close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer@hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Clara Podlesnigg (montags und dienstags) – podlesnigg@hfmakademie.de
Klaus Schüller (montags und donnerstags) – schueller@hfmakademie.de
Mariana Schneider (dienstags und mittwochs) – info@hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (donnerstags) – dobrotka@hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2009 Alle 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Monat Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • Termine

    Drehbuch-Analyse: Vortrag mit Dr. Felix Lenz

    Dr. Felix Lenz zum Thema: "Drehbuchentwicklung" am Dienstag, 1. Dez. 09, 19:00 – 21:30 Uhr. 
    Der Vortrag ist für alle Interessierten geöffnet. Anmeldung nicht erforderlich.
    Ort: Hochschule für Gestaltung Offenbach (S-Bahn Offenbach Marktplatz), Seminarraum 101 (1.OG).

    Mehr erfahren

    Dr. Felix Lenz zum Thema: "Drehbuchentwicklung" am Dienstag, 1. Dez. 09, 19:00 – 21:30 Uhr. 

    Der Vortrag ist für alle Interessierten geöffnet. Anmeldung nicht erforderlich.

    Ort: Hochschule für Gestaltung Offenbach (S-Bahn Offenbach Marktplatz), Seminarraum 101 (1.OG).

    Drehbuchentwicklung, Regie, Schauspiel, Pre-Production: Workshop

    Workshop mit Veit Helmer und Cyril Tuschi vom 1. November 2008 - Februar 2009
    Das Seminar dient zur Erarbeitung von Drehbüchern und Vorbereitung der Dreharbeiten von 5 Kurzfilmen (Länge: 4 - 8 Minuten) die auf einer Filmfahrt Mitte März 2009 gedreht werden sollen. Die 5 Kurzfilme sollen durch ein gemeinsames Thema und/oder einen Drehort verbunden sein, so dass ein Episodenfilm entsteht....

    Mehr erfahren

    Workshop mit Veit Helmer und Cyril Tuschi vom 1. November 2008 - Februar 2009

    Das Seminar dient zur Erarbeitung von Drehbüchern und Vorbereitung der Dreharbeiten von 5 Kurzfilmen (Länge: 4 - 8 Minuten) die auf einer Filmfahrt Mitte März 2009 gedreht werden sollen. Die 5 Kurzfilme sollen durch ein gemeinsames Thema und/oder einen Drehort verbunden sein, so dass ein Episodenfilm entsteht.

    Parallel zur Stoffentwicklung und Vorbereitung werden theoretische und praktische Grundlagen vermittelt. „Learning (by) and doing“.

    Bei diesem Workshop vereinen sich Studierende dreier hessischer Lehrinstitute: der hfg of Main (Ausbildungsbereich Film_Video, Prof. Rotraut Pape), der HFMDK (Ausbildungsbereich Schauspiel, Prof. Marion Tiedtke) und Studierende der FH Wiesbaden (Ausbildungsbereich MediaManagement, Prof. Claudia Aymar).

    Der Workshop läuft vom 1.November 2008 - Februar 2009.


    Den Auftakt macht der Filmabend:

    Absurdistans SommerHundeSöhne präsentieren

    am Fr. 31. Okt 19-21 Uhr

    in der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Eschersheimer Landstraße 29-39, Frankfurt am Main, Eintritt frei.

    hFMA = To Get To Know Each Other

    Media Monday in der Hochschule Darmstadt
    Montag, den 14.12.2009 / 17:45 – 19:15 Uhr in Raum 15/003 (Kino)

    12 Vorträge von 13 Referenten à 3 Minuten: hFMA = To Get To Know Each Other

    Anja Henningsmeyer (Geschäftsführerin hFMA) und 13 Studierende aus den verschiedenen Hochschulen & Universitäten des hFMA-Netzwerkes stellen jeweils ihren Hochschulbereich vor.
    Danach, um 20 Uhr, findet ein...

    Mehr erfahren

    Media Monday in der Hochschule Darmstadt
    Montag, den 14.12.2009 / 17:45 – 19:15 Uhr in Raum 15/003 (Kino)

    12 Vorträge von 13 Referenten à 3 Minuten: hFMA = To Get To Know Each Other

    Anja Henningsmeyer (Geschäftsführerin hFMA) und 13 Studierende aus den verschiedenen Hochschulen & Universitäten des hFMA-Netzwerkes stellen jeweils ihren Hochschulbereich vor.

