close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Anne-Kristin Feustel (dienstags und donnerstags) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags und dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags und donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2011 Alle 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Monat: März Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • Termine

    Sicher dir JETZT deinen Platz fürs Seminar: Was gehört zum guten Ton?

    Die hFMA bietet 4 filmschaffenden Studierenden aus den Hochschulen des Netzwerkes kostenfreie Seminarplätze (im Wert von jeweils 185€ p.P.).


    Interessiert?
    Dann melde dich jetzt bei office@hfmakademie.de mit:
    Name, Hochschule, vollständiger Adresse, Email-Adresse und Mobilnnummer
    Bewerbungsschluss ist Mi. 06.04.11
    Die Plätze werden nach dem First come, First serve Prinzip vergeben!...

    Mehr erfahren

    Die hFMA bietet 4 filmschaffenden Studierenden aus den Hochschulen des Netzwerkes kostenfreie Seminarplätze (im Wert von jeweils 185€ p.P.).

    Interessiert?

    Dann melde dich jetzt bei office@hfmakademie.de mit:

    Name, Hochschule, vollständiger Adresse, Email-Adresse und Mobilnnummer

    Bewerbungsschluss ist Mi. 06.04.11

    Die Plätze werden nach dem First come, First serve Prinzip vergeben!

    Wir setzen bei allen Bewerben vorraus, dass sie an allen 3 Terminen im Filmhaus anwesend sein werden.

    Zeit: Das Seminar findet statt:

    Fr. 08.04, von 18:00-21:00 Uhr

    Sa. 09.04. & So. 10.04.11, jeweils von 10-18:00 Uhr.

    Ort: Filmhaus Frankfurt, Ostbahnhofstr. 15, 60314 Frankfurt (U-Ostbahnhof)

    Alle Infos: siehe PDF anliegend

    Downloads

    Sicher dir JETZT deinen Platz fürs Seminar: Was gehört zum guten Ton?

    Die hFMA bietet 4 filmschaffenden Studierenden aus den Hochschulen des Netzwerkes kostenfreie Seminarplätze (im Wert von jeweils 185€ p.P.).


    Interessiert?
    Dann melde dich jetzt bei office@hfmakademie.de mit:
    Name, Hochschule, vollständiger Adresse, Email-Adresse und Mobilnnummer
    Bewerbungsschluss ist Mi. 06.04.11
    Die Plätze werden nach dem First come, First serve Prinzip vergeben!...

    Mehr erfahren

    Die hFMA bietet 4 filmschaffenden Studierenden aus den Hochschulen des Netzwerkes kostenfreie Seminarplätze (im Wert von jeweils 185€ p.P.).

    Interessiert?

    Dann melde dich jetzt bei office@hfmakademie.de mit:

    Name, Hochschule, vollständiger Adresse, Email-Adresse und Mobilnnummer

    Bewerbungsschluss ist Mi. 06.04.11

    Die Plätze werden nach dem First come, First serve Prinzip vergeben!

    Wir setzen bei allen Bewerben vorraus, dass sie an allen 3 Terminen im Filmhaus anwesend sein werden.

    Zeit: Das Seminar findet statt:

    Fr. 08.04, von 18:00-21:00 Uhr

    Sa. 09.04. & So. 10.04.11, jeweils von 10-18:00 Uhr.

    Ort: Filmhaus Frankfurt, Ostbahnhofstr. 15, 60314 Frankfurt (U-Ostbahnhof)

    Alle Infos: siehe PDF anliegend

    Downloads

    Mo. 11.04.11: Bewerbungsschluss für das viertägige BLOCKSEMINAR „Neue Erzählstrukturen und Bildsprache des Films für mobile Endgeräte"

    Das viertägige BLOCKSEMINAR findet an zwei Wochenenden an der Hochschule RheinMain statt zum Thema:
    "Erforschung und Entwicklung einer adäquaten Filmsprache für mobile Empfangsgeräte der neuen Generation" und für Web-Anwendungen mit integrierten Filmen.
    Ort: Hochschule RheinMain, Unter den Eichen 5, 65195 Wiesbaden               AV-Studio KD, Gebäude b1...

