close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Anne-Kristin Feustel (dienstags und donnerstags) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags und dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags und donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2010 Alle 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Monat: Februar Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • Termine

    hFMA auf der CeBIT 2010

    Seit August 2008 gilt unser Netzwerk als fester Bestandteil der Medienlandschaft und wird bei der CeBIT in Hannover 2010 von der Fachhochschule Gießen-Friedberg vertreten.
    Im Rahmen der IT-Fachmesse stellt Prof. Rainer Voges drei Studienangebote im Umfeld multimedialer Technologien vor:
    Bachelor- und Masterstudiengang "Medieninformatik"
    Masterstudiengang "Technische Redaktion"
    am
    Samstag,...

    Mehr erfahren

    Seit August 2008 gilt unser Netzwerk als fester Bestandteil der Medienlandschaft und wird bei der CeBIT in Hannover 2010 von der Fachhochschule Gießen-Friedberg vertreten.

    Im Rahmen der IT-Fachmesse stellt Prof. Rainer Voges drei Studienangebote im Umfeld multimedialer Technologien vor:

    Bachelor- und Masterstudiengang "Medieninformatik"
    Masterstudiengang "Technische Redaktion"

    am
    Samstag, 6.3.10
    von 11.00 - 11.30 und 14.30 - 15.00 Uhr
    in Halle 2, Stand F 28

    Die Präsentation erfolgt in Kooperation mit der Hessen Agentur. Details im Flyer siehe unten.

    Downloads

    Praxisprojekt beim ADC-Festival

    Studierende des hFMA-Netzwerkes werden im Rahmen des Art Director Club-Festivals 2010, das vom 12. - 16. Mai 2010 erstmals in Frankfurt stattfindet, die Berichterstattung von den 'Junior Days' übernehmen.

    Mehr erfahren

    Studierende des hFMA-Netzwerkes werden im Rahmen des Art Director Club-Festivals 2010, das vom 12. - 16. Mai 2010 erstmals in Frankfurt stattfindet, die Berichterstattung von den 'Junior Days' übernehmen.

    Bitte Beiträge einreichen: DER USER ALS PRODUZENT

    hFMA in Kooperation mit der Goethe Uni Frankfurt thematisieren:
    DER USER ALS PRODUZENT
    Medienwissenschaftliche Tagung in drei Sektionen von Do. 14.- Sa. 16. Oktober 2010
    Die Organisatoren der Tagung erbitten Vorschläge für Beiträge zu den im anliegenden pdf genannten Themenschwerpunkten bis zum 31. März 2010. Abstracts bitte max. mit 1500 Zeichen.

    Mehr erfahren

    hFMA in Kooperation mit der Goethe Uni Frankfurt thematisieren:

    DER USER ALS PRODUZENT

    Medienwissenschaftliche Tagung in drei Sektionen von Do. 14.- Sa. 16. Oktober 2010

    Die Organisatoren der Tagung erbitten Vorschläge für Beiträge zu den im anliegenden pdf genannten Themenschwerpunkten bis zum 31. März 2010. Abstracts bitte max. mit 1500 Zeichen.

    Downloads

    Aufruf zur Teilnahme am "Wortregie" Workshop

    Sechs Studierende der höheren Semester aus den Hochschulen des hFMA-Netzwerks haben die Möglichkeit, an dem Workshop "Wortregie" bei Prof. Sabine Breitsameter(Sounddesign and Production) und Marlene Breuer (Regisseurin beim Hessischen Rundfunk) teilzunehmen.
    Erproben können sich die Teilnehmer/innen in den Rollen von Regie, Technik, Redaktion, Komposition, Dokumentation sowie Skripterstellung....

    Mehr erfahren

    Sechs Studierende der höheren Semester aus den Hochschulen des hFMA-Netzwerks haben die Möglichkeit, an dem Workshop "Wortregie" bei Prof. Sabine Breitsameter(Sounddesign and Production) und Marlene Breuer (Regisseurin beim Hessischen Rundfunk) teilzunehmen.

    Erproben können sich die Teilnehmer/innen in den Rollen von Regie, Technik, Redaktion, Komposition, Dokumentation sowie Skripterstellung.

    Bewerbungen mit kurzem Motivationsschreiben & CV an mail[at]hfmakademie.de
    Deadline: 8.MärzRückfragen: Tel. 069-66 77 96-909

    Downloads

    'Meet Jost Vacano' - Exklusivgespräch fürs hFMA-Netzwerk

    Für hessische Studierende gibt es ein Exklusivgespräch mit dem international erfahrenen Kamera-Profi Jost Vacano - Fr. 12.3., 14-16 Uhr in der Uni Marburg (Turm A, Raum 01A02 - Anfahrtsbeschreibung siehe unten zum Download)
    Jost Vacano - deutscher Kameramann, der mit SCHONZEIT FÜR FÜCHSE und DIE VERLORENE EHRE DER KATHARINA BLUM begann und später am Standort Hollywood DAS BOOT, ROBOCOP, DIE...

