close

Contact

Hessen Film and Media Academy (hFMA)
address: Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.Fl
63065 Offenbach am Main
Germany

phone +49(0)69_66_77_96_909

please find driving directions here

Managing Director
Anja Henningsmeyer (Monday - Thursday) - a.henningsmeyer@hfmakademie.de

Employees:
Katharina Schmidt (Monday & Tuesday) - schmidt@hfmakademie.de

Ilka Brosch (Tuesday & Wednesday) - brosch@hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (Thursday) - dobrotka@hfmakademie.de
Klaus Schüller (Thursday & Friday) - info@hfmakademie.de

  • All
  • Public
  • Students
  • Year All 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
  • News

    Produktion eines Kinospots für die Welt-Läden Hessen

    Die Vereinigung der hessischen Welt-Läden möchte einen Kinospot haben, den Studierende produzieren sollen und der, auf Video gedreht, in hessischen Kinos laufen soll. Es ist auf jeden Fall eine gute und realistische "Übung" für ambitionierte Film-Studierende aus den höheren Semestern.
    Bei Interesse wird darum gebeten, direkten Kontakt mit Frau Iris Degen (E-Mail:...

    Read more

    Die Vereinigung der hessischen Welt-Läden möchte einen Kinospot haben, den Studierende produzieren sollen und der, auf Video gedreht, in hessischen Kinos laufen soll. Es ist auf jeden Fall eine gute und realistische "Übung" für ambitionierte Film-Studierende aus den höheren Semestern.

    Bei Interesse wird darum gebeten, direkten Kontakt mit Frau Iris Degen (E-Mail: iris.degen@weltlaeden-hessen.de, Telefon: 06421-620127) aufzunehmen.

    Informationen zu den Welt-Läden Hessen gibt es auf der Website.

    Kameraassistent mit japanischen Sprachkenntnissen gesucht

    Die PR-Agentur "Storymaker" aus Tübingen sucht für einen mehrtägigen Dreh Mitte März in Frankfurt einen Kameraassistenten, der sowohl gut Japanisch spricht als auch Deutsch. 
    Bei Interesse bitte schnellstmöglich bei Storymaker PR melden, entweder unter s.heinzer@storymaker.de oder telefonisch unter: 07071/93872-20.

    Read more

    Die PR-Agentur "Storymaker" aus Tübingen sucht für einen mehrtägigen Dreh Mitte März in Frankfurt einen Kameraassistenten, der sowohl gut Japanisch spricht als auch Deutsch. 

    Bei Interesse bitte schnellstmöglich bei Storymaker PR melden, entweder unter s.heinzer@storymaker.de oder telefonisch unter: 07071/93872-20.

    Call for Entries: 20. OpenEyes Filmfestival

    Das 20. OpenEyes Filmfestival findet vom 18. - 21. Juli 2013 in Marburg statt. Gesucht werden Kurzfilme aller Genres und aller Formate von 1 Sekunde bis 30 Minuten.
    Es ist ein unabhängiges Filmfest. Veranstalter ist das soziokulturelle Zentrum trauma im g-werk Marburg. Das Filmfest richtet sich vorrangig an unabhängige, nicht-kommerziell arbeitende Filmschaffende. Interessant ist nicht...

    Read more

    Das 20. OpenEyes Filmfestival findet vom 18. - 21. Juli 2013 in Marburg statt. Gesucht werden Kurzfilme aller Genres und aller Formate von 1 Sekunde bis 30 Minuten.

    Es ist ein unabhängiges Filmfest. Veranstalter ist das soziokulturelle Zentrum trauma im g-werk Marburg. Das Filmfest richtet sich vorrangig an unabhängige, nicht-kommerziell arbeitende Filmschaffende. Interessant ist nicht technische Perfektion, sondern Originalität und filmische Umsetzung eines Stoffes. Thematisch gibt es keine Vorgaben, Filme aus alle Bereichen und Gattungen sind willkommen.

    Die Deadline für Einreichungen endet am 01.04.2013.

    Alle Informationen zum Festival und der Teilnahme gibt es auf der Website.

    [MAINRAUM] 1/2013 - Steuerliche Pflichten von Kreativunternehmen

    Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen praktische Fragen der Rechnungslegung im Zusammenhang mit steuerlich abzugsfähigen beruflichen Ausgaben (Reisekosten, freie Mitarbeiter, Mini-Jobs, Geschenke, Bewirtungsausgaben etc.) und deren Auswirkungen auf die steuerlichen Erklärungspflichten.
    Datum und Ort:
    21.02.2013, 18-20 Uhr
    [MAINRAUM] – Gründerhaus für Kreativwirtschaft
    Ostbahnhofstraße 15,...

    Read more

    Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen praktische Fragen der Rechnungslegung im Zusammenhang mit steuerlich abzugsfähigen beruflichen Ausgaben (Reisekosten, freie Mitarbeiter, Mini-Jobs, Geschenke, Bewirtungsausgaben etc.) und deren Auswirkungen auf die steuerlichen Erklärungspflichten.