    Mehr erfahren

    Das viertägige BLOCKSEMINAR findet an zwei Wochenenden an der Hochschule RheinMain statt zum Thema:

    "Erforschung und Entwicklung einer adäquaten Filmsprache für mobile Empfangsgeräte der neuen Generation" und für Web-Anwendungen mit integrierten Filmen.

    Ort: Hochschule RheinMain, Unter den Eichen 5, 65195 Wiesbaden               AV-Studio KD, Gebäude b1

    Dozent: Prof. Jörg Waldschütz / Verschiedene


    Die Veranstaltung findet statt: SS 2011- Termine folgen

    Zugelassen für die Bewerbung zur Teilnahme am Blockseminar sind Studierende aller Hessischen Hochschulen aus dem Netzwerk der hessischen Film- und Medienakademie (hFMA) im Hauptstudium (Diplom) oder im Studienabschnitt C (Bachelor) aus den Bereichen Design, Medien oder Film- / Theater- / Medienwissenschaft. Keine weiteren Vorkenntnisse nötig.


    Bewerbung: Motivationsschreiben & CV per E-Mail an office[at]hfmakademie.de Anmeldeschluss: Mo. 11.04.11

    Downloads

    Jetzt einreichen für SPIELSALON - Festival für Autorenspiele

    Der SPIELSALON ist das Festival der Autorenspiele. Er soll die neue künstlerische Entwicklung der Computer-Games auf der theoretischen und der praktischen Ebene reflektieren.
     
    Zum einen werden neue deutsche und internationale Computer-Games in spielbarer Form ausgestellt. Dazu gibt es Vorträge, Präsentationen und Diskussionen. Es geht ums Spielen und Darüber-Reden. Das Festival soll...

    Mehr erfahren

    Der SPIELSALON ist das Festival der Autorenspiele. Er soll die neue künstlerische Entwicklung der Computer-Games auf der theoretischen und der praktischen Ebene reflektieren.
     
    Zum einen werden neue deutsche und internationale Computer-Games in spielbarer Form ausgestellt. Dazu gibt es Vorträge, Präsentationen und Diskussionen. Es geht ums Spielen und Darüber-Reden. Das Festival soll Raum bieten für einen fruchtbaren Austausch zwischen Studierenden, Künstlern, professionellen Spieleentwicklern und dem Publikum.

    Wann?
     
    Der SPIELSALON findet vom 13. bis 17. Juli statt. Die Öffnungszeiten sind von 11 bis 20 Uhr. Die Eröffnung ist am 12. Juli um 19 Uhr.
     
    Die benachbarte Kunsthochschule Kassel bietet eine multimediale Ergänzung zum Spielsalon. Vom 13. bis 17. Juli öffnet sie ihre Türen zum alljährlichen Rundgang mit Ausstellungen, Filmvorführungen, Konzerten und Parties.
     

    Wo?
     
    Ort des SPIELSALONS ist der Kasseler Kunstverein im Fridericianum, Friedrichsplatz 18.
     
    Das Fridericianum ist nicht nur der Mittelpunkt der documenta, der weltweit größten Ausstellung zeitgenössischer Kunst, sondern auch eines der ältesten öffentlichen Museen Europas. Der Veranstaltungsort unterstreicht den Anspruch des Festivals, die kulturelle Bedeutung der Computer-Games ins Bewusstsein zu rücken.
     

    Autorenspiele
     
    Computerspiele etablieren sich als kreative Ausdrucksform. Die neuen Spiele verbinden eine individuelle Handschrift mit der persönlicher Sicht der Welt und des Lebens.
     
    Die Interaktivität wird genutzt, um intensivere Kommunikation mit den Betrachtern/Nutzern zu bewirken. Die gängigen Klischees des Games-Genres werden umgangen oder ironisch hinterfragt. Die Spiele-Autoren zielen nicht auf Mainstream und Kasse, sondern auf Innovation und Ausdruck.

    Spiele aus den Hochschulen der hFMA können bis Fr. 03.06.11 als Link an folgende Adresse eingereicht werden: franka.sachse@googlemail.com. Sie sollen dem Profil des SPIELSALONS entsprechen, auf Mac oder PC lauffähig und mit einer Startanleitung versehen sein.
     

