close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 66 77 96 909

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis freitags von 10.00 - 18.00 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer@hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (montags) - dobrotka@hfmakademie.de
Katharina Schmidt (dienstags und mittwochs) - schmidt@hfmakademie.de

Hanna Esswein (donnerstags und freitags) - organisation@hfmakademie.de
Klaus Schüller (donnerstags und freitags) - info@hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr Alle 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
  • News

    Film, Wettbewerb

    Call for Entries: DEKALOG Filmpreis

    In den Jahren 2013 bis 2017 wird der DEKALOG-Filmpreis ausgelobt – ein Preis für filmische Arbeiten, die sich direkt oder indirekt auf den Dekalog beziehen.

    Der Wettbewerb regt eine filmspezifische Auseinandersetzung junger Regisseure mit den Zehn Geboten an und stellt die Frage in den Vordergrund, welchen Stellenwert sie in unserer heutigen Gesellschaft haben und wie man sich ihnen filmisch...

    Mehr erfahren

    In den Jahren 2013 bis 2017 wird der DEKALOG-Filmpreis ausgelobt – ein Preis für filmische Arbeiten, die sich direkt oder indirekt auf den Dekalog beziehen.

    Der Wettbewerb regt eine filmspezifische Auseinandersetzung junger Regisseure mit den Zehn Geboten an und stellt die Frage in den Vordergrund, welchen Stellenwert sie in unserer heutigen Gesellschaft haben und wie man sich ihnen filmisch nähern kann. Vorgaben – von Thema und technischen Standards abgesehen – werden nicht gestellt. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige, interdisziplinäre Jury. Das Preisgeld stiftet der Verein Andere Zeiten.

    In der aktuellen Ausschreibung geht es um das 8. Gebot - Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen nächsten.

    Einsendeschluss: 30.September 2016

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Downloads

    Thementag

    Kreativberatung Hessen

    Das Hessische Wirtschaftsministerium bietet ein kostenfreies Beratungsangebot für Gründer*innen und Kleinunternehmer*innen aus der Kreativwirtschaft an. Das Land Hessen schafft damit eine verbesserte, speziell auf die Bedürfnisse hessischer Kreativunternehmen zugeschnittene Nachfolgelösung für die Ende 2015 eingestellte Orientierungsberatung des Bundes.
    Die nächste Kreativberatung findet...

    Mehr erfahren

    Das Hessische Wirtschaftsministerium bietet ein kostenfreies Beratungsangebot für Gründer*innen und Kleinunternehmer*innen aus der Kreativwirtschaft an. Das Land Hessen schafft damit eine verbesserte, speziell auf die Bedürfnisse hessischer Kreativunternehmen zugeschnittene Nachfolgelösung für die Ende 2015 eingestellte Orientierungsberatung des Bundes.

    Die nächste Kreativberatung findet am 16. September 2016 bei basis e.V. in Frankfurt und am 22. September 2016 in der IHK Wiesbaden statt. Interessierte können ganztägig individuelle Gesprächstermine mit Beraterin Susanne Dengel vereinbaren. Susanne Dengel ist für die Terminvereinbarung und weitere Fragen unter kreativberatung@hessen-agentur.de zu erreichen.

    News auf der Website: http://www.kreativwirtschaft-hessen.de/kernthemen/rat-vernetzung/kreativberatung/

    Film, Wettbewerb

    Call for Entries: Filmkreis Shorts 2017

    Der 3. Filmkreis Shorts Kurzfilmwettbewerb findet am Samstag, den 21. Januar 2017 im Audimax der TU Darmstadt statt. Dieses Jahr sind wieder mehrere Preise in Höhe von insgesamt 750 EUR ausgeschrieben.

    Einreichfrist ist der 31. Oktober 2016, die akzeptierte Höchstlänge für eingereichte Filme ist 25 Minuten.

    Alle weiteren Infos gibt es auf der Website. 

    Mehr erfahren

    Der 3. Filmkreis Shorts Kurzfilmwettbewerb findet am Samstag, den 21. Januar 2017 im Audimax der TU Darmstadt statt. Dieses Jahr sind wieder mehrere Preise in Höhe von insgesamt 750 EUR ausgeschrieben.

    Einreichfrist ist der 31. Oktober 2016, die akzeptierte Höchstlänge für eingereichte Filme ist 25 Minuten.

