close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags, mittwochs, dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags, mittwochs, donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2015 Alle 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Monat: März Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • Termine

    SCHEINWERFER, SCHUTZENGEL UND ANDERE INSTRUMENTE ZUM EFFEKTIVEN NETZWERKEN

    Erfolgreiches Networking führt zu guten Kontakten. Gut gepflegte Kontakte ergeben funktionierende Netzwerke. Netzwerke werden im Berufsleben immer wichtiger.

    Das Training gibt Ihnen Antworten auf diese und andere Fragen und zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie sich systematisch Ihr Netzwerk aufbauen können. Sie lernen, wie Sie wertvolle von weniger wichtigen Kontakten unterscheiden können....

    Mehr erfahren

    Erfolgreiches Networking führt zu guten Kontakten. Gut gepflegte Kontakte ergeben funktionierende Netzwerke. Netzwerke werden im Berufsleben immer wichtiger.

    • Was sind die Geheimnisse von erfolgreichen Netzwerkern und Netzwerkerinnen, die sich Kontaktpools schaffen, die sie zur Lösung von Problemen jederzeit anzapfen können? 
    • Welche ungeschriebenen Regeln sind beim Networking zu berücksichtigen?

    Das Training gibt Ihnen Antworten auf diese und andere Fragen und zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie sich systematisch Ihr Netzwerk aufbauen können. Sie lernen, wie Sie wertvolle von weniger wichtigen Kontakten unterscheiden können. Und Sie erweitern Ihr eigenes Kommunikationsvermögen mit Praxisübungen. Denn auch Schüchterne können wirkungsvolle Small Talks führen!

    Ein zweitägiges Seminar mit Praxisübungen für Studierende der Hochschule RheinMain mit hFMA-Geschäftsführerin Anja Henningsmeyer.


    Wann: Montag 23. & Dienstag 24.März 2015 von 10 bis 17 Uhr (s.t.)
    Ort: Hochschule RheinMain Wiesbaden, Career & Competence Center, Campus Kurt-Schumacher-Ring, Gebäude C, Raum 2.01

    Filmbusiness / Branchentreff / Informationen

    Im Rahmen des LICHTER Filmfestes gibt's eine Informations-Veranstaltung und einen Branchentreff für alle Filmschaffenden.

    Ort: LICHTER Festivalzentrum, der Cantate-Saal im Großen Hirschgraben 21, in der Frankfurter Innenstadt.
    16:00 Uhr INFOVERANSTALTUNG: Die ZAV-Künstlervermittlung Film Fernsehen stellt sich vor
    Die Zentrale Auslands-und Fachvermittlung (ZAV) ist der Spezialdienstleister...

    Mehr erfahren
    Im Rahmen des LICHTER Filmfestes gibt's eine Informations-Veranstaltung und einen Branchentreff für alle Filmschaffenden.

    Ort:
    LICHTER Festivalzentrum, der Cantate-Saal im Großen Hirschgraben 21, in der Frankfurter Innenstadt.

    16:00 Uhr INFOVERANSTALTUNG: Die ZAV-Künstlervermittlung Film Fernsehen stellt sich vor

    Die Zentrale Auslands-und Fachvermittlung (ZAV) ist der Spezialdienstleister der Bundesagentur für Arbeit in der internationalen Vermittlung und für spezielle Facharbeitsmärkte. Eine Abteilung der ZAV Künstlervermittlung ist die Stab / Technik Abteilung für den Bereich Film / Fernsehen.
     
    Professionelle Herstellungsleiter, Produktionsleiter und Assistenten, Aufnahmeleiter, Filmgeschäftsführer, Script – Continuity, Kameraleute und Assistenten, Oberbeleuchter, Tonmeister und Assistenten, Szenenbildner – Requisiteure, Kostümbildner - Assistenten – Garderobieren, Maskenbildner und andere Stab-/Technik-Positionen werden durch die Abteilung Stab/Technik in Film – und Fernsehproduktionen vermittelt.
     
    Sybille Steinfartz, Vermittlerin Stab/Technik Film Fernsehen, ZAV Künstlervermittlung stellt die Arbeit der ZAV vor. Sie berät, betreut und vermittelt Fachpersonal in Film- und Fernsehproduktionen in NRW und ist auch für Hessen zuständig.