    Vorträge

    Hochkarätige Experten aus aller Welt referieren zu kulturellen, gesellschaftlichen und technologischen Hintergründen der Spieleentwicklung.
     
    Bereits zugesagt haben:

    Paolo Pedercini: Der gebürtige Italiener lebt und lehrt in Pittsburgh und produziert unter dem Label “molleindustria” politische Flashgames wie “Pedopriest” oder “Everyday the same dream”. Auf dem Spielsalon wird er eine Auswahl an Arbeiten vorstellen und über Radical Game Design sprechen.
    Eddo Stern, in Tel Aviv geboren, lehrt an der University of California, Los Angeles, Game Design und Kulturwissenschaften. Im Moment beschäftigt er sich mit Themen wie “Literaturadaptionen in Computerspielen”* oder “Theater und Computerspiele”** und wird auf dem Spielsalon Einblick in seine Arbeit geben.

    Eine Kooperation der hFMA, Kunsthochschule Kassel, Universität Kassel


    www.spielsalonkassel.de

    Bewirb dich JETZT für die hFMA-Kooperation "Filmmusik"

    verlängerter Einsendeschluss: Di. 31.5.

    Reiche Deinen Film ein & die Komponisten / Musiker  der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt komponieren Musik dafür.


    Die auf dieses Weise in lockerer Kooperation entstehenden Filmmusiken werden im Rahmen eines Filmabends im Dezember 2011 mit einem Instrumentalensemble live präsentiert. (Weitere Aufführungen sind in...

    Mehr erfahren

    verlängerter Einsendeschluss: Di. 31.5.


    Reiche Deinen Film ein & die Komponisten / Musiker  der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt komponieren Musik dafür.


    Die auf dieses Weise in lockerer Kooperation entstehenden Filmmusiken werden im Rahmen eines Filmabends im Dezember 2011 mit einem Instrumentalensemble live präsentiert. (Weitere Aufführungen sind in Planung)


    Wer ist teilnahmeberechtigt?


    Film- und Medienstudierende aus dem Netzwerk der hessischen Film- und Medienakademie.


    Womit kannst du dich bewerben?

    - Mit einem geeigneten fertigen / fast fertigen Film (Länge: maximal 15 Min, Herstellungsjahr 2010-2011.)

    Dein Film muss noch noch nicht absolut fertig sein, sollte jedoch bereits ein aussagekräftiges Bild des angestrebten Endprodukts vermitteln können.

    ODER

    - Mit einem aussagekräftigen Exposé

    Solltest du momentan noch keinen Film / Rohschnitt zeigen können, kannst du dich auch mit einem aussagekräftigem Exposé zum geplanten Filmprojekt bewerben (max. 3 DIN A4 Seiten). Dann sollte auch ein Zeitplan beiliegen, wann die Produktion geplant ist.

    GANZ WICHTIG: Der Film soll, sofern er es nicht bereits ist, als Stummfilm funktionieren. Für Filme, welche ihre Tonspur benötigen, sind die HfMDKler natürlich auch offen, jedoch sind diese Filme für das Event nicht relevant.

    Wo kannst du die Bewerbungsunterlagen einreichen?

    Anmeldung mit Name, Titel, Kurzbeschreibung, Länge, Bild, Herstellungsjahr, Hochschule an:

    office@hfmakademie.de


    Film als DVD per Post an:

    hessische Film- und Medienakademie

    Stichwort: Stummfilm

    Ostpol, 2. OG

    Hermann-Steinhäuser-Str. 43-47

    63065 Offenbach am Main



    Wann ist Bewerbungsschluss?
    Dienstag  31.5.11 (verlängerter Einsendeschluss)



    Thementag "Soundtrackday" eröffnet Praxis-Projekt Filmmusik - für Musiker & Filmemacher!

    Studentische Filmemacher aus dem Netzwerk der hFMA-Mitgliederhochschulen entwickeln und produzieren in enger Zusammenarbeit mit Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) kurze Stummfilme, d.h. Filme, die ohne Tonspur auskommen.
    Durch Teambildung und enge Rücksprache zwischen Film- und Musik-Studierenden werden alle am Projekt beteiligten Studierenden aktiv...

