close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 66 77 96 909

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis freitags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer@hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (montags) - dobrotka@hfmakademie.de
Katharina Schmidt (dienstags und mittwochs) - schmidt@hfmakademie.de

Hanna Esswein (montags und freitags) - organisation@hfmakademie.de
Klaus Schüller (donnerstags und freitags) - info@hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2010 Alle 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Monat Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • Termine

    Filmstudierende / MedienwissenschaftlerInnen als Jury für 'Cuba im Film'

    Seit vielen Jahren findet im Filmforum Höchst das Festival "Cuba im Film" statt, organisiert von einer gemischten Gruppe von Kino- und Filmleuten u.a. des Filmhaus' Frankfurt. Seit 2008 verleihen wir einen mit 500,- EUR dotierten Kurzfilmpreis an eine/n kubanische/n Nachwuchsregisseur/in. Die Filme, aus denen ein Kurzfilmproramm zusammengestellt und der/die Gewinner/in ausgewählt wird, bekommen...

    Mehr erfahren

    Seit vielen Jahren findet im Filmforum Höchst das Festival "Cuba im Film" statt, organisiert von einer gemischten Gruppe von Kino- und Filmleuten u.a. des Filmhaus' Frankfurt. Seit 2008 verleihen wir einen mit 500,- EUR dotierten Kurzfilmpreis an eine/n kubanische/n Nachwuchsregisseur/in. Die Filme, aus denen ein Kurzfilmproramm zusammengestellt und der/die Gewinner/in ausgewählt wird, bekommen wir von einem Partnerfestival des Jungen Films in Havanna.
     
    In den lezten beiden Jahren haben Filmstudierende der HfG Offenbach die Kurzfilm-Auswahl getroffen. Für 2011 besteht die Jury aus Filmstudierenden aus der Hochschule RheinMain in Wiesbaden: Anil Cakar, Claudio Como und Michael Mladek (alle 6.Semester) werden den Kurzfilm-Preisträger 2011 bestimmen.
     
    Einige Leute aus unserer Festivalgruppe sind Anfang Dezember beim Festival Internacional de Cine Latinoamericano in Havanna und werden von dort die Kurzfilme mitbringen, die dann ab Januar auf DVD zur Jurierung bereitstehen.

    Die vorjährigen Juries haben sich jeweils einmal für einen langen Abend getroffen, die Filme zusammen angeschaut und ausgewählt und den Gewinner-Film benannt (eine kurze Begründung gehört auch dazu). Mit einem kleinen Budget ist für das leibliche Wohl gesorgt!
     
    In diesem Jahr findet unser Festival vom 20. - 28. Mai statt. Das Kurzfilm - Programm und der/die Preisträger/in muss bis zum 31. 3. ermittelt sein, damit wir sie ins Programmheft aufnehmen und die Formalitäten für die Einreise unseres Gastes abwickeln können. Natürlich hoffen wir, dass alle Jurorinnen und Juroren auch zur Preisverleihung (voraussichtlich am 28. Mai) nach Frankfurt kommen, wir zahlen die Reisekosten.

    www.cubafilm.de

    LOM6 - Lernort Multimedia

    Computergrafik zwischen Realität und Illusion beim 6. „Lernort Multimedia“ an der FH Gießen-Friedberg!
     Im Mittelpunkt: „High Dynamic Range Rendering (HDRR)“, eine aktuelle Technik der Computergrafik, die es ermöglicht, fotografierte Bilder und am Rechner erzeugte 3D-Modelle realitätsgetreu zu vermischen. Teilnehmer der ersten "e.media International Summer School" an der FH präsentieren...

    Mehr erfahren

    Computergrafik zwischen Realität und Illusion beim 6. „Lernort Multimedia“ an der FH Gießen-Friedberg!

     Im Mittelpunkt: „High Dynamic Range Rendering (HDRR)“, eine aktuelle Technik der Computergrafik, die es ermöglicht, fotografierte Bilder und am Rechner erzeugte 3D-Modelle realitätsgetreu zu vermischen. Teilnehmer der ersten "e.media International Summer School" an der FH präsentieren ihre HDRR-Arbeiten.