    Alle weiteren Infos gibt es auf der Website

    Wettbewerb

    Call for Entries: Nachwuchspreis Neue Medien

    Auch in diesem Jahr wird der Nachwuchspreis Neue Medien verliehen. Die deutschlandweite Ausschreibung richtet sich an Studierende und Nachwuchskräfte aus den Bereichen Design, (Digitale) Medien, Entwicklung und Kommunikation. Innovative Konzepte, studentische Projekte und Abschlussarbeiten können bis zum 15.10.2016 eingereicht werden.

    Eine interdisziplinäre Jury aus Wissenschaft und...

    Mehr erfahren

    Auch in diesem Jahr wird der Nachwuchspreis Neue Medien verliehen. Die deutschlandweite Ausschreibung richtet sich an Studierende und Nachwuchskräfte aus den Bereichen Design, (Digitale) Medien, Entwicklung und Kommunikation. Innovative Konzepte, studentische Projekte und Abschlussarbeiten können bis zum 15.10.2016 eingereicht werden.

    Eine interdisziplinäre Jury aus Wissenschaft und Wirtschaft wird die Einreichungen vertrauensvoll begutachten, um aus allen Beiträgen drei Nachwuchsprojekte zu prämieren. Die Siegerarbeiten werden mit Preisgeldern im Gesamtwert von 1.111€ ausgezeichnet und auf der New Media Night am 11.11.2016 in Aachen vorgestellt.

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Wettbewerb

    Call for Entries: Medienfestival 2016

    Das Medienfestival in Dresden ist das Forum für digitale Medienkultur von und für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Auf acht Etagen bekommen Besucher_innen einen detaillierten Einblick in die kreative, spielerische und aktive Medienwelt. Do it yourself ist das Motto des Festivals – egal, ob bei interaktiven Medienkunstinstalla-tionen, Workshops oder kleinen Mitmachaktionen.

    Zudem zeigen die...

    Mehr erfahren

    Das Medienfestival in Dresden ist das Forum für digitale Medienkultur von und für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Auf acht Etagen bekommen Besucher_innen einen detaillierten Einblick in die kreative, spielerische und aktive Medienwelt. Do it yourself ist das Motto des Festivals – egal, ob bei interaktiven Medienkunstinstalla-tionen, Workshops oder kleinen Mitmachaktionen.

    Zudem zeigen die Preisträger_innen des Deutschen Multimediapreises mb21, dem Kreativwettbewerb für alle bis 25 Jahre, vor jährlich knapp 4.000 interessierten Besucher_innen ihre Multimediaprojekte.

    Interessenten die interaktive Medienkunstinstallationen entwickelt haben, Workshops zu neuen Themen der Technik- und Medienwelt, oder Mitmach-Aktionen für Kinder und Jugendliche anbieten, können sich noch bis zum 12.09.2016 bewerben.  Für eine Bewerbung werden ein paar wichtige Informationen benötigt:

    • den Titel sowie einen Beschreibungstext (max. 3.000 Zeichen)
    • zwei bis drei aussagekräftige Fotos
    • eine Kontaktperson mit Name, Telefon und E-Mail-Adresse

    Eine Mail mit allen genannten Informationen sollte bis 12. September 2016 an Hannes Güntherodt: anmeldung@mb21.de geschickt werden.

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Film, Event

    LUCAS - Internationales Festival für junge Filmfans

    Deutschlands ältestes Filmfestival für junges Publikum erfindet sich neu: In seiner 39. Ausgabe präsentiert sich LUCAS - Internationales Festival für junge Filmfans mit neuem Namen, neuem Design und neuem Konzept. Die besten internationalen Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilme im Original oder mit Einsprache, Ausstellungen, Angebote zum Mitmischen und natürlich Gespräche mit...

    Mehr erfahren

    Deutschlands ältestes Filmfestival für junges Publikum erfindet sich neu: In seiner 39. Ausgabe präsentiert sich LUCAS - Internationales Festival für junge Filmfans mit neuem Namen, neuem Design und neuem Konzept. Die besten internationalen Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilme im Original oder mit Einsprache, Ausstellungen, Angebote zum Mitmischen und natürlich Gespräche mit Filmgästen aus der ganzen Welt erwarten die Besucher/innen während der Festivalwoche vom 18. bis 25. September.