    Mehr erfahren

    Für hessische Studierende gibt es ein Exklusivgespräch mit dem international erfahrenen Kamera-Profi Jost Vacano - Fr. 12.3., 14-16 Uhr in der Uni Marburg (Turm A, Raum 01A02 - Anfahrtsbeschreibung siehe unten zum Download)

    Jost Vacano - deutscher Kameramann, der mit SCHONZEIT FÜR FÜCHSE und DIE VERLORENE EHRE DER KATHARINA BLUM begann und später am Standort Hollywood DAS BOOT, ROBOCOP, DIE UNENDLICHE GESCHICHTE inszenierte, gastiert in Marburg, um am Samstag, 13. März 2010, dort den 10. Marburger Kamerapreis in Empfang zu nehmen! Im Anschluß finden - in bewährter Tradition - am Samstag und Sonntag eine kleine Werkschau und die Marburger Kameragespräche mit ihm statt.

    Alle Film- und Medienstudierenden der hFMA sind herzlich willkommen, sich die Gelegenheit nicht entgehen zu lassen von dem reichen Erfahrungsschatz Vacanos zu profitieren.

    Wer kommen will:

    • Das RMV-Semesterticket gilt bis Marburg
    • Der Eintritt kostet 12 € für 2 Tage hochkarätiges Programm - Filmreihen, Gespräche und Vorträge, zumeist in den Marburger Filmkunsttheatern (gegen Vorlage des Studentenausweises).
    • Das Gespräch „Meet Jost Vacano“ ist nach Anmeldung frei: mail@hfmakademie.de

    Die Marburger Kameragespräche sind keine 0815-Nice-to-be-here-Speeches, sondern Analysen- und Erfahrungsberichte in launiger Dialogform. Sie werden qualifiziert geführt von Medienwissenschaftlern der Uni Marburg, u.a. Kamerapreis-Gründer Prof. Karl Prümm.

    Wer sich für die Übernachtungen angemeldet hat: Sie sind für diejenigen, die an dem gesamten hochkarätigen dreitägigen Programm (siehe unten) teilnehmen wollen (www.marburger-kamerapreis.de) - inklusiv der festlichen Preisverleihung mit anschließendem Empfang am Sa. 13.3. Abend und den Sonntagsevents: Dann läuft die erste Kinoversion von "Das Boot" und der renommierte Filmkritiker Georg Seeßlen hält am Sonntageinen Vortrag. Es lohnt sich natürlich auch, nur einzelne Veranstaltungen zu besuchen!

    Downloads

    'Meet Jost Vacano' - bei den Marburger Kameragesprächen

    Jost Vacano - deutscher Kameramann, der mit SCHONZEIT FÜR FÜCHSE und DIE VERLORENE EHRE DER KATHARINA BLUM begann und später am Standort Hollywood DAS BOOT, ROBOCOP, DIE UNENDLICHE GESCHICHTE inszenierte, gastiert in Marburg, um am Samstag, 13. März 2010, dort den 10. Marburger Kamerapreis in Empfang zu nehmen!
    Im Anschluß finden - in bewährter Tradition - am Samstag und Sonntag eine kleine...

    Mehr erfahren

    Jost Vacano - deutscher Kameramann, der mit SCHONZEIT FÜR FÜCHSE und DIE VERLORENE EHRE DER KATHARINA BLUM begann und später am Standort Hollywood DAS BOOT, ROBOCOP, DIE UNENDLICHE GESCHICHTE inszenierte, gastiert in Marburg, um am Samstag, 13. März 2010, dort den 10. Marburger Kamerapreis in Empfang zu nehmen!

    Im Anschluß finden - in bewährter Tradition - am Samstag und Sonntag eine kleine Werkschau und die Marburger Kameragespräche mit ihm statt.

    Alle Film- und Medienstudierenden der hFMA sind herzlich willkommen, sich die Gelegenheit nicht entgehen zu lassen von dem reichen Erfahrungsschatz Vacanos zu profitieren.

    'Meet Jost Vacano' ist ein Exklusivgespräch für Studierende des hFMA-Netzwerkes - am Fr. 12.3., 14:00 -16:00 Uhr in der Uni Marburg. (Anfahrtbeschreibung unten zum Download)

    Das hochkarätige dreitägige Gesamtprogramm (www.marburger-kamerapreis.de) beinhaltet eine festliche Preisverleihung mit anschließendem Empfang am Samstag, 13.3. um 20:00 Uhr in der Aula der Universität und als Sonntagsevents die erste Kinoversion von "Das Boot", sowie Vortäge des renommierten Filmkritikers Georg Seeßlen, sowie des Kamerapreisgründers und Medienwissenschaftlers Prof. Dr. Karl Prümm.

    Downloads