    17:30 Uhr GESPRÄCHSRUNDE: Das Kino nach dem Kino: Film und neue Wege der Distribution 

    Die Digitalisierung hat die Medienlandschaft und das Nutzerverhalten stark verändert. Vor allem den Filmmarkt stellen neue Verbreitungs- und Abspielverfahren vor große Herausforderungen. Längst sind Streaming-Plattformen zu einem veritablen Marktfaktor geworden: Immer mehr Filmemacher erkennen in den neuen Distributionskanälen eine Chance, sich von großen Verleihern unabhängig zu machen. Wie sieht die Filmdistribution der Zukunft aus? Welchen Einfluss hat diese Entwicklung auf Produzenten, Verleiher, Disponenten und Kinobetreiber und die Dynamik zwischen ihnen? Die Gesprächsrunde diskutiert den Strukturwandel der Filmindustrie im internationalen Vergleich. 

    Gäste: 

    • Jörg van Bepper, dropoutcinema
    • Thomas Frickel, AG Dok
    • Natalie Gravenor, EYZ Media GmbH
    • Björn Hoffmann, Pandora Film

    Moderation:
    Jan Tussing, hr info


    Ab 19.00 Uhr NETWORKING Filmbranchentreff

    In Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH und hr info


    lpr-forum-medienzukunft: Über neuen Journalismus, alte Medien und die digitale Moderne


    Nie war das Vertrauen in die Medien so gering. Nie waren die Möglichkeiten, sich zu informieren, so vielfältig. Ein Paradoxon? „Die Zukunft ist schon da. Sie ist nur ungleich verteilt.“ William Gibson, der US-amerikanische Science-Fiction-Autor, beschreibt mit diesem Satz auch einen Strukturwandel der besonderen Art – den von Medien und Journalismus. Während neue Formen und Formationen des...

    Mehr erfahren

    Nie war das Vertrauen in die Medien so gering. Nie waren die Möglichkeiten, sich zu informieren, so vielfältig. Ein Paradoxon? „Die Zukunft ist schon da. Sie ist nur ungleich verteilt.“ William Gibson, der US-amerikanische Science-Fiction-Autor, beschreibt mit diesem Satz auch einen Strukturwandel der besonderen Art – den von Medien und Journalismus. Während neue Formen und Formationen des Journalismus entstehen, stecken die traditionellen Medieninstitutionen in der Krise: Ihr Geschäftsmodell erodiert, vor allem die jungen Nutzer wenden sich ab, die Medien verlieren an Glaubwürdigkeit.

    Wie gehen Journalisten und Medien mit dem digitalen Umbruch um? Wie verändern sich der Journalismus und das mediale Öko-System? Wie definieren sich künftig die Rollen? Was bedeutet das für die gesellschaftliche Kommunikation?

    Das lpr-forum-medienzukunft – unter der Schirmherrschaft des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier – findet statt in und am:
    im Westhafenpier 1, Frankfurt am Main, Rotfeder-Ring 1
    Donnerstag, 12. März 2015
    Anmeldung bis zum 05.03.2015, die Teilnahme ist kostenlos

    In einem umfangreichen Programm aus Debatten und Vorträgen werden diese Themen behandelt. Eine komplette Beschreibung der Veranstaltungspunkte gibt es auf der Website und im angefügten PDF.

    Downloads

    Filmkollektiv Frankfurt: Retrospektive Annette Frick

    Am Samstag, den 11. April (ab 16 Uhr) zeigt das Filmkollektiv Frankfurt in einer Retrospektive das Werk von Annette Frick. Die Fotografin, Filmemacherin und Chronistin des Berliner Underground wird persönlich in Frankfurt sein, um im alternativen Veranstaltungslokal HoRsT (Kleyerstraße 15-17, Frankfurt am Main) unter anderem ihre leidenschaftlichen Arbeiten über die umtriebige Kunstszene der...

    Mehr erfahren

    Am Samstag, den 11. April (ab 16 Uhr) zeigt das Filmkollektiv Frankfurt in einer Retrospektive das Werk von Annette Frick. Die Fotografin, Filmemacherin und Chronistin des Berliner Underground wird persönlich in Frankfurt sein, um im alternativen Veranstaltungslokal HoRsT (Kleyerstraße 15-17, Frankfurt am Main) unter anderem ihre leidenschaftlichen Arbeiten über die umtriebige Kunstszene der Hauptstadt zu präsentieren.

    Ihre verträumten wie verführerischen Arbeiten zeigen ihren persönlichen Blick auf die Welt von Punks, Transsexuellen, Künstlern und Performern. Gezeigt werden beinahe alle ihre seit 1985 entstandenen Werke (auf Super8, 16mm und Video), darunter zahlreiche Kurzfilme, ihren Dokumentarfilm über den zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Modefotographen Herbert Tobias sowie zwei Dia-Shows. 