    Danach, um 20 Uhr, findet ein studentisch organisierter und geführter Rundgang durch die Labore und Studios des Fachbereichs statt.

    Der Eintritt ist frei. Anmeldung nicht erforderlich - but space is limited!

    Ort: Hochschule Darmstadt, Campus Dieburg, Gebäude F14
, Raum 15/003 (Kino)

    http://www.mas.h-da.de/MediaMonday
    (Wegbeschreibung unter www.mas.h-da.de/directions/)

    Kurzfilme auf der Innovative 09

    Technisch und narrativ innovativ sind die Kurzfilme aus unseren Hochschulen. Deshalb gibt die hFMA mit vier preisgekrönten 'shorts' am 2. Oktober um 12:40 Uhr auf der 'Innovative 09' einen Einblick in die Filmproduktion der Hochschule Darmstadt, der Hochschule für Gestaltung Offenbach, der Hochschule RheinMain in Wiesbaden und der Kunsthochschule Kassel.

    (Foto: hFMA)
    Die Innovative 2009...

    Mehr erfahren

    Technisch und narrativ innovativ sind die Kurzfilme aus unseren Hochschulen. Deshalb gibt die hFMA mit vier preisgekrönten 'shorts' am 2. Oktober um 12:40 Uhr auf der 'Innovative 09' einen Einblick in die Filmproduktion der Hochschule Darmstadt, der Hochschule für Gestaltung Offenbach, der Hochschule RheinMain in Wiesbaden und der Kunsthochschule Kassel.

    (Foto: hFMA)

    Die Innovative 2009 besteht aus einer Mitmach-Ausstellung mit Experimenten, Präsentationen und Vorführungen von rund 50 Ausstellern. Die Veranstaltung richtet sich an Schüler, Studierende, Unternehmensvertreter, Politik, Hochschulen, Forschungsinstitute und Medien. 

    Die Initiative Wissensregion FrankfurtRheinMain vernetzt seit 2006 Hochschulen, Forschungsinstitute und Unternehmen und will das Bewusstsein für die Bedeutung von Bildung, Forschung und Innovation stärken. Um diese Themen auch in der breiten Öffentlichkeit bekannter und anschaulicher zu machen, findet die Innovative 2009 im Wissenschafts- und Kongresszentrum darmstadtium in Darmstadt statt.

    Der Eintritt ist frei.

    Hier können Sie das und das Programm zur Veranstaltung herunterladen.

    Downloads

    12. HfG-Rundgang 2009

    Das Programm Freitag, 10.7.: 18:00 Uhr Preisverleihungen: Dr. Marschner Rundgangpreis 2009, DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender, Preis der Johannes-Mosbach-Stiftung, Jurypreis Corporate Design Wettbewerb Stadt Offenbach
    19-22 Uhr Rundgang
    19 Uhr Eröffnung Ausstellung »An Experiment in Urban Acupuncture«, Städtebauliche Interventionen zum geplanten HfG-Campus im...

    Mehr erfahren

    Das Programm Freitag, 10.7.: 18:00 Uhr Preisverleihungen: Dr. Marschner Rundgangpreis 2009, DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender, Preis der Johannes-Mosbach-Stiftung, Jurypreis Corporate Design Wettbewerb Stadt Offenbach

    19-22 Uhr Rundgang

    19 Uhr Eröffnung Ausstellung »An Experiment in Urban Acupuncture«, Städtebauliche Interventionen zum geplanten HfG-Campus im Hafen, Projekte des Dessau Institute of Architecture, Raum 101, HfG-Campus

    19.30 Uhr Eröffnung Ausstellungen Produktgestaltung u.a. »Taxi«, »Autarkes Licht«, »Brother« und »Best of«, 2. Stock, Hauptgebäude, HfG-Campus

    20 Uhr Eröffnung Ausstellung Corporate Design Stadt Offenbach, Ergebnisse des studentischen Wettbewerbs, Klingspor-Museum