    Alle Filme sowie Informationen zu Sonderveranstaltungen und Highlights des Festivals finden Sie auf unserer Internetseite unter: lucas-filmfestival.de

    Ab sofort steht Fachbesucher/innen und Studierenden die Möglichkeit der Online-Akkreditierung zur Verfügung: Akkreditierungsgebühr: 30,00 € / Studierende 15,00 € (Bezahlung bei Abholung).

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Film, Thementag

    Italienische Avantgarde-Filme in Frankfurt

    In der Reihe „Skandalfilme – gestern und heute“ sind im November 50 italienische Avantgarde-, Experimental- und Undergroundfilme zu sehen, die in Deutschland überwiegend noch nicht aufgeführt wurden. Neben Werken bekannter Künstler (Roberto Rossellini, Alberto Grifi, Carmelo Bene, Gianikian & Ricci Lucchi) werden auch zahlreiche wenig bekannte sowie aktuelle Positionen vertreten...

    Mehr erfahren

    In der Reihe „Skandalfilme – gestern und heute“ sind im November 50 italienische Avantgarde-, Experimental- und Undergroundfilme zu sehen, die in Deutschland überwiegend noch nicht aufgeführt wurden. Neben Werken bekannter Künstler (Roberto Rossellini, Alberto Grifi, Carmelo Bene, Gianikian & Ricci Lucchi) werden auch zahlreiche wenig bekannte sowie aktuelle Positionen vertreten sein.

    Termine: 

    • Donnerstag, 3. November, ab 19 Uhr u.a. ANNA (Alberto Grifi/Massimo Sarchielli, Italien 1975), 16mm (!), 240‘, OV mit englischen Untertiteln
    • Samstag, 5. November, ab 11 Uhr, 
    • und Sonntag, 6. November, ab 13 Uhr 

    mit Filmen von u.a. Franco Brocani, Elio Piccon, Raffaele Andreassi, Romano Scavolini, Mario Masini, Pia Epremian, Luigi di Gianni, VIDEOBASE, Sandro Franchina, Pierfrancesco Bargellini, Cipri e Maresco.
    Nähere Informationen findet Ihr demnächst auf www.filmkollektiv-frankfurt.de.
    Einzelkarten zum €5-Tarif sowie günstige Tages- und Dauerkarten werden erhältlich sein! Begleitend zu der Reihe werden wir eine kleine Publikation mit Texten und näheren Angaben zu jedem der gezeigten Filme sowie zahlreiche (farbige) Fotos gestalten.

    Dies ist eine Veranstaltung von Filmkollektiv Frankfurt – Projektionsraum für unterrepräsentierte Filmkultur e.V. in Kooperation mit dem Allgemeinen Studierendenausschuss der Goethe-Universität und Pupille e.V. – Kino in der Uni. Förderer ist die HessenFilm und Medien GmbH.



    Wettbewerb

    Call for Entries: 63. Kurzfilmtage

    Die 63. Kurzfilmtage finden vom 11. bis 16. Mai 2017 statt.

    Es können Arbeiten aller Genres und Formate eingereicht werden, die eine Länge von 45 Minuten (im Internationalen Wettbewerb: 35 Minuten) nicht überschreiten. Für deutsche und internationale Einreichungen gilt, dass ihr Produktionsdatum nach dem 1. Januar 2016 liegen muss.

    Deutsche Einreichungen müssen bis zum 15. Februar 2017 in...

    Mehr erfahren

    Die 63. Kurzfilmtage finden vom 11. bis 16. Mai 2017 statt.

    Es können Arbeiten aller Genres und Formate eingereicht werden, die eine Länge von 45 Minuten (im Internationalen Wettbewerb: 35 Minuten) nicht überschreiten. Für deutsche und internationale Einreichungen gilt, dass ihr Produktionsdatum nach dem 1. Januar 2016 liegen muss.

    Deutsche Einreichungen müssen bis zum 15. Februar 2017 in Oberhausen eingegangen sein. Für internationale Einreichungen gilt der 1. Februar 2017 (in beiden Fällen gilt das Eingangsdatum). Eine Verlängerung ist in beiden Fällen nicht möglich. Für internationale Einreichungen gibt es einen zusätzlichen frühen Einreichschluss am 15. Oktober 2016.

    Neu in diesem Jahr: Filme können nur als Streaminglink oder DVD eingereicht werden. Für jede Einreichung muss das Formular auf der Website ausgefüllt werden.

    Alle eingereichten Arbeiten sind automatisch Bestandteil der Video Library des Festivals und können dort von Einkäufern, Kuratoren, Vertretern anderer Festivals und anderen Fachbesuchern gesichtet werden.