    Außerdem: Praxisberichte aus Wirtschaft und Industrie!

    Mittwoch, 8. Dezember 2010

    Vorträge von 11.00 bis 17.00 Uhr

    im Hörsaal H.00.01 der FH in Friedberg

    (Neubau, Wilhelm-Leuschner-Straße 10)

    Eingeladen sind Studierende aller Fachbereiche, aus dem hFMA-Netzwerk und darüber hinaus und alle Interessierten!

    Die Teilnahme ist kostenlos. Keine Anmeldung nötig!

    Vielen Dank an den „Verein der Freunde und Förderer der Fachhochschule in Friedberg“, der diese Veranstaltung unterstützt.

    mehr Infos hier: www.fb-13.de

    4 kostenfreie Plätze für Studierende des hFMA-Netzwerkes für Doku-Seminar mit Thomas Frickel!



     
    ... Die Workshopplätze sind mittlerweile vergeben ...


    Dokumentarfilmproduktion von A bis Z
    die hFMA vergibt 4 Workshopplätze im Wert von je 180 € an 4 Studierende aus dem hFMA-Netzwerk (first come, first serve)

    Termin: Samstag, 11.12. um 10.00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr & Sonntag, 12.12. von 10.00 bis ca 18.00 Uhr. (Achtung, dies sind die akutellen Zeiten! Abweichend von der Filmhaus...

    Mehr erfahren

     
    ... Die Workshopplätze sind mittlerweile vergeben ...

    Dokumentarfilmproduktion von A bis Z

    die hFMA vergibt 4 Workshopplätze im Wert von je 180 € an 4 Studierende aus dem hFMA-Netzwerk (first come, first serve)


    Termin: Samstag, 11.12. um 10.00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr & Sonntag, 12.12. von 10.00 bis ca 18.00 Uhr. (Achtung, dies sind die akutellen Zeiten! Abweichend von der Filmhaus Website!)


    Ort: Filmhaus Frankfurt, Ostbahnhofstr.15 (U-Bhf Ostbahnhof) in Frankfurt a.M.

    Leitung: Thomas Frickel *

    Drehgenehmigung
    O-Ton
    Kalkulation
    Untertitelung
    Montage
    Eigenanteil
    Nicht-gewerbliche Auswertung
    Treatment
    Archivmaterial
    Referenzfilmförderung
    Festivals
    Ideenklau
    Ländereffekt
    Musikrechte
     
    Eine zugegebenermaßen etwas prosaische Möglichkeit, das Wort Dokumentarfilm zu buchstabieren. Wer sich als Autor oder Regisseur oder gar als Produzent in der immer komplizierter werdenden Welt der Film- und Fernsehproduktion zurechtfinden will, sollte mehr als eine Schreibweise beherrschen.
    Vom Abschluß der Ausfallversicherung bis zur Einlagerung des Films im Zentralarchiv macht das Seminar mit den verschiedenen Schritten der Dokumentarfilmproduktion von der Projektentwicklung über die Finanzierung bis zur Verwertung bekannt. Die Seminarteilnehmer bestimmen dabei interaktiv, welche Schwerpunkte gesetzt werden, denn natürlich läßt sich das Filmemachen nicht an einem Wochenende erlernen...



    Anmeldung für das Seminar (Stichwort: "hFMA" und Nennung der Hochschule) über info@filmhaus-frankfurt.de

     ... Die Workshopplätze sind mittlerweile vergeben ...

    * Thomas Frickel fungiert neben seiner Tätigkeit als Autor, Regisseur und Produzent als geschäftsführender Vorstand der AG Dokumentarfilm. Er arbeitet für Film, Fernsehen und Kino, wo im Jahr 2003 sein Film "Goethe Light" zu sehen war.