    21 Uhr Eröffnung Ausstellungen Bildhauerei, Malerei und Fotografie im Hafen: Hafen 2, Ölhalle
    22.30 Uhr »11. CrossMediaNight« auf dem Schlossplatz

    Samstag 11. Juli
    14-22 Uhr Rundgang
    15 Uhr Führung Corporate Design Wettbewerb, Klingspor-Museum
    22 Uhr 5. Filmnacht auf dem Schlossplatz

    Sonntag 12. Juli
    14-20 Uhr Rundgang

    Der »main laden« ist während des Rundgangs geöffnet: HfG-Campus, Hauptgebäude, Foyer.

    Veranstaltungsorte:
           Hochschule für Gestaltung, HfG-Campus, Schlossstraße 31
           Kulturgleis, Mainpromenade, Höhe Isenburger Schloss
           Klingspor-Museum, Herrnstraße 80
           Hafen: Hafen 2, Ölhalle
           Atelierschiff der Stadt Frankfurt,
           Rudererdorf, Oberrad

    DR. MARSCHNER HFG RUNDGANGPREIS 2009
    In diesem Jahr wird erstmalig der mit 2.500 Euro dotierte Dr. Marschner HfG Rundgangpreis vergeben. Der Preis soll alternierend in den drei Bereichen Kunst, Medien und Design verliehen werden. Dieses Jahr im Bereich Medien, 2010 im Bereich Design, 2011 im Bereich Kunst.

    Studierende der HfG Offenbach sind aufgefordert, möglichst zeitnah Foto-, Film-, Video- und elektronische medienbasierte Arbeiten beim Präsidium einzureichen. Dafür sollte das unten zum Download bereitgestellte Formular ausgefüllt werden und im Rektorat abgegeben werden. Einreichbar sind lineare Medienarbeiten (Foto, Film, Video und Animation), interaktive Medienarbeiten (mit Webprojekten, Games, etc.), Medieninstallationen und –performances.

    Die Jury:
    Maria Wismeth (Hessische Filmförderung)
    Prof. Joel Baumann (Neue Medien, Kunsthochschule Kassel)
    Prof. Björn Melhus (Bildende Kunst/Virtuelle Realitäten, Kunsthochschule Kassel)
    Prof. Bernd Kracke (Präsident, Hochschule für Gestaltung Offenbach)

    Sommerfest der Kreativwirtschaft

    Der Offenbacher Oberbürgermeister Horst Schneider und die Wirtschaftsförderung Offenbach feiern im Gründerzentrum Ostpol in Offenbach am Main ein Sommerfest für die Kreativwirtschaft.
    Die hFMA präsentiert in diesem Rahmen das Kurzfilmprogramm mit Hochschulproduktionen "HESSEN SHORTS, Part 1" das in Zusammenarbeit mit dem Film- und Kinobüro Hessen entstand und im Februar diesen Jahres im...

    Mehr erfahren

    Der Offenbacher Oberbürgermeister Horst Schneider und die Wirtschaftsförderung Offenbach feiern im Gründerzentrum Ostpol in Offenbach am Main ein Sommerfest für die Kreativwirtschaft.

    Die hFMA präsentiert in diesem Rahmen das Kurzfilmprogramm mit Hochschulproduktionen "HESSEN SHORTS, Part 1" das in Zusammenarbeit mit dem Film- und Kinobüro Hessen entstand und im Februar diesen Jahres im Filmmarkt der Berlinale gezeigt wurde.

    1. Juli 2009, ab 19:00 Uhr

    Ort: Gründercampus Ostpol, Hermann-Steinhäuser-Str. 43-47, 63065 Offenbach am Main.

    Red-One-Digital Workshop

    Von 2. bis 5. Juni 2009: viertägiger Workshop mit der Red-One-Digital-Kamera unter der Leitung von Prof. Yana Drouz, Kunsthochschule Kassel und mit Kameramann Hans Hattop, langjähriger  Leiter der Kameraabteilung an der HFF Potsdam.
    Teilnehmende: 12 Studierende des hFMA-Netzwerkes mit guten Vorkenntnissen

    Mehr erfahren

    Von 2. bis 5. Juni 2009: viertägiger Workshop mit der Red-One-Digital-Kamera unter der Leitung von Prof. Yana Drouz, Kunsthochschule Kassel und mit Kameramann Hans Hattop, langjähriger  Leiter der Kameraabteilung an der HFF Potsdam.

