länger, ein gutes Konzept zu haben - für einen Dokumentar- oder Spielfilm, ein Multi-Media-Projekt, eine TV-Serie oder ein Magazin-Format. Ein gutes Konzept muss auch prägnant, professionell und überzeugend präsentiert werden!
     
    Für einen individuellen und zugleich marktgerechten Pitch ist die Kenntnis von Basiselementen unverzichtbar. Expertin Sibylle Kurz spricht in ihrem Vortrag über:

    • unterschiedliche Pitching-Situationen und Kontexte,
    • notwendige Kommunikationstechniken - verbal und non-verbal - und deren Wirkung,
    • die Essenz von Stoffen, Themen, und deren emotionalen Effekten beim Publikum.

    Pitching ist für viele Kreativschaffende eine unangenehme Hürde, aber das muss nicht sein. Wie man sich, sein Projekt und seine Motivationen erkennt und thematische wie kreative Schwerpunkte und Facetten effektiv kommuniziert, steht im Fokus dieses Vortrages.

    Zur Referentin:

    Sibylle Kurz, arbeitet seit 1994 als freiberufliche Kommunikationstrainerin und -Coach im Medienbereich für Produktionsfirmen, Produzenten und Autoren ebenso für namhafte Buchverlage. Sie lehrt an namhaften in- und ausländischen Universitäten, Filmschulen und -akademien "Die Kunst des Pitching - professionelle Projektpräsentation für Medienschaffende". Ihre intensiven Workshops helfen den Teilnehmern ihre Projekte marktgerecht aufzubereiten und fokussiert zu präsentieren.

    *PITCH IT!
    UVK - ISBN 978-3-86764-527-0 / auch als digitale Ausgabe


    Weitere Informationen zum öffentlichen Vortrag im untenstehenden PDF zum Download!


    Downloads

    PITCH-WORKSHOP mit Sibylle Kurz an der HfG Offenbach

    Professionelle Projektpräsentation, dreitägiger Workshop für film- und medienschaffende Studierende des hFMA-Netzwerks.
    TERMIN:
    Montag, 21. bis Mittwoch 23. März 2016, jeweilsvon 10–18 Uhr.
    ORT: 
    Hochschule für Gestaltung Offenbach
    Schlossstraße 31
    63065 Offenbach
    Raum 09 (Hauptgebäude, Filmbereich, Untergeschoss)

    ÜBER DEN WORKSHOP: 
    In Zeiten zunehmender Konkurrenz und...

    Mehr erfahren

    Professionelle Projektpräsentation, dreitägiger Workshop für film- und medienschaffende Studierende des hFMA-Netzwerks.

    TERMIN:
    Montag, 21. bis Mittwoch 23. März 2016, jeweils von 10–18 Uhr.

    ORT: 
    Hochschule für Gestaltung Offenbach
    Schlossstraße 31
    63065 Offenbach

    Raum 09 (Hauptgebäude, Filmbereich, Untergeschoss)


    ÜBER DEN WORKSHOP: 

    In Zeiten zunehmender Konkurrenz und Diversifikation der Vertriebsmöglichkeiten ist das persönliche Auftreten von Medien- und Kreativschaffenden von entscheidender Bedeutung.
    Es genügt nicht länger, ein gutes Konzept zu haben - für einen Dokumentar- oder Spielfilm, ein Multi-Media-Projekt, eine TV-Serie oder ein Magazin-Format. Ein gutes Konzept muss auch prägnant, professionell und überzeugend präsentiert werden!
    Pitching ist für viele Kreativschaffende eine unangenehme Hürde, aber das muss nicht sein. Wie man sich, sein Projekt und seine Motivationen erkennt und thematische wie kreative Schwerpunkte und Facetten effektiv kommuniziert, steht im Fokus dieses Workshops.

    Der Workshop wird von Sibylle Kurz mit einem etwa eineinhalbstündigen Vortrag eingeleitet. Im Anschluss wird am konkreten eigenen Projekt jedes einzelnen Teilnehmers geübt.


    TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

    Der Workshop ist für alle Film- und Medienprojekte offen!
    Bewerben können sich alle Film- und Medienstudierende aus dem Netzwerk der hessischen Film- und Medienakademie. (Vorrang haben Studierende des Hauptstudiums und Abschlussprojekte, sowie Teilnehmer/innen, die bislang noch keinen Pitch-Workshop der hFMA besucht haben.)


    Weitere Infos im PDF zum Download.
    (Ein weiterer zweitägiger Pitch-Workshop wird vom 23.-24.05.2016 an der Hochschule Darmstadt / Mediencampus Dieburg stattfinden. Hierzu erfolgt eine separate Ausschreibung zu einem späteren Zeitpunkt.)

    Downloads

    Dos & Don'ts beim Facebook-Marketing‘ GAMEplaces Business&Legal

    Aus Werbung und Marketing ist Facebook nicht mehr wegzudenken. Wer diesen Kommunikationskanal zur Bewerbung seines Produktes oder seiner Dienstleistung nutzen möchte, sollte sich jedoch zuvor mit den juristischen Rahmenbedingungen vertraut machen. Für einen rechtssicheren Einsatz von Facebook als Marketingtool gilt es außerdem, die Vorgaben des Portalbetreibers zu berücksichtigen.

    Bei...

    Mehr erfahren

    Aus Werbung und Marketing ist Facebook nicht mehr wegzudenken. Wer diesen Kommunikationskanal zur Bewerbung seines Produktes oder seiner Dienstleistung nutzen möchte, sollte sich jedoch zuvor mit den juristischen Rahmenbedingungen vertraut machen. Für einen rechtssicheren Einsatz von Facebook als Marketingtool gilt es außerdem, die Vorgaben des Portalbetreibers zu berücksichtigen.