    Mehr erfahren

    Studentische Filmemacher aus dem Netzwerk der hFMA-Mitgliederhochschulen entwickeln und produzieren in enger Zusammenarbeit mit Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) kurze Stummfilme, d.h. Filme, die ohne Tonspur auskommen.

    Durch Teambildung und enge Rücksprache zwischen Film- und Musik-Studierenden werden alle am Projekt beteiligten Studierenden aktiv in den Kompositions-Entstehungsprozess integriert:
    In Rücksprache mit den Filmemachern schreiben Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Musiken für diese Filme.
    Die Ergebnisse werden im Rahmen eines Filmabends im Dezember 2011 mit einem Instrumentalensemble live präsentiert und bei der Aufführung aufgenommen. Die produzierte Filmmusik kann von den Filmemachern für ihre Filme weiter genutzt werden.


    Öffentliche Auftaktveranstaltung zum Seminar: 

    Soundtrackday
    1. hFMA-Thementag Filmmusik

    Montag, 16.5.11, von 10:30-18:30 Uhr, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt

    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung ist kostenfrei. Mehr Informationen zum genauen Programm des Thementages hier. 



    Teilnahmeberechtigt am Seminar "Filmmusik" sind: 
    10 studierende Filmemacher (ab Hauptstudium) aus dem Netzwerk der hessischen Film- und Medienakademie & 10 Musikstudierende

    Einzureichende Bewerbungsunterlagen für Filmemacher:
    -    Aussagekräftiges Expose über das geplante Filmprojekt (max. 3 DIN A4 Seiten)
    Das Expose sollte umfassen:
    •    Inhaltsangabe des geplanten Stummfilm-Projekts
    •    Angaben zur visuellen / technischen Umsetzung
    •    ggf. Moodboard / Angabe von Vergleichsfilme
    -    kurzes Motivationsschreiben
    -    Lebenslauf / Filmografie
    -    Eine aussagekräftige Auswahl bisheriger filmischer Arbeiten
    Anmerkung:
    ♣    Filmlänge pro Film max. 15 Min.!
    ♣    Akzeptiert wird NUR Daten-DVD / format: Quicktime


    Bewerbungsschluss:
    Fr, 13.05.2011 per E-Mail an: office@hfmakademie.de


    Oder postalisch an: hessische Film- und Medienakademie
            Stichwort: Stummfilm
            Ostpol, 2. OG
            Hermann-Steinhäuser-Str. 43-47
            63065 Offenbach am Main

    Zeitplan im Anhang als pdf downloadbar!

     

    Projektleitung: Prof. Ralph Abelein, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK)

    Kooperationsprojekt zwischen der HfMDK Frankfurt,
    der HfG Offenbach (Prof. Rotraut Pape) und Hochschulen des hFMA-Netzwerks

    Downloads

    Fr, 17.5.11, Bewerbungsschluss für Seminar "Filmmusik"

    Studentische Filmemacher aus dem Netzwerk der hFMA-Mitgliederhochschulen entwickeln und produzieren in enger Zusammenarbeit mit Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) kurze Stummfilme, d.h. Filme, die ohne Tonspur auskommen.
    Durch Teambildung und enge Rücksprache zwischen Film- und Musik-Studierenden werden alle am Projekt beteiligten Studierenden...

    Mehr erfahren

    Studentische Filmemacher aus dem Netzwerk der hFMA-Mitgliederhochschulen entwickeln und produzieren in enger Zusammenarbeit mit Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) kurze Stummfilme, d.h. Filme, die ohne Tonspur auskommen.

    Durch Teambildung und enge Rücksprache zwischen Film- und Musik-Studierenden werden alle am Projekt beteiligten Studierenden aktiv in den Kompositions-Entstehungsprozess integriert:
    In Rücksprache mit den Filmemachern schreiben Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Musiken für diese Filme.
    Die Ergebnisse werden im Rahmen eines Filmabends im Dezember 2011 mit einem Instrumentalensemble live präsentiert und bei der Aufführung aufgenommen. Die produzierte Filmmusik kann von den Filmemachern für ihre Filme weiter genutzt werden.