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    [MAINRAUM] „Steuerwissen für Kreativunternehmer“

    Einnahmen-Überschuss-Rechnung, Umsatzsteuervoranmeldungen … es gibt zahlreiche Hürden, die Gründer und junge Unternehmer nehmen müssen. Die Veranstaltung vermittelt Kreativunternehmern wichtige Grundlagen für den Umgang mit Steuern, der Buchhaltung und dem Finanzamt. Sie soll den Teilnehmern helfen, in diesen Bereichen möglichst sicher zu „navigieren“.
    Termin und Ort:
    09.03.2015, 18:00...

    Mehr erfahren

    Einnahmen-Überschuss-Rechnung, Umsatzsteuervoranmeldungen … es gibt zahlreiche Hürden, die Gründer und junge Unternehmer nehmen müssen. Die Veranstaltung vermittelt Kreativunternehmern wichtige Grundlagen für den Umgang mit Steuern, der Buchhaltung und dem Finanzamt. Sie soll den Teilnehmern helfen, in diesen Bereichen möglichst sicher zu „navigieren“.

    Termin und Ort:

    09.03.2015, 18:00 Uhr
    [MAINRAUM] – Gründerhaus für Kreativwirtschaft
    Ostbahnhofstraße 15, 60314 Frankfurt
    5.OG, Raum: Ostend

    Die Veranstaltung ist wie immer kostenlos und beginnt um 18:00 Uhr. Der Einlass ist erst ab 17:45 Uhr möglich.

    Im Zentrum stehen die besonderen Anforderungen an Kreativunternehmer, entsprechende Praxistipps und typische Fehler. Beginnend bei allgemeinen Grundfragen (Rechtsformwahl), über laufende Themen (Rechnungen, Umsatzsteuer etc.) bis hin zu der Gewinnermittlung und den Steuererklärungen am Jahresende. Die Veranstaltung richtet sich daher gleichermaßen an Gründer und etablierte Kreativunternehmer.

    Dr. Christian Lendewig und Jürgen Jaschke sind Steuerberater und Geschäftsführer der sidekick Steuerberatungsgesellschaft. Sie beraten Unternehmen und Privatpersonen in allen Fragen der Besteuerung und Buchführung. Die Kanzlei ist im Startup- und Kreativbereich sehr engagiert. Sie macht viel Aufklärungsarbeit und setzt auf eine offene und unkomplizierte Zusammenarbeit.

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Klang-Forschungen - Hörstücke von Studierenden des Mediencampus Dieburg bei hr2

    Am 7. März 2015 von 23.05 Uhr bis 00.00 Uhr widmet sich eine Ausgabe der hr2-Sendung "Artist's Corner" den Arbeitsergebnissen, die im Rahmen des Electives "Experimentelles Hörspiel" entstanden sind, das Prof. Sabine Breitsameter gemeinsam mit Yannick Hofmann gegeben hat, und die in ihrem "Soundscape und Environmental Media Lab" entstanden sind.
    "The Artist's Corner" bringt aktuelle...

    Mehr erfahren

    Am 7. März 2015 von 23.05 Uhr bis 00.00 Uhr widmet sich eine Ausgabe der hr2-Sendung "Artist's Corner" den Arbeitsergebnissen, die im Rahmen des Electives "Experimentelles Hörspiel" entstanden sind, das Prof. Sabine Breitsameter gemeinsam mit Yannick Hofmann gegeben hat, und die in ihrem "Soundscape und Environmental Media Lab" entstanden sind.

    "The Artist's Corner" bringt aktuelle Produktionen, die im Wintersemester 14/15 unter der Leitung von Professorin Sabine Breitsameter und Yannick Hofmann entstanden sind. Das zentrale Thema war: "Klang-Alltag, Klang-Heimat". Mit den Mitteln und Möglichkeiten radiofoner Ästhetik formulieren die Studierenden in ihren Produktionen ihre jeweiligen Positionen zur Thematik, die im Spannungsfeld zwischen Sehnsucht, utopischer Kritik und konzeptkünstlerischer Provokation liegen.

    Die Fortsetzung folgt Ende Juni beim Next Generation-Festival im ZKM Karlsruhe.