    Bei GAMEplaces Business & Legal wird am 16. März Medienanwalt Guido Hettinger einen Überblick über die aktuelle Rechtslage geben. In seinem Vortrag 'Dos & Don'ts beim Facebook-Marketing' zeigt er außerdem typische Fallstricke auf.

    'Dos & Don'ts beim Facebook-Marketing‘
    16.03.2016, 17:00 Uhr, IHK Frankfurt
    Referent: Guido Hettinger, Rechtsanwalt & Partner, Brehm & v. Moers
    Die Teilnahme ist kostenlos.

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Future Network Xchange

    Die Future Convention 2015 war wieder voll von Inspirationen, Ideen und Konzepten junger Menschen. Gemeinsam mit den Besuchern soll mit dieser Auftaktveranstaltung daran angeknüpft werden, um sich weiter auszutauschen, spannende Themen zu finden und zu diskutieren sowie natürlich alte und neue Kontakte zu intensivieren.

    Besucher erwartet der Impulsvortrag „Marken in der Zukunft“ von Stefan...

    Mehr erfahren

    Die Future Convention 2015 war wieder voll von Inspirationen, Ideen und Konzepten junger Menschen. Gemeinsam mit den Besuchern soll mit dieser Auftaktveranstaltung daran angeknüpft werden, um sich weiter auszutauschen, spannende Themen zu finden und zu diskutieren sowie natürlich alte und neue Kontakte zu intensivieren.

    Besucher erwartet der Impulsvortrag „Marken in der Zukunft“ von Stefan Geisler, Geschäftsführer der Markenbörse. Außerdem weird ein Ausblick auf die geplanten Aktivitäten in 2016 gegeben.

    Datum: 15. März 2016
    Zeit: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
    Ort: Aliceplatz 10, 63069 Offenbach am Main

    Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Website.

    Erfolgreiche Verhandlungsstrategien anhand von Filmbeispielen

    Ein zweitägiges Seminar des Competence & Career Centers der Hochschule RheinMain mit Anja Henningsmeyer.

    Die US-Serie HOUSE OF CARDS (2013/14) mit Kevin
Spacey, Robin Wright) ist wesentlich mehr als ein gut produzierter Politthriller. Dicht komponierte Szenen zeigen Strategien und Taktiken, anhand derer wir exemplarisch erkennen können, wie in Verhandlungen Emotionen gelenkt werden und wo...

    Mehr erfahren

    Ein zweitägiges Seminar des Competence & Career Centers der Hochschule RheinMain mit Anja Henningsmeyer.

    Die US-Serie HOUSE OF CARDS (2013/14) mit Kevin
Spacey, Robin Wright) ist wesentlich mehr als ein gut produzierter Politthriller. Dicht komponierte Szenen zeigen Strategien und Taktiken, anhand derer wir exemplarisch erkennen können, wie in Verhandlungen Emotionen gelenkt werden und wo Fallen lauern.

    Kombiniert mit Erkenntnissen aus der Hirnforschung ergibt sich ein Bild vom menschlichen Kommunikationsverhalten - und wie Verhandler und Verhandlerinnen es beeinflussen können.

    Verhandlungen führt jede/r von uns täglich: um die Anerkennung unserer Bedürfnisse, um Arbeitsinhalte, Geld u.v.m. Wer bewusst und geschickt verhandelt, erreicht seine Zeile leichter.

    Das Seminar vermittelt einen geschärften Blick für Verhandlungssituationen und grundlegendes Wissen, wie Sie Verhandlungen effektiv vorbereiten und führen.

    Themen:

    •   Elemente zur Vorbereitung von Verhandlungen
    •   Strategien, Taktiken, Einstiege und Ausstiege
    •   Kooperationsbereitschaft erzeugen
    •   Umgang mit (negativen) Emotionen
    •   Das FASSB(ar)-Modell
    •   Das FBI-Modell

    Das Seminar ist für alle Studierenden der Hochschule RheinMain geöffnet. Anmeldungen über die Website.

    STELL-MICH-EIN

    STELL-MICH-EIN bietet seit Jahren eine schnelle und ungezwungene Art des Kennenlernens von Arbeitgebern, welche garantiert für Schmetterlinge im Bauch sorgt. Hier haben Teilnehmer die Chance, an einem Abend die Personaler von zehn verschiedenen Top-Agenturen der PR-Branche kennenzulernen. Wie beim klassischen Speeddating haben sie die Möglichkeit, sich je Agentur drei Minuten lang von ihrer...

    Mehr erfahren

    STELL-MICH-EIN bietet seit Jahren eine schnelle und ungezwungene Art des Kennenlernens von Arbeitgebern, welche garantiert für Schmetterlinge im Bauch sorgt. Hier haben Teilnehmer die Chance, an einem Abend die Personaler von zehn verschiedenen Top-Agenturen der PR-Branche kennenzulernen. Wie beim klassischen Speeddating haben sie die Möglichkeit, sich je Agentur drei Minuten lang von ihrer besten Seite zu zeigen.

    Termin und Ort:

    28.02.2016
    Frankfurt, der genaue Ort wird nochauf der Website bekannt gegeben

    Das STELL-MICH-EIN startet in Kooperation zwischen Berliner KommunikationsFORUM e.V. und der School for Communication and Management mit einem neuen Format, speziell für die PR-Branche in das neue Jahr.

    Das bedeutet zwar, dass sie weiterhin in flotter Manier junge Bewerber und die Agentur- und Kreativbranche zusammen bringen, die Studenten sich aber nun in den folgenden vier Kategorien bewerben können:

    • PR-Beratung
    • Redaktion
    • Social Media Management
    • Design

    Alle Informationen zum Event und der Bewerbung dafür gibt es auf der Website.