    Teilnahmeberechtigt:

    10 studierende Filmemacher (ab Hauptstudium) aus dem Netzwerk der hessischen Film- und Medienakademie & 10 Musikstudierende

    Einzureichende Bewerbungsunterlagen für Filmemacher:
    -    Aussagekräftiges Expose über das geplante Filmprojekt (max. 3 DIN A4 Seiten)
    Das Expose sollte umfassen:
    •    Inhaltsangabe des geplanten Stummfilm-Projekts
    •    Angaben zur visuellen / technischen Umsetzung
    •    ggf. Moodboard / Angabe von Vergleichsfilme
    -    kurzes Motivationsschreiben
    -    Lebenslauf / Filmografie
    -    Eine aussagekräftige Auswahl bisheriger filmischer Arbeiten
    Anmerkung:
    ♣    Filmlänge pro Film max. 15 Min.!
    ♣    Akzeptiert wird NUR Daten-DVD / format: Quicktime


    Bewerbungsschluss:
    Fr, 13.05.2011 per E-Mail an: office@hfmakademie.de


    Oder postalisch an: hessische Film- und Medienakademie
            Stichwort: Stummfilm
            Ostpol, 2. OG
            Hermann-Steinhäuser-Str. 43-47
            63065 Offenbach am Main

    Zeitplan im Anhang als pdf downloadbar!

    Projektleitung: Prof. Ralph Abelein, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK)

    Kooperationsprojekt zwischen der HfMDK Frankfurt,
    der HfG Offenbach (Prof. Rotraut Pape) und Hochschulen des hFMA-Netzwerks

    Downloads

    Viertägiges BLOCKSEMINAR „Neue Erzählstrukturen und Bildsprache des Films für mobile Endgeräte“

    Das Seminar findet statt an zwei Wochenenden an der Hochschule RheinMain zum Thema:
    "Erforschung und Entwicklung einer adäquaten Filmsprache für mobile Empfangsgeräte der neuen Generation" und für Web-Anwendungen mit integrierten Filmen.
    Termine Seminar:
    Wochenende 1: Sa. 25.6. - So. 26.6.11

    Wochenende 2: Sa. 2.7. - So. 3.7.11
    Ort:
    Hochschule RheinMain, Unter den Eichen 5, 65195...

    Mehr erfahren

    Das Seminar findet statt an zwei Wochenenden an der Hochschule RheinMain zum Thema:

    "Erforschung und Entwicklung einer adäquaten Filmsprache für mobile Empfangsgeräte der neuen Generation" und für Web-Anwendungen mit integrierten Filmen.

    Es sind noch letzte Plätzte frei: BEWERBEN SIE SICH JETZT mit Vita und Motivationsschreiben an office[at]hfmakademie.de

    Termine Seminar:

    Wochenende 1: Sa. 25.6. - So. 26.6.11


    Wochenende 2: Sa. 2.7. - So. 3.7.11

    Ort:

    Hochschule RheinMain, Unter den Eichen 5, 65195 Wiesbaden               AV-Studio KD, Gebäude b1

    Referenten:

    -  Caroline Beer, Illustratorin


    - Roland Blum, Wissenschaftlicher Mitarbeiter audiovisuelle Medien, Hochschule RheinMain


    - Günther Klein, Vertretungsprofessor Film; Hochschule RheinMain


    - Tim Sobczak, Creative Direction & Concept, Scholz und Volkmer


    - Kawe Vakil, Cutter und Lehrer für Film und Montage, u.a. internationale Filmschule Köln


    - Jörg Waldschütz, Professor für Kommunikations-Design / Interaktive Gestaltung,Hochschule RheinMain


    - NN, Online-Redaktion ZDF

    Zugelassen für die Bewerbung zur Teilnahme am Blockseminar sind Studierende aller Hessischen Hochschulen aus dem Netzwerk der hessischen Film- und Medienakademie (hFMA) im Hauptstudium (Diplom) oder im Studienabschnitt C (Bachelor) aus den Bereichen Design, Medien oder Film- / Theater- / Medienwissenschaft. Keine weiteren Vorkenntnisse nötig.