    Sound-Wissenschaftler Dr. Murray Schafer am 07.12.2010 beim MediaMonday

    „I have never seen a sound“
    Workshop (mit Anmeldung) & Vortrag  (öffentlich) von und mit Prof. Dr. R. Murray Schafer
    Am Dienstag 07. Dezember lädt der berühmte kanadische Komponist und Sound-Wissenschaftler Prof. Dr. Murray Schafer zum Workshop ein. Der mehrfach ausgezeichnete Klangkünstler gilt als Koryphäe auf dem Gebiet der Soundforschung und –praxis und hat den für...

    Mehr erfahren

    „I have never seen a sound“

    Workshop (mit Anmeldung) & Vortrag  (öffentlich) von und mit Prof. Dr. R. Murray Schafer

    Am Dienstag 07. Dezember lädt der berühmte kanadische Komponist und Sound-Wissenschaftler Prof. Dr. Murray Schafer zum Workshop ein. Der mehrfach ausgezeichnete Klangkünstler gilt als Koryphäe auf dem Gebiet der Soundforschung und –praxis und hat den für seine Disziplin zentralen Begriff „Soundscape“ geprägt.

    Produktives Ziel ist eine akustische Präsentation, die abschließend einem Publikum vorgestellt wird. 

    Eine Anmeldung zum Workshop per E-Mail ist erforderlich. Weitere Informationen auf der website.

    Eintritt frei!

    Datum: Dienstag 07.12.2010
    Veranstaltungsort: Hochschule Darmstadt / Mediencampus Dieburg
    Workshop (mit Anmeldung) 14.15 Uhr, Raum 17/22
    Abschlusspräsentation (öffentlich) 17.45 Uhr, Raum 17/22

    vorglühen, aufglühen, verglühen!

    Im Rahmen des Fulldome-Workshops NARRATIVE IMMERSION ist Ralph Heinsohn in der Hochschule für Gestaltung Offenbach mit einem öffentlichen Vortrag zu Gast:

    »vorglühen, aufglühen, verglühen!«
    Ein Erfahrungsbericht über die Höhen und Tiefen einer Agenturgründung aus dem Studium heraus. Wenn 4 sich zusammentun und nach 5 erfolgreichen Jahren in 3 neue Richtungen gehen...

    Vortrag von...

    Mehr erfahren

    Im Rahmen des Fulldome-Workshops NARRATIVE IMMERSION ist Ralph Heinsohn in der Hochschule für Gestaltung Offenbach mit einem öffentlichen Vortrag zu Gast:

    »vorglühen, aufglühen, verglühen!«
    Ein Erfahrungsbericht über die Höhen und Tiefen einer Agenturgründung aus dem Studium heraus. Wenn 4 sich zusammentun und nach 5 erfolgreichen Jahren in 3 neue Richtungen gehen...

    Vortrag von Ralph Heinsohn tiltdesignstudio
    9. Dezember 2010 . 18 Uhr . Raum 101 HFG-Offenbach   

    Für alle angemeldeten Fulldome-Workshop-Teilnehmer:
    Donnerstag und Freitag 9./10.12 coacht Ralph Heinsohn exklusiv die Teilnehmer des Fulldome-Workshops 2010/ 2011. Die Workshop-Plätze sind vergeben. Heinsohn ist Pionier der Domefilmkunst, sein Abschlussfilm 'Alien Action' setzt noch immer Standards ...

    Praktikum Art Direction - fu communication

    Gesucht wird kreativer und engagierter Support

    Praktikum (3 - 6 Monate) mit entsprechender Vergütung
    TÄTIGKEITEN
    Unterstützung der Art Direction (Gestaltung Werbemittel, Planung Fotoproduktionen, Aufbereitung Briefings über das Erstellen von Kundenpräsentationen und Styleguides)
    VORAUSSETZUNGEN
    • Gute Kenntnisse in Photoshop, InDesign und MS-Office
    • Begeisterung für Neue Medien, Mode,...