    Teilnehmende: 12 Studierende des hFMA-Netzwerkes mit guten Vorkenntnissen

    hFMA auf Hamburger Pecha-Kucha-Night

    am Donnerstag, 14.5. um 20.20h findet die Pecha-Kucha-Veranstaltung Vol.07 in der Hamburger Botschaft, Sternstrasse 67, statt.

    In einem publikumsfreundlichen 6:40-Minuten-Vortrag präsentiert Geschäftsführerin Anja Henningsmeyer dann auf 20 Powerpoint-Folien die Aktionen und Projekte der der hessischen Film- und Medienakademie.

    Der Eintritt beträgt 5 € ... come early to find your place in...

    Mehr erfahren

    am Donnerstag, 14.5. um 20.20h findet die Pecha-Kucha-Veranstaltung Vol.07 in der Hamburger Botschaft, Sternstrasse 67, statt.

    In einem publikumsfreundlichen 6:40-Minuten-Vortrag präsentiert Geschäftsführerin Anja Henningsmeyer dann auf 20 Powerpoint-Folien die Aktionen und Projekte der der hessischen Film- und Medienakademie.

    Der Eintritt beträgt 5 € ... come early to find your place in space, Einlaß ab 19.30h ...

    www.pecha-kucha.org/cities/hamburg

    Was ist Pecha Kucha?
    Ein Pecha Kucha Vortrag besteht aus 20 Bildern à 20 Sekunden. Durch eine Zeittaktung wechseln die Bilder nach 20 Sekunden automatisch. Die Gesamtpräsentationsdauer eines Vortrags geht somit nicht über 6min 40sek (20x20).

    Die Idee zu Pecha Kucha stammt von Klein Dytham architecture aus Tokyo, die nach einer effizienten und schnellen Form der Inspiration im hektischen Büroalltag gesucht haben. Eine Idee gegen die Zeitfalle 'Präsentationen', die jeder von uns kennt: Langweilige Folien, uferlose Exkurse und unnötige Details.

    1. hFMA-Thementag: PROFIS PLAUDERN PRAXIS

    Freitag, 8. Mai, 10 bis 17.15 Uhr
    Ort: Altes Literaturhaus, Bockenheimer Landstr. 102, Frankfurt am Main (U-Bahnhof Westend)

    4 Vorträge von 4 Medienprofis zu ständig auftretenden Rechtsfragen des Film- und Medienschaffens.
    Teilnahme für alle der hFMA angeschlossenen Studierenden. Bei vorheriger Anmeldung kostenfrei.

    Das Programm:



    Guido Hettinger, Rechtsanwalt, Brehm & von Moers

    10:30...

    Mehr erfahren

    Freitag, 8. Mai, 10 bis 17.15 Uhr
    Ort: Altes Literaturhaus, Bockenheimer Landstr. 102, Frankfurt am Main (U-Bahnhof Westend)

    4 Vorträge von 4 Medienprofis zu ständig auftretenden Rechtsfragen des Film- und Medienschaffens.

    Teilnahme für alle der hFMA angeschlossenen Studierenden. Bei vorheriger Anmeldung kostenfrei.

    Das Programm:


    Guido Hettinger, Rechtsanwalt, Brehm & von Moers

    10:30 bis 11:15 Uhr:

    Lost in Space. Die endlosen Weiten des Musikrechts


    Michael Fingerling, LPR Hessen

    11:25 bis 13:05 Uhr:

    Was dem Schimanski seine Hustinetten ist der Klara Blum ihr Benz - Zwischen Product-Placement und Schleichwerbung


    Aliye Kartal, LPR Hessen

    14:30 bis 16:10 Uhr:

    Meinungsäußerung durch Kunst - Was genießt den Schutz der Kunstfreiheit?


    Kathrin Ahrens, Film Commission Hessen

    16:20 bis 17:05 Uhr:

    Film Commission Hessen - Wie hilfreich kann sie sein?