    Meet Edward Lachman - Exklusivgespräch für Studierende und Alumi des hFMA-Netzwerks

    Für Studierende des hFMA-Netzwerks gibt es wieder dasExklusivgespräch; dieses Mal mit dem diesjährigen Preisträger Edward Lachman (Kameramannu.a. von "Susan... verzweifelt gesucht", "The VirginSuicides", „Erin Brockovich“, „Dem Himmel so fern“, „Paradies-Trilogie“,„I’m Not There“). Mehr über Eward Lachmann finden Sie hier.
    In diesem Gespräch steht der Preisträger exklusiv Studierendenund...

    Mehr erfahren

    Für Studierende des hFMA-Netzwerks gibt es wieder das Exklusivgespräch; dieses Mal mit dem diesjährigen Preisträger Edward Lachman (Kameramann u.a. von "Susan... verzweifelt gesucht", "The Virgin Suicides", „Erin Brockovich“, „Dem Himmel so fern“, „Paradies-Trilogie“, „I’m Not There“). Mehr über Eward Lachmann finden Sie hier.

    In diesem Gespräch steht der Preisträger exklusiv Studierenden und AbsolventInnen des hFMA-Netzwerkes Rede und Antwort. 

    Termin: Freitag, 06.03.14 von 11:00 - 13:00 Uhr
    Ort: Welcome-Hotel Marburg (Pilgrimstein 29, 35037 Marburg)
    Das Gespräch wird in englischer Sprache moderiert von Prof. Dr. Malte Hagener.
    Die Teilnahme ist kostenfrei nach Voranmeldung.


    Für Studierende des hFMA-Netzwerks stellt die hessische Film- und Medienakademie für den Aufenthalt rund um die Bild-Kunst Kameragespräche vom 6. bis 8. März 2015 außerdem kostenfreie Übernachtungsplätze in der Deutschen Jugendherberge in Marburg zur Verfügung. Vergeben werden die Plätze nach dem „First-Come-First-Serve“-Prinzip.

    Anmeldungen für die Teilnahme am Exklusivgespräch mit Edward Lachman und zur Reservierung von Übernachtungsmöglichkeiten bitte bis Freitag, den 6. Februar 2015 mit Angabe von Name, Hochschule, Studiengang und Kontaktdaten (E-Mail Adresse & Telefonnummer tagsüber) an: organisation@hfmakademie.de


    Downloads

    17. Bild-Kunst Kameragespräche am 6. und 7. März 2015

    Die Kameragesprächefinden 2015 zum 17. Male statt: am Freitag, 6. und Samstag, 7. März. Sie sindin diesem Jahr dem Kameramann Edward Lachmangewidmet, der am Samstag, den 7. März um 20.00 Uhr in der Alten Aula derPhilipps-Universität Marburg zudem mit dem MarburgerKamerapreis ausgezeichnet wird. Vom 6. bis 7. März finden wie jedes Jahrdie Bild-Kunst Kameragespräche rund um die Preisvergabe...

    Mehr erfahren

    Die Kameragespräche finden 2015 zum 17. Male statt: am Freitag, 6. und Samstag, 7. März. Sie sind in diesem Jahr dem Kameramann Edward Lachman gewidmet, der am Samstag, den 7. März um 20.00 Uhr in der Alten Aula der Philipps-Universität Marburg zudem mit dem Marburger Kamerapreis ausgezeichnet wird. Vom 6. bis 7. März finden wie jedes Jahr die Bild-Kunst Kameragespräche rund um die Preisvergabe in den Filmkunsttheatern Marburg statt.


    Das komplette Programm finden Sie untenstehend zum Download.


    Das Festivalticket (Zutritt zu allen Filmen, Gesprächen und Vorträgen, die im Rahmen der Kameragespräche angeboten werden) kostet 11 € gegen Vorlage des Studentenausweises.

    Für Studierenden des hFMA-Netzwerks stellt die hessische Film- und Medienakademie für den Aufenthalt rund um die Bild-Kunst Kameragespräche vom 6. bis 8. März 2015 außerdem kostenfrei Übernachtungsplätze in der Deutschen Jugendherberge in Marburg zur Verfügung. Vergeben werden die Plätze nach dem „First-Come-First-Serve“-Prinzip.

    Anmeldungen für die Teilnahme am Exklusivgespräch mit Edward Lachman und zur Reservierung von Übernachtungsmöglichkeiten bitte bis Freitag, den 6. Februar 2015 mit Angabe von Name, Hochschule, Studiengang und Kontaktdaten (E-Mail Adresse & Telefonnummer tagsüber) an: organisation@hfmakademie.de


    Downloads