    Mehr erfahren

    Gesucht wird kreativer und engagierter Support

    Praktikum (3 - 6 Monate) mit entsprechender Vergütung

    TÄTIGKEITEN
    Unterstützung der Art Direction (Gestaltung Werbemittel, Planung Fotoproduktionen, Aufbereitung Briefings über das Erstellen von Kundenpräsentationen und Styleguides)

    VORAUSSETZUNGEN
    • Gute Kenntnisse in Photoshop, InDesign und MS-Office
    • Begeisterung für Neue Medien, Mode, Lifestyle und Fotografie
    • Vorzugsweise erste, praktische Erfahrungen oder vergleichbare Praktika
    • Vorzugsweise Studenten ab 4. Semester Kommunikations- und Grafik-Design
    • Organisationstalent, Belastbarkeit, Flexibilität und Spaß an Teamarbeit

    LEISTUNGEN
    • Praktikum in einem jungen, dynamischen Unternehmen auf Wachstumskurs
    • Möglichkeit, interessante Aufgaben selbstständig & eigenverantwortlich umzusetzen
    • Ein modernes Arbeitsumfeld mit zukunftsweisenden Technologien
    • Spannende Perspektiven und die Chance, einen neuen Job selbst
    gestalten zu können

    Bewerbung als PDF-Format mit Lebenslauf und Arbeitsproben an: www.fu-com.de

    Seminartermine bei Prof. Dr. Marc Ries

    PHILOSOPHIE UND KINO. UND DIE FILME VON MARA MATTUSCKA

    Ort:
    Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft
    J.W.Goethe-Universität Frankfurt a. M.
    Grüneburgplatz 1
    60323 Frankfurt /M.


    Termine:
    Vorbesprechung: 27.10., 14-16 Uhr, Raum 7.312
    Block 1: 10.12., 14-20 Uhr und. 11.12., 10-18 Uhr, Raum 7.312
    Block 2: 28.1. und 29.1., jeweils 10-18 Uhr, Raum 7.312

    SMARTPADS. PHÄNOMENOLOGIE UND...

    Mehr erfahren

    PHILOSOPHIE UND KINO. UND DIE FILME VON MARA MATTUSCKA

    Ort:
    Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft
    J.W.Goethe-Universität Frankfurt a. M.
    Grüneburgplatz 1
    60323 Frankfurt /M.


    Termine:
    Vorbesprechung: 27.10., 14-16 Uhr, Raum 7.312
    Block 1: 10.12., 14-20 Uhr und. 11.12., 10-18 Uhr, Raum 7.312
    Block 2: 28.1. und 29.1., jeweils 10-18 Uhr, Raum 7.312

    SMARTPADS. PHÄNOMENOLOGIE UND PAD´OMANIE

    Erster Termin: Dienstag 9.11, 10-13 Uhr, Raum 305

    Seminar bei Prof. Dr. Marc Ries

    601 Konvergenzprojekt Seminar Ries
    Philosophie und Kino. Und die Filme von Mara Mattuscka

    Ort:
    Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft
    J.W.Goethe-Universität Frankfurt a. M.
    Grüneburgplatz 1
    60323 Frankfurt /M.

    Termine:
    Vorbesprechung: 27.10., 14-16 Uhr, Raum 7.312
    Block 1: 10.12., 14-20 Uhr und. 11.12., 10-18 Uhr, Raum 7.312
    Block 2: 28.1. und 29.1., jeweils 10-18 Uhr,...

    Mehr erfahren

    601 Konvergenzprojekt Seminar Ries
    Philosophie und Kino. Und die Filme von Mara Mattuscka


    Ort:
    Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft
    J.W.Goethe-Universität Frankfurt a. M.
    Grüneburgplatz 1
    60323 Frankfurt /M.

    Termine:
    Vorbesprechung: 27.10., 14-16 Uhr, Raum 7.312
    Block 1: 10.12., 14-20 Uhr und. 11.12., 10-18 Uhr, Raum 7.312
    Block 2: 28.1. und 29.1., jeweils 10-18 Uhr, Raum 7.312

    601 Konvergenzprojekt Seminar Ries
    SMARTPADS. PHÄNOMENOLOGIE UND PAD´OMANIE


    Erster Termin:
    Dienstag 9.11., 10-13 Uhr, Raum 305

    Die Kunst des Pitchings II - an der HfG Offenbach

    Professionelle Projektpräsentation für Film- und Medienschaffende!