    Datum und Ort:
    21.02.2013, 18-20 Uhr
    [MAINRAUM] – Gründerhaus für Kreativwirtschaft
    Ostbahnhofstraße 15, 60314 Frankfurt 5.OG, Raum: Ostend

    Claus Möbius ist Senior-Berater und Steuerexperte der MTS Moenus Treuhand GmbH Steuerberatungsgesellschaft in Frankfurt am Main. Der studierte Diplom-Betriebswirt und Treuhänder berät u.a. Existenz- und Unternehmensgründer in betriebswirtschaftlichen und steuerlichen Angelegenheiten, vor allem in den schwierigen Anfangsjahren. Seit mehr als 20 Jahren betreut er steuerlich Kreativunternehmen und freiberuflich tätige Künstler. Er ist ferner in der Musik- und Eventbranche als Vorstandsmitglied tätig und Mitglied der „Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in Berlin.

    Die Anmeldung zur Veranstaltung ist kostenlos auf der Website möglich.

    Call for Entries: Shorts at Moonlight

    Shorts at Moonlight will die besten Kurzfilme Deutschlands und die schönsten Veranstaltungsstätten der Region präsentieren. In lauen Sommernächten werden bei den Open Air Programmen in hinreißendem Ambiente unvergesslich schöne Abende geboten.Kurzfilme sind Kult. Jung - Frisch - Frech.Abwechslungsreich und kurzweilig. Von witzig bis gruselig - alles ist dabei.
    In diesem Jahr findet das Festival...

    Read more

    Shorts at Moonlight will die besten Kurzfilme Deutschlands und die schönsten Veranstaltungsstätten der Region präsentieren. In lauen Sommernächten werden bei den Open Air Programmen in hinreißendem Ambiente unvergesslich schöne Abende geboten. Kurzfilme sind Kult. Jung - Frisch - Frech. Abwechslungsreich und kurzweilig. Von witzig bis gruselig - alles ist dabei.

    In diesem Jahr findet das Festival zum 10. mal statt. Gesucht werden Kurzfilme aller Genres, einzige Bedingung ist eine maximale Länge von 30 Minuten. Die Teilnahme steht jedem offen.
    Die deadline endet am 01.05.2013.

    Es werden folgende Preise vergeben:

    • Skoda-Kurzfilmpreis 2.500 (mit 1.250, 750, und 500 Euro dotiert)
    • Veolia-Umweltservice Kurzfilmpreis 2.500 (mit 1.250, 750, und 500 Euro dotiert)
    • Präventionspreis des MainTaunusKreises 1.000 (mit 2 x 500 Euro dotiert).

    Die Preise sind - bis auf den Präventionspreis - Publikumspreise. Damit die Gelegenheit genutzt werden kann, bei der Präsentation dabei zu sein, gibt es einen Reisekostenzuschuss und eine kostenlose Hotelübernachtung.

    Alle Informationen zum Festival und den Teilnahmemöglichkeiten gibt es auf der Website.

    Stellenangebot: Industrial Designer for Asus Design

    Asus Design is looking for a Industrial Designer in their station in Neihu District, Taiwan.
    Job Description:
    All information about Asus Design can be fond on the website.

    Read more

    Asus Design is looking for a Industrial Designer in their station in Neihu District, Taiwan.

    Job Description:

    • Extremely refined in aesthetics, both in mind and in hand
    • Strong with hands-on tools such as hand sketching/prototyping, 2D & 3D modeling/rendering, image post-production
    • Empathetic to user values and needs
    • Capable of working under high pressure
    • Striving at any cost to meet deadlines
    • Self-disciplined and well organised
    • A team player and could build on each other's ideas
    • Passionate to make a difference in a large corporation
    • Keen to work in a Mandarin-speaking environment
    • Capable to handle vendors without assistance 
    • Strong in communications both verbal and via presentation file
    • With experiences in consumer electronics field
    • Efficient and precise to complete the entire process of product design: conception > ideation > implementation including mass production.
    • Capable in thinking in logical and strategic levels on human-centered design approaches.

    All information about Asus Design can be fond on the website.

    23. Bamberger Kurzfilmtage

    Eine Woche lang, vom 21. Januar bis 27. Januar 2013 zeigt Bayerns ältestes Kurzfilmfestival spannende, lustige, gefühl- und anspruchsvolle Unterhaltung im Kurzformat. 
    Rund 80 Beiträge aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Südtirol laufen in den Kategorien Spielfilm, Animations- und Experimentalfilm, Dokumentarfilm, Kinderfilm und Regionalfilm im Wettbewerb um...

    Read more

    Eine Woche lang, vom 21. Januar bis 27. Januar 2013 zeigt Bayerns ältestes Kurzfilmfestival spannende, lustige, gefühl- und anspruchsvolle Unterhaltung im Kurzformat. 

    Rund 80 Beiträge aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Südtirol laufen in den Kategorien Spielfilm, Animations- und Experimentalfilm, Dokumentarfilm, Kinderfilm und Regionalfilm im Wettbewerb um Deutschlands süßeste Filmtrophäe, den Bamberger Reiter aus Schokolade. Die künstlerische Patenschaft 2013 übernimmt der preisgekrönte Filmemacher HANS W. GEIßENDÖRFER.

    Alle Informationen zu den Bamberger Kurzfilmtagen gibt es auf der Website.

    Call for Entries: goEast Project Market 2013

    The PROJECT MARKET is an event for the exchange of project ideas hosted by goEast in cooperation with the Robert Bosch Stiftung. It is an opportunity for young filmmakers from Germany and Eastern Europe, with special focus on the Caucasus and the Black Sea region to present their ideas and find potential partners. Built teams from Eastern Europe and Germany can apply for the 2014 Co-Production...

    Read more

    The PROJECT MARKET is an event for the exchange of project ideas hosted by goEast in cooperation with the Robert Bosch Stiftung. It is an opportunity for young filmmakers from Germany and Eastern Europe, with special focus on the Caucasus and the Black Sea region to present their ideas and find potential partners. Built teams from Eastern Europe and Germany can apply for the 2014 Co-Production Prize of the Robert Bosch Stiftung.

    The Co-Production Prize offers young German filmmakers in the fields of production, directing, camera, and screenwriting the opportunity to carry out a joint project with young filmmakers from Eastern Europe. The Robert Bosch Stiftung funds projects in the categories of animated film, documentary, and short film with up to 70,000 euros each.

    Young filmmakers and film and media students from Germany and Eastern Europe (excluding Turkey and Greece) in the fields of directing and production may apply to participate in the PROJECT MARKET.

    All information can be found on the website and in the attached PDF.

    Downloads

    Call for Entries: Prix Ars Electronica 2013

    Der Prix Ars Electronica ist seit 1987 eine interdisziplinäre Plattform für alle, die den Computer als universelles Gestaltungsmedium in ihrer künstlerischen Arbeit an der Schnittstelle zwischen Kunst, Technologie und Gesellschaft einsetzen. 
    Ausgeschrieben in sieben Kategorien inklusive eines Jugendwettbewerbs, bildet der Prix Ars Electronica nicht zuletzt durch die alljährliche...

    Read more

    Der Prix Ars Electronica ist seit 1987 eine interdisziplinäre Plattform für alle, die den Computer als universelles Gestaltungsmedium in ihrer künstlerischen Arbeit an der Schnittstelle zwischen Kunst, Technologie und Gesellschaft einsetzen. 

    Ausgeschrieben in sieben Kategorien inklusive eines Jugendwettbewerbs, bildet der Prix Ars Electronica nicht zuletzt durch die alljährliche Beteiligung renommierter KünstlerInnen aus über 70 Ländern ein Trendbarometer aktueller Medienkunst. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 117.500€ vergeben.

    Die Deadline für Einreichungen endet am 08.03.2013

    Kategorien

    • Computer Animation/Film/VFX 
    • Digital Musics & Sound Art 
    • Interactive Art 
    • Hybrid Art 
    • Digital Communities 
    • [the next idea] voestalpine Art and Technology Grant 
    • u19 - CREATE YOUR WORLD (nur für Österreich)

    Alle Informationen zum Festival gibt es auf der Website.

    NODE13 – Forum for Digital Arts in Frankfurt

    Das einwöchige Festival für digitale Kunst und Kultur untersucht neben der Ästhetik von Maschinen und Software vor allem deren transformative Wirkung auf die Gesellschaft.
    Die dritte Festivaledition “NODE13 - Forum for Digital Arts” widmet sich dem Thema “The Rules – Regelwerke als Gestaltungsmaterial” und findet vom 11. bis 17. Februar 2013 im Frankfurter Kunstverein statt. Ab sofort können...

    Read more

    Das einwöchige Festival für digitale Kunst und Kultur untersucht neben der Ästhetik von Maschinen und Software vor allem deren transformative Wirkung auf die Gesellschaft.

    Die dritte Festivaledition “NODE13 - Forum for Digital Arts” widmet sich dem Thema “The Rules – Regelwerke als Gestaltungsmaterial” und findet vom 11. bis 17. Februar 2013 im Frankfurter Kunstverein statt. Ab sofort können Festivalbesucher ihre Tickets online erwerben und sich für die Workshops registrieren.

    Mit der Aufforderung Make.See.Discuss richtet sich die Veranstaltung sowohl an Interessierte als auch an Fachleute und Kulturschaffende aus den unterschiedlichsten Disziplinen wie Software, interaktive Medien, Bühne und Performance, Video, Musik, Architektur und Design.

    An sechs Festivaltagen finden Workshops statt, in denen sowohl Anfänger als auch erfahrene “Creative Coder” selbst Hand anlegen können. Über 30 Workshopleiter vermitteln den registrierten Teilnehmern ihr technisches und künstlerisches Wissen zu multimedialen Inszenierungen: 3D-Körpertracking für mediale Performances, allein durch Gehirnströme gesteuerte künstlerische Interaktionen oder Choreografien mit fliegenden Drohnen versprechen eine Laboratmosphäre mit vielen Experimenten.

    Alle Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Website und im angehängten PDF.