    Anmeldeschluss: 21.Juni 2011

    Downloads

    JOUR FIXE über Kurzfilm / Low Budget-Finanzierung


    High End – Low Budget
    Filmförderung? Oder doch anders?


    Montag, 14. März, 19:30 Uhr,
    im Filmhaus Frankfurt
    Ostbahnhofstraße 15
    (U Ostbahnhof)

    Eine junge Nachwuchsszene blüht auf im Rhein-Main-Gebiet – durch Studierende, Auszubildende oder Seiteneinsteiger. Viele Filmemacherinnen und Filmemacher sind unterwegs, um Ihre Projekte, zunächst meist Kurzfilme, später auch Langformate -...

    Mehr erfahren

    High End – Low Budget
    Filmförderung? Oder doch anders?

    Montag, 14. März, 19:30 Uhr,
    im Filmhaus Frankfurt
    Ostbahnhofstraße 15
    (U Ostbahnhof)

    Eine junge Nachwuchsszene blüht auf im Rhein-Main-Gebiet – durch Studierende, Auszubildende oder Seiteneinsteiger. Viele Filmemacherinnen und Filmemacher sind unterwegs, um Ihre Projekte, zunächst meist Kurzfilme, später auch Langformate - Dokumentarfilme und fiktionale Stoffe - organisatorisch und finanziell auf die Beine zu stellen.

    • Aber welche Möglichkeiten bieten die hiesigen Förderungen dafür? Welche nicht?
    • Wie sehen die klassischen Förderstrukturen für angehende Filmemacher aus?
    • Welche Herangehen und Arbeitsweisen sind außerhalb der Regelförderwege möglich, um Projekte zu realisieren?
    • Welche Möglichkeiten der Förderung finden unabhängige Filmemacher und Produktionsfirmen heute über Hessen hinaus vor?


    Geladen sind:

    Maria Wismeth, Hessische Filmförderung
    Anna Fantl, Nachwuchsförderung Filmstiftung NRW
    Philipp Batereau, Filmemacher und Videokünstler

    Moderation:
    Ralph Förg, Filmhaus Frankfurt &
    Anja Henningsmeyer, hessische Film- und Medienakademie (hFMA)

    Natürlich bietet sich nach dem Gespräch, ganz wie gewohnt, die Gelegenheit zu kollegialem Erfahrungsaustausch und dem beliebten Beieinander in netter Runde.
    Wir würden uns über Ihre Teilnahme sehr freuen. Gerne können Sie auch Freundinnen und Freunde mitbringen. Wir heißen Sie alle

    Herzlich Willkommen!

    Einführungsveranstaltung zum BLOCKSEMINAR „Neue Erzählstrukturen und Bildsprache des Films für mobile Endgeräte“

    Das Blockseminar selbst findet statt im SS 2011 an zwei Wochenenden an der Hochschule RheinMain - Termine folgen.

    Thema des Blockseminars:
    Erforschung und Entwicklung einer adäquaten Filmsprache für mobileEmpfangsgeräte der neuen Generation und für Web-Anwendungen mit integrierten Filmen.
    Nähere Infos zum Blockseminar und Bewerbungsverfahren - KLICKE HIER
    Zur Einführungsveranstaltung...

    Mehr erfahren

    Das Blockseminar selbst findet statt im SS 2011 an zwei Wochenenden an der Hochschule RheinMain - Termine folgen.

    Thema des Blockseminars:

    Erforschung und Entwicklung einer adäquaten Filmsprache für mobileEmpfangsgeräte der neuen Generation und für Web-Anwendungen mit integrierten Filmen.

    Nähere Infos zum Blockseminar und Bewerbungsverfahren - KLICKE HIER

    Zur Einführungsveranstaltung eingeladen sind alle interessierten Studierenden aus dem hFMA-Netzwerk.

    Es ist keine Voranmeldung nötig.

    Wann & Wo: Freitag, 18.03.2011, ab 14:00 Uhr, Hochschule RheinMain, Unter den Eichen 5, 65195 Wiesbaden, Halle + Raum 002 Gebäude MW.

    Downloads