    Dreitägiger Workshop für filmschaffende Studierende der HfG Offenbach, der Hochschule Darmstadt, Hochschule RheinMain und der Kunsthochschule Kassel.
    Wochenendtraining von Freitag, 19. bis einschl. Sonntag, 21. November in der HfG Offenbach im Bereich Film/Video, Prof. Rotraut Pape.
    Beginn Freitag, 19.11. 11:30 - 13:00 Uhr mit...

    Mehr erfahren

    Professionelle Projektpräsentation für Film- und Medienschaffende!

    Dreitägiger Workshop für filmschaffende Studierende der HfG Offenbach, der Hochschule Darmstadt, Hochschule RheinMain und der Kunsthochschule Kassel.

    Wochenendtraining von Freitag, 19. bis einschl. Sonntag, 21. November in der HfG Offenbach im Bereich Film/Video, Prof. Rotraut Pape.

    Beginn Freitag, 19.11. 11:30 - 13:00 Uhr mit einem öffentlichen Vortrag in der Hochschule für Gestaltung Offenbach - Raum 101 (S Bahn: Marktplatz)

    Alle am Thema Interessierten sind herzlich willkommen!

    Direkt im Anschluß beginnt um 14:00 Uhr der Workshop für die 13 Teilnehmer/innen, die anhand ihrer Projektentwürfe ausgewählt wurden. Geübt wird am konkreten Projekt, d.h. jeder Teilnehmer bringt ein konkretes Filmvorhaben mit. Eine kontinuierliche Anwesenheit der Teilnehmer ist Bedingung. Das Training am Samstag u. Sonntag findet von 10:00 -18:00 Uhr ebenfalls in der HfG Offenbach statt.

    Downloads

    Gesucht: Filme & Macher zum Thema 'Angst/Horror' für Arte-Produktion

    Das arte Wissensmagazin x:enius bereitet zurzeit eine Sendung zum Thema "Angst" vor. Ein Filmbeitrag soll "Angst in Literatur und Film" zum Inhalt haben.

    Warum wollen Filmemacher beim Zuschauer Angstgefühle erzeugen, wie machen sie das, welche Umsetzungsmöglichkeiten haben sie? Natürlich fallen da spontan Klassiker wie Alfred Hitchcock ein. Aber es soll auch der Bogen zu einem nicht bekannten...

    Mehr erfahren

    Das arte Wissensmagazin x:enius bereitet zurzeit eine Sendung zum Thema "Angst" vor. Ein Filmbeitrag soll "Angst in Literatur und Film" zum Inhalt haben.

    Warum wollen Filmemacher beim Zuschauer Angstgefühle erzeugen, wie machen sie das, welche Umsetzungsmöglichkeiten haben sie? Natürlich fallen da spontan Klassiker wie Alfred Hitchcock ein. Aber es soll auch der Bogen zu einem nicht bekannten zeitgenössischen Filmemacher, bzw. seiner Ausbildung geschlagen werden.
     
    Welche/r (ehemalige) Filmstudierende hat sich bereits mit dem Horror-, bzw. Psycho-Genre näher beschäftigt und will an diesem Projekt mitwirken?

    Es sollen einige Ausschnitte aus Filmen gezeigt werden (die Filme können sowohl Real- wie Animationsfilm sein) und anhand dieser Umsetzung das Angstgefühl dokumentieren. Außerdem sollte sich der/die Filmemacher/in auch vor der Kamera reflektiert äußern können. Auch die FH Mainz, Studiengang Kommunikationsdesign ist an dieser Produktion beteiligt.

    Ein eventuelles Honorar für die Mitwirkung müsste bei der Produktionsfirma selbst ausgehandelt werden  - es ist bisher kein Budget eingeplant.
     
    Interessensbekundungen (mit Kontaktdaten) bitte umgehend an office@hfmakademie.de. Wir leiten es dann weiter.