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Call for Projects: Script Pitch 2016 | interfilm

    Das interforum, Rahmenprogramm für Fachbesucher des 32. Internationalen Kurzfilmfestivals interfilm Berlin, veranstaltet zum vierten Mal den Drehbuchwettbewerb Script Pitch.
    Ab sofort können Drehbuchautor*innen und interessierte Filmemacher*innen sich beim Script Pitch 2016 und deutsche Bewerber*innen sich gleichzeitig bei Euro Connection 2017 bewerben, um mit ihrem Projekt zum interfilm...

    Mehr erfahren

    Das interforum, Rahmenprogramm für Fachbesucher des 32. Internationalen Kurzfilmfestivals interfilm Berlin, veranstaltet zum vierten Mal den Drehbuchwettbewerb Script Pitch.
    Ab sofort können Drehbuchautor*innen und interessierte Filmemacher*innen sich beim Script Pitch 2016 und deutsche Bewerber*innen sich gleichzeitig bei Euro Connection 2017 bewerben, um mit ihrem Projekt zum interfilm Festival nach Berlin zu kommen. 

    Einsendeschluss ist der 1. September 2016
    Das Formular zur Skriptbewerbung ist hier online 

    Mehr zum International Script Pitch auf der interfilm-Website hier

    In Zusammenarbeit mit der AG Kurzfilm gibt es in diesem Jahr für deutsche Projekte erstmalig die Möglichkeit, sich durch die Einreichung beim Script Pitch 2016 automatisch für die Nominierung für Euro Connection 2017 zu bewerben, um ihr Kurzfilmprojekt auf dem Pitch des weltweit größten Kurzfilmmarkts beim Internationalen Kurzfilmfestival Clermont-Ferrand vorzustellen. Mehr zu Euro Connection 2017 hier.
    Drei tolle Preise werden vergeben:
    Best Script Pitch / 1000€ gestiftet von 25p *MEDIA GROUP & Interview im WOYC Magazin, Cannes Edition 2017ESP Jury Award / Stipendium zur Teilnahme am European Short Pitch 2017daazo Award / Individuelle Beratung für internationale Festivalstrategie. 

    Außerdem: 

    • Vom 14. bis 17. November 2016 können die Finalist*innen in den Räumen des The Grand Berlin und im Grünen Salon der Volksbühne im Script Lab zusammen mit Experten ihre Drehbuchideen bearbeiten.
    • Es gibt ein Networking Breakfast
    • Es gibt eine internationale Jury bestehend aus bisher Wouter Jansen (Programmleiter des GO Short Festivals, NL) und Julian Windisch (Chef vom Dienst, Arte Creative, DE)
    • ... und interforum Drinks
    Mehr zum gesamten Programm des interfilm Forums hier
    Mehr zum interfilm Festival hier

    Kontakt:
    Nele Fritzsche
    nele.f@interfilm.de"


    Wettbewerb

    Call for Entries: VGF Stipendien 2016

    Das VGF-Bürostipendium richtet sich an unabhängige Nachwuchsproduzenten, die sich die Spiel-/Dokumentarfilmproduktion zum Ziel gemacht haben.

    Die VGF finanziert durch das Stipendium einen eingerichteten Büroraum im Bayerischen Filmzentrum für den Zeitraum von 24 Monaten und bietet somit die optimale Basis für einen erfolgreichen Start in die Filmkarriere.

    BEWERBUNGSUNTERLAGEN:

    Die Bewerbung...

    Mehr erfahren

    Das VGF-Bürostipendium richtet sich an unabhängige Nachwuchsproduzenten, die sich die Spiel-/Dokumentarfilmproduktion zum Ziel gemacht haben.

    Die VGF finanziert durch das Stipendium einen eingerichteten Büroraum im Bayerischen Filmzentrum für den Zeitraum von 24 Monaten und bietet somit die optimale Basis für einen erfolgreichen Start in die Filmkarriere.

    BEWERBUNGSUNTERLAGEN:

    Die Bewerbung sollte ein formloses Anschreiben, eine Vita und eine ausführliche Projektplanung enthalten. Die Unterlagen sind in digitaler Form per E-Mail (max. 10 MB) unter info@filmzentrum.net einzureichen. Einsendeschluss ist der 31.07.2016.

    Alle Informationen zu den Stipendien gibt